Was kann Barça in Xavis erstem Spiel zeigen? Espanyol will Horror-Bilanz beenden

StartLa LigaWas kann Barça in Xavis erstem Spiel zeigen? Espanyol will Horror-Bilanz beenden
- Anzeige -
- Anzeige -

An diesem Samstagabend ist es so weit: Xavi wird sein erstes Spiel als Trainer des FC Barcelona leiten. Und als wäre die Bedeutung dieser Partie nicht ohnehin schon groß genug, geht es auch gleich im Derby gegen des Stadtrivalen Espanyol, die gegen Barça versuchen werden, ihre Horror-Bilanz zu beenden.

Nachdem Ronald Koeman Ende Oktober als Trainer des FC Barcelona entlassen wurde, sind beinahe vier Wochen vergangen, ehe sein Nachfolger an der Seitenlinie des Camp Nou zur Arbeit schreiten darf. An diesem Samstagabend ist es nun endlich so weit: Xavis erste Partie als Coach der Blaugrana – gegen Stadtrivale Espanyol (21 Uhr, live im Barçawelt-Ticker).

Was kann Xavis Barça gegen Espanyol bereits zeigen?

Eine Mannschaft mitten in der Saison zu übernehmen ist nie leicht, da Trainer und Spielern so eine gemeinsame mehr-wöchige Vorbereitung fehlt. Xavi hatte durch die Länderspielpause nun immerhin zehn Tage Zeit, um zumindest mit den Nicht-Nationalspielern des FC Barcelona zu trainieren. Ob dennoch bereits Ansätze seiner Spielphilosophie gegen Espanyol zu erkennen sein werden, bleibt abzuwarten.

So lässt Xavi spielen: 3-4-3, Dominanz und Einflüsse von Cruyff & Guardiola

Xavis Vorteil ist, dass sich seine Spielweise nicht allzu groß von der unterscheidet, die viele Barça-Akteure von kleinauf in La Masia gelernt haben. Darauf angesprochen antwortete er in der Pressekonferenz am Freitag: „Wir haben mit den Spielern, die während der Länderspielpause hier geblieben sind, versucht, unsere Ideen umzusetzen und Espanyol zu analysieren. Wir hatten noch nicht viele Tage Zeit, um zusammen viel zu erarbeiten, aber viele Spieler kennen unsere Spielidee bereits.“

Xavi vor Debüt als Barça-Trainer: “Es könnte Überraschungen geben”

Fati, Dembélé und Pedri fallen aus – Chance für Puig?

Verzichten muss Xavi gegen Espanyol unter anderem auf Ansu Fati und Ousmane Dembélé, die jeweils noch mit Oberschenkelverletzungen ausfallen. Ebenfalls nicht mit von der Partie sein wird Pedri. Der 18-Jährige hat ebenfalls Probleme mit dem Oberschenkel und erlitt nun einen Rückschlag in seiner Genesung, die ihn für einen weiteren Monat – und somit womöglich das gesamte restliche Jahr 2021 – außer Gefecht setzen wird.

Rückfall! Pedri fehlt Barcelona mit Oberschenkelverletzung noch länger

Interessant zu sehen sein wird, ob Xavi Riqui Puig eine Chance auf Spielzeit geben wird. Der 22-Jährige hatte unter Koeman stets einen schweren Stand und sowohl er als auch viele Culés hoffen, dass sich dies unter dem neuen Trainer ändern wird.

Espanyol mit Horror-Bilanz gegen Barça

Während für den FC Barcelona ein Sieg am Samstagabend beinahe schon Pflicht ist, um den derzeitigen Rückstand von sechs Punkten auf die Champions-League-Plätze nicht größer werden zu lassen, wäre ein Erfolg für Espanyol wohl ein Bonus.

Nicht nur stehen die Pericos derzeit punktgleich mit Barça da (17 Punkte), sie haben auch bereits sechs Zähler Vorsprung vor den Abstiegsrängen. Damit steht Espanyol voll im Soll, ein Erfolg im Camp Nou dürfte dennoch schwierig werden. Immerhin haben die Blau-Weißen den großen Stadtrivalen in der Liga seit Februar 2009 nicht mehr schlagen können – die Bilanz: 17 Niederlagen und 5 Unentschieden.

Umfrage | Xavi-Debüt als Trainer des FC Barcelona: Wie geht es aus?

Dennoch weiß Xavi, dass der Gegner nicht zu unterschätzen ist. „Espanyol ist eine sehr gute Mannschaft – Vicente Moreno hat sehr gut mit ihnen zusammengearbeitet“, sagte der 41-Jährige auf der PK. „Sie verteidigen gut und solide. Sie sind bei Standards sehr gefährlich und verfügen über starke Kopfballspieler. Es wird ein schwieriges Spiel. Vicente hatte Zeit, sich auf das Spiel vorzubereiten – wir bereiten uns auf einen starken Gegner vor.“

Bastian Quednau
Redakteur und Autor bei Barçawelt sowie bei Film-Rezensionen.de
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE