Xavi vor Supercup-Clásico: „Es könnte für uns ein Wendepunkt sein“

StartNewsXavi vor Supercup-Clásico: "Es könnte für uns ein Wendepunkt sein"
- Anzeige -
- Anzeige -

Vor dem Halbfinale in der Supercopa gegen Real Madrid sprach Xavi auf der Pressekonferenz über die Bedeutung des Clásicos und den richtungsweisenden Charakter des Duells für den weiteren Saisonverlauf der Blaugrana. Darüber hinaus blickte er auf seine bisherige Zeit als Cheftrainer zurück und freut sich über die Rückkehr mehrerer Offensivspieler.  

Xavi auf der Pressekonferenz vor dem Supercopa-Halbfinale gegen Real Madrid

Der zweite Clásico der laufenden Saison steht auf dem Programm. In der saudi-arabischen Hauptstadt Riad trifft der FC Barcelona im Halbfinale des Supercups (Mittwoch, 20 Uhr, im Liveticker auf barcawelt.de) auf Real Madrid. Vor der Begegnung sprach Barças Trainer Xavi auf der Pressekonferenz über die Stärken des spanischen Rekordmeisters und die Wichtigkeit für Barça, den Erzrivalen nach zuletzt vier Niederlagen in Folge zu bezwingen.

Xavi Hernández…

…über die Bedeutung des Supercups: „Für uns ist es eine Herausforderung, eine Chance, in einem Finale um den Titel zu spielen. Das könnte für uns ein Wendepunkt sein. Wir werden versuchen, das Spiel zu dominieren und gut zu verteidigen. Madrid ist in sehr guter Form, zurzeit sind sie wohl die beste Mannschaft in Spanien, wie man an der Tabelle ablesen kann. Der Clásico ist immer unberechenbar – nach meiner Erfahrung müssen wir versuchen, unser Spiel auf den Platz zu bringen. Wir wissen, dass wir die Möglichkeiten haben, ihnen Probleme zu bereiten und wir werden bis zum Ende kämpfen. Wir können in nur zwei Spielen einen Titel gewinnen – das Spiel ist sehr wichtig für uns.“

…über das mögliche Debüt von Ferran Torres und die Rückkehr von Pedri und Ansu Fati: „Für uns ist es eine gute Nachricht, dass sowohl er als auch Pedri negativ getestet wurden und einsatzbereit sind. Wir warten noch auf die Registrierung von Ferran, aber es sieht so aus, als ob sie bald abgeschlossen sein wird. Auch Ansu ist wieder eine Option für uns. Wir müssen vorsichtig sein und ihre Einsätze dosieren. Vielleicht können sie nicht über 90 Minuten spielen, aber sie können uns sehr helfen – sie werden den Unterschied ausmachen, und das nicht nur morgen. Sie werden auf jeden Fall Minuten bekommen, wir werden sehen, wie viele es sein werden. Es ist eine gute Nachricht, dass die Schlüsselspieler für das von uns angestrebte System endlich zurückkehren.“

Barça-Kader für Supercopa-Clásico: Trio um Ansu Fati zurück – Pedri und Torres reisen nach

…über die Schwere der Aufgabe, gegen Real Madrid zu gewinnen: „Es wird darauf ankommen, wie wir im Kollektiv agieren. Sie fühlen sich wohl, etwas tiefer zu verteidigen und dann nach Ballgewinn schnell umzuschalten. Wir müssen bereit sein und sie im Auge behalten, denn Spieler wie Vinicius, Benzema und Asensio sind in Eins-gegen-Eins-Situationen entscheidend. Wir werden versuchen, sie zu kontrollieren. Es ist eine gute Gelegenheit für uns, um zu sehen, wo wir stehen. Das ist ein sehr wichtiger Test für uns.“

…über den Stand der Entwicklung der Mannschaft: „Ich sehe weiterhin positive Dinge und das in mehreren Momenten unserer Spiele. Während den Spielen bin ich in manchen Phasen sehr zufrieden, aber es gibt auch Dinge, die verbessert werden müssen. Wir müssen uns bei Standards, bei den Fouls rund um den Strafraum und bei den Flanken in den Strafraum stark verbessern. In anderen Bereichen sieht es schon gut aus. Wir bauen hier etwas auf und dieses Projekt benötigt Zeit – wir müssen uns weiter verbessern. Morgen ist ein guter Test für uns. Pedri, Ansu, Frenkie, Ronald… sie werden morgen wichtig sein und sie werden in Zukunft wichtig sein. Ich bin froh, sie zurück zu haben.“

„Insgesamt sehe ich unsere Entwicklung positiv. Ich denke über die Arbeit nach, die wir geleistet haben – ich bin seit zwei Monaten hier und ich sehe einige positive Dinge. Wir haben uns insgesamt schon sehr verbessert. Die Spieler nehmen das Spielmodell an. Wir müssen die Spiele kontrollieren und dann auch zu Ende spielen, wenn wir können. Es ist nicht einfach, all dies umzusetzen, aber ich sehe positive Dinge und wir müssen stetig wachsen. Wir sind Barça und müssen morgen das Finale erreichen.“

Supercup in Spanien – FC Barcelona vs. Real Madrid: Keine Übertragung im TV und Livestream

…über die Optionen in der Offensive, die Ferran Torres, Ansu Fati und Pedri dem Team geben können: „Sie sind Spieler, die etwas bewirken sollen. Wir erreichen oft den Strafraum oder die letzte Abwehrreihe, aber es ist schwierig für uns, einen Treffer zu erzielen. Diese Spieler werden uns dabei helfen, mehr Durchschlagskraft zu entwickeln. Wir werden sehen, wie fit sie nach der Verletzung bzw. der Covid-Erkrankung sind, aber sie werden das Team zweifellos verbessern.“

…über Memphis Depays Zukunft beim FC Barcelona: „Für ihn gilt das Gleiche wie für alle anderen, schließlich gibt es viele Wettbewerbe. Zum Glück können wir eine Liste mit vielen Spielern aus der ersten Mannschaft erstellen, die jetzt wieder einsatzfähig sind. Es geht um Leistungsprinzipien und wer es sich verdient, wird spielen. Das ist es, wie ich es immer erlebt habe. Wer auch immer der Beste ist, unabhängig von seinem Namen, wird spielen.“

7 Kommentare

    • Der Gewinner kriegt aber insgesamt 12. Nicht weitere 12. Also noch 5,2 Millionen maximal. Wäre natürlich cool und auch wichtiges Geld, das wir dringend brauchen. Und natürlich sportlich ne Ansage! Hab nur bisschen Bammel, weil wir, wenn wir gewinnen, direkt 3 Tage später in Bilbao im Pokal ran müssen. Wahrscheinlich fliegen wir dann da direkt raus.

        • Natürlich gibt das einen Boost und könnte für den weiteren Saisonverlauf gut sein. Daher hoffe ich selbstverständlich auf nen Sieg. Nur habe ich eben etwas Bammel, wenn ich lese, dass Araujo, Torres und vielleicht sogar Frenkie wieder in der ersten 11 stehen sollen nach ihren Verletzungen und dazu hab ich Angst, dass wir nach dem Supercup mit weniger Pause vielleicht in Bilbao direkt rausfliegen. Ich will den Supercup gewinnen! Aber er kommt irgendwie zur Unzeit finde ich :(

  1. warum muss das spiel eigentlich in saudi arabia statt finden? und nein, nein, ich hab nix gegen die saudis. aber die reise nach riad ist eben keine reise von la rambla nach portbou.
    warum nicht in alcazar de san juan sich treffen und für die windmühlen ein spektakel liefern? oder auch nix.
    hat barca überhaupt noch so viel geld für den flug, hotel, couscous mit huhn und so?
    oder zahlt florentino perez die rechnung?
    ich bin in sorge. schließlich wollen die katalanen noch 2. 3 spieler kaufen um sich platz 9 am ende der saison zu sichern.
    gut, dann zahlt der scheik alles. und barca winkt zum schluss nicht nur der super ding sondern auch platz 3.
    hinter sevilla & real.
    reihenfolge beachten ;)

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE