Stimmen | “Sehr gut mitgehalten”: Barça nach Clásico-Pleite “stolz” auf sich selbst

StartInterviewStimmen | "Sehr gut mitgehalten": Barça nach Clásico-Pleite "stolz" auf sich selbst
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona muss sich Real Madrid geschlagen geben. Im ersten Halbfinale der Supercopa de España 2022 gehen die Königlichen nach einem spannenden Schlagabtausch samt Verlängerung mit einem 3:2 als Sieger vom Platz. Die Stimmen aus beiden Lagern.

Piqué: “Wenn wir so spielen, gewinnen wir Spiele”

Gerard Piqué: “Es war ein sehr unterhaltsames Spiel für die Zuschauer. Wir sind näher dran, haben sehr gut mitgehalten, aber nicht gewonnen, damit nicht das Ergebnis erzielt, das wir uns erhofft hatten. Gegen Real Madrid zu verlieren, tut immer weh. Sie haben das Spiel nur mit Kontern gewonnen. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Wenn wir so spielen, werden wir anfangen, Spiele zu gewinnen. Nun fehlt dieser endgültige Schritt, um den Turnaround zu schaffen.”

Ronald Araújo: “Niederlagen tun immer weh, aber heute bin ich stolz auf die Mannschaft und stolz auf unsere Leistung. Es war ein Top-Spiel von uns. Wir wollten die Protagonisten sein, hatten den Ball, waren besser. Es war ein gutes Spiel von uns. Aber es stimmt, müssen auch Dinge korrigieren. Wir hatten auch darüber gesprochen: Real Madrid wird gut stehen, abwarten und dann schnell umschalten, darauf müssen wir aufpassen, wir dürfen keine Bälle verlieren. Aber wie gesagt: Ich bin stolz auf das Team. Man sieht, welch großartige Arbeit geleistet wird. Die Mannschaft ist geeint, wir wachsen weiter, können gegen jede Mannschaft dagegenhalten. Es ist ein Jammer, dass wir nicht ins Finale einziehen konnten, was das Ziel war.”

Pedri: “Die Mannschaft macht viel Hoffnung”

Pedri: “Es ist eine Niederlage, die schwer zu verdauen ist. Wenn du die Chancen nicht nutzt, gewinnst du nicht. Es ist schade, aber die Mannschaft macht viel Hoffnung. Die Fans müssen stolz auf uns sein. Wir müssen aus dieser Niederlage lernen. Wir sind bei Barça und wollen alle Partien gewinnen. Das erfordert der Klub.”

Trotz großer Moral: Barça verliert Supercup-Clásico gegen Real Madrid in der Verlängerung

Ancelotti: Barcelona dominant? “Nicht einverstanden”

Carlo Ancelotti: “Es war ein sehr unterhaltsames Spiel. Auch, weil Barcelona ein gutes Spiel gemacht hat. Ich denke, wir haben hier ein gutes Bild des spanischen Fußballs abgegeben. Dass Barcelona das Spiel dominiert hat? Da bin ich nicht einverstanden. Das Spiel war sehr ausgeglichen. Ich glaube, wir hätten es verdient gehabt, die erste Hälfte für uns zu entscheiden. Da haben wir uns das Gegentor durch Pech gefangen. Die zweite Halbzeit war ausgeglichener. Aber dominieren? Ich finde, dass weder Real noch Barcelona den Gegenüber dominiert hat.”

Karim Benzema: “Ich weiß nicht, ob es der schönste Clásico war, aber wir haben ihn mit großer Spannung erlebt. Das Spiel war wichtig und sehr schwierig. Barcelona hält den Ball sehr gut in seinen Reihen, aber ich denke, es war gut von uns. Wir haben uns den Sieg verdient.

PK | Xavi nach Clásico-Pleite “traurig und stolz”, aber auch kritisch: “Es fehlt uns an Geduld”

Casemiro: “Das war ein wichtiges Spiel, ein typischer Clásico, in dem beide gut spielen. Wir sind das sehr seriös angegangen, haben viel gearbeitet. Das war der Schlüssel – die Arbeit von allen. Das nehmen wir mit, die Arbeit von allen. Defensiv haben alle mitgeholfen, alle wollten den Ball. Man muss den Jungs gratulieren, die rein gekommen sind, sie haben sehr geholfen. Fede [Valverde] hat sich den Ruhm des Tores geschnappt. Das ist der Spirit, um Titel zu holen.”

Federico Valverde: “Wir müssen die zahlreichen Möglichkeiten, die wir haben, besser verwerten. Wir hätten den Sack vorher zumachen müssen. Wir haben Barcelona genau so erwartet. Sie haben bewiesen, dass sie große Lust hatten, dieses Spiel zu gewinnen.”

Alle Real-Madrid-Stimmen zum Clásico gibt’s ausführlich bei REAL TOTAL.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -

29 Kommentare

  1. Hallo an Alle!
    Bin vor einigen Monaten auf barcawelt gestoßen und fleißig am Artikel/Kommentare lesen und möchte mich nun gerne auch einbringen.
    Zur aktuellen Lage: Aus meiner Sicht steckt wahnsinniges Potenzial in der Mannschaft und wie so oft in der Vergangenheit wird es La Masia und einzelne gezielte Top-Transfers sein die uns aus der Schieflage heraus und wieder auf die Erfolgsstraße bringen. Ich freue mich jedenfalls total auf die nächsten Jahre mit Gavi, Torres, Pedri, Fati & Co. Die Jungs müssen jetzt zusammenwachsen – aber schon der Weg zurück zu europäischen Spitze wird uns sicher Spaß machen. :)

  2. Acule ich wollte dich auch nicht angreifen aber man sollte immer aufpassen was man sagt. Du bist nicht der einzige der immer gegen die “negativen” User schießt. Gibt noch ein paar andere die uns gleich als gestört abstempeln wollen. Leute, es ist unsere Meinung, so einfach ist das. Wenn ihr alles positiv sehen wollt dann tut das aber heult hinterher nicht rum ok? Wir sagen auch nicht dass alles schlecht ist. Zum Beispiel meinte ich gestern dass Barca positiv überrascht hat, aber Viva Barca hat eben recht dass hier keine Objektivität herrscht. Ich habe mir seine Fakten genauer unter die Lupe genommen und sieh her, es stimmt dass Barca unter Koeman in den letzten Clasico ebenfalls nicht unterlegen war, aber dafür wurde der Holländer noch scharf kritisiert. Bei Xavi macht man daraus einen CL Sieg. Barca war nicht schlecht, man muss aber nicht tun als hätten sie Real keine Chance gelassen. Man kann stolz auf die Mannschaft sein, aber etwas weniger Euphorie wäre angebracht. Wenn ich eine konstante Steigung sehe dann bin ich der erste der das anspricht, aber die sehe ich nicht. Würde mich auch überhaupt nicht wundern wenn Barca in kürze gegen Bilbao rausfliegt, aber dann sind die Ausreden wieder vorprogrammiert. Dann heißt es die Mannschaft ist noch nicht so weit weil Xavi neu ist und zeit braucht. Aber gegen Real hieß es man ist ein paar Schritte nach vorn gekommen und die Mannschaft kann schon mit den Großen mithalten. Hier wird viel zu viel schöngeredet und die Meinungen geändert. Ich sag euch, Barca ist noch kaum weiter als unter Koeman. Real wurde gegen uns genauso viel gefordert wie unter von Koemans Barca. Und ganz ehrlich egal wie sehr Barca überraschte, spielt Real ihre gefährliche Angriffe zu ende dann gibt es gar keine ausgeglichene Partie mehr denn dann steht es hochverdient 0:2. Das gestrige Spiel erinnerte mich sehr stark an die Partie zwischen Spanien und Frankreich. Die Spanier hatten mehr Spielkontrolle, jedoch erzeugten sie nur wenig Gefahr. Wenn die Spanier angriffen, hatte man nur das Gefühl dass die Franzosen in Bedrängnis gerieten. Bei den Franzosen wiederum wurde es immer brenzlig sobald sie in Richtung Strafraum stürmten. Nach dem 0:1 drehten die Franzosen richtig auf und ließen die Spanier auch keine Chance. Ich bin mir also sicher wenn Barca führt dann zeigt Real ihre wahre Qualität. Immer wenn Real wollte dann wurde es gefährlich. Da muss man ehrlich sein, Barca war niemals so häufig gefährlich. Aber gut, freut euch ruhig über eine 2:3 Niederlage, manche brauchen ihren Strohhalm. Aber ihr werdet euch wundern denn ich sage euch dass Bilbao ziemlich gute Chancen haben wird um Barca zu dominieren. Und das sagt euch jemand der Barcas Abwärtsspirale schon unter Enrique und Valverde erkannte, da haben die meisten Fans hier noch feucht von der nächsten CL geträumt. Wem meine negativen Beiträge nicht gefällt der soll sie überfliegen. In der eigenen Traumblase ist es ja am gemütlichsten.

  3. Man merkt richtig dass hier heftig mit zweierlei Maß gemessen wird. Als Barca vor Monaten mit 1:2 gegen Real verlor, war Barca da nicht auch die spielerisch bessere Mannschaft? Wer sprach aber da von nem Aufwärtstrend? Und falls es jemand vergessen hat, Dembele fehlte und Dest musste den RF geben. Und bei Xavi wird eine 2:3 Niederlage gefeiert. Ich sag ja, man will hier etwas sehen was es entweder gar nicht gibt oder schon unter Koeman gab. Kann diesen Hype wirklich nicht nachvollziehen. Hier waren viele auch voller Feuer und Flamme als Barca die bessere Mannschaft gegen Sevilla war, aber dann strauchelten sie gewaltig gegen Mallorca und Granada und mit etwas Pech holt man in beiden Spielen 1 Punkt. Jetzt wird eine 2:3 Niederlage gegen Real gefeiert weil Barca, nur damit man in den nächsten Spielen wieder total unter seinen Möglichkeiten spielen wird. Ich sag es ja immer wieder, Erwartungen herunterschrauben und nicht nach einer soliden Partie gleich an die Decke gehen. Das war schon unter Setien und Koeman während seiner Anfangszeit ein Problem bei vielen hier. Irgendwann haben es dann die letzten erkannt. Xavi überzeugt noch lange nicht. Und ich würde auch nicht behaupten dass Barca mit Real mithalten konnte. Mehr Schüsse vorzuweisen sind okay, aber im Endeffekt bleibt eine Niederlage eben nur eine Niederlage. Man hat die letzten 5 Partien gegen Real verloren, von mithalten kann hier also nicht die Rede sein. Wisst ihr was 5 Niederlagen in Folge sind? So oft hat Barca unter Pep gegen Real gewonnen. Gewinnt Real im nächsten Clasico dann haben sie Peps Clasico Rekord einfach gebrochen und das obwohl Real selbst zwischen 2019 bis 2021 richtig schwach waren. Unter Valverde waren wir 7 Spiele in Folge unterschlagen gegen Real, jetzt ist real wiederum seit 6 Spielen gegen uns ungeschlagen und ein Ende dieser Serie ist bislang nicht in Sicht. Kann mir vorstellen dass sie auch diesen Rekord einstellen werden. Barca ist einfach nicht dafür bekannt zu überraschen. Sie gewinnen meistens nur wenn sie der Favorit sind. Es ist nicht wie bei Real, die können selbst gewinnen wenn sie Außenseiter sind, bei Barca ist das nicht so, denn sie sind keine gefürchtete Mannschaft wenn sie mal nicht in Form sind und das ist traurig und hierbei kann man nur das überholte System beschuldigen. Kämpferische Werte und Mentalität zählen ja nicht, man achtet lieber auf ein sauberes Passspiel. Und das geilste ist viele, ua auch die Tiki Taka Fetischisten die von einer Guardiola Ära träumen reden von einem geilen Spiel, aber Barca wurde erst dann am besten als man dieses Ballbesitz Gedöns außen vor ließ. Real hatte phasenweise sogar mehr Ballbesitz. Können die Xavi Jünger sich nicht entscheiden? Jedenfalls, ich bin nicht zufrieden mit der Leistung, denn man hat ja verloren, zum 5 mal hintereinander und es ist noch nicht mal ein übermächtiges Real wo man sagen konnte dass man gegen sie ruhig 5 mal verlieren darf. Barca hat leider echt keine Ehre. Deshalb sagte ich ja auch dass Barca nichts gewinnen wird. Nicht weil Real unbesiegbar ist, sie sind ja nicht mal auf dem Level von City, Liverpool oder Bayern, sondern weil Barca eine Versagermentalität seit 2016 vorzuweisen hat. Und seit 2018 ist diese schwache Mentalität eben im Endstadium. Man weiß einfach wie Barca auftreten wird. Darum ist es besser einfach mal die Wahrheit zu akzeptieren statt künstlich alles stark zu reden. Ich kann mit sowas nichts anfangen, denn Schönrednerei überlasse ich den üblichen Fanboys hier. Daran werde ich aber nicht teilnehmen und meine knallharten Meinungen weiterhin kundtun. Am ende ist es doch immer so, dass die blinden enttäuscht werden. Die Vergangenheit hat es so oft gezeigt und das wird sich nicht ändern solange nichts verändert wird.

    • Junge alles gut. Real hat die bessere Mannschaft und im unterschied zum 1:2 waren wir gestern auf gleichem niveau.
      Aber ich lese jz schon öfters deine Beiträge und fange an mir sorgen zu machen. Du kannst dich nur mit negativen Dingen beschäftigen und siehst nur das schlechte in allem. Ich hoffe das ist in der echten Welt nicht auch so aber ich befürchte schon. Sollte es so sein und du schreibst deine Kommentare hier nicht nur weil du ein Troll bist dann empfehle ich dir schnellstens professionelle Hilfe bei einem Therapeuten aufzusuchen. Es ist nicht zu spaßen wenn man dauerhaft negative Gedanken hat also bitte junge such dir Hilfe und gib diese negativen Gefühle einem Profi preis und nicht in einem Internetforum denn es ist für alle annderen nicht schön wenn sie runtergezogen werden ok?

  4. Barca hat sich länger am Leben gehalten als ich gedacht habe, aber es war klar dass man nichts holen wird. Real steckt im Gegensatz zu Barca nicht in der Vergangenheit und sind psychologisch auf nem ganz anderen Level. Ich würde sagen dass Barca nie stark genug war um Real wirklich in Bedrängnis zu bringen. Barca war gut genug um zwischenzeitlich auszugleichen, aber mehr war nie drin. Es ist traurig dass diese junge Mannschaft von Alba, Pique, Busquets und Xavi mit Tiki Taka und der katalanischen Losermentalität runtergezogen wird. Vielleicht sollten Gavi und Araujo sich fragen ob Barca überhaupt der richtige Verein für sie ist, bevor sie noch verlängern. Barca hat lange mitgehalten, aber die Champions sind diejenigen die am ende gewinnen, so wie es im echten Leben halt ist. Versager ziehen den Schwanz ein oder tun das selbe und erwarten andere Ergebnisse. Es ist schade dass Real auf Benzema, Modric, Casemiro und Kroos zurückgreifen kann während wir von Twitter König Pique, Großmaul Alba und Schnecke Busquets geführt werden. Und nein es geht nicht um individuelle Fehler, sondern um die Teamdynamik und Hierarchie. Diese Mannschaft wäre mit moderneren Fußball und wahre Führungsspieler auf dem richtigen Weg, aber Politik spielt bekanntlich eine große Rolle bei Barca, darum ist man ja auch unten.

  5. Als Real Fan muss ich sagen, dass Barca ein sehr gutes Spiel gemacht hat. Um ehrlich zu sein, hatte ich erwartet, dass Barca heute sein bestes Spiel der Saison machen wird. Doch ich war davon überzeugt, dass Real das Spiel in 90 min gewinnen wird. Real hätte sich gar nicht beschweren dürfen, wenn Barca das Spiel gewonnen hätte.
    Letztlich haben uns Vinicius, Benzema, Valverde gerettet.
    Der Sieg fühlt sich zwar schön an, aber wirklich feiern kann man diesen nicht.

    Eure jungen Wilden sind extrem stark. Vor allem Pedri, Gavi und Fati werden Real jahrelang Probleme bereiten. Falls Haaland (und ein guter IV) zu Barca wechseln, werdet ihr in Europa (mit uns und Bayern) wieder ganz oben mitspielen.

    • Sehr schöner und sportlicher Kommentar.
      Seit langem konnte man wieder mal einen spannenden und ausgeglichenen Clasico sehen. Hoffentlich etablieren sich Real und Barca wieder zusammen an die Weltspitze, damit der spanische Fußball wieder regiert.

      PS.: Was Modric mit seinen 36 Jahren noch an Leistung bringt, einfach unfassbar. Eine Augenweide dem beim Spielen zuzuschauen.

      • Real ist jetzt da wo wir hoffentlich im laufe der nächsten saison sein werden. Sie spielen unglaublich gut und abgeklärt. Hab auch auf CL sieg Real getippt.

        Doch wenn man mit 5 halbfitten spielern so mit real mithalten kann dann würd ich gern sehen was eine eingespielte fitte Barcatruppe kann.
        Man darf aber wegen einem Spiel nicht in Jubelstimmung ausbrechen, in der Liga gegen atleti und real müssen dann Punkte her und Neapel muss geschlagen werden dann kann man sich freuen.

        • Sorry gut spielen tut real nicht. Die sind abgeklärt und abgezockt ohne Ende aber rein spielerisch ist das oft dürftig und gestern würde sogar von peinlich sprechen.

          Die haben gar keine Lust. Wenn sie mal Tempo aufnehmen sind die für uns brandgefährlich, dass hat man in jeder Aktion gesehen. Aber mit so einem Kader den real hat, spielen die nicht sonderlich gut.

          Aber real ist halt eine Mannschaft die nicht besonders wert auf spielerischen Glanz legt, für sie zählen nur Ergebnisse und Erfolge.

          Wäre für mich als Fans total langweilig und hätte wenig Reiz.

    • Es war wirklich ein gutes, spannend Spiel. El Clasico ist zurück. Meiner Meinung nach der beste seit Jahren! Die neue Ära hat begonnen und ich freue mich wahnsinnig drauf! Ich glaube Perez weiß ganz genau, dass BArca schon sehr bald wieder zurück kommt. Auf unsere Talente kann man nur neidisch sein! Wir können und werden auch wieder ganz oben dabei sein, auch wenn Dembele uns verlässt und Haaland nicht kommt.

    • Stimme dir vollkommen zu, wie schnell er das Spiel an sich gerissen hat und offensive Impulse setzte, beeindruckend. Lediglich zu ungeduldig schien er mir gestern, aber das wird sich bestimmt mit Spielpraxis ändern.
      Zu de Jong: Entweder auf die 6, oder man verkauft ihn. Er bringt uns in diesem System auf der 8 keinen Mehrwert. Es ist spürbar, dass er sich nicht wohl fühlt. So sehr ich ihn auch als Spieler liebe, mit seiner Ablöse hätte man sicherlich die finanziellen Mittel um bei Haaland All-In zu gehen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE