Treffen zwischen Laporta und Raiola: Barça gibt Angebote für Haaland und Mazraoui ab

StartNewsTreffen zwischen Laporta und Raiola: Barça gibt Angebote für Haaland und Mazraoui...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat sein Angebot für Erling Haaland abgegeben. Berichten zufolge reiste Präsident Joan Laporta dafür zu einem Treffen mit Berater Mino Raiola. Auch Real Madrid und Manchester City sind derweil an dem Norweger dran. Barça verhandelt mit Raiola allerdings auch über einen ablösefreien Wechsel von Noussair Mazraoui von Ajax Amsterdam.

Rennen um Erling Haaland ist eröffnet

Das Rennen um die Verpflichtung von Erling Haaland ist eröffnet. Dass der Norweger angesichts der jüngsten sportlichen Leistungen des BVB über den Sommer hinaus bei Borussia Dortmund bleiben wird, gilt als unwahrscheinlich. Nun sind die drei vermeintlichen Finalisten auf einen Transfer bei dessen Berater Mino Raiola vorstellig geworden.

Barça gibt Angebot für Haaland ab – auch Real Madrid und Manchester City im Rennen

Wie der niederländische Journalist Mike Verweij von De Telegraaf berichtet, sind Barça-Präsident Joan Laporta und Jordi Cruyff, Mitarbeiter der sportlichen Leitung, in der vergangenen Woche nach Monaco gereist, um Raiola bezüglich eines Transfers von Haaland zu treffen. Vertreter von Manchester City und Real Madrid sollen in den vergangenen Wochen aus demselben Grund ebenfalls bereits im Fürstentum gewesen sein.

100 Millionen Einnahmen: So will der FC Barcelona Erling Haaland verpflichten

Wie die katalanische Tageszeitung SPORT weiter ausführt, habe Laporta sogar bereits das Angebot des FC Barcelona für Haaland an Raiola übermittelt. Genaue Zahlen wurden nicht genannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass es die von Spielerseite geforderten 40 Millionen Euro an Provision enthält (20 Millionen jeweils für Raiola und den Vater von Erling Haaland). Nun müsse man darauf warten, dass der Norweger sein Urteil fällt, was im März bereits der Fall sein könnte.

Barça werde um Haaland „so hart kämpfen, wie es nötig ist“

Im Rahmen der Premiere von „Matchday: Queens of The Pitch“ – einer Doku-Serie über das Frauenteam des FC Barcelona, die auf BarçaTV+ zu sehen ist – sagte Laporta am Freitagabend, nachdem er auf einen Transfer von Haaland angesprochen wurde: „Wir haben auf dem Wintertransfermarkt sehr gut gearbeitet, und wir wollen es im Sommer noch besser machen.“

Ferran Torres über Vergleich mit Haaland und Mbappé: “Kann mit ihnen konkurrieren”

Laut der Mundo Deportivo würde Barça nicht ausschließen, sich von einem seiner aktuell besten Spieler zu trennen, sollte dies nötig sein, um Haalands Gehaltsvorstellungen mit dem Salary Cap in La Liga in Einklang zu bringen. Der Norweger sei für die Blaugrana von grundlegender Bedeutung, nicht nur in sportlicher, sondern auch in marketing-strategischer Hinsicht. Laporta nahestehende Quellen sagten gegenüber der MD: „Wir werden so hart kämpfen, wie es nötig ist.“

 

Barça verhandelt auch wegen Noussair Mazraoui von Ajax Amsterdam

Bei dem Treffen in Monaco soll es jedoch nicht nur um einen Transfer von Erling Haaland gegangen sein, sondern auch um Noussair Mazraoui, der ebenfalls von Raiola vertreten wird. Der 24-Jährige Rechtsverteidiger hatte bereits angekündigt, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Ajax Amsterdam nicht verlängern zu wollen.

Der Marokkaner könnte also ablösefrei zu Barça wechseln, die damit ihre Position hinten rechts deutlich verstärken würden. Wie die MD weiter berichtet, wurden bereits Punkte wie die Vertragsdauer und das Gehalt Mazraouis im Detail besprochen. Sollte Barças Interesse an einer Verpflichtung hier weitergehen, könnte es ein arbeitsintensives Frühjahr zwischen Mino Raiola und den Vertretern des FC Barcelona werden.

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.

40 Kommentare

  1. Sebone

    Kein Problem es ist eben deine Meinung und die habe ich und andere zu akzeptieren. Ich sehe es eben anders. Es ist natürlich möglich eine Gehaltsobergrenze einzuführen und Erfolgreich zu sein. Es gibt Spieler die eine Verbindung zum Club haben und selbstverständlich auch für weniger Geld bei einen Club wie Barça spielen. Gavi, Nico, Araujo und die restlichen La masia Spieler sind dafür ein Beispiel. Iniesta und Xavi hätten ja auch wo anders mehr verdient. Aubameyang und Torres hätten auch wo anders mehr haben können haben sich aber für Barça entschieden. Was du als Sparkurs bezeichnest würde ich als Organisches Management bezeichnen. Bayern ist da eben ein Vorbild wie ich finde, die haben übrigens auch billig Spieler aus dem Ausland gekauft. Sane, Davies, Musiala, Coman, Pavard usw. Zusätzlich haben sie eben talentierte jungs aus der eigenen Liga geholt
    ( Kimmich, Giretzka usw)

    Sowas ist bei Barça natürlich auch möglich. Ich sage ja nicht das man keine Spieler verpflichten sollte. Christensen, Azpi und Raphiniah währen zb drei die ich sofort versuchen würde zu holen. Dybala währe zusätzlich noch ein toller Spieler. Barça sollte einfach auf La masia vertrauen und zusätzlich billig Spieler mit Qualität holen.

    Bestes Beispiel ist die LV Position. Ich hätte Grimaldo und Cucurella nie abgegeben. Dadurch hätte man sich Firpo und Dinge gespart. Ist nur ein Beispiel. Ich glaub das es einfach eine billige Ausrede ist das man Stars braucht um Erfolgreich zu sein. Wir sind jetzt eine der besten offensiven in Europa. Mit Dybala und Raphiniah währe man hinter Bayern, City, Liverpool und Real sogar die beste. Der einzige Unterschied ist das Haaland sehr viel kostet und ein Risiko ist. Deswegen währe sinnvoll eine Gehaltsobergrenze einzuführen und konsequent dabei zu bleiben. La masia Spieler eröffnet man den leichteren Aufstieg ins A Team. Somit spielen die automatisch billiger da sie sich bei uns leichter durchsetzen. Zusätzlich kan man dan eben spieler holen die billig sind und Qualität haben. Es ist für mich eine Ausrede das man bei diesen Wettrüsten mitmachen muss. Sevilla macht ja auch aus Relativ geringen Mitteln das optimale. Ajax nützt die eigene Jugend und baut immer wieder neue Teams auf gehören aber auch regelmäßig zu den Top 16 in Europa. Und was ein SC Freiburg in Deutschland macht mit Kontinuität und einen Exzellenten Trainer ist ein Traum. Wen Freiburg das ohne den großen Namen und ohne Transfers zwischen 30 und 40 Millionen schaffen muss Barça doch mindestens zu den Top 8 in Europa gehören. Wir haben die beste Jugendakademie und den Namen hinzu noch Finanzielle Mitteln. Da könnte man ohne Probleme diesen Weg gehen aber er ist eben nicht so angenehm wie der von Laporta. Wie Barça dan in 15 Jahren dahrstehen wird interessiert anscheinend keinen

    • Geb dir im Grundsatz recht. Top 8 kann Barca erreichen, ohne ganz teure Transfers. Top 8 ist aber nicht Barcas Anspruch. Barca ist mit real der mit Abstand größte Verein in Europa. Wir sind überall Vorreiter. Basketball, Handball, Fußball, Damenfußball, Futsal, Jugend, überall. Und da will Barca hin. Am Ende ist’s aber ein schmaler Grat. Sicher kann! man erfolgreich sein mit geringen Investitionen. Aber es kann eben dann auch daneben gehen und man wird nicht 2. oder 3. in ner schwachen Saison, sondern 8. Aber macht trotzdem Spaß zu diskutieren und sehe deine Punkte alle. Ist für mich allerdings hier im Umfeld Barcelona mit dem ganzen Druck, mit der ganzen Konkurrenz einfach kaum umsetzbar und daher schwer mit Teams wie Ajax, Freiburg, selbst Bayern zu vergleichen.

      • Sebone

        Wie gesagt sehe deine Punkte alle als Realistisch und nicht unmöglich an. Jedoch könnte es auch ganz anders laufen. Sowas ist schwer voraus zu sagen. Ich glaube es ist möglich aber es ist irrelevant da man ja sehen wird was Barça macht und dan können wir ja über einzelne Entscheidungen diskutieren. Ich würde sagen wir lassen diese Diskussion da wir beide unterschiedliche Auffassungen haben und das wahrscheinlich so bleibt. Trotzdem tolle Diskussionen und viel Spaß beim Spiel heute

  2. Mein Senf dazu! Haaland muss und wird kommen!
    Das ist richtig so. Wir müssen ihn einfach holen! Er wird an seine Verletzungsanfälligkeit arbeiten. Man sagt ja er ist ein Mentalitätsmonster und gewisser weiße auch trainingsverrückt und bei Barca muss er das nochmal um 100% erhöhen, denn Mbappe wird seine Leistungen bringen und wenn er da mitspielen will, muss er hart arbeiten.

    Viele sagen, dass er vielleicht auch nicht perfekt zu Barca passt. Kann ich verstehen dass haben aber auch viele bei Suarez gesagt, wo viele meinten er würde mit MEssi nicht harmonieren weil er gern mal aus 30m abschießt. Hat sich alles nicht bewahrheitet. Dazu muss auch noch sagen. Haaland ist einfach noch 21. Das ist so absurd jung. Denkt ihr er kann sich auch mit dem Spiel mit dem Ball nicht noch verbessern? Lewy z.B. war auch zu Dortmunds Zeiten auch ein ganz anderer Spielertyp und hat sich mit Ende 20 und anfang 30 nochmal komplett neu erfunden bei Bayern.

    Daher bei 75 Mio muss man zuschlagen. Hoffe das er 20 Mio als Gehalt akzeptiert. Mehr würde ich ihm aber auch nicht bieten. Wir müssen immer noch vorsichtig sein wegen unserer finaziellen Situation. Dazu kann man sagen, dass wir eigentlich mehr die Verteidigung investieren muss.

    Ein IV muss her, ein LV und RV.

    Christensen, Azi und Mazouri hört sich schon mal gut an. Aber man kann ja heute sehen wie Dest auf LV spielt. Dann kann man gucken ob er ein BU für Alba sein kann.

    EIn flügel müsste man auch noch holen und einen 6er, der Busi ersetzen kann. Frenkie seh ich eher als 8er!

    Denke auch Pedri und Frenkie ist schon ein sehr gutes 8er Duo. Bin gespannt wie Gavi sich da entwickeln kann.

    Frenkie vielleicht in 5 Jahren mal 6er aber momentan ist er zu gut auf der 8er Position. Mir fehlt bei ihm auch dieser letzte Biss gegen den Ball und das muss man einfach auch als alleiniger 6er sein

  3. @barca-tiki-taka

    Natürlich kann kein Spieler zu 100% sportlichen Erfolg garantieren. Aber es gibt Spieler bei denen die Chance auf sportlichen Erfolg hoch ist, vorausgesetzt man baut ein gutes Team um sie herum auf. Das tun wir ja sowieso, ob mit oder ohne Haaland.

    Zum Gehaltsgefüge: Du unterschätzt, was Haaland bisher geleistet hat. Ich bin ein großer Fan von Araújo, Pedri und Gavi und sie haben alle drei das Potential zu den allerbesten auf ihrer Position zu gehören. Aber keiner von denen hat das geleistet, was Haaland bisher geleistet hat. Der Mann hat ne Torquote in der Bundesliga von ca. 1 Tor pro Spiel und in der CL liegt die Torquote sogar bei über 1 Tor pro Spiel und das mittlerweile in einem Zeitraum von über 2 Jahren. Wie viele Stürmer gibt es, die jemals eine solche Torquote über einen Zeitraum von 2 Jahren hatten? In der Liga vielleicht ein paar. In der CL, wenn überhaupt wahrscheinlich nur die zwei üblichen Verdächtigen. Und das nicht zu Beginn ihrer Karriere und nicht bei Dortmund und Salzburg. 23 Tore in den ersten (!) 19 CL-Spielen hatte wahrscheinlich noch niemand.

    Die letzten 2 Jahre von Haaland waren also 2 der besten Jahre, die ein Stürmer überhaupt je hatte. Und davon sind Araújo, Pedri und Gavi aktuell noch weit entfernt. Oder würdest du sagen, dass einer von den dreien 2 der besten Jahre hatte, die ein Spieler auf ihrer Position jemals hatte? Pedri und Gavi spielen noch nicht mal 2 Jahre auf Erstliga-Niveau. Sie haben also bei weitem nicht das geleistet, was Haaland geleistet hat, und deshalb ist es auch in Ordnung, dass sie deutlich weniger verdienen.

    Übrigens hat man bei Gehaltsverhandlungen ja eigentlich immer das Problem, dass Klubs von außen mehr bieten können. Ein Angebot von Liverpool für Gavi beispielsweise kann ja immer höher sein als ein Angebot von uns, egal ob Haaland bei uns spielt oder nicht.

    Selbst unter Messi war das Gehaltsgefüge eigentlich noch ganz in Ordnung, was unsere eigenen Spieler angeht. Die wirklich hohen Gehälter haben wir für Stareinkäufe ausgegeben und nicht für Spieler, die schon länger bei uns spielten.

    Außerdem sollten wir mittlerweile wieder deutlich mehr Spielraum haben, was Gehälter anbelangt. Wir haben Messi von der Gehaltsliste runter, allein damit könnte man ja schon mehr als einen Haaland holen. Griezmann ist wahrscheinlich weg, Coutinho hoffentlich auch, Dembélé ist weg und Suárez ja mittlerweile schon länger. All diese Gehälter haben wir vor zwei Jahren noch gezahlt. Ab Sommer sind sie vielleicht alle weg. Das schafft doch locker Spielraum für einen Spieler wie Haaland. Die 5 Spieler haben zusammengefasst vielleicht 4 Mal so viel verdient wie Haaland.

    Wenn man solche Sorgen hat, was unsere Gehälter angeht, hätte man sich auch niemals für eine Messi-Verlängerung im letzten Sommer aussprechen dürfen. Komischerweise gab es da bei vielen nicht so viele Bedenken. Und eine Messi-Verlängerung war mit seinen 34 Jahren auch wahrlich keine risikoarme Option.

    Zum Thema Marketing: Natürlich ist der Mannschaftserfolg wichtig, aber die wirklich großen Stars werden fast nie Mittelfeldspieler oder gar Verteidiger. Für uns mögen Xavi und Iniesta Riesen-Stars sein. Aber im Vergleich zu Messi, CR7 oder Neymar sehen sie doch sehr blass aus. Deshalb werden auch Spieler wie Pedri oder Gavi wahrscheinlich keine Mega-Stars werden, zumal sie ja auch keine extrovertierten Persönlichkeiten haben. Bei Haaland dagegen reicht schon seine irre Torquote. Zusätzlich ist er auch ein lustiger, offener Typ mit einem verrückten Kleidungsstil, aber glücklicherweise trotzdem nicht abgehoben.

    Wie wichtig Mega-Stars für Marketing sind, sieht man zum Beispiel an der Anzahl von Tik-Tok-Followern von PSG. Barça und Real haben zwar insgesamt mit Abstand die meisten Follower auf Social Media. Aber auf TikTok ist PSG die klare Nummer 1. Die Erklärung liegt auf der Hand: Junge Menschen, von denen nunmal sehr viele auf TikTok sind, lieben die Starpower von PSG und kaufen sich dann Trikots und was auch immer.
    Haaland wäre fürs Marketing absolut Gold wert.

    • Sehe das mit dem Gehaltsgefüge genauso. Jedes Team hat einen Star, einen Anführer oder wie auch immer in der Mannschaft. Der kann immer mehr verdienen als der Rest. Wichtig wird eher, dass man das entsprechend kommunizieren und verkaufen kann. Und das kann man bei Haaland schon. Real wird jetzt auch Mbappe für zwischen 20 und 25 Millionen netto (also sicher über 40 brutto) holen. Da fragt keiner nach, weil jeder weiß, was Mbappe für ne Nummer ist. Vinicius soll verlängern. Dem bieten sie scheinbar 8 netto. Scheint zu klappen. Der wird nicht sagen, ich will aber ein Mbappe Gehalt. Solange ein Spieler entsprechend seinem Marktwert verdient, ist das ok. Und für Stars wie Haaland werden um die 30-40 Millionen in Europa gezahlt. Selbst die Bayern zahlen Lewa 25. Liverpool (bald) 30 an Salah. Chelsea 28 an Lukaku. City, die du als Vorbild genannt hattest, wollen Haaland auch, weil sie sich den einen Star vom CL Titel entfernt sehen. Die geben De bruyne glaub rund 25 und sind aber bereit, Haaland über 30 zu geben.

      Ich würde Haaland keine 40-50 Millionen bieten. Hätte es mit 20 fix und 15 Boni versucht, so kommt er maximal auf 35. Aber ich halte diese Summe auch für unbedenklich, was das Gefüge angeht. Ob wir so viel zahlen können, beurteile ich nicht, das überlasse ich Laporta. Wenn er sagt ja, dann stehe ich hinter dem Transfer.

      Wo ich dir recht gebe ist, dass wir dann natürlich keine anderen Spieler mehr darum bitten können, auf Gehalt zu verzichten. Aber diese Zeiten sollten jetzt eh vorbei sein! Man wird Sponsoren anlocken, das Stadion ist wieder voll! Die Zeiten, in denen uns Spieler helfen, sollten vorbei sein! Das kann man als Verein auch nicht bringen, ständig die Spieler anzupumpen.

      Das heißt aber natürlich nicht, dass man alte Fehler wiederholen soll! Aber ein 9er wie Haaland passt eben perfekt rein.

    • MNL

      Wir haben da leider komplett unterschiedliche Vorstellungen von Vereinsführung und Wirtschaftliche Strukturen. Ich gebe dir recht das es durch Abgänge viel Budget für Verträge frei wird aber das ist eigentlich irrelevant. Ich gebe dir recht bei dem was du über Messi sagst und ich bin mittlerweile froh das er weck ist. Es wäre einfach Sinnvoll eine Gehaltsobergrenze einzuführen. Kein Euro mehr als 18 Mio zb. Währe aus meiner Sicht sinnvoll. Erfolgreiche Clubs wie Bayern arbeiten genau so und sollten ein Vorbild sein.

      Natürlich hat Haaland viel geleistet aber nicht als er so Jung wahr wie Gavi und Pedri. Er ist sehr gut aber so viel ist er natürlich nicht wert. Er hat nichts erreicht bisher mit Dordmund und entäuscht in dieser Saison in der Champions leauge und ihm Pokal. Sowas ist eigentlich sein Skandal. Für mich einer der besten Stürmer aber er führt kein Team an. So viel zum sportlichen zusätzlich kommt noch seine hohe verletzungsanfälligkeit.

      Maketingtechnisch mag es stimmen aber das interessiert mich eigentlich überhaupt nicht. Haaland wirkt sehr extrovertiert und arrogant auf mich. Ich bin kein Fan von solchen Spielern. Mir ist es auch Egal ob wir etwas weniger Trikots verkaufen oder ob wir auf der Website Tik Tok wo Menschen mit einer Aufmerksamkeitsspanne von einer Fliege sind viele Klicks machen. Wen man weniger erwirtschaftet kan man eben weniger ausgeben. Das ist relativ einfach. Da wir aber Gehalt sparen und unsere eigenen Jugendspieler auch Wirtschaftlich positiv für den Club sind wird der Umsatz nicht um mehr als einige Prozentpunkte zurückgehen. Bayern lebt ja auch ganz gut ohne diese Stars und trotzdem kommen sehr gute Spieler zum Club.

      Man muss einfach dieses Kapitalistische System hinterfragen und bei diesen ewigen Wachstum nicht mitmachen. Dadurch bleibt man Finanziell gesund und man kan organisch wachsen. Mit dem Geld das man spart in dem man Haaland und andere Stars nicht holt kan man ja mal die 1,5 Mrd weck zahlen. Wen man bro Jahr 75 Mio weck zahlt sind die Schulden in ca 10 Jahren halbiert und in ca 20 bis 25 Jahren gegen Null. Ich beneide die Bayern wirklich um ihre Wirtschaftliche Herangehensweise. Deswegen werden sie auch immer Top sein in Europa. Da können andere sehe viel lernen. Man darf nicht mitmachen bei dem System der Premier leauge Clubs und soll sich gezielt dagegen stellen. Allianzen mit Bayern, Ajax und den Spanischen mittelklasse Clubs ist zu empfehlen. Wen man intelligent gewesen währe hätte man Feran Torres und Gil direkt verpflichten können ohne das sie in der Premier leauge landen, sie währen sogar billig gewesen. Ähnlich ist es auch bei vielen anderen Spielern.

      Das währe mein Wunsch, weck von diesen Populistischen und auf lange Sicht schädlich. Und natürlich gibt es Probleme beim Gehaltsgefüge. Dembele, Gavi und Araujo verlangen genau wegen den Haaland Spekulationen mehr Geld! Ich will gar nicht wissen was passiert wen Haaland kommt und zb Pedri, Gavi und Fati eine sehr starke Saison haben. Die Forderungen würden utopische Züge annehmen. Das ist gefährlich auf lange Sicht

      • Kann deinen Ansatz verstehen. Nur eins musst du bedenken: das Modell Bayern kann für uns nicht funktionieren! Bayern ist in Deutschland konkurrenzlos! Sie können viele interessanten Spieler und Trainer in Deutschland, die das Land nicht verlassen wollen, zumeist sogar für nen Discount verpflichten. Das geht bei uns nicht. Die spanischen Teams geben sich auch der Dominanz von uns oder real nicht kampflos geschlagen. Kein spanischer Verein gibt einem Kaliber wie upamecano ne AK von 42 Millionen. Da werden AKs im Bereich 70-80 Millionen vergeben. Wollen wir Kounde, Pau Torres etc. für die IV, müssen wir das zahlen. Bayern kriegt viele deutschen bzw. Buli Spieler billiger. Wenn wir den Preis und das Gehalt nicht zahlen, gehen sie halt zu Real. Das ist die Realität. Daher sind wir auch runter gerutscht. Weil Barto alles und jeden haben wollte und alles bezahlt hat. Das ist zwar auch der falsche Ansatz, aber nur zu zahlen, was man selbst will und damit noch zu 80% Erfolg zu haben, wie bei Bayern, geht in Spanien nicht. Wenn wir 18 Millionen als Gehaltsobergrenze angeben, zahlt auch Atlético mehr als wir und dann dauerts wenige Jahre, bis wir die Nummer 3 oder gar 4 in Spanien sind. Und wenn wir die Nummer 3 in Spanien werden gehen die Sponsoren irgendwann zurück. Will Barto nicht in Schutz nehmen, aber mir wird auch zu schnell vergessen, wie viel die Pandemie bei uns ausgemacht hat. Wir haben 2019 990 Millionen Umsatz gemacht. Bayern zum Beispiel 750. Jetzt sind beide bei 630 etwa. Sprich Bayern macht durch die Pandemie 120 weniger, wir 250 weniger. Das liegt an Sponsoren, die durch den Misserfolg und die Pandemie weniger zahlen und vor allem am Tourismus! Sobald wir für Touristen unattraktiv werden, glaub ich gehts schneller bergab, als wenn wir investieren. Ein reiner Sparkurs bringt bei nem Verein wie Barca nicht viel. Nur muss man eben mit Bedacht investieren. Dass man diesen Bedacht bei Haaland nicht sieht, kann ich aber verstehen. Den Ansatz mit 20 Millionen als Obergrenze halt ich für schwierig und nicht auf lange Sicht durchführbar in Spanien. Wir und real sind eher wie die BPL Teams, nicht wie die Buli Teams. Tickets bei uns kosten bis zu 200 Euro, nicht bis zu 70. Das finde ich muss man sich auch eingestehen.

    • Angeblich will haaland zu uns 1. Wegen mpappe der zu real wechselt 2. Weil er der der Star sein will

      Ich bin eher skeptisch 1. Wegen sein Gehalt 2.wegen der vielen Verletzungen

      Jetzt mal zu haaland:
      Er würde uns enorm helfen der geger hätten Angst gegen ihn anzutreten genauso wie es bei Messi man sieht es grade bei auba wenn man mit einer richtigen 9 spielt man hat es auch bei luuk gesehen wie sehr es gut funktioniert

      marketing technisch eine 1

      Fussbalerisch eine 1- wegen seinen
      Verletzungen wenn er aber fit bleibt ist er eine Waffe

      Gehaltechnisch würde ich ihn 15mio mit Variablen geben die bis zu 20mio gehen können

      Fazit: ich würde haaland holen wenn sein Gehalt passt und wenn raiola keine verrückten Forderungen stellt aber ich würde xavi entscheiden lassen was grade ja passiert bei jedem Transfer war xavi involviert das ich auch gut finde wenn xavi ihn nicht will dann nein wenn er ihn will dann her mit ihm

  4. Eine kleine Fortschreibung von mir zu Haaland da ich jetzt einige interessante Kommentare gelesen habe.

    Auch wen Laporta unbedingt einen Superstar verpflichten will müssen die Fans doch nicht dafür sein. Die Auslastung des Stadion erreicht man nicht mit Stars sondern mit Leistung. Wen Barça gut spielt wird man auch wieder eine gute Auslastung erreichen. Zusätzlich zur Auslastung zählt natürlich Marketing viel im Fußball. Trikots zu verkaufen ist essentiell gerade auch im Asiatischen Markt. Trotzdem darf man nicht vergessen wer die Stars der Vergangenheit in Barçelona wahren. Natürlich kan man da Ronaldinioh, Neymar oder Suarez nennen aber für mich wahren die größeren Stars Messi, Iniesta, Xavi und Pujol. mit diesen Spielern hatte Barça den größten Erfolg und man hat sie eben selbst zu Stars geformt. Ich glaube das bei Gavi, Pedri und Fati ähnliches passieren kan. Der Unterschied ist das man nicht unmengen an Geld ausgeben muss. So viel zum Marketing Technischen.

    Sportlich gesehen bringt Haaland eben Qualität und Risiko. Die Qualität die er hat ist unumstritten. Er trifft fast immer und hat eigentlich alles was ein moderner Stürmer braucht. Das Risiko besteht für mich mit seiner Verletzungsgeschichte und mit einen Restrisiko das man in Barçelona hat das solche Spieler scheitern. Es könnte eine ähnliche Situation wie bei Ibrahimovic eintreten.

    Letzte und entscheidende Frage ist ob Xavi in seinen System ohne Haaland die Ziele für die nächste Saison nicht erreichen kan. Ich glaube schon das unser Team in der Lage ist ohne einen Haaland erfolgreich zu sein. City spielt ohne echte neun aber hat Möglichkeiten gefunden das andere Spieler dieses Problem der nicht fallenden Tore lösst. Ich glaube das Xavi auf ein ähnliches System hinarbeitet und nicht unbedingt abhängig sein will von einen einzigen Spieler. Das verteilen der Verantwortung für Tore auf mehrere Spieler ist insgesamt ein geringeres Risiko für den ganzen Club. Ich persönlich glaube auch das man mit Haaland nicht von einen auf den anderen Tag um die Champions leauge mitspielen wird, man darf nicht vergessen das wir nach 2015 auch einen Messi, Suarez, Neymar, Choutinioh usw hatten. Stars garantieren keinen Titel oder ein Halbfinale.

    Letzte Aussage bezieht sich darauf das einige behaupten das man ansonsten einen anderen Star holen sollte oder wird wegen Marketing. Prinzipiell find ich diesen Gedanken ja falsch da wir ja Stars im Team haben. Das ausrichten auf einen Spieler ist Kontraproduktiv. City und Bayern haben ja mit dem Gegenteil Erfolg. Manu und PSG zeigen ja was man mit einen Egoman ausgerichteten Team für Schwierigkeiten hat und welche Erwartungshaltung man weckt. Ich möchte den Organischen Weg der auf langfristige Entwicklung ausgerichtet ist. Wieso nächstes Jahr mit Haaland Favorisiert auf den Champions leauge Titel sein wen man auch in drei Jahren Dort sein kan ohne das Hohe Risiko. Auch das Risiko das Xavi scheitert würde sich Dramatisch erhöhen. Die Erwartungshaltung währe unglaublich hoch. Es gibt aber geschickte Alternativen um sich zu verstärken und gleichzeitig nicht eine so hohe Erwartungshaltung zu wecken.

    Alternativen

    Folgende Ablösefreie oder Billige Alternativen gibt es.

    LV: Trafiligo > Ablösefrei
    RV: Azpi oder Marouzi > Ablösefrei
    IV : Christensen > Ablösefrei
    Ang: Dybala > Ablösefrei, Raphiniah > 20 bis 25Mi

    Ich persönlich sehe Handlungsbedarf auf allen Defensiven Positionen und eventuell im Angriff. In der Defensive würde ich persönlich drei bis vier Spieler holen. Christensen, Azpi und Marouzi würde ich fix verpflichten. Trafiligo nur wen Dest geht ansonsten Dest als Alba Ersatz aufbauen.
    Im Angriff hängt vieles von anderen Spielern ab. Wen Dembele und Trincao gehen brauchen wir unbedingt Flügelspieler. Adama soll um die 30 Mio kosten, optimal währe es ihm gegen Trincao zu tauschen. Dieses Geld sollte man aber ansonsten in ihm investieren. Zusätzlich würde ich Raphiniah verpflichten da man einen Spieler mit seiner Qualität nicht oft für so wenig Geld bekommt. Er hat auch genau das was man für Barça braucht. Dybala währe ebenfalls Ablösefrei und sowas wie ein Star Transfer. Er kan am Flügel oder als 9er spielen und hat richtig Qualität. Ich hab ihm immer gemocht und er währe ein Herausragender Spieler für mich.

    Zusammenfassend kan man sagen das man auch zu Haaland tolle Alternative am Transfermarkt hat. Ich würde lieber auf Haaland verzichten und das Geld und Gehalt dafür in andere Spieler investieren, wir brauchen nicht einmal annähernd so viel wie für Haaland alleine. Adama, Raphiniah und Dybala würden unsere offensive unglaublich verstärken. Xavi hätte auf den Flügel insgesamt fünf sehr gute Alternative. Adama und Raphiniah für die Geschwindigkeit und 1vs1. Torres und Depay für Halbstürmer die nach ihnen gezogen sind. Und mit Fati und Abde zwei große Talente die uns noch viel Freude machen können. Im Angriff haben wir dan mit Aubameyang einen echten Neuner und mit Dybala, Depay und Torres spielerische Möglichkeiten. Da rede ich noch gar nicht von Gavi der auch am Flügel ein etwas anderer Spielertyp ist. Hingegen könnte man wen man Haaland holt wohl nur einen zusätzlichen Spieler holen ( Gehaltsobergrenze der Liga). Angenommen man schafft es sogar Haaland, Adama und einen IV zu verpflichten haben wir Trotzdem einen viel Statischeren Kader. Am Flügel hätte man nur Adama, Fati, Depay und Torres. Es würde wohl ein Dribbler für das 1vs1 fehlen. Natürlich gibt es noch Abde und Gavi aber der Druck auf ihnen währe sehr hoch wen sich Fati verletzt. Das bedeutet man würde drei Spieler mit enormer Qualität opfern um einen Star zu holen.

    Zusätzlich könnte man eben Defensiv mindestens Azpi und Christensen holen. Zwei bis drei Spieler währen zusätzlich möglich aber nicht unbedingt notwendig.

    Wen man jetzt geschickt handeln würde könnte man den Club nachhaltig auf sehr hohen Niveau stabilisieren ohne Finanzielle in Probleme zu kommen. Solche Chancen gibt es nicht oft und man sollte sie nutzen!

  5. Diese Sorgen um das Gehaltsgefüge bei einer Haaland-Verpflichtung kann ich zwar verstehen, aber ich glaube nicht, dass die Situation so dramatisch ist, wie sie dargestellt wird.

    Unsere Spieler werden schon verstehen, wen wir uns da holen. Haaland ist schon jetzt ein Mega-Star und hat einen Leistungsnachweis, den in diesem Alter kaum jemand im Fußball hatte. Da kommt keiner unserer jetzigen Spieler heran. Deshalb sollte auch für jeden klar sein, warum Haaland deutlich mehr verdienen wird. Sollte Haaland voll einschlagen, wird es noch einfacher sein, sein Gehalt zu rechtfertigen.

    Und einige haben es ja auch schon erwähnt: Wir werden das Geld ausgeben, so oder so. Wenn es nicht in Haaland investiert wird, dann in andere Spieler. Ist das dann zum Beispiel ein Weltklasseverteidiger wie Koundé, kann ich damit noch halbwegs leben. Wenn ich aber nur dran denke, dass wir hohe Summen für Spieler wie Isak oder Lautaro Martínez ausgeben könnten, wird mir unwohl. Diese Spieler wären im Vergleich zu Haaland tatsächlich überteuert und solche Transfers würden den Bartomeu-Transfers viel mehr ähneln, als ein Haaland-Transfer.

    Eine Sache darf man bei Laportas Vorgehen auf dem Transfermarkt nicht vergessen. Wir können uns keine längere Übergangszeit leisten, sondern müssen so schnell wie möglich wieder sportlich erfolgreich sein.

    Aktuell profitieren wir noch stark von unserem Standing. Barcelona ist mit Real Madrid, die größte Fußballmarke der Welt. Beide haben über 270 Millionen Follower auf Social Media. ManUnited hat etwa die Hälfte. Alle anderen Klubs haben etwa 100 Millionen oder weniger. Ohne dieses Standing hätten wir wahrscheinlich nicht so leicht Kredite bekommen, die uns aus der Krise helfen.

    Dieses Standing kommt nicht irgendwo her. Wir haben uns dieses Standing erarbeitet durch den sportlichen Erfolg der Vergangenheit. Dabei spielt natürlich auch ein Mega-Star wie Messi eine große Rolle.

    Um dieses Standing zu behalten bzw. weiter auszubauen brauchen wir wieder sportlichen Erfolg. Und wir brauchen wieder einen Mega-Star wie Messi. Haaland kann uns bei beidem helfen. Wenn wir ihn nicht bekommen, sollten wir zumindest schauen, dass wir Spieler holen die uns sportlichen Erfolg garantieren. Deshalb ist es wichtig zu investieren. Deshalb haben wir Torres geholt und deshalb will Laporta Haaland.

    Die Strategie erstmal langsam aufzubauen und überwiegend auf unsere Jugend zu vertrauen, klingt zwar erstmal vernünftig. Aber langfristig kann uns das schaden, nämlich dann wenn wir doch noch einige Jahre brauchen um an die Weltspitze zurückzukehren.

    Haaland wäre ein Segen in unserer Situation. Haben wir ihn, haben wir unseren Mega-Star und können uns auf den anderen Positionen in Ruhe darum kümmern das Team vernünftig Stück für Stück weiter aufzubauen. Holt man Spieler wie Isak oder Lautaro Martínez fehlt weiterhin der Mega-Star, sportlich würde man wahrscheinlich auch nicht wahnsinnig groß vorankommen und trotzdem würde man viel Geld ausgeben.

    • MNL

      Ich bitte dich meinen letzten Beitrag zu dem Thema zu Lesen. Da zeige ich Alternativen zum Riskanten Haaland Transfer auf und versuche zu erklären wieso man diesen unnötig Fisikoreichen Transfer nicht tätigen sollte.

      Bevor ich auf einige Aussagen von dir eingeh möchte ich noch sagen das ich teilweise Verständnis für deine Sicht der dinge habe ich aber trotzdem gänzlich anderer Auffassung bin.

      Du schreibst das ein Haaland sportlichen Erfolg beinahe Garantiert. Das würde ich verneinen. Haaland ist diese Saison in der Champions leauge in einer relativ leichten Gruppe mit Dortmund gescheitert. Zusätzlich ist er ihm Pokal mit den BVB ausgeschieden gegen einen Zweitligisten. Es ist irrelevant ob er dabei verletzt wahr oder nicht da man eine Erwartung hatte die der Club enttäuscht hatte. Die wahrscheinlichkeit aus sportlichen efolg erhöht sich zwar mit Haaland garantiert ist er aber noch lange nicht.

      Das bewahren der Marke ist tatsächlich ein guter Punkt wo ich aber einen ganz anderen Weg als Zielführend sehe. Das beschreib ich ebenfalls ausführlich in meinen letzten Kommentar und deswegen werde ich darauf nicht weiter eingehen. Nur so viel, wir haben sehr gute Talente und es gibt gute Ablösefreie spieler die eine Alternative zu einer ein Mann Strategie zur Verfügung stehen.

      Wo ich dir recht gebe ist das man das Geld von Haaland nicht in etwas weniger teuer aber Risikoreiche Spieler investieren sollte. Spieler wie Isak oder auch Saka haben Qualität aber die Summe und das Risiko ist viel zu hoch. Bei Adama, Raphiniah und Dybala schaut die Sache aber schon anders aus. Relativ günstig oder Ablösefrei mit hoher Qualität ist das wenigste Finanzielle Risiko. Sehr hohe Qualität bei relativ jungen Spielern mit sehr hohen Finanziellen Konditionen ist hingegen das höchste Risiko. In unserer Lage eigentlich keine echte Alternative wen man es seriös angehen möchte.

      Was du zum Gehaltsgefüge schreibst kan ich so überhaupt nicht sehen geschweige den als Realistisch ansehen. Wir haben bereits Probleme in Verhandlungen mit Araujo und Dembele nur durch das Interesse an Haaland. Gavi hat ein Angebot von Liverpool vorliegen das unseres um Welten übersteigt. Trotzdem wollen Spieler wie Peddi, Gavi und Fati bei uns bleiben. Jedoch akzeptieren sie die Verträge da wir ja
      ( laut Club selbst) in schwierigen Finanziellen Situationen stecken. Wen aber ein Haaland kommt werden die Kürzungen anderer Spieler dafür verwendet, sowas ist schwer zu rechtfertigen. Übrigens ist es absolut falsch das Haalnad mehr Leistung gebracht hat als unsere Talente. Araujo hat die besten Zweikampfwerte in La Liga. Pedri hat eine Olympiade und eine EM gespielt und wahr Stammspieler und im Finale. Pedri ist Golden Boy Gewinner. Gavi spielt eine Großartige erste Saison und zeigt immer Leistung. Wieso haben diese Spieler weniger geleistet als Haaland? Da rede ich gar nicht von FDJ, Alba, Ter Stegen oder auch ein Busquets. Nein Haaland hat mehr Tore gemacht da er Stürmer ist aber mehr geleistet hat er nicht, gerade im Vergleich zu Araujo, Pedri und Gavi. Unsere Spieler werden so ein Gehalt nicht mehr akzeptieren wen ein Spieler kommt der noch keine relevanten Titel gewinnen konnte und nur ein oder zwei gute Jahre in Deutschland hatte. Das würde Mittel bis langfristig unglaubliche Probleme bringen.

      Deine Aussage das Clubs wie Barça diesen einen Star brauchen würde ich als nicht ganz richtig bezeichnen. Ja es gibt Clubs die sich aus Stars und Einzelspieler identifizieren. Ich nenne sowas Egomane Clubs. Ich bevorzuge Teams die sich über das Kollektiv identifizieren und Organisch Wirtschaftlich arbeiten. Barça hatte die größte Entwicklung in Marketing Technischersicht mit Xavi, Iniesta, Pujol, Alves und Messi. Natürlich wahr Messi ein sehr großer Grund aber das ganze Team wahr sehr spektakulär. Dordmund ist ja jetzt mit Haaland auch nicht die Marke im Weltfußball. Und PSG ist es auch nicht mit Messi, Neymar und Mbappe. So eine Marke entsteht nicht durch einzelne Stars sondern aus Erfolg eines funktionierenden Gefüge. City und Bayern haben auch nicht diesen einen Star und da würde ich mich eher orientieren

      Fazit: Ein Haaland kann keine Titel garantieren und das Finanzielle Risiko ist enorm. Er ist verletzungsanfällig und würde das Gehaltsgefüge sprengen. Zusätzlich gibt es billige Alternativen mit hoher Qualität am Markt. Die Sportlichen Ziele sind auch ohne Haaland erreichbar. Die Abhängigkeit von einen Spieler würde den Club enorm schaden. Insgesamt würde ich den Transfer als plumpen Populismus einstufen der ein Risiko bringen kan das wir jetzt noch gar nicht abschätzen können.

      • Haaland kann keine Titel garantieren. Aber man hat halt mit ihm den besten 9er der nächsten 10 Jahre, wenn er verletzungsfrei bleibt. Wir werden nen 9er holen. Der wird auch 70-100 Millionen kosten. Die Frage ist nur, wann wir ihn holen und wie er heißt. Wir haben keinen im Kader. Selbst der Auba hat unser Spiel so extrem positiv beeinflusst. Wegen mir können wir gerne auf günstigere setzen, nur glaub ich, dass das unsere Probleme nicht lösen wird. Holen wir dieses Jahr die angesprochenen Spieler, werden wir feststellen, dass wir immernoch nen jungen 9er brauchen und 2023 oder 2024 die 100 Millionen und 20 Millionen Gehalt für nen 9er ausgeben. Da bin ich überzeugt von und deshalb bin ich dafür nen potenziellen weltfussballer für 75 (und hohes Gehalt ) zu holen und nicht die nächsten Jahre wie bei Dani Alves auch nach dem Suarez Ersatz zu suchen. Suarez nebenbei hat auch knapp 30 Millionen kassiert und über 80 Millionen Ablöse gekostet. Neymar auch. Das sind Spieler, wo aber auch jeder weiß, dass sie das wert sind.

        Aber ich versteh, dass das jeder anders sieht. Am Ende haben wir Fans natürlich auch keinen Einfluss auf die Entscheidung. Eins möchte ich aber sagen: von den angesprochenen „günstigen“ Transfers halte ich recht wenig. Dybala ist 29 und wird an die 20 Millionen Gehalt verlangen und hat nicht mal ne Position. Niemals wird der Stammspieler. Dann lieber 30-35 für nen Haaland als 15-20 Gehalt für nen Dybala. Raphina kostet im Falle des Abstieges 25 Millionen. Ich mag den Spieler. Aber da wird die halbe BPL hinterher sein. Dazu ist er nicht mehr so jung, wird also auch eher mehr Gehalt verlangen. Ich rechne da mit mindestens 10, eher 15 Millionen Gehalt. Handgelder muss man natürlich für die auch bezahlen. Also hast am Ende für die beiden günstigen in Kombination ein ähnliches Gehalt, ein niedrigeres Handgeld und natürlich ne niedrigere Ablöse. Aber eben 2 Spieler, die meines Erachtens beide Probleme hätten, kurz- bis jedenfalls langfristig in der ersten 11 zu stehen und die marketingtechnisch gar! nichts einbringen! Es hängt natürlich davon ab, wie Xavi mit Ferran plant. Aber bisher hieß es von spielerseite immer, dass Xavi Ferran als Flügel sieht. Also ist ein Flügel besetzt. Holen wie Adama im Tausch mit Trincao (wovon ich ausgehe), ist der auch besetzt. Dazu natürlich noch Fati (den ich wegen Verletzungen jetzt erstmal als Backup habe) und die sehr talentierten Jungen Abde und Ilias. Dembele und Depay sind auch noch da, obwohl sie wohl gehen. Das muss man bedenken. Also wie gesagt, ich bin eigentlich sicher, dass wir nen richtig teuren 9er holen werden. Ich bin auch sicher, dass diese vermeintlich günstigen Transfers, die du genannt hast Barca Tiki Taka, am Ende alles andere als günstig werden. Daher kann man meines Erachtens auch für Haaland gehen.

        • Ein Spieler alleine wird dir keinen Erfolg garantieren aber man muss Haalands Qualität schon richtig einordnen. Was Pedri, Gavi, Fati in ihren jungen Jahren gezeigt haben ist aller ehrenwert aber Haaland ist noch mal eine Nummer drüber, man muss mal bedenken dass in der Top 50 der Champions League kein einziger ansatzweise an seine Torquote von 1,21 rankommt.

          Noch beeindruckender sind diese Zahlen dass in der CL für eher kleinere Mannschaften wie RB Salzburg und Dortmund die Tore erzielt hat. Noch eine Saison und er lässt Spieler wie Luis Suarez, Rivaldo, Wayne Rooney, Kaka, Etoo, Griezmann und viele weitere in der ewigen Tordchützenliste hinter sich.

          Ich bin auch wie du Barcatikitaka der Meinung, dass man erstmal keine großen Transfers machen sollte aber der Verein wird es machen. Wir haben Ferran für 55+10 Mio gekauft, was in diese Zeit und in dieser Situation und auch in Ferrans Situation eine richtig große nummer gewesen ist. Sollte die Alternative zu Haaland ein isak oder Lautaro Martinez sein, dann lieber haaland.

          Der Verein muss dann mit den Konsequenzen leben aber der Zug ist schon eigentlich mit dem Transfer von Ferran Torres abgefahren, man kann die Spieler in Zukunft nicht so einfach mit niedrigem Gehalt abspeisen.

          Worin ich Sebone voll zustimme ist, wie gut uns ein richtiger 9er tut. Selbst ein Luuk hat uns enorm geholfen, ein Aubameyang nun sowieso. Das ist einfach ein riesen untersfhied ob da ein 9er spielt oder irgendein „Experiment“.

          • Bei Haaland bereiten mir seine vielen Verletzungen Kopfzerbrechen. Es wäre der endgültige Genickbruch für Barca, wenn sie ihn holen und der wie Dembele ständig monatelang verletzt ausfiele.

            Falls es mit Haaland nicht klappt, würde Barca wohl eine weitere Saison mit Auba planen, vorausgesetzt er überzeugt weiter. 2023 bräuchten wir also wieder einen 9er. Und hier stimme ich sebone zu, wir werden so oder so in naher Zukunft eine Summe in Höhe von 80-100 Mio für einen 9er ausgeben müssen. Eine günstige Option könnte dieser Nunez von Benfica sein, aber irgendwie fehlt mir etwas bei ihm. Genauso wie bei Lautaro Martinez.

            Mein persönlicher Favorit, wenn es mit Haaland nicht klappt, wäre Isak. Der Junge hat eine unglaubliche Technik drauf und ist sehr schnell. Er überzeugt bei Sociedad zwar nicht, aber das muss nichts heissen. Ich denke darüberhinaus auch nicht, dass Sociedad eine Mondsumme für ihn ausrufen würde. Da dürfte im Bereich 50-60 Mio sicherlich was gehen.

        • sebone

          Ich kan deine Aussagen teilweise verstehen aber muss doch in einigen Punkten widersprechen. Wir Fans haben natürlich keinen Direkten Einfluss auf Transfer, dass ist klar. Trotzdem können wir ja unsere Wünsche äußern und müssen die Transferpolitik auch nicht unterstützen. Ich mache das dadurch ich zb keine Trikots dieser Spieler kaufe! Trotzdem werden Transfer nicht von Fans abhängig sein und das ist eigentlich auch gut so.

          Wo ich widersprechen muss ist das wir unbedingt einen 9er brauchen. Wir haben mit Aubameyang, Depay und Torres spieler die diese Position langfristig bekleiden können (mindestens 3 Jahre). Zusätzlich könnte man sich mit Raphiniah verstärken der erst 25 Jahre ist und zurzeit 3 Mio im Jahr verdient. Der wird niemals mehr als 8 Mio fordern. Ähnlich bei Dybala der bei Juve nur knapp 10 Mio verdient, auch er müsste auf Gehalt verzichten wen er bei uns spielen würde. Realistisch ist das man für beide 18 bis maximal 18 Mio ihm Jahr zahlen müsste. Haaland wird niemals unter 30 Mio zu uns kommen. Dybala wird auch erst 30 was kein Alter ist und seine Qualität ist sehr hoch. Würde beide deutlich gegenüber Haaland bevorzugen.

          ……Adama…………..Auba…………..Raphiniah

          …….Fati ……………Depay…………..Torres

          …….Fati……………..Auba………….Raphiniah

          Alleine diese drei Möglichkeiten würde ich als extrem stark ansehen. Wen man dazu noch Dybala hätte währe man ähnlich variabel wie City. Sowas währe ganz großes Kino. Dybala und Raphiniah würden mit guten Leistungen auch sehr viele Trikots verkaufen. Das ist logisch oder?

          Insgesamt würde ich sagen das es sehr viele Alternativen zu Haaland gibt und mir der Organische Weg viel lieber währe. Kan dich aber auch verstehen da ein Haaland für diese Konditionen nie wieder zu haben sein wird. Trotzdem währe mir das Geld zu viel und das Risiko zu hoch. Gerade das Gehaltsgefüge würde sehr leiden

  6. Zu Mazraoui: hatte zwischenzeitlich Angst, dass wir uns nicht um ihn bemühen, da Dest jetzt doch gut spielt. Aber anscheinend sind wir doch noch interessiert. Wenn wir Mazraoui und Azpi kriegen, hätten wir Mazraoui auf rechts, Alba auf links und Dest und Azpi als BU, Dest für beide Seiten. Wäre eigentlich optimal. Wenn Dest auf links überzeugen kann, könnte das auch unsere langfristige Lösung sein. Würde mich freuen. Dann bräuchten wir uns gar nicht mit Grimaldo und Gaya beschäftigen. Außerdem passt Dest auch gut zu Ansu, da Dest gerne außen bleibt und Ansu gerne reinzieht.

  7. Die Meinungen gehen hier weit auseinander. Bin da auch unschlüssig. Wir wissen dass Laporta einen Mega-Galactico ins Camp Nou holen will, daran können wir nichts ändern und ich muss sagen, chancenlos ist Barca nicht. Kommen sie in die CL und beschließt Haaland in diesem Jahr zu wechseln dann hat man gute Chancen. Barca kann sich Haaland wohl leisten, das berichten übereinstimmende Quellen. Laporta würde sich nicht umsonst um
    ihn bemühen und alles daran setzen ihn zu holen. Damit sollten wir uns abfinden. Entweder wir, Real oder City. Eigentlich spricht vieles für uns. Klar gibt es noch PSG und vielleicht Bayern (gibt wohl ein paar Komplikationen mit Lewa) aber glaube nicht dass er dorthin geht. Ich weiß nicht, Haaland ist nicht mein absoluter Wunsch aber (zusammen mit Christensen) wohl besser als die ebenfalls teuren Darwin Nunez und Kounde im Doppelpack.

    Wenn Haaland nicht kommt dann sollte man Dybala (ablösefrei) oder Raphinha (soll 20-25 Mio kosten) bemühen und in der IV vielleicht um Koulibaly oder Skriniar die nicht mehr lange Vertrag haben. Sterling könnte man auch noch im Auge behalten solange er nicht verlängert. Dann wird man halt erst keinen richtigen 9er holen. Improvisieren müsste man dann. Barca müsste dann die Hoffnung auf Torres oder Fati als 9er setzen. Aber Sterling, Dybala und Raphinha klingen doch auch verlockend. Mit denen kannst du auch in der CL angreifen.

  8. Zugegebenermaßen hätte ich vor einigen Wochen noch gesagt, dass Barca Haaland unbedingt kaufen sollte… doch mit der guten Offensiv-Leistung der letzten Spiele kann ich mir wirklich vorstellen, dass auch die aktuelle Offensive ihren Soll erfüllt und Entwicklungspotential hat.
    – Torres ist unwahrscheinlich flexibel, ist spielintelligent und hat gegen Bilbao bereits seine Klasse aufblitzen lassen. Wer weiß was Xavi noch aus ihm herauskitzeln kann
    – Adamas Tempo/Flügelspiel tut dem Spiel unwahrscheinlich gut (inkl. seine Option müsste such noch gezahlt werden)
    – Auba hat noch einen langfristigen Vertrag… hoffentlich kann er seine Form/Torgefahr weiter/noch im höheren Alter bestätigen
    – Fati würde ich nicht abschreiben wollen. (Zumal Xavi ihn auch im Zentrum nutzen könnte)
    – und auch Spieler wie Ilias, Blanco, Abde und Jutgla sollte man unter Anbetracht der Finanzsituation als Kaderspieler aufbauen oder zumindest eine Ablöse erzielen…
    (Ebenso kann Gavi ja ebenso als eine Art LF wie damals Iniesta spielen… auch wenn der Spielertyp doch unterschiedlich ist)

    Ein potentieller Neuzugang, der noch gar nicht angesprochen wurde, ist für mich Dybala. Ist da bereits etwas mit Juve oder einem anderen Klub konkret?
    Vllt. wisst Ihr da mehr, aber Ablösefrei, weniger gehalt/ wohl wesentlich weniger Handgeld als Haaland und würde als HS im 4-3-3 oder ZOM in Xavis 3-4-3 System passen…

    Ebenso scheint rein sportlich nicht unbedingt Xavi derjenige zu sein, der Haaland unbedingt möchte, sondern eher Laporta aus Marketing/Prestige gründen.

    Bedenkt man jetzt noch die finanzielle Seite und das 2023 die Verträge von folgenden Spielern auslaufen und damit billiger zu haben wären:
    – LV Gaya od. Tagliafico
    – Z(D)M Fabian Ruiz od. C. Soler
    – Z(O)M Gravenberch od. Cherki
    … dann könnte man wesentlich mehr mit dem Geld machen und das ohne das man das Gehaltsgefüge komplett über den Haufen. (Angenommen Haaland würde nicht bewusst Abstriche für Barca machen)

    *leider fällt mir kein linksfüßiger LIV ein… mit Ausnahme von Bastoni. Doch der wäre zu teuer.

  9. Ich bin auch absolut der Meinung, dass wir einen Haaland nicht brauchen und ihn uns eh nicht leisten können / sollten.
    Der Mann ist sowas von over the top gehypt, erinnert mich start an einen Dembele, auch der hat gerade mal eine gute Saison in Dortmund gespielt und wurde dann direkt zum Weltbesten Talent und kommenden Ballon D’or Gewinner erklärt… was daraus wurde, weiss man ja… gut dass er bald geht, wieder viele Millionen Gehalt die man wonders investieren kann! Soll er mit Mbappe und von mir aus auch Pogba und all den anderen Weltstars zu RM gehen… dass man vor einem Galactico-Madrid keine Angst haben muss, wenn man selbst seine Hausaufgaben richtig macht und das Team weiter zu einer eingeschworenen Einheit formt, wie es Xavi momentan tut, sah man ja auch bereits zwischen 2002 und 2010, als Madrid auf JEDER Position nur die Crem de la Crem des Weltfussball hatte… und nix geschissen bekommen hat! Man sieht es ja sogar jetzt in PSG, Messi, mbappe, neymar… und was ist? Ich will jetzt nicht mein maul zu weit aufmachen, sie könnten tatsächlich dieses jahr noch weit in der CL kommen, aber ist das ne Mannschaft, vor der jeder Angst haben muss? keine ahnung fragen wir mal Nantes, Nizza, LYon, City etc… so eine Manschafft müsste auf dem Papier eigentlich alles und jeden an die Wand schießen, und nicht gegen ein Nizza im Elfmeterschießen verlieren xD
    Also nicht die einzelnen Spieler bringen dich zum Glück, nein auch ein Messi konnte das NIE alleine, ohne Xavi, iniesta, alves, bussi etc hätte er wohl 0 statt 4 CL trophäen.. sieht man ja an seinen WM pokalen, wo er nämlich 0 hat! und RM strugglet im moment spielerisch hart, und das liegt absolut nicht an ihrem sturm, da haben sie ja laut medien den aktuell zweitbesten stürmer der welt und mit vini ne absolute dribbelmaschine!

  10. Kurz vorab eine Sache, wenn es Haaland nicht wird, dann werden es andere Transfers, die finanziell dann auch die selben Mittel beanspruchen werden. Für mich war es die ganze zeit absolut unlogisch wie man über all die Spieler überhaupt nur sprechen kann, wenn man finanziell doch so am Boden ist.

    Aber spätestens seit dem Ferran Torres Transfer ist mir klar geworden, dass man die Situation dramatischer dargestellt hat, als sie in Wirklichkeit ist/war.

    Ich hab zwar keine Ahnung von Bilanzen etc aber wenn ich höre dass wir quasi Bankrott sind und als Unternehmen eigentlich Insolvenz anmelden müssten, ist es mir unvorstellbar wir man nur kurz darauf, solche Transfers tätigen kann und sich gleichzeitig mit Haaland etc beschäftigt. Ok mir haben uns da einen Kredit gegönnt und ein paar kurzfristige Schulden in langfristige Schulden umgewandelt aber die Schulden sind ja nicht einfach so verschwunden und die Umsätze sind immer noch nicht so wie vor der Pandemie. Nebenbei steht ein milliardenschweres Stadionprojekt an.

    Natürlich hat man gute Arbeit geleistet was die Verträge usw angeht aber das ganze stinkt doch gewaltig.

    Zu Haaland: Absolut geiler Spieler ohne Frage und er verstärkt jede Mannschaft. Nichtsdestotrotz verändert der das Gehaltsgefüge und Verhandlungen in Zukunft dann natürlich nicht mehr so einfach mit einem niedrigen Gehalt zu Rechtfertigen sein, siehe Dembele der eigentlich schon unterschrieben hat aber nachdem man auf dem wintertransfermarkt richtig auf die K*cke gehauen, wollte er mehr.

    Ein Gavi und ein Araujo haben (noch) nciht verlängert, auch wenn es wohl gut aussehen soll aber tut es das nicht immer?

    Vor 2 Wochen als wir extrem viel geflankt haben, hätte ich gesagt dass passt überhaupt nicht zu Haaland. Klar er kann auch mal per Kopf treffen aber das ist nicht sein eigentlicher Spielertyl. Er geht gerne tief und spielt mit dem Gesicht zum Tor und vorallem benötigt er etwas mehr Platz.

    Aktuell spielen mehr wie Liverpool, da passt er schon super gut rein wie ich finde. Langfristig wird aber unser Spiel vermute ich stark wie Pep’s Aussehen, dass ist auch nicht unbedingt Haalands Ding. Da sind andere Qualitäten gefragt die zb ein Lewandowski mitbringt oder zb Benzema/Kane.

    Haaland sehr gerne aber man muss sich im klaren sein, dass es eine wirkung auf die ganzen anderen Spieler haben wird (die wollen dann mehr Geld) und nur wenn es finanziell tragbar ist (ohne Risiko).

    Mazraoui ist eigentlich genau der Spieler den Xavi sucht. Er ist gelernter Zentraler Mittelfeldspieler und kann diese Rolle die Xavi sehen möchte ausführen. Er hat jetzt nicht die Qualität in seinen Pässen und auch nicht dieses Auge wie dani alves aber welcher Verteidiger hat das schon? Dafür bringt er eine Menge Dynamik und eine Pferdelunge mit. Der hat offensiv unheimlich viel Power und kann das Feld hoch und runter marschieren. Zudem ist er so flexibel, also der kann nicht nur invers sondern hat jahrelang eigentlich den klassischen offensiven AV gespielt.

    Zudem gibt es hartnäckig die Gerüchte das ein weiterer Top Innenverteidiger kommen soll. Die Namen Kounde, de Light und Koulibaly fallen sehr häufig. Zusätzlich wohl noch ein Ablösefreier Christensen/Azpilicueta.

    Araujo und Pique werden dann mit dem neuen „Starverteidiger“ die Stammplätze unter sich ausmachen. Christensen oder Azpi wäre nummer 4. Was machen wir dann mit Lenglet, Eric Garcia? Umtiti wird eh nicht gehen. Lenglet und Eric Garcia sind auf dem Markt zu wertvoll um sie als Nummer 5 und 6 zu halten.

    • Warum sollte Barça das Geld für Haaland in andere Spieler investieren müssen? Real hat Mbappe auch nicht verpflichtet und deswegen trotzdem keine 250 Mio ausgegeben. Barça hat bei den Finanzen gut geschummelt aber deswegen sind die Probleme doch nicht weck. Man verlagert die Probleme nur ein paar Jahre zurück und kommt immer Tiefer in Probleme da man Kredite von unseriösen Banken nimmt
      ( Golden and sacks)

      Man muss jetzt einfach intelligent arbeiten und selbstverständlich auch Schulden abbauen und minimal in große Qualität investieren
      ( Christensen usw)

      Würde Christensen Ablösefrei holen und dafür Lenglet abgeben. Piqué, Auraujo, Garcia und Christensen währe perfekt für unsere IV

      • Sie müssen es nicht. Sie werden es aber. Laporta will, dass Barca ab nächster Saison wieder um die CL spielt und, dass ab nächster Saison die Sponsoren zurückkommen, das Stadion wieder voll wird, barca wieder Must watch wird. Und in der heutigen Zeit ist es eben oft so, dass Vereine auch alleine wegen einzelnen Spielern für einige Zuschauer interessant sind. Wir haben das mit Messi verloren. Daher will Laporta Haaland. Kriegt er Haaland nicht, wird er nen anderen Star verpflichten. Ich kann dich verstehen, dass du erstmal konservativ agieren willst und sparen willst. Das wird barca aber zu 90, eher sogar zu 99% nicht tun. Also die Frage ist eigentlich weniger Haaland oder La Masia/sparen, sondern Haaland oder Isak/Darwin/Lautato (für 80 Millionen aber weniger Gehalt) und nen teuren Verteidiger. Dessen muss man sich natürlich schon bewusst sein.

      • Was andere Vereine machen ist doch eine andere Sache und mir wäre es auch lieber günstige Transfers zu tätigen aber es wird darauf hinauslaufen.

        Vieles deutet darauf hin und wenn es nicht haaland wird, dann werden es andere Spieler die diese summen verschlingen werden.

        Ich finde wir haben einen guten Kader, den man punktuell verstärken kann/muss und mir ist es wichtig dass der Verein finanziell gesund ist und nicht weiter in einer blase lebt aber es werden diese großen Transfers kommen.

        Bin aber auch nicht der Meinung dass eine Mannschaft unbedingt diesen einen Superstar haben muss der quasi das Gesicht ist. Das mag Marketingtechnisch evtl Sinn machen aber sportlich kann auch die Mannschaft der Superstar sein oder zb der Trainer wie bei Peps oder Klopps Mannschaften.

        Ich glaube auch nicht dass Mbappe, Haaland und Co Marketingtechnisch so eine Größe wie Messi oder CR7 werden. Wahrscheinlich nicht mal ansatzweise. Die beiden waren in jederlei Hinsicht Ausnahmeerscheinungen. Allein ein Block auf ihre social media follower zeigt das die sich in ganz andere Sphären bewegen. Natürlich wachsen diese bei Mbappe und Haaland mit der Zeit und vor allem wenn sie bei Barca/Real spielen aber diese Dimension von Messi, CR7 werden schwer zu toppen sein.

  11. So gerne ich auch haaland bei barca sehen würde halte ich es für einen Fehler.
    Wenn die anderen Spieler sehen würden was er verdient würden doch alle mehr Gehalt wollen(siehe zb dembele?)
    Ich mein was sollen die Spieler denken wenn der Klub sagt das er pleite ist aber Spieler holt für diese unmenschlichen summen?Da kommt man sich doch schon verarscht vor o nicht
    Man hat über einer Milliarden Schulden u denkt in diesen Dimensionen?
    Man sollte aufhören so zu denken u langsam die Schulden abbauen
    Habe da leichte Bedenken ich mein wenn ich araujo währe u höre was ein haaland verdienen würde u was ich bekommen würde obwohl ich mit abstand der beste IV des teams bin ,verlange ich doch automatisch mehr als sonst,das kann sich durchs ganze Team ziehen

  12. Meine Meinung zu dem Transfer sollte denk ich bekannt sein. Trotzdem bin ich immer wieder erschüttert und entäuscht wie schnell Menschen und speziell Fans von Vereinen vergessen. Barça hatt 1,5 Mrd Schulden und Hauptverantwortung dafür muss das Bartomeu Board dafür tragen. Die Ablösesummen für Choutinioh, Grizmann und Dembele wahren lächerlich hoch. Da redet noch niemand von den vielen kleinen fehlgeschlagenen Transfers. Zusätzlich muss man ja die Gehaltskosten eines solchen Deals mit einbeziehen. Halland kostet 30 bis 40 Mio im Jahr. Da ist natürlich kein Handgeld und Boni einbezogen. Zusätzlich ist es eine schlechte Signalwirkung an die eigenen Spieler. Piqué, Busquets, Alba und Co verdienten natürlich zu viel trotzdem ist das Gehalt von Haaland ein vielfaches. Das man unsere Spieler dafür vertrage bin verringerten Konditionen Anbietet wirkt da fast schon obszön. Zusätzlich will man einen Araujo keine acht Millionen zahlen und Gavi, Pedri, Nico und der Rest der jungen Spieler kicken bei uns für einiges weniger was sie in Paris oder der Premiere leauge bekommen könnten. Dieser Absolut Populistische Transfer würde das Gehaltsgefüge sprengen und auf Dauer die Gehaltsklsten explodieren lassen. Sowas muss um allen Umständen verhindert werden um das Perverse Gefüge unter Barto für immer ein Ende zu setzten und die gute Arbeit des neuen Board so fortzusetzen.

    Zusätzlich währe es Intelligent bei diesen Wettrüsten der Premiere Leauge und einiger Oligarchen die in Europa investierten nicht mehr mit zu machen. Das Kapitalistische System muss zwangsläufig scheitern und die Fans Tragen des Weltfremde Vereinsführung einiger großer Clubs auch nicht mehr mit. Barça sollte sich an Bayern und Ajax orientieren und sich Maketingtechnisch als Gegenmodell präsentieren. Die Eigene Jugend muss als Basis genommen werden wie es bei Ajax Standard ist. Ebenso gehören aber auch gute Spieler verpflichtet die aber nicht im Hype sind. 30 bis 40 Mio Investitionen sind absolut nachvollziehbar und auch etwas höhere sollten unter gewissen Umständen kein Problem sein. Trotzdem gehört eine Gehaltsobergrenze eingeführt wie bei Bayern. Dieses Gegenmodell währe Langfristig sehr wichtig für unseren Club.

    Fazit: Ein Halland Transfer wird das Gehaltsgefüge sprengen und langfristig zu einer Explosion an

    • Same ! Verstehe nicht, warum das viele so ernst nehmen. Ein Iniesta war ja Real Fan. Ein Pedri wurde von Real abgelehnt, so dass er dann zu Barca gewechselt ist. Neymar hat bereits das Trainingsgelände von Real besucht etc. Im Endeffekt, sobald der Spieler das Trikot an hat, interessiert es doch niemanden mehr.

      Was seine Verletzungen angeht, so ist das doch nur speziell in dieser Saison so schlimm. Davor hatte er doch nie was schwerwiegendes. Da sollten wir uns keine Gedanken machen.

      Ich glaube speziell wegen den neusten Meldungen, dass sich Laporta “geheim“ mit Raiola getroffen hat und weil Laporta immer wieder indirekt zu verstehen gibt, dass man alles versucht ihn zu kriegen, dass wir ihn auch kriegen werden. Gerade Raiola hat eine grosse Mitspracherecht. De Ligt wollte auch zu Barca, Raiola wollte aber Juve und dahin ist er dann auch gewechselt.

      Ich bin guter Dinge. Auch unsere Form steigt wieder an und man nimmt uns wieder ernst.

      • „Da sollten wir uns keine Gedanken machen.“ Famous last words.

        Haaland hat auch letzte Saison ca. 10 Spiele verpasst. Er ist verletzungsanfällig, ohne Wenn und Aber.

        Es ist wirklich kein Wunder, dass Bartomeu so lange Präsident sein konnte, wenn die Fans schon wieder verrückt nach solchen Spielern sind.

        Haaland kann funktionieren, aber das Risiko ist so groß, das Barca niemals mitbieten sollte. Und ein Dauerverletzter gerät schnell in Vergessenheit, das heißt, man wird sein Gehalt nicht nur durch Vermarktung bezahlen können. Über die Differenzen in der Gehaltsstruktur zwischen einem Pedri und einem Haaland will ich gar nicht reden.

        Real Madrid kann Galacticos, aber mit einem Dauerverletzten können die auch nichts anfangen (siehe Hazard). Sollen die sich verkalkulieren und dann kein Geld mehr für ein Mittelfeld haben. Aber anscheinend trifft es uns.

  13. Ja Haaland soll wohl zwischen 25-30 Mio Jahresgehalt verlangen. Er bevorzugt normalerweise Real aber allein das wird nicht ausschlaggebend sein, für ein Wechsel spielen mehrere Faktoren eine Rolle. In der Zwischenzeit versucht Laporta mit Hilfe von Raiola eine Formel auszuarbeiten um den Stürmer nach Barcelona zu bringen.

    Ich sage euch ehrlich aber es ist mir ein großer Dorn im Auge dass er im Normalfall Real bevorzugt.

    Noch etwas anderes: Wir führen das Rennen um Christensen, Bayern ist sich dessen bewusst und auch Chelsea betrachtet langsam eine Verlängerung für unwahrscheinlich.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -