Xavi: Gavi, Nico und Abde als “tragende Säulen” ist “schwer zu verdauen”

StartLa LigaXavi: Gavi, Nico und Abde als "tragende Säulen" ist "schwer zu verdauen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach Barcelonas 2:2 beim CA Osasuna sprach Xavi auf der anschließenden Pressekonferenz  über das enttäuschende Ergebnis, über die jungen Spieler, die seiner Meinung nach eine zu große Rolle ausfüllen müssen, und über Samuel Umtiti, der den Vorzug vor Eric García bekommen hat.

Xavi auf der Pressekonferenz nach dem 2:2 des FC Barcelona beim CA Osasuna…

…über das Ergebnis: “Der Punkt ist nicht genug. Er hinterlässt einen schlechten Geschmack. Wir haben gut gekämpft. Beim Stand von 2:1 hätten wir den Ball halten müssen, und das ist uns nicht gelungen.”

“Diese Dynamik müssen wir dringend ändern. Wir waren nicht ruhig, wir haben den Ball nicht dominiert. Und wir haben gelitten und waren nicht in der Lage, lange Ballbesitzphasen zu haben. Es kam nichts dabei heraus. Der Ausgleichstreffer fiel nach einem Abpraller in Folge eines einstudierten Spielzugs. Der Punkt ist nicht genug. Wir haben es nicht geschafft, in der gegnerischen Hälfte zu spielen. Es ist sehr schwierig für uns, zweite Bälle zu erobern und im Strafraum zu verteidigen. Wir haben hart gearbeitet, aber sie haben zwei Tore aus gut durchdachten Spielzügen gemacht. Das darf so nicht sein. Es gibt so viele Dinge zu verbessern… Dies wären drei sehr wichtige Punkte gewesen.”

FC Barcelona spät geschockt! Trotz zweifacher Führung nur Remis gegen Osasuna

…darüber, dass Real Madrid seinen Vorsprung auf Barça mit einem Sieg weiter ausbauen kann: “Ich konzentriere mich auf Barcelona.”

…über die jungen Spieler im Kader: “Sie sind außergewöhnlich: Abde, Gavi und Nico. Sie unterstützen das Team in schwierigen Momenten. Ihr Einsatz ist außergewöhnlich. Die jungen Spieler machen einen Unterschied, und das ist schwer zu verdauen. Das ist positiv und negativ, denn sie werden nicht immer hervorragende Leistungen zeigen, weil sie jung sind. Das Spiel von Abde ist spektakulär, ebenso wie das von Nico und Gavi. Aber sie können nicht die tragenden Säulen sein. Daran müssen wir arbeiten. Sie [die jungen Spieler, Anm. d. Red.] geben ihr Bestes, und zwar auf eine enorme Art und Weise. Aber wir alle müssen mehr voneinander verlangen.”

…über Abdes Leistung: “Er macht den Unterschied ist. Er ist ein Unterschiedsspieler, das ist er wirklich, er hat das heute gezeigt. Nicht nur wegen seines Tores, sondern wegen seines Partidazos. Er hat zwei Gelbe Karten provoziert. Er ist eine Überraschung, ein Wunder. Das ist die großartige Nachricht.”

Stimmen | Piqué über Barças “kritische Lage”: “Ab jetzt ist jedes Spiel ein Finale”

…über die Ziele, die Barça in dieser La-Liga-Saison noch hat: “Das Ziel ist es, konkurrenzfähig zu sein. Wir wollen unter die ersten Vier kommen. Aber das ist schwierig. Die Realität ist nicht einfach.”

…darüber, dass Samuel Umtiti den Vorzug vor Eric García bekam: “Es war ein Spiel, in dem die Innenverteidiger die Zweikämpfe gewinnen mussten. Und er hat gut trainiert. Ich denke, er hat ein gutes Spiel gemacht. Sie alle verdienen es, zu spielen. Sie alle geben ihr Bestes. Es war eine technische und taktische Entscheidung.”

Dämpfer bei Osasuna: Wer war dennoch bester Barça-Spieler?

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -

14 Kommentare

  1. Ich möchte hier jetzt was sicherstellen xavi gibt sein bestes was erwartet ihr soll er alles besser machen was koeman und bartomeu verkackt haben das geht nicht so schnell man siehts bei Liverpool die habbe jahreee gebraucht um wieder zurück zu kommen oder real hat es mehr oder weniger geschafft die haben auch lange Zeit gebraucht was die haben ist halt ein vini oder benzema die halt immer tore garantieren und hinten ein militao und alaba wir habbe hinten nen arujao und vorne vll nen abde und fati davon ist einer verletzt und der andere spielt gerade seine erste Saison und Memphis ist halt mal und mal so also bitte beruhigt euch es wird besser

  2. Xavi hat da recht man kann nicht von erst einmal 18 20 oder 17 jährigen erwarten dass sie uns tragen das erwartet man eher von einen Piqué Busquets Alba oder ter Stegen die nehmen halt keine Verantwortung an und führen die jungen nicht das einzige was die können ist nur einfach ihr Gehalt bekommwn und denken das alles gut ist solang das geld stimmt ist auch bei vielen anderen so wie FDJ umtiti coutinho dembele Roberto aber hab die aufgezählt von den ich es erwarte das sie Verantwortung übernehmen man könnte es auch von FDJ erwarten aber naja wenn schon die Kapitäne es nicht hinbekommen was soll FDJ dann erwarten

  3. Ich werde Mal zusammenfassen was mich persönlich stört und was ich gut finde.

    Mit gefällt was Xavi am Mittwoch gesagt hat und was er heute gesagt hat. Er ist schonungslos ehrlich, auch wenn es weh tut. Er erkennt auch wo die Probleme sind und er spricht auch die Tatsache an, dass es die jungen sind die ihre Leistung immer bringen und nicht die alte Garde. Wenn man sich die Senioren anschaut ist das einfach nicht genug. Da kommt zu wenig Leistung, zu wenig Qualität und zu wenig Verantwortung.

    ABER was mir überhaupt nicht an Xavi gefällt ist sein Coaching. Wenn du 2-1 führst kannst du nicht ab der 60minute Mauern. Die Impulse gehen von ihn aus. Das ist kein gutes Zeichen wenn du plötzlich mit 4 IV spielst. Da muss er selber daraus lernen aber den Trick macht er eigentlich immer.

    Er kritisiert die Mannschaft hätte in der Schlussphase keine Spielkontrolle und keine Ruhe gehabt aber die Einwechslungen sind nicht hilfreich gewesen.

    Wir werden mit Xavi mindestens die nächsten 1,5 Jahren arbeiten, daher kann man nur auf Besserung hoffen. Das Team braucht dringend neue Gesichter. Es gab hier genug User die der Meinung waren der Kader sei gut genug, ich glaube mittlerweile sehen die das ganze anders.

    • Stimmt zum Teil aber warum Mauert Xavier ab der 60 -70 Minute weil er keine andere Wahl hat den es fehlen die Stürmer das man das spiel vorne kontrollieren kann und die teils junge Mannschaft kann die Intensität nicht länger aushalten als 60-70 min die haben noch nicht genug Saft die älteren Spieler wehren auch älter.Aber man kann nicht immer den Trainer kritisieren.Den eins könnt ihr sicher sein Xavier gibt momentan sein bestes .Aber es ist momentan einer sehr komische Situation von uns normalerweise stellen wir nicht hinten zu und versuchen die Tore zu schießen aber ohne einen Stürmer gehts auch momentan nicht.darum glaube ich das Xavier auf Sicherheit geht und lieber hinten zustellt alls vorne im Sturm gegen einen Konter laufen und wir noch ein Tor kassieren

  4. Nach wie vor nichts zu erkennen vom Trainerwechsel. Gar nichts vom herbeigesehnten Misstrauensvotum.

    Nach wie vor psychische Probleme sichtbar von ganz oben bis ganz unten.

    In Erinnerung bleiben Ernesto Valverdes Worte: Die Dinge sind wie sie sind.

    Und der Klub ist noch nicht ganz unten. Denn niemand will die Dinge ändern. Noch nicht.

  5. ich besuchte meine katalansichen amigos heute um über gott und die welt zu reden.
    beide waren (wiedermal ) enttäuscht von barca. immerhin 1 punkt gewonnen.
    ich habe meine 2 kamaraden mit 1 barca- real spiel aus der saison 93/ 94 getröstet. youTube sei dank.
    da hatten die 2 freunde noch windeln getragen…
    und was für ein kracher. was für eine kulisse im camp nou.
    5: 0 für barca.
    barca von Romario. der mann aus brazilien hatte 3 tore geschossen.
    zum schluss waren beide fröhlich. mehr wollte ich ja auch nix erreichen :)
    so ein barca werde es vermutlich nie mehr geben.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE