PK | Xavi nach Clásico-Pleite „traurig und stolz“, aber auch kritisch: „Es fehlt uns an Geduld“

StartNewsPK | Xavi nach Clásico-Pleite "traurig und stolz", aber auch kritisch: "Es...
- Anzeige -
- Anzeige -

„Wenn wir eine Münze werfen und Barça kommt weiter, kann auch niemand was sagen.“ Xavi war mit der Leistung des FC Barcelona beim 2:3 nach Verlängerung im spanischen Supercup gegen Real Madrid zufrieden, bemängelte aber auch einige Punkte. So schätzte der Barça-Coach die Supercopa-Partie auf der Pressekonferenz ein.

Xavi auf der Pressekonferenz nach dem Clásico in der Supercopa…

…über das Spiel: „Wir hatten mehrmals Chancen auf das 3:3. Sie aber auch auf das 4:2. Es ist eine Enttäuschung, es ist ärgerlich. Wir können stolz auf das Spiel sein, das wir gespielt habe. Wir haben viele Phasen dominiert, wir mussten auch mit komplexen Situationen umgehen. Wegen unserer Fehler, Gegenangriffe nicht zu unterbinden – was wir eigentlich besprochen hatten. Sie haben unsere Fehler ausgenutzt. Es fehlt uns an Geduld und Verantwortungsbewusstsein.“

„Wir fahren mit einer Portion Stolz nach Hause, aber natürlich auch traurig über das Ergebnis. Wir sind sehr traurig über die Niederlage, aber auch stolz auf die Art und Weise, wie wir gespielt haben und wie wir unseren Gegner dominiert haben. Es sind zwar erst zwei Monate vergangen, aber wir sind auf dem richtigen Weg. Wir brauchen diesen Wendepunkt, um nach oben zu kommen.“

Trotz großer Moral: Barça verliert Supercup-Clásico gegen Real Madrid in der Verlängerung

…über die Mehrzahl an Spielern, die ihm nun zur Verfügung stehen: „Ich kann mich über die Spieler nicht beklagen, denn sie sind sehr engagiert. Sie wollen alle spielen, einige von ihnen sind sehr jung, und wir müssen sie bremsen. Aber es ist an der Zeit, dass wir Ergebnisse erzielen. Wir haben Leute zurückbekommen, und jetzt ist es schwieriger, eine Aufstellung zu finden. Ferran, Ansu, der einen Unterschied gemacht hat, Pedri. Sie haben gute Eindrücke hinterlassen und werden einen Unterschied machen.“

…darüber, ob man von der Leistung her an Real Madrid dran sei: „Wenn wir von heute sprechen, sind wir nah dran. In der Liga liegen wir 17 Punkte zurück. Heute haben wir dagegengehalten. Wenn wir eine Münze werfen und Barça kommt weiter, kann auch niemand was sagen. Barça hat es auch verdient, ins Finale einzuziehen. Wir sind auf dem richtigen Weg.“

…über die Empfindungen nach der Partie: „Madrid hat auch das Gefühl, dass wir einen Schritt vorm Einzug ins Finale standen. Wir haben das Gefühl der Wut, der Ohnmacht. Morgen werden wir das Ganze wesentlich besser sehen. Wenn wir verlieren müssen, dann eben so.“

…über Luuk de Jong, der erneut getroffen hat: „Er ist Teil der Mannschaft. Wir sind Barça. Niemand spielt wegen seines Namens. Wie könnte ich Luuk aus dem Team nehmen? Er schießt Tore, er ist gut. Wenn er weiterhin gute Leistungen erbringt, wird er weiter spielen.“

Voting | Wer war im Supercopa-Clásico Barças bester Spieler?

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt

3 Kommentare

  1. Die unehrliche Unverschämtheit der widerlichen Blanco Fans auf RealTotal ist einfach zum kotzen!

    Da macht Barça ein starkes Spiel, obwohl viele Spieler erst von der Verletzung zurückgekehrt waren und seit Monaten kein Spiel gemacht hatten, dann sind das noch zum Teil Teenies, die kaum 20 sind, die sich hier absoluten Weltklasse Veteranen wie Kroos, Modric und Casemiro entgegengestellt haben und ihnen ziemlich Paroli geboten haben. Statt das anzuerkennen, lag es wieder mal nicht an Barça, sondern an Real. „Wir liessen sie halt machen“. Wann in einem Clasico lässt Barça Real nicht machen??? Das ist ein Ballbesitzorienterter Verein, und die Blancos sind stark im Kontern, also lassen Sie uns in nahezu jedem Clasico das Spiel machen?? Gerade wenn Sie in Führung liegen! Ich weiß nicht warum eine Sache ständig kritisiert wird, die seit Jahren bekannt ist. Dann war ein anderer Grund, dass die Real Spieler keine Puste mehr hatten..wenn Carlo nicht rotiert, ist das nicht Barças Problem! Dann diese Stichelei, dass Barças erster Treffer nur Glück sei…und ihr erster Treffer? Kann Benzema diesen genialen Pass auf Vini spielen, wenn dieser Busquets nicht diesen bescheuerten Fehler begeht? Kann Vini einen so tollen Lauf starten und genial abschiessen, wenn Busquets dieser Fehler nicht passiert? Ich denke nicht!

    Barça macht eine harte Zeit durch, sie erleben einen neuen Tiefpunkt nach der Anderen, sind ins Mittelmass gesunken und voll im Umbruch mit Spielern die zwar Talent haben, aber keine Erfahrung und noch nicht Weltklasse sind. Das wir da etwas andere Massstäbe haben als Sie, die immer noch zu den absolut besten gehören, ist doch klar? Deswegen nicht verwunderlich, dass wir uns trotz der Niederlage an unserer Leistung freuen, auch wenn es gezeigt, wie tief wir gesunken sind. Aber selbst das will man uns hier irgendwie wegnehmen und nicht gönnen.

    Die Wahrheit ist, Barça hat es diesem schmutzigen spanischen Verein gezeigt. Die meisten sind nur frustriert, weil ausgerechnet Sie, Real Madrid, uns sozusagen als Aufbaugegner gedient haben, wodurch wir durch ein starkes Spiel diesen Schwung jetzt mitnehmen wollen und und stolz auf die Schulter klopfen. Ich denke auch, dass die meisten sich absolut sicher waren, dass Real hier mit einer gemütlichen Leistung durch spazieren würden, vielleicht sogar einen Kantersieg mitnehmen. So kam es nicht.

    In Anbetracht dessen werde ich mir wohl für eine gewisse Zeit eine Pause gönnen und nicht mehr so oft auf Realtotal mitlesen, da diese Heuchlerei dort nur schwer zu ertragen ist.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE