Xavi: „Die Niederlage ist ungerecht“ – „Sind wütend, verärgert und traurig“

StartLa LigaXavi: "Die Niederlage ist ungerecht" - "Sind wütend, verärgert und traurig"
- Anzeige -
- Anzeige -

Auf der Pressekonferenz nach der Partie des FC Barcelona gegen Real Betis sprach Xavi über die Ungerechtigkeit dieser Niederlage, die anstehende Champions-League-Partie gegen den FC Bayern München sowie die Verletzung von Gavi.

Xavi auf der Pressekonferenz nach dem 0:1 gegen Real Betis…

…über die Partie: „Während unserer besten Phase fiel das Gegentor durch einen Konter. Wir müssen taktischer vorgehen. Wir wussten um ihr Umschaltspiel. Es ist eine Niederlage, die weh tut – und dann noch Zuhause. Wir müssen die Spiele mehr dominieren. Wir müssen den Konter stoppen. Das ist das Barça, das wir wollen, aber wir müssen uns noch verbessern. Wir müssen taktisch klüger vorgehen. Am Mittwoch findet [in der Champions League gegen den FC Bayern München] ein weiteres Finale statt. Wir können uns keine weiteren Fehler leisten. Aber ich denke, dass die zweite Halbzeit gut war.“

Missglückte Bayern-Generalprobe: Juanmi bringt Barça erste Pleite unter Xavi bei

„Wir müssen eine Menge Dinge verbessern. Das Spiel sollte gewonnen werden, und wir haben es nicht nur nicht gewonnen, sondern verloren. Es ist schwer für uns, ein Tor zu erzielen. Und das Gegentor ärgert mich sehr, weil es unser Fehler war. Wir haben uns die Chance [in der Tabelle nach oben zu klettern] entgehen lassen, weil wir gegen einen direkten Konkurrenten einen Fehler gemacht haben. Wir müssen weitermachen und unsere Denkweise ändern. Aber die Fans sollten heute stolz nach Hause gehen, denn wir haben eine sehr gute zweite Halbzeit gespielt.“

„Bei Barça spielt man immer ein Finale. Ich verliere nicht gern. Wir haben die Niederlage nicht verdient. Manchmal hat man es nicht verdient zu gewinnen, aber man gewinnt, wie gegen Villarreal. Heute war es genau andersherum.“

…über Memphis Depay: „Wir müssen ihm helfen, das Spiel zu verstehen. Er hilft uns auch dann, wenn er in die Tiefe geht und wir ihn nicht anspielen. Wir generieren Dinge, aber wir müssen im Angriff aggressiver sein. Wir sind in der Verteidigung aggressiver, trotz der Gegentreffer, die wir kassiert haben.“

Stimmen | Jordi Alba bedröppelt nach 0:1 gegen Betis: “Ein Rückschritt”

…auf die Frage, ob diese Niederlage ein emotionaler Schlag sei: „Wir müssen das hinter uns lassen und die Mannschaft für Mittwoch wieder auf Kurs bringen. Ich hoffe, dass es uns nicht beeinträchtigt, denn am Mittwoch müssen wir wie Tiere kämpfen, um weiterzukommen. Ich habe den Spielern gesagt, dass ich stolz auf sie bin. Aber die Partie ist uns entglitten. Das ist sehr bedauerlich. Das Gegentor darf sich so nicht wiederholen. Heute sind wir wütend, verärgert und traurig. Aber im Fußball gibt es diese Dinge.“

…über die anstehende Partie gegen den FC Bayern München: „Ich sehe die Mannschaft in der Lage, nach München zu fahren und zu gewinnen. Das ist zunächst einmal das Ziel. Wir haben keine andere Wahl. Wir sind auf uns selbst angewiesen.“

Barça-Pleite gegen Betis: Wer war euer Flop of the Match?

…über die Rotation in der Startelf: „Es gibt Spieler, die viele Minuten gespielt haben, andere mit Verletzungen, wie Frenkie und Piqué. Ich habe mir Gedanken über die Spieler und das Verletzungsrisiko gemacht. Wir hatten einen Plan. Ich habe eine Mannschaft aufgestellt, die heute gewinnen sollte. Die Niederlage ist ungerecht.“

…über die Verletzung von Gavi: „Ich konnte ihn [noch] nicht [persönlich] sehen. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Es war eine kleine Gehirnerschütterung. Ich hoffe, es ist nichts Ernsteres.“

Schuss gegen den Kopf: Gavi nach Auswechslung in Klinik gebracht

…über Philippe Coutinho: „Er hat gut angefangen, war aktiv und engagiert. Dann haben wir mit zwei reinen Flügelspielern gespielt. Aber in der zweiten Halbzeit waren wir besser als in der ersten Halbzeit.“

…über Ousmane Dembélé: „Er ist ein großartiger Spieler und sorgt für Begeisterung. Die Leute halten ihn für begabt und er ist selbstbewusst. Er schafft Dinge. Es ist schade, dass seine Aktionen nicht zu einem Tor führten. Er ist sehr aktiv in Einzelgesprächen. Er ist ein Spieler, der etwas bewirken muss.“

Bastian Quednau
Redakteur und Autor bei Barçawelt sowie bei Film-Rezensionen.de

6 Kommentare

  1. Betis hatte den Sieg klar verdient?!?!?!
    Alter, was hast du denn für ein Spiel gesehen? 38% Ballbesitz, 80% Passquote und ganze 2 Schüsse aufs Tor. Ja, wir waren nicht arg viel besser, aber wir waren phasenweise stark am Drücker, dass ein 0-0 (Tendenz Richtung 1-0 Sieg für uns) wohl gerechtfertigt gewesen wäre. Das einzig gefährliche was Betis fabriziert hat, war dieser Konter, der leider perfekt zu Ende gespielt wurde. Schau dir mal auf Sofascore Statistiken an, die geben die Gefährlichkeit des Ballbesitzes sehr gut wieder. Du liebst es einfach nur zu haten.

    • Wo war Barca als Betis mitspielen wollte? Da hatte Betis mehr als doppelt so viele Abschlüsse. Erst als Betis müde wurde und sich auf das verteidigen fokussierte nahm Barca, wenig überraschend das Zepter in die Hand. Ballbesitz und Passquote interessieren mich nicht wirklich. Barca findet immer nur 20 Minuten statt wenn der Gegner keine Lust hat. Wer dann verliert muss sich nicht wundern. Das hat nichts mit haten zutun. Mir fehlt bei Barcas Spiel so vieles so dass ich sagen kann das der Gegner unverdient gewonnen hat. Betis hat es verdient. Sie waren in der 1 Halbzeit die dominantere Mannschaft, da wusste ein frisches Barca nicht mal wo vorne und hinten ist. Wer nach so einer Leistung gegen so einen Gegner von verdient und unverdient spricht der hat den Schuss nicht gehört.

    • Klassische Aussage eines verblendeten Barca Tiki Taka Fanboys. Wir hatten mehr Ballbesitz, wow, das sagte Xavi auch als man mit 0:4 gegen die Bayern verlor. Du bist wirklich ein Realitätsverweigerer. Betis war kaum gefordert und im 16er einfallsreicher und gefährlicher. Dass Xavi aber heult wundert mich nicht. Der katalanische Lampard wird sich noch stark umsehen.

  2. Schwache Aussage von Xavi. Das hätte auch von Koeman kommen können. Betis hat den Sieg klar verdient. Hör auf so einen Unsinn abzusondern Xavi. Barca war richtig schlecht und konnte erst mitspielen als Betis sich zurückzog. Aber auch dann war Barcas Spiel ideenlos und lethargisch. Wenn Xavi damit zufrieden ist dann ist ihm nicht mehr zu helfen. Betis Sieg war verdienter als Barcas Siege gegen Espanyol und Villarreal.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE