Stimmen | Piqué hadert mit Abschlussschwäche: „Hätten locker 3:1, 4:1, 5:1 gewinnen können“

StartEuropa LeagueStimmen | Piqué hadert mit Abschlussschwäche: "Hätten locker 3:1, 4:1, 5:1 gewinnen...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona ist in der zweiten Halbzeit haushoch überlegen, kommt am Ende trotz 5:3 Torschüssen und 12:0 Schüssen gegen Neapel jedoch nicht über ein 1:1 hinaus. Einen Rückstand nach einer knappen halben Stunde gleich Ferran Torres in der 59. Minute per Handelfmeter aus. Die Stimmen zum Hinspiel.

FC Barcelona 1:1 Neapel – Piqué: „Ergebnis nicht so gut“

Gerard Piqué über das 1:1: „Das Gefühl ist, dass wir hier locker hätten 3:1, 4:1, 5:1 gewinnen können. Wir haben zu 80, 85 Prozent in der gegnerischen Hälfte gespielt, sind sehr oft vor das Tor gekommen, konnten aber nicht öfter treffen. Das Gefühl ist ein gutes, das Ergebnis ist nicht so gut. Zum Rückspiel bleibt noch alles offen.“

…über einen möglicherweise fehlenden Torjäger: „Ich denke nicht. Es stimmt, dass wir uns in einigen Partien etwas schwerer tun, die Chancen zu nutzen. Es ist eine Frage der Zeit und des Selbstvertrauens, dass die Chancen reingehen. Wir haben ein großartiges Spiel gegen einen Gegner gemacht, der sich auf einem hohen Niveau befindet.“

„So können wir die Europa League gewinnen“

…auf die Frage, ob Barça die Europa League gewinnen kann: „Ja, wenn wir so spielen, dann bin ich davon überzeugt. Wenn wir im Rückspiel genauso viele Chancen kreieren, bin ich überzeugt, dass sie reingehen. Es ist ein Wettbewerb, in dem wir Hoffnung haben. Ich hoffe, sie gewinnen zu können.“

…über die erneuten Pfiffe im Camp Nou gegen Ousmane Dembélé: „Ich weiß nicht, inwiefern sie ihn beeinflussen werden. Das muss man ihn fragen. Ich glaube und habe immer gesagt: Die Leute sollen sich so ausdrücken, wie sie es wollen – aber mit dem Wissen, dass sie während des Spiels damit niemandem guttun. Ich verstehe, dass es Leute gibt, die verärgert sind. Mir würde es aber gefallen, wenn sie das nach dem Spiel zum Ausdruck bringen. Die Pfiffe lenken ab und es tut weh, wenn du die Fans nicht auf deiner Seite hast.“

Torres trifft und vergibt: Barcelona zum Europa-League-Auftakt nur 1:1 gegen Neapel

Nico: „In Neapel wieder so dominieren“

Nico González über das Remis: „In Neapel müssen wir so dominieren, wie wir es hier getan haben. Wir müssen wieder die bessere Mannschaft sein und unsere Chancen nutzen.“

…über die Unterstützung im Stadion: „Der Lärm, der Glaube – die Zuschauer haben uns gepusht und ich kann kaum ausdrücken, wie sehr uns das hilft. Es gab einen Moment im Spiel, in dem ich mich dabei ertappte, wie ich dem Gebrüll zuhörte und dachte: ‚Das ist das erste Mal in dieser Saison, dass es wirklich leidenschaftlich wird.‘ Es war toll.“

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

30 Kommentare

  1. Hallo liebe Barca Fans!
    Ich bin neu hier im Forum, und möchte euch alle herzlichst grüßen!
    ich verfolge das Geschehen auf barcawelt nun schon seit vielen jahren, und möchte an dieser Stelle auch die Mods hier für die tolle Arbeit, die sie hier verrichten, loben.
    Ich bin ein Barca fan seit der Ronaldinho Ära, ich habe tolle Zeiten vom FC Barcelona erlebt, genauso wie die schlechten Zeiten, wie zb die in der sich unser Club momentan befindet. Ich habe allerdings immer zu dem Verein gehalten, und werde das auch immer tun, komme was wolle!
    Zu dem heutigen Spiel habe ich folgendes zu sagen:
    Es war ein Spiel mit viel Licht und Schatten, quasi nichts neues momentan… ein auf und ab der Gefühle, jedoch muss ich sagen, dass ich diese Schwarzmalerei nicht ganz nachvollziehen kann.
    Ja, es läuft noch nicht alles rund, man kann heuer von dieser Mannschaft nicht erwarten, dass sie Gegner wie Napoli mit 5-1 aus dem Stadion schießt… noch nicht einmal Mannschaften aus dem unteren Drittel der LaLiga Tabelle..
    aber wen wundert es? wir befinden uns mitten um Umbruch, wir werden von Teenagern getragen, von denen man jetzt schon Leistungen erwartet wie von xavi und Iniesta zu ihrer Blütezeit, wir haben einen Sturm, der gerade vor ein paar wochen zugekauft wurde, noch gar keine Zeit hatte, sich so richtig einzuspielen… einen Trainer, der Weltklasse als er Spieler war, sich als Trainer aber noch quasi in der Ausbildung befindet… und einer Abwehr, die leider selbst bei Granada oder Getafe wohl nicht mal Stammpersonal wäre… leute, gebt der Mannschaft doch mal etwas Zeit! Jeder sagt es, dass der Umbruch Zeit brauchen wird, jedoch verlangt trotzdem jeder, dass auf anhieb alles klappt… so funktioniert das eben nicht.
    Ich persönlich sehe sehr wohl einen aufwärtstrend! Allein wie die Mannschaft heute aus der Pause kam, es war Intensität, Kämpfermentalität und ein Siegeswille zu sehen, wann haben wir unter Koeman oder Setien bitte so eine zweite Halbzeit gespielt? Ja ich weiss, Napoli hat das auch zugelassen, aber man kann doch nicht wegdiskutieren, dass die Mannschaft heute nicht alles gegeben hat, für den Club, für den Trainer, und für die Fans !
    Wir sind momentan sportlich kein großer Faktor im Weltfußball, aber leute, so ging es schon zich anderen Top Clubs, irgendwann gehts halt auch wieder bergauf! Ein echter Fan weiss das, erfolgverwöhnte Messifans (und nicht Barcafans!) akzeptieren sowas halt nicht.
    Grüße und kommt gut durch die Nacht, freue mich schon auf das nächste Spiel :)

    • Sehr guter Kommentar. Natürlich erwische ich mich auch des öfteren recht ungeduldig in der jetzigen Phase, aber man sollte die von dir genannten Aspekte wirklich nicht nach jedem Spiel wieder vergessen. Was mich trotzdem in manchen Situationen nervt ist die fehlende Intensität, wie vor dem Gegentor gestern. Da stehen mir einfach zu viele Spieler und schauen zu. Dass Pedri nicht mitgeht, bringt dann eben das Tor entgültig. Und man muss schon auch sagen, dass gerade Alba auch echt nicht mehr in die Startelf gehört, der nervt wirklich. Aber wir haben eben nichts besseres im Moment. Genauso wie bei Pique und Busquets. Klar spielen die jetzt nicht so schlecht, aber physisch ist das dann schon manchmal mau. Für mich zählt im übrigen auch nicht die Annahme, dass wenn Neapel wollte, hätten Sie uns reingepresst und wir hätten verloren. Warum haben sie es denn nicht gemacht?
      Und generell ist in den letzten Jahren die „negative Energie“ einfach recht hoch hier im Forum. Da muss man sich nicht wundern, dass all die „alten“ Hasen hier kaum mehr schreiben.

    • Perfekter Kommentar, danke dafür und 100% Zustimmung! Ein wahrer Genuss sowas zu lesen, denn was hier ansonsten wieder für ein Müll von manchen Usern produziert wird, ist unfassbar.
      Warum wird auf der Aussage von Pique rumgehackt? Fakt ist, so wie es @Andrey bereits erwähnt hat, dass man von den 100% Chancen her 3:1 oder 4:1 gewinnen hätte können/müssen. Nichts Anderes hat Pique gesagt.

  2. Die Meinungen gehen hier schon weit auseinander aber ich muss sagen, auch als Xavi Fan halte ich dieses Barca für maßlos überschätzt. Ich weiß nicht ob manche Fans einfach die Wahrheit nicht einsehen wollen und irgendwie versuchen etwas herauszupicken nur um auf Barca stolz sein zu können, aber dieses Barca überzeugt mich nicht. Ich kann jetzt die selbe Schiene wie ihr fahren und so tun als ob Barca auf dem richtigen Weg ist und richtig stark spielt und immer besser wird aber dieses Gefühl habe ich absolut nicht. Irgendwie erinnert ihr mich an die Arsenal Fans die auch nach jedem Sieg von der Weltherrschaft sprechen aber seit Jahren nichts mehr zu melden haben. Redet bitte erst groß wenn Barca mal etwas reißt aber hier wird so getan als würde Barca Titel gewinnen. Jedes Detail wird genommen um Barca über den Klee zu loben. Selbst dieser Pique redet so einen Unsinn. Man hat wirklich das Gefühl dass der Verein mitsamt den Fans desillusioniert sind. Finde das schade denn damit macht man sich nur lächerlich. Wenn man die Kommentare liest oder Piques Aussage hört dann spürt man schon diese Arroganz und Selbstüberschätzung. So wird es nie besser. Barca war heute wieder mehr negativ als positiv. Neapel hat uns spielen lassen und darum mager ausgesehen. Treffen wir zum 1:0 dann gibt es keine Dominanz in der zweiten Halbzeit, sondern dann spielt Neapel. Das wissen wir doch alle schon, wir kennen Barca doch wenn sie führen, warum werden die Fakten dann immer ausgeblendet? Ich bin ganz und gar nicht überzeugt von dieser Mannschaft.

  3. Das habe ich auf Twitter gelesen: ““Yes, Ferran missed 4 chances. The question is: how long has it been since a Barça attacker got into those positions so frequently? I am convinced that he will start scoring soon, and I really liked his match today.““

    Da muss man eindeutig zustimmen! Wann konnten wir uns das letzte Mal bitte darüber beschweren, dass einer unserer Angreifer Dutzend 100%ige Chancen liegen lässt? Mit Ferran Torres haben wir jetzt einen Spieler, der diese entscheidenden Wege geht und sich überhaupt in die Position bringt, so abschiessen zu können. Ich sehe ihn weiter auf der 9. Mit der Zeit wird das besser und besser. Dann wird er solche Chancen auch eiskalt rein machen. Das kann er nämlich, weil er das bei City und Spanien zeigt bzw. gezeigt hat. Auf den Flügeln geht da vielleicht nur rechts was, aber links ist er verschwendet, da er kein 1vs1 Flügelspieler ist.

    • @mercer_007

      Hast nicht Unrecht es kam nicht oft vor, dass wir mehrere Dinger verballert haben und das spricht natürlich auch irgendwo für Ferran aber der wurde auch sehr gut in Szene gesetzt in diesen Situationen.

      Für mich ist das einfach ein klares Zeichen, dass wir deutlich gefährlicher sind, wenn die Flügel nicht permanent an der Seitenlinie kleben müssen. Ferran hat sich mehr in den Halbräumen bewegt und ist dadurch einfach viel mehr in den gefährlichen Bereich bzw kann dort in Szene gesetzt werden. Xavi mag das nicht so sehr und will beide ganz breit haben aber für mich passt das nicht zu uns und das nimmt uns komplett die Gefahr. Das einzige was dann bleibt ist halt das Flanken, was zugegebenermaßen ganz erfolgreich ist.

      Zu Ferran nochmal. Ich glaube es würde ihm gut tun, mal von der Bank zu kommen und sich seinen Platz mit Leistung erkämpft. Das hilft sicherlich auch psychologisch. Sein Gesichtsausdruck wirkte auf mich heute das ganze Spiel irgendwie unglücklich und verkrampft. War nicht sein Abend. Ein Fati oder Memphis können sich aber aus dieser Position auch wunderbar in Abschlussposition bringen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -