Pep Guardiola über Barças Trainersituation: „Keinen Zweifel, dass Xavi bereit ist“

StartNewsPep Guardiola über Barças Trainersituation: "Keinen Zweifel, dass Xavi bereit ist"
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach der Entlassung von Ronald Koeman ist Xavi der heißeste Kandidat auf den Trainerposten beim FC Barcelona. Barças Trainer-Legende Pep Guardiola hat keinen Zweifel, dass Xavi bereit für den Job wäre.

Das Trainer-Beben beim FC Barcelona wird auch in anderen Ländern wahrgenommen, und so wurde selbstverständlich auch Barças Coaching-Legende Pep Guardiola bei einer Pressekonferenz auf die derzeitige Situation bei den Katalanen angesprochen.

Pep über Koeman-Entlassung: „Niemand kann ohne Ergebnisse überleben“

„Ich weiß nicht, was passieren wird, ich weiß nur, dass im Moment Sergi [Barjuan] der Trainer ist, der auch ein guter Freund von mir ist, und ich wünsche ihm alles Gute“, sagte Guardiola.

Sergi Barjuan trainiert eigentlich seit diesem Sommer Barça B, übernimmt aber nun interimsweise die erste Mannschaft, nachdem Ronald Koeman von seinen Pflichten entbunden wurde.

FC Barcelona bestätigt Barça-B-Coach Sergi Barjuan als Interimstrainer

„Koeman und ich wissen, dass wir von Ergebnissen abhängig sind und von ihnen leben. Niemand kann ohne Ergebnisse überleben, niemand, weder Koeman noch Pep“, so Guardiola, „es spielt keine Rolle, wie die Spielideen aussehen.“

Guardiola gewann 1992 zusammen mit Koeman Barcelonas ersten Titel in der Königsklasse und ist bis heute eng mit ihm befreundet, die beiden treffen sich immer mal zum Golf. „Ich wünsche ihm alles Gute, wir werden uns bald wiedersehen. Ich bin sicher, dass er für die jungen Spieler in der Jugendakademie Gutes geleistet hat. Aber es spielt letztlich keine Rolle, was wir [Trainer] tun – wir alle sind immer abhängig von den Ergebnissen.“

Pep: „Xavi hat mehr Erfahrung als ich hatte“

Heißester Kandidat auf Koemans Nachfolge ist Xavi, den Guardiola damals selbst noch bei Barcelona trainiert hat. „Xavi ist sehr gut und ich wünsche ihm alles Gute, wenn er der nächste Trainer von Barça werden sollte. Ich hoffe, dass die Mannschaft allmählich wieder dorthin zurückkehren kann, wo sie war.“

Koeman-Nachfolge: Xavi als Topfavorit – Anstellung “beschlossene Sache”

Bedenken, dass der Schritt von Al-Sadd, Xavis derzeitigem Verein, zu Barcelona zu groß sein könnte, hat Pep hingegen nicht. „Ich habe keinen Zweifel daran, dass Xavi bereit ist, die Aufgabe zu übernehmen. Er kennt den Fußball, er kennt das Umfeld des Vereins, was bei Barça sehr wichtig ist, er kennt das Spiel und er hat Leidenschaft. Er hat bereits mehr Erfahrung als ich bei meinem Amtsantritt in Barcelona hatte. Aber der Erfolg hängt immer vom Engagement und der Qualität der Spieler ab. Unser Einfluss auf das Spiel ist viel geringer als die Leute denken, fast alles hängt von der Qualität der Spieler ab.“

Bastian Quednau
Redakteur und Autor bei Barçawelt sowie bei Film-Rezensionen.de
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE