Araújo muss operiert werden – auch De Jong vorerst verletzt außen vor

StartNewsAraújo muss operiert werden - auch De Jong vorerst verletzt außen vor
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Araújo und Frenkie de Jong fallen beim FC Barcelona fürs Erste aus. Der Uruguayer hat eine gebrochene Hand, muss operiert werden. Den Niederländer bremst eine Muskelzerrung aus.

Araújo bricht sich zwei Mittelhandknochen

Als wären die immer noch vielen Ausfälle aufgrund von positiven Coronavirus-Testungen nicht schon genug, wird der FC Barcelona jetzt auch noch auf Ronald Araújo und Frenkie de Jong verzichten müssen. Beide verletzten sich am Mittwoch im Copa-del-Rey-Spiel gegen Linares Deportivo (2:1), wie der Verein am Donnerstagmittag mitgeteilt hat.

Araújo war bereits zur Halbzeit durch Gerard Piqué ersetzt worden. Wie sich inzwischen herausgestellt hat, laboriert der uruguayische Verteidiger an einer „Fraktur im zweiten und dritten Mittelhandknochen seiner rechten Hand“.

Am Freitag muss sich Araújo daher einer Operation unterziehen, im Anschluss an den Eingriff wird Barça eine weitere Mitteilung veröffentlichen.

FC Barcelona vorerst ohne Araújo und Frenkie de Jong

Klar dürfte aber jetzt schon sein: Der 22-Jährige steht Trainer Xavi nicht nur am Samstag in der Liga gegen den FC Granada, sondern sicherlich auch darüber hinaus im Halbfinale der Supercopa de España am 12. Januar gegen Real Madrid nicht zur Verfügung – und womöglich noch ein paar Wochen länger. Ein bitterer Ausfall angesichts seiner in dieser Saison bisher oft starken Leistungen – Araújo wurde in der neuen Episode des TIKI TAKA Podcasts sogar in die Hinrunden-Topelf La Ligas gewählt.

De Jong hat sich unterdessen gegen Linares eine Zerrung im linken Soleus-Muskel, der zur Wade gehört, zugezogen. Der Niederländer war erst zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden, musste nach 74 Minuten aufgrund der Verletzung aber schon wieder vom Platz. Eine exakte Ausfallzeit gibt es auch bei ihm noch nicht, allerdings wird auch er zumindest gegen Granada definitiv fehlen.

PK | Xavi nach Copa-Erfolg gegen Linares: “Es war ein Sieg des Willens”

Aktuell ebenfalls außen vor sind Pedri, Ez Abde, Philippe Coutinho, Gavi, Sergiño Dest und Alejandro Balde (Coronavirus-Infektionen) sowie Ansu Fati, Memphis Depay (Trainingsrückstand) und Martin Braithwaite und Sergi Roberto (verletzt). Ob es jemand zum Wochenende zurück in den Kader schafft, bleibt abzuwarten. Neuzugang Ferran Torres hat zudem noch keine Spielberechtigung, zudem wurde der Winter-Neuzugang positiv auf Corona getestet.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

8 Kommentare

  1. Die Sport berichtet dass Martial einen Wechsel zu Barca favorisiert und hofft, dass diese zeitnah ein Angebot machen. Es ist die Rede von einer 6 monatigen Leihe mit der Option ihn für 40 Mio fest zu verpflichten. Jetzt mal ungeachtet ob diese News der Wahrheit entspricht, was ich nicht glaube da es von Sport berichtet wird, fände ich Martial echt genial ! Viel viel besser als Morata sogar ! Er hat zwar ein enormes Gehalt aber vielleicht lässt sich da was machen ? Man könnte United fragen, ob sie einen Teil übernehmen könnten oder Martial kürzt sein Gehalt erst einmal für die 6 monatige Leihe zu Barca ? Die Registrierung dürfte auch kein Problem darstellen wenn man Coutinho verleihen und mit Roberto verlängern kann. Die Option ihn für 40 Mio zu verpflichten ziehen wir dann natürlich nicht.

    Was meint ihr?

  2. Leute wie kann ich euch ein Titel egal sein?
    Es ist die Supercopa wo die vier besten Teams LALigas gegeneinander antreten und wenn wir schon gegen Real spielen müssen wir gewinnen. Es ist wichtig, dass wir jetzt sofort die Serie brechen und nach 4 erfolglosen Clasicos wieder gewinnen. Solche Spieler können eine Mannschaft tragen eine ganze Saison. Es ist hilfreich, in schwierigen Europa LEague Spielen oder Copa spielen sich daran zu erinnern, dass man die besten ärgern und besiegen konnte. Das gibt dir nicht nur Selbstvertrauen sondern zeigt auch dass es in die richtige Richtung geht und vieles kann sich dadurch einfach besser entwickeln. Mit einer Niederlage kriegt man nur noch mehr Negativität und von der haben wir schon genug. Wir können es nicht riskieren und jede Niederlage wird an Xavis Autorität kratzen. Vergisst das bitte nicht. Wir sind nicht mehr in der CL daher müssen wir diese Titel noch ernster nehmen!

    Ich will 3 Titel diese Saison noch! Supercopa, Copa Del Rey und Europa League und 2-3 Veränderungen im Sommer a la Haaland, mach ich wieder Hoffnung auf die CL. Da bin ich ganz erhlich. Denn dann sind wir auch wieder der Fc Barcelona! Also bitte, come on Jungs das kann und darf uns niemals egal sein. Ob der in Saudi Arabien oder in Madrid gespielt wird. Clasico ist Clasico! Wir müssen gewinnen!

    Spieler wie Frenkie? Haben die überhaupt schon ein Clasico gewonnen? Oder Ansu? Ich glaube nicht und daher muss jetzt damit angefangen werden !!!

    • Ich finde es gut, dass du so ein mindset an den Tag legst und das Spiel ist natürlich auch wichtig. Auch die Mannschaft sollte dieses Spiel gewinnen wollen und so auftreten. Im Endeffekt ist der Super Cup aber nicht mal ein offizielles Pflichtspiel oder? Jedenfalls in Deutschland ist es so. Die Spiele können aber natürlich nen positiven Effekt haben. Aber wir sind auch nicht in ner Phase, wo wir erwarten können, dass dieses Team auf einmal alles in Grund und Boden schießt. Daher hoffe ich, dass man in der Liga zu 100% konzentriert ist und die Punkte gegen Granada und Rayo mitnimmt und eben nicht zu viel Fokus auf diesen Clasico legt aber die wichtigeren Spieler vernachlässigt. Keiner beschwer sich, alle jubeln, wenn wir wirklich alles kriegen. Supercup, Liga 3. oder 4., EL Titel und Pokal. Das wäre Ein Traum und das hoffen wir alle für unseren verein. Aber was keiner sehen will ist, dass die Jungs jetzt gegen Real und dann im Finale gegen Atletico abliefern, sich dabei aber 3-4 verletzen und man zudem die kommenden Liga spiele dann nicht ernst nimmt. Ich denke das ist es, was die User meinten mit: das spiel sei nicht so wichtig. Wichtig ja, aber im Verhältnis zu den Pflichtaufgaben in der Liga eben von untergeordneter Bedeutung. Aber gewinnen wäre wirklich mal wieder toll und ich glaube auch dran, dass wir das schaffen können. Wir werden bis zum 12. nämlich wieder einen Großteil unseres Kaders, jedenfalls der Offensive zur Verfügung haben.

  3. Gegen Real werden wir wahrscheinlich sowieso verlieren. Die haben eine eingespielte Top 11 mit Erfahrung und alles. Selbst wenn ihnen 2-3 Spieler ausfallen, sind sie sogar von der Bank aus eingespielter als wir, weil alle das System kennen usw. Bei uns ist das derzeit unübersichtlich. Wir haben in jedem Spiel eine andere Aufstellung, weil uns ständig wieder irgendwelche Spieler fehlen. Depay und Fati sind zurück und schwups sind Araujo und De Jong wieder aussen vor. Mit dieser Konstellation wird es gegen Real nicht ausreichen. Ist aber sowieso das beste wenn wir so schnell wie möglich von dort zurückkehren. Sowieso absolut wahnsinnig, dass wir in Zeiten von Corona quer nach Arabien reisen müssen.

    Soll Real diesen unbedeutenden Titel gewinnen und sich daran aufgeilen. Letzte Saison gab es ja nichts zu feiern.

  4. Gott sei Dank ist es dieses Mal nur die Hand und nichts muskulöses. Mit einer Handverletzung kann man ja grundsätzlich spielen, bei Araujo ist die Verletzung aber so schlimm, dass er damit aktuell nicht spielen kann. Das bedeutet also „eigentlich“ dass er nicht erst dann wieder spielen kann, wenn die Verletzung komplett verheilt ist, sondern wenn die Verletzung in so einem Ausmass gesunken ist, dass er wieder spielen kann. Das würde bedeuten, dass wir Araujo schneller wieder auf dem Platz sehen, als erwartet. Bei etwas muskulösem muss man ja zuerst warten, bis es vollständig verheilt ist und dann kann man trotzdem nicht spielen, weil man mindestens eine weitere Woche Spezialtraining schieben muss, um einen Rückschlag der Verletzung zu verhindern. Dann zusätzlich eine weitere Woche, um den Trainingsrückstand aufzuholen. Bei Araujo ist das genau nicht der Fall. Sobald die Verletzung ein wenig heilt, kann er damit sofort wieder auf‘s Feld.

    Das werden wir ohne ihn schon schaffen, gerade weil mir Garcia immer besser gefällt. Und für den Not haben wir ja immer noch Lenglet (kaum zu fassen dass ich das schreibe). Und mit Alves hat Xavi ja jetzt auch seinen Spieler, für den die Rolle von Araujo ja vorgesehen ist, also die des RIV‘s gemischt mit abweichen ins Mittelfeld.

    Die Super Copa ist mir eigentlich auch völlig egal, da diese einfach unbedeutend ist. Aber der Gegner dort heisst Real und gegen die will ich Barça einfach nicht verlieren sehen. Wir haben bereits 4 Pleiten in Folge kassiert..wäre Zeit, dass wir mal wieder gewinnen.

  5. Einige hier haben was von Monaten bei Araujo geschrieben.. Ist das wirklich so?

    Das wäre echt richtig mies. Araujo ist in dieser Saison unser bester und wichtigster Spieler.

    Der Typ ist eine richtige Maschine aber leider sehr häufig verletzt. Das bremst ihn immer wieder aus. Ich würde ihn gegen keinen de Light tauschen wollen.

    Für mich sind Fati und Araujo das beste was la masia oder Barca B seit Jahren rausgebracht hat.

    Das kuriose und auch gute ist, dass alle die hoch kamen und auch Leistung bringen niemand auf dem Schirm hatte.

    Ob nun Fati, Gavi, Nico aus La Masia von denen kein Mensch gesprochen hat vor ihrem ersten Einsatz oder Araujo & Abde die aus Barca B kamen. Alle schön ohne Erwartungen unterm Radar geschwommen und sich einen Namen gemacht.

    • Die aktuellen Berichte divergieren. Manche sprechen von bis zu 1 1/2 Monaten. Manche von 3-4 Wochen. Der neuste Report von 10 Tagen. Ich rechne mal mit nem monat. Das Spiel gegen real und potentiell das Finale im Supercup interessiert mich eigentlich nicht. Klar gibts bisschen Geld, wenn man den holt. Aber wichtiger ist die Liga und der Pokal bzw. die Euroleague. Da würde er Gott sei Dank nicht so viele Spiele verpassen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE