Messi und Iniesta zurück zu Barça? Laporta: „Ich schließe das nicht aus“

StartNewsMessi und Iniesta zurück zu Barça? Laporta: "Ich schließe das nicht aus"
- Anzeige -
- Anzeige -

Holt der FC Barcelona nach Xavi und Dani Alves weitere Helden der Vergangenheit zurück? Präsident Joan Laporta wurde mit einer möglichen Rückkehr von Lionel Messi und Andrés Iniesta konfrontiert und möchte selbst bei ihnen nichts ausschließen.

Barcelona: Messi und Iniesta nach Xavi und Dani Alves?

Erst Xavi, wenig später Dani Alves: Bei der Gestaltung der Gegenwart und Zukunft des FC Barcelona spielen plötzlich zwei Ikonen der jungen Vergangenheit des Klubs wieder eine Rolle. Das einstige katalanische Mittelfeld-Genie hat die Blaugrana als Trainer übernommen, dem Brasilianer verhalf er daraufhin zu dessen zweitem Engagement als aktiver Profi im Camp Nou.

Eine nicht ganz unberechtigte Frage, die sich angesichts dieses Doppel-Comebacks stellt: Kehren bald weitere Helden des Barcelonismo zurück? Genauer: Könnten beispielsweise Lionel Messi (34) und Andres Iniesta (37) wieder ein Thema beim FC Barcelona werden?

Im Rahmen der Präsentation von Dani Alves wurde Präsident Joan Laporta am Mittwoch mit möglichen Rückholaktionen von dem erst im August gen Paris Saint-Germain abgewanderten Messi und Iniesta, der sich 2018 Richtung Japan zu Vissel Kobe verabschiedet hatte, konfrontiert. Und der 59-Jährige hält diese Gedankenspiele offenbar nicht für komplett abwegig.

Barça-Sportchef Alemany über Wintertransfers: “Stand heute nicht möglich”

Barça-Boss Laporta: „Im Leben weiß man nie“

„Ich schließe das nicht aus. Es ist bei Dani passiert, der gesagt hat, dass das Alter nur eine Zahl ist. Zudem hat er finanziell wichtige Abstriche gemacht. Es sind zwei spektakuläre Spieler, sowohl Leo als auch Andrés. Ich kann die Zukunft nicht vorhersagen, sie spielen noch. Im Moment haben sie laufende Verträge bei anderen Klubs. Im Leben weiß man nie“, so Laporta.

Messi zurück nach Barcelona? Alves wäre begeistert

Alves jedenfalls würde gerade eine Wiedervereinigung mit Messi begrüßen. „Wenn man mir ein paar Stunden gibt, mache ich mich auf die Suche nach ihm. Er ist der Größte, den ich gesehen habe und den ich als Mitspieler hatte. Die Großen vermisst man immer. Es wäre unglaublich, ihn hier wieder sehen zu können. Ich würde alle Ex-Barça-Spieler dazu animieren, hierher zurückzukehren“, meinte der 38-Jährige, der sagte, durch seine Rückkehr zu Barça sei „ein Traum“ in Erfüllung gegangen.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist

1 Kommentar

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE