Clásico-Pressestimmen – „Barça ist zurück“: Zeitungen schwärmen von Xavis Kriegern

StartNewsClásico-Pressestimmen - "Barça ist zurück": Zeitungen schwärmen von Xavis Kriegern
- Anzeige -
- Anzeige -

Zum fünften Mal in Folge entscheidet Real Madrid den Clásico für sich. Nach dem 3:2-Sieg der Königlichen nach Verlängerung und dem daraus resultierenden Einzug in das Finale der Supercopa de España wird in den Zeitungen für eine mutige und angriffslustige Leistung aber allen voran Verlierer FC Barcelona gefeiert. Barçawelt liefert ausgewählte Pressestimmen.

„Barça erlangt seine Größe wieder und scheitert in allen Ehren“

SPORT (Barcelona): „Barça erlangt seine Größe wieder und scheitert in allen Ehren. Die Katalanen hätten viel mehr verdient gehabt, die Niederlage wird einen Wendepunkt markieren. Es gibt Siege, die nichts aussagen, und Niederlagen, die nach einem Triumph schmecken. Barça ist zurück, hat gegen Real Madrid nur das Ergebnis verloren. Barça führte einen Gegner, für den es sehr einfach schien, bis an die Grenzen seiner Ausdauer. Mit Stolz. Und mit viel Fußball.“

MUNDO DEPORTIVO (Barcelona): „Das Top-Spiel von Riad entscheidet Real Madrid für sich, ermutigt Barça aber. Barça ist nicht komplett zurück, aber fast. Die Blancos haben sich für das Finale der Supercopa de España qualifiziert, brauchten aber die Verlängerung, um Barça zu Fall zu bringen. Die Spieler von Xavi haben sich nie aufgaben.“

LA VANGUARDIA (Barcelona): „Barça fällt mit Würde gegen Real Madrid. Für Madrid bedeutete ein Sieg, sich als überlegene Mannschaft zu bestätigen. Ancelottis Mannschaft hat den Sieg errungen, aber das hat sie einiges abverlangt. Es war eine Verlängerung notwendig, die nur wenige vorhersagten.“

„Ein Luxus-Clásico in Saudi-Arabien“

MARCA (Madrid): „Madrid gewinnt einen Superclásico! Ein Luxus-Clásico in Saudi-Arabien. Das Spiel war der Rivalität würdig. Madrid gewinnt ein monumentales Spiel in der Verlängerung mit einem Konter von Valverde. Barça gleicht zwei Real-Führungen aus und fordert Courtois bis zum letzten Moment. Ein Duell, für das es sich lohnt, Geld auszugeben. Madrid gewann im Galopp mit einem definitiven Konter in der Verlängerung, aber Xavis Barça war ein fabelhafter Gegner. Der Clásico ist zurück.“

Stimmen | “Sehr gut mitgehalten”: Barça nach Clásico-Pleite “stolz” auf sich selbst

AS (Madrid): „Madrid kommt weiter, Barça wächst. Die Tabelle lügt nicht, aber sie übertreibt. In einem anstrengenden und emotionalen Clásico führt ein Tor von Valverde in der Verlängerung die Mannschaft von Ancelotti ins Finale der Supercopa. Der Konter der Blancos gegen ein tolles Barça war entscheidend.“

Clásico: „Ein Tor von Fede Valverde frustriert Xavis Team“

EL MUNDO (Madrid): „Madrids Schwindel bringt ein stark verbessertes Barcelona in der Verlängerung zu Fall. Ein Tor von Fede Valverde bringt die Blancos ins Finale und frustriert Xavis Team, das einen Großteil des Abends dominierte.“

EL PAÍS (Madrid): „Die Blancos erreichen nach einem wunderbaren Spiel das Finale der Supercopa.“

PK | Xavi nach Clásico-Pleite “traurig und stolz”, aber auch kritisch: “Es fehlt uns an Geduld”

„120 atemlose Minuten, fünf Tore, jede Menge Wendungen“

L‘ÉQUIPE (Frankreich): „120 atemlose Minuten, fünf Tore, jede Menge Wendungen, ein großartiger Karim Benzema, entscheidende Einwechselspieler… der Clásico hat all seine Versprechen gehalten. Mit einem brillanten Benzema, Torschütze und entscheidender Passgeber, setzte sich Real Madrid gegen seinen Rivalen Barça durch.“

LA GAZZETTA DELLO SPORT (Italien): „Valverde schickt Ancelotti ins Finale. Zu viel Madrid für ein schwer zu schlagendes, aber noch unreifes Barça. Das erste Halbfinale des spanischen Supercups sorgte 120 Minuten lang für Emotionen, bevor es einem Real-Team zum Opfer fiel, das die Vormachtstellung der letzten Jahre gegen seine historischen Rivalen bekräftigte: In Riad erzielten die Blancos tatsächlich ihren fünften Clásico-Sieg in Folge.“

THE GUARDIAN (England): „Valverdes Tor in der Verlängerung schickt Real Madrid ins Finale des spanischen Supercups. Als es vorbei war, war es in Riad weit nach Mitternacht, sie konnten kaum noch laufen, geschweige denn rennen, und sie waren 6.500 km von zu Hause entfernt, aber Real Madrid hat es geschafft.“

Real Madrid gewinnt Clásico: „Die dritte Führung reicht“

BILD (Deutschland): „Supercup in Saudi-Arabien: Real gewinnt Wüsten-Clásico gegen Barça und steht im Finale des spanischen Supercups!“

KICKER (Deutschland): „Die dritte Führung reicht: Real Madrid gewinnt spektakulären Clásico und steht im Finale.“

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

58 Kommentare

  1. Ich weiß nicht welche Kultur in der Mannschaft herrscht, aber es fehlt schon auf, dass bei uns Spieler scheitern, die eigentlich sehr viel Talent haben.

    Ich dachte damals, dass sowohl Coutihno als auch Dembele bei uns voll einschlagen werden! Coutihno hab ich aber damals als eine offensive 8 gesehen und ganz sicher nicht als winger.

    Mal abwarten ob, Aston Villa tatsächlich die 40 Millionen auch zahlen wird.

    Aber mich stört die Dest Geschichte sehr und ich verstehe nicht, warum Xavi ihm überhaupt keine Chance gibt?

    Gewisse Spieler können sich alles leisten, aber andere werden sofort durchgestrichen. Warum wird mit Sergi Roberto verlängert? Wo soll er spielen? Wie kann man ein RV Juwel so rausekeln? Wie kann es die bessere Idee sein, mit Alves oder Roberto auf der RV zu planen und nicht mit Dest?

      • Guck mal Mercer, kannst du nicht über irgendwelche Transfers reden? Ich will dir wirklich nicht zu nahe treten, aber genauso wie der alte Sack hast du von Fußball geschweige denn von Barca absolut keine Ahnung. Coutinho konnte bei Liverpool auf jeder Position glänzen, komm nicht andauernd mit dem selben Mist an. Bei Barca scheitert nicht nur Coutinho sondern gefühlt jeder Neuzugang dessen „Position“ nicht besetzt war.

        • @knedbull

          Komm, fahr jetzt nicht so eine Schiene. Wir können hier doch sachlich diskutieren. Dazu ist dieses Forum doch da.

          Ich finde nur, dass du einige Dinge nicht klar siehst. Coutinho konnte bei Liverpool auf jeder Position glänzen, weil er auch in dieser Rolle spielen durfte. Er durfte sich doch als Hybrid-Spieler aufhalten und auf dem Platz als Freigeist rumbewegen. Bei Barça bekam er diese Rolle nicht. Da hiess es, er solle auf der linken Seite bleiben. Wir sehen das doch auch anhand von seiner Verleihung zu den Bayern. Auch dort konnte er nicht vollends überzeugen, weil auch sie ihm nicht diese Freigeist-Rolle gaben. Bei Griezmann haben wir das gleiche Spiel. Auch er ist so einer, der seine bestimmte Rolle braucht. Das sind nun mal keine Spieler wie ein Sancho oder Chiesa, die du nahezu überall in der Offensive aufstellen kannst.

          Barça trifft hier insofern die Schuld, weil sie Spieler verpflichten, die nicht ins System passen.

          Was meinst du mit “gefühlt jeder Neuzugang dessen „Position“ nicht besetzt war.“ ?? Welche Neuzugänge waren da noch ausser Coutinho und Griezmann, bei denen wir dieses Problem hatten?

          Das ist doch bei jedem Verein der Welt so. Wenn man Spieler unter Vertrag nimmt, dessen Positionen in der Mannchaft nicht existieren, dass diese Spieler dann auch floppen. Es kann Ausnahmen geben, wenn man die richtigen Trainer hat. Aber die kann man nicht immer haben.

          Aber zähl mir jetzt mal “die anderen“ Spieler auf. Griezmann habe ich für dich bereits genannt. Wir haben nun also zwei. Und weiter?

  2. @fati_araujo
    Ich kann mich erinnern, du meintest vor ein paar Monaten, dass du nichts von ihm hälst. Ich kann dazu nichts sagen, weil ich ihn nicht verfolge. Jetzt würde ich gerne wissen, warum du ihn jetzt so interessant findest. Hast du dich einfach verschätzt oder hat er sich in den Monaten stark verbessert. Findest du es würde sich lohnen ihn für 25-40 Mio zu verpflichten, bedenke es gibt andere alternativen, die ablösefrei sind wie kessie oder zakaria. Ich persönlich würde keinen holen, da wir im Mittelfeld überbesetzt sind. Und mit den Talenten um gavi, nico und pedri sollte es zumindest national reichen. Außerdem befürchte ich, dass Alba sich weigern wird, den Verein zu verlassen. Mit Roberto soll ja angeblich auch verlängert werden mit einer fetten GehaltsKürzung. Mit den Rest Stimme ich dir zu. Zwar träume ich noch von haaland, jedoch wäre Anthony auch meine erste Wahl, sollte dembele gehen und haaland nicht kommen. Aber ich finde wir brauchen diesen haaland unbedingt. Man braucht endlich einen echten 9er der sich auch im Strafraum aufhält, riesig und physisch stark ist. Luuk hat uns soviel gegeben, was würde dann ein haaland uns geben…

  3. Interessante Diskussionen um Transfers für die Zukunft. Ich persönlich sehe momentan unsere Schwachstelle in der Defensive. Man sollte sich überlegen einen IV zu holen der Eric Garçia ein wenig den Druck nimmt. Interessant finde ich Lisandro der mir extrem gut gefällt. Wen man ihm bekommen könnte währe das Weltklasse. Vlt kan man auch einen Spielertausch organisieren auch wen sowas sehr selten vorkommt. Wir geben Ajax Lenglet + 20 bis 25 Millionen und bekommen dafür Lisandro. Somit hätte Ajax die Schwachstelle gleich geschlossen und wir müssen nicht 50 Millionen überweisen was schon sehr viel ist. Natürlich kan man auch über Mingueza oder Umtiti mit Ajax reden aber das ist eher unrealistisch.

    Auf den AV Positionen sollte man ebenfalls nachbestellen. Eventuell kan man da über Zinschenko oder Gaya nachdenken für LV. Beide haben Qualität und können zumindest Druck auf Alba machen, Balde könnte man dan verleihen.
    Der RV ist noch etwas schwieriger obwohl es mit Parvad und Marouzi Optionen gibt, tendenziell würde ich eher Dest behalten und mit Alves Rotieren.

    Im Mittelfeld brauchen wir keinen Spieler. La masia bringt selbst so viele Talente für das Mittelfeld heraus und es stehen hinter Gavi, Nico und Puig bereits weitere ZM bereit. Mit De Jong als 6er kan ich eigentlich auch gut Leben da ich ihm eigentlich mag und die Position perfekt für ihm ist. Busi als Erfahrener Ersatz ist auch Top.

    Offensiv würde ich nach dem Dembele Abgang tatsächlich versuchen einen neuen Spieler zu bekommen und da würden mir zwei Jungs extrem gut gefallen. De Ketelaere von Brüge und für den Flügel eventuell Lozano von Napoli ( 12 Monate Vertrag) oder Raphiniah von Leeds.

    Das währe für mich ein Gutes Management.
    Bedeutet folgenden Kader würde ich mir wünschen.

    TW: Ter Stegen, Pena
    LV: Alba, + Grimaldo, Zinschenko oder Gaya
    IV: Auraujo, Piqué, Garçia, Lisandro, Mingueza
    RV: Alves, Dest ( Roberto)
    ZDM: De Jong, Busquets
    ZM: Gavi, Nico, Puig, Pedri ( Sanz)
    RF: Lozano oder Raphiniah +Torres
    ANG: Depay, De Ketelaere
    LF: Fati, Abde

    Finanziell würde das Bedeuten das man aus Umtiti, Lenglet und eventuell Mingueza, Braithwaith, Neto und Roberto Geld machen sollte. Mit diesen Abgängen sollten ungefähr 50 bis 70 Millionen möglich sein. Damit würde ich versuchen Lisandro zu Holen ( wen der Deal mit Lenglet klappt) und einen Guten Links verdeitiger wo ich Grimaldo bevorzuge aber einer der anderen beiden auch sehr gut währe und alle Kosten ca 20 bis 25 Millionen. Dazu würde ich offensiv Lozano holen da er auf beiden Flügel spielen kan und der Vertrag 2023 Ausläuft und De De Ketelaere da er ein sehr großes Talent ist und noch für 15 bis 20 Millionen zu haben währe. Mich würde eure Meinung dazu informieren

    • Hey Barca Tiki Taka

      Interessante Liste. Ich weiß gar nicht wie Lozano aktuell spielt. Ist er denn gut? De Ketelaere kenne ich nicht, den hast du aber mal öfters vorgeschlagen. Raphinha hast du auch oft vorgeschlagen, den finde ich richtig gut.

      Ich glaube nicht dass Ajax Lenglet annehmen würde für Martinez. So dumm sind die bestimmt nicht. Ich finde es auch gut dass du De Jong nicht sofort abschreibst. Würde den aktuell auch nicht verkaufen. Er ist für seine Situation natürlich mitverantwortlich, aber irgendwie glaube ich dass er liefern wird wenn Barca endlich anfängt vertikaler und schneller zu spielen. Das geht aber nicht mit Busquets. Hier muss man sich entscheiden, Busquets oder De Jong. Einer muss die Chef Rolle übernehmen und das sollte De Jong sein. Er sollte der Dirigent sein. Busquets spielt nicht schlecht, aber gegen Real hat man gesehen dass es nicht mehr reicht. Ich bin der Meinung wir brauchen dynamische Mittelfeldspieler. Busquets zieht das Tempo irgendwie runter. Ohne ihn können wir schnell spielen und das liegt dem de Jong eher wie ich finde.

      Dest würde ich auch nicht verkaufen. Hier verstehe ich ehrlich gesagt Xavi nicht. Lass ihn doch spielen… Depay soll auch bleiben, kann immer eine Option sein. Würde sogar Dembele behalten (ich glaube immer noch an ihn) aber er hat utopische Forderungen, so dass die Zeichen auf Abschied stehen. Finde weder Raphinha noch Lozano stärker als Dembele, aber der Franzose wird wohl leider ablösefrei gehen. Sehr schade, unter Xavi hat er sich gebessert.

      Von den 4 Kapitäne würde ich nur Pique und Busquets behalten, als Back Up. Alba und Roberto würde ich abgeben. Für die LV Position sollte man Gaya holen und Balde hochziehen, dann hätte Alba kein Platz mehr. IV habe ich schon gesagt dass ich Martinez bevorzuge. Hinten rechts würde ich Mazraoui holen, Dest aber behalten und Alves als Mittelfeldspieler (als Ersatzspieler) einsetzen. Azpilicueta aber nur als BU (IV) würde auch fit gehen. Beim Thema Mittelfeld hast du eigentlich recht, jedoch fordere ich einen erfahrenen Spieler weil ich der Meinung bin dass 2 Kinder im Mittelfeld zu viel sind. Fabian Ruiz mit 1 Jahr Restvertrag wäre toll. Der ist auch richtig stark in der Defensive, dazu dynamisch und ein top Taktgeber. Würde perfekt in Xavis System passen. Dann kann man Nico langsam heranführen und um den anderen Platz wechseln sich Gavi und Pedri ab. Puig und Alves gäbe es auch noch als Option. Im Angriff würde ich Antony holen weil Dembele geht. Torres oder Fati würden dann den 9er machen. Depay soll als BU bleiben.

      Fati – Torres/Depay – Antony

      Pedri/Gavi – De Jong – Ruiz/Nico

      Gaya – Martinez/Garcia – Araujo – Maz/Dest

      Ter Stegen

      Fände ich nicht schlecht. Hätten dann auch einen erfahrenen Kern.

      • @barca-tiki-taka

        Da sind paar interessante namen dabei und ich weiß dass du eher wie ich den Ansatz verfolgst, nicht mehr so teure Transfers zu tätigen aber ich glaube das wäre in Summe doch sehr kostspielig.

        Denke für die genannten Spieler wären insgesamt so 150 Mio fällig.

        Lisandro 50
        Raphinah 50-60
        LV’s 20-25
        De ketelare 25-30

        Hab bis letzte Saison noch cucurella stärker gesehen als Grimaldo aber ich hab beide nicht mehr verfolgt.

        Glaube auch nicht das wir mit den genannten abhängen viel Geld rein bringen.

        Für Umtiti zahlt keiner was, Mingueza nicht viel, Braithwaite vielleicht 10 mio

        @fati_araujo

        Paar gute Dinge die du ansprichst, vor allem Memphis.

        Also wir wissen noch nicht wie Ferran sich machen wird und es wäre fatal jetzt Memphis loszuwerden. Allgemein fände ich das einen sehr undankbaren Move vom Verein. Ich hab Memphis oft kritisiert aber ich wäre nie auf die Idee gekommen ihn zu verkaufen, denn er hat uns sehr oft die Punkte gerettet.

        Finde es echt schade, dass man so schnell wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen wird. Wie gesagt wenn Ferran top Leistungen bringt und Memphis bis zum Sommer abtaucht, dann kann man gerne darüber reden.

        Die RV Planung finde ich auch alles andere als gut. Dest hat talent, wieso möchte man ihn loswerden für einen 38 jährigen und einen 33 jährigen mit Azpi. Ok Mazraoui wäre schon ein Brett aber wer sagt das er safe kommt, wenn der Verein schon Dani, Roberto und Azpi hat.

        Das sind Dinge die mich echt stören und das sind nicht diese typischen Gerüchte wo nichts dran ist, sondern die sind ziemlich akkurat.

        Pique traue ich noch bisschen was zu und Busquets sollte eine rolle wie Xavi übernehmen als er seine letzte Saison spielte und Frenkie den Vortritt lassen. Natürlich muss dann Frenkie auch diesen Platz mit Leistung holen.

        Ich glaube aber das auch eine doppel 6 mit Frenkie und Nico ganz interessant wäre. Davor könnte zb ein Memphis als 10er auflaufen oder ein Pedri dem diese Position noch besser als die 8 stehen würde.

        Ich glaube aber nicht dass man Alba loswerden wird. Realistisch ob es einem gefällt oder nicht, wird er noch einige Jahre bei uns spielen, LEIDER. Es setzt ihn auch niemand auf die Bank.

        Koeman hätte es eventuell getan, wenn sich Balde nicht verletzt hätte aber das ist nur spekation.

        • Mesqueunclub

          Ich würde einen dieser drei LV ( Grimaldo, Zinschenko oder Gaya) verpflichten und zusätzlich Alba behalten und Balde verleihen. Da müsste man ca 20 Mio ausgeben.

          Zusätzlich De Ketelaere für 18 bis 25 mio was ich realistisch finde.

          Und Lozano für 15 Mio da er nur noch ein Jahr Vertrag hat und auf Raphiniah verzichten.

          Lisandro mit Lenglet dauschen und 20 bis 30 Mio drauf setzen oder Lenglet selbst für 20 bis 30 Mio verkaufen. Bedeutet Lksandro würde ca 30 Mio kosten

          Lisandro 30
          De Ketelaere 25
          LV 20
          Lozano 15

          Bedeutet 90 Mio höchsten aber wir bekommen für Grizmann 40 mio und Für Choutinioh wahrscheinlich auch 30 oder 40 bedeutet schon mal 80 Mio. + Eventuell Roberto und Lenglet 40 bis 50 Mio. Das bedeutet wir hätten sogar ein Plus gemacht und den Kader unglaublich verbessert.

        • @MesqueunClub

          Ja ich will auch nicht dass Depay geht. Ich finde ihn sehr gut und er wäre immer eine Klasse Option, vor allem da Torres wie du richtig erwähnt hast noch nichts gezeigt hat, also wir überhaupt nicht wissen ob er sich durchsetzen wird. Depay ist dann immer eine Art Absicherung. Ohne Witz aber wäre er nicht so lauffaul dann wäre er für mich unangefochtener Stammspieler. Finde es aber auch daneben wie man ihn behandelt hat. Gab ja Gerüchte (wobei Romano es ja bestätigte) dass man Depay für Morata bot. Das fand ich nicht ok genauso wie der Umgang gerade mit Dest. Aber irgendwie geht man oft mit den externen Spielern so um. Ich weiß noch als Laporta meinte dass Emerson langfristig bleiben wird und dieser sogar richtig stolz darauf war bei Barca bleiben zu dürfen, nur um ihn hinterher auf die Verkaufsliste zu setzen und das nach ein paar Minuten Einsatzzeit. Diesen Move fand ich schon richtig toxisch. Depay und Dest müssen bleiben. Gegenüber Depay wäre es eh undankbar ihn abzugeben. Habe mitbekommen dass Dest nicht wechseln will und Xavi zeigen will dass er sich behaupten kann, dieser jedoch will ihn loswerden. Wenn ich sowas lese dann werde ich wirklich sauer. Dest hat kaum gespielt und war immer verletzt. Xavi sollte sich bis zum Sommer von Dest überzeugen. Das ist unglaublich wie man mit externen Spielern umgeht. Dest ist gerade mal 21 Jahre alt und hat alles um irgendwann eine große Rolle spielen zu können. Mazraoui würde ich holen aber Dest trotzdem behalten.

          Findest du Pedri echt auf der 10 stärker? Ein 4-2-3-1 wäre auf jeden Fall für Depay optimal. Bei Alba gebe ich dir recht. An Gaya ist man zwar dran aber ich weiß jetzt schon wer für ihn geopfert wird, nämlich Balde. Finde das auch unbegreiflich. Pique und Busquets sollten wie du sagst kürzer treten, also keine Stammspieler bleiben. Als erfahrene Identifikationsfiguren könnten sie auch außerhalb des Platzes für die Jungs wichtig werden. Wichtig ist dass Pique und Busquets nicht unantastbar bleiben. Darum will ich auch de Jong auf der 6 sehen und einen zusätzlichen IV bei uns haben, damit man nicht auf die kleben bleibt. Dann heißt es wieder es gibt kein Ersatz. De Jong muss endlich in diese Rolle wachsen aber dafür muss er auch richtig eingesetzt werden.

        • Sorry hier geht es weiter

          Zu Lozano kan ich nur sagen das er ein guter Rotationsspieler ist der uns auch Helfen kan Links wie Rechts.

          Zu Lisandro und den Abgang von Lenglet kan ich nur sagen das man natürlich 20 bis 30 Mio drauf legen muss. Somit hätte Ajax zumindest die eigenen Schwachstelle hinten gelöst.

          De Ketelaere ist Klasse, den sollte man holen und auf Raphiniah verzichten da er zu teuer wird

    • @barca-tiki-taka

      Sind paar interessante namen dabei und ich weiß dass du eher wie ich den Ansatz verfolgst, nicht mehr so teure Transfers zu tätigen aber ich glaube das wäre in Summe doch sehr kostspielig.

      Denke für die genannten Spieler wären insgesamt so 150 Mio fällig.

      Lisandro 50
      Raphinah 50-60
      LV’s 20-25
      De ketelare 25-30

      Hab bis letzte Saison noch cucurella stärker gesehen als Grimaldo aber ich hab beide nicht mehr verfolgt.

      @fati_araujo

      Paar gute Dinge die du ansprichst, vor allem Memphis.

      Also wir wissen noch nicht wie Ferran sich machen wird und es wäre fatal jetzt Memphis loszuwerden. Allgemein fände ich das einen sehr undankbaren Move vom Verein. Ich hab Memphis oft kritisiert aber ich wäre nie auf die Idee gekommen ihn zu verkaufen, denn er hat uns sehr oft die Punkte gerettet.

      Finde es echt schade, dass man so schnell wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen wird.

      Die RV Planung finde ich auch alles andere als gut. Dest hat talent, wieso möchte man ihn loswerden für einen 38 jährigen und einen 33 jährigen mit Azpi. Ok Mazraoui wäre schon ein Brett aber wer sagt das er safe kommt, wenn der Verein schon Dani, Roberto und Azpi hat.

      Das sind Dinge die mich echt stören und das sind nicht diese typischen Gerüchte wo nichts dran ist, sondern die sind ziemlich akkurat.

      Pique traue ich noch bisschen was zu und Busquets sollte eine rolle wie Xavi übernehmen als er seine letzte Saison spielte und Frenkie den Vortritt lassen. Natürlich muss dann Frenkie auch diesen Platz mit Leistung holen.

      Ich glaube aber das auch eine doppel 6 mit Frenkie und Nico ganz interessant wäre. Davor könnte zb ein Memphis als 10er auflaufen oder ein Pedri dem diese Position noch besser als die 8 stehen würde.

  4. Ich möchte hier mal etwas ansprechen. Erinnert euch mal an die goldene Ajax Mannschaft zurück. Nein, ich meine nicht die zur Cryuff’s Zeiten, sondern die von 2018/19. Die haben einen grossartigen Fussball gespielt und waren kaum zu bremsen. De Jong, De Ligt, Van de Beek, Neres, Zyech, alle waren on fair ! Vor allem De Ligt und De Jong. Was De Jong gerade gegen Real zelebriert hat und wie er das ganze Mittelfeld von Real im Alleingang auseinander nahm, war richtig beeindruckend. Aber auch De Ligt war zurecht der gefeierte Verteidiger, der verdient Golden Boy wurde. Der Hype war absolut berechtigt. Dann fliegen sie gegen so ein lahmes Tottenham im Halbfinale raus..das ärgert mich bis heute, obwohl ich kein Ajax Fan bin. Aber ist euch aufgefallen, dass diese einst gefeierten Jungs eigentlich alle bei ihrem Wechsel gefloppt sind? Van de Beek ist steht auf dem Abstellgleis, Zyech spielt bei Chelsea keine Rolle, De Ligt hat sowas von stark abgebaut bei Juve und unser De Jong zeigt auch nicht das wahre. Wenn man bedenkt, wie viel gerade für De Ligt und De Jong bezahlt wurde, kann man durchaus sagen, dass beide bisher Flops sind.

    Ich stimme Knedbull zu, dass Alisandro derzeit deutlich stärker ist als De Ligt ! In der Champions League hat Lisandro glaube ich die top 5 beste Passgenauigkeit unter allen Verteidigern. Sowas sucht Barca doch ? Ein Innenverteidiger, der ein gutes Aufbauspiel und gute Passgenauigkeit an den Tag legt. Zu dem ist sein starker Fuss sein linker. Lenglet, Umtiti verkaufen und Lisandro holen, da dieser ganz sicher günstiger zu haben wäre als De Ligt, allein schon wegen dem Gehalt.

    Mercer : Du sagst dass du dir keine Spiele von Lisandro anschaust und unterstellst Knedbull gleichzeitig, er würde übertreiben. Das finde ich sehr frech. Ich glaube auch, dass du das nicht einsehen willst, weil du ein grosser De Ligt Fan bist und der Hype der damals um ihn stand immer noch siehst. Und vielleicht weil De Ligt den grösseren Marktwert hat. Kann sein dass De Ligt vielleicht bald wieder gute Leistungen zeigt und wieder gefeiert wird, aber Lisandro ist derzeit der deutlich bessere Verteidiger. Nur weil De Ligt eben den grösseren Namen hat, muss das nicht bedeuten, dass andere junge Verteidiger automatisch schlechter sind.

    Ich würde De Ligt bevorzugen, allerdings nur wenn er für 40-50 Mio zu haben ist. Das wird aber nicht passieren, er wird um einiges mehr kosten. Dann kommt noch sein grosses Gehalt hinzu + diese berühmte Provision für Raiola. Lisandro wäre hingegen sicher für 40-50 Mio zu haben, aber dafür würde der nicht so viel an Gehalt fressen. Im kommenden Sommer würde ich aber auch für Lisandro keine 40-50 Mio ausgeben. Wenn, dann erst 2023. Ich würde erst mal einfach abwarten und das Geld lieber für die Aussenpositionen nutzen. Da haben wir dringenden Bedarf, vorallem auf rechts.

    Man muss einsehen dass der Hype um De Ligt vorbei ist. Er ist derzeit nicht mehr als ein Konate oder so. Ein ARAUJO, der hätte diesen Hype verdient !! Sein Marktwert müsste um die 60 Mio sein ! Ein richtiges Tier ist das !

    Ein Lisandro der etwas kleingewachsen ist, könnte eine super Ergänzung zu einem grossen Spieler wie Araujo sein. Das würde mir Pique – Mascherano Vibes geben. Lisandro wäre dann der kleine, agilerer Verteidiger, der ein weit besseres Aufbauspiel und Pässe drauf hat und Araujo das grosse Tier, dass alles umhaut und jedes Luftduell gewinnt. Brutal schnell noch dazu.

  5. Hallo Freunde. Hoffe ihr habt euch alle von der Clasico Niederlage erholt. Mich bedrückt es immer noch. Normalerweise gehe ich seit geraumer Zeit eher mit niedrigen Erwartungen in den Clasico, aber Barca hat mich so positiv überrascht dass ich mit der Zeit automatisch hoffnungsvoller wurde. Die Verlängerung hat mich dann zurück auf den Boden der Tatsachen geholt. Sehr schmerzhaft, die Schlaflose Nacht war vorprogrammiert. Trotzdem finde ich dass Barca sich wacker geschlagen hat, trotzdem war diese Niederlage sehr hart. Ich wollte einfach dass wir Real endlich wieder besiegen und den jungen Spielern und Neuling Xavi hätte ich es so sehr gegönnt, aber es sollte nicht so sein. Barca hat verloren aber tolle Moral bewiesen. Ich finde sie sind den Madrilenen ein Stück näher gekommen. Irgendwann wird der Knoten platzen. Wir sind nah dran. Es gab Spiele da hatte Real viel weniger geschwitzt. Real kam diesmal mit einem blauen Auge davon, aber wer weiß, vielleicht wendet sich das Blatt demnächst? Ich bin stolz auf Barca. Mit der Zeit wird es besser.

    Ich möchte mich noch zu der IV Debatte äußern.

    @Mercer

    Als bekennender de Ligt Befürworter kann ich dir mitteilen, dass der User nicht ganz unrecht hat. Martinez spielt eine deutlich stärkere Saison als de Ligt. Das ist keine Übertreibung sondern Tatsache. Ich habe immer gesagt dass de Ligt ein Traum wäre und würde ihn jetzt noch gerne in unseren Farben sehen, aber irgendwie fände ich es total unnötig einen überbezahlten IV zu holen, der dazu noch eine AK von 150 Mio hat, obwohl er seit 3 Jahren kaum bei Juve überzeugt. Damit meine ich nicht dass er schlecht ist, sondern er erfüllt die Erwartungen einfach nicht. Du weißt selbst was jeder in de Ligt damals sah und wie viel er Juve kostete. De Ligt war damals so talentiert und weit für sein Alter, niemand kann mir erzählen dass Juve zufrieden ist wie er sich in den letzten 3 Jahren entwickelt hat. Der Typ war extrem teuer und galt nicht umsonst als „the next big thing“, aber davon sieht man kaum etwas. Im Gegenteil, ich finde es ziehen immer mehr IV’s an ihm vorbei. Er ist in einem Alter wo er langsam nach ganz oben aufsteigen sollte, aber ich finde er geht immer weiter zurück. Im ernst aber 2019 fand ich ihn stärker als er jetzt ist. Ich kann mich an keine einzige Juve Saison erinnern wo mir die Kinnlade runterhing. Das war eher so als ich ihn bei Ajax verfolgte, da war er nämlich ein heftiger Spieler. Ich würde de Ligt immer noch gerne bei uns sehen, aber ich sehe nicht ein dass wir für ihn 70 Mio (ist nur rein hypothetisch, er wäre deutlich teurer) bezahlen sollten. Du weißt auch dass er bei uns seine +15 (oder vielleicht sogar +20 Mio) Gehalt verdienen würde. Ich finde für diese Summe wäre es extrem riskant wenn man betrachtet was er bei Juve seit 3 Jahren zeigt. Das hat er sich einfach nicht verdient und das ist er stand jetzt auch nicht wirklich wert (auf das Gesamtpaket bezogen). Ich bin dir ehrlich, ich bin positiv von Eric Garcia überrascht, aber würde ihn trotzdem gegen de Ligt eintauschen (es sei denn Garcia explodiert noch), da ich von de Ligt potenziell viel mehr halte, aber jetzt mal ernsthaft, was macht de Ligt in dieser Saison so viel besser als Garcia? Ist de Ligt denn so viel stärker um ihn für 70-150 Mio + für ein überzogenes Gehalt zu holen? Ich meine nein. Bei diese Summen kann man auch gleich Garcia behalten, denn so schlecht spielt er seit den letzten Wochen gar nicht. De Ligt ist ein großes Talent, glaube da kommt auch niemand an ihn heran, aber was mehr zählt sind die Leistungen von jetzt und bei de Ligt kann man sagen dass sie seit ca 3 Jahren nicht gegeben sind. Er konnte sein Talent nicht rechtfertigen und ich befürchte dass er nicht aufgrund seiner Leistungen Stammspieler ist sondern weil Juve Hoffnungen hat dass der Knoten bald platzt, darum darf er immer spielen. Außerdem weiß jeder was Raiola tun würde wenn de Ligt nur noch Ersatzspieler wäre. De Ligt war viel zu teuer um auf der Bank zu versauern, dazu ist er aufgrund seines Alters der einzige Hoffnungsträger bei Juve in der Abwehr. Die beiden älteren Herren Bonucci und Chiellini stehen ja kurz vor der Rente und können nicht ewig spielen, aber ehrlich gesagt gefielen die beiden mir besser als de Ligt. Ich würde de Ligt sofort holen wenn er billig wäre, aber 2022 wird es nicht der Fall sein. Darum
    würde ich ehrlich gesagt bis 2023 abwarten. De Ligt wäre stand jetzt richtig riskant wenn man für ihn +100 Mio bietet. Du musst auch wissen dass wir mehrere Baustellen haben. Es wäre also das beste abzuwarten bis de Ligt nur noch 1 Jahr Vertrag hat, dann würde ich ihm auch nur ein leistungsbezogenes Gehalt anbieten. Vielleicht explodiert er ja bis 2023 noch und könnte dann mehr kriegen. Bleibt er aber so wie er jetzt ist, dann sehe ich nicht ein ihn um jeden Preis zu holen. Ich würde wirklich lieber Martinez holen, oder auch ablösefreie Optionen wie Christensen oder Süle wären auch korrekt. Dann kann man 2023 gucken ob man de Ligt noch braucht, sollte er überhaupt so lange bei Juve bleiben. Wer weiß, vielleicht überzeugt ja unser neuer IV und wir brauchen dann keinen de Ligt. Bei Martinez hätten wir den Vorteil dass er auch als 6er spielen könnte. Dann kann er jetzt kommen und wenn man will ihn 2023 als 6er auflaufen lassen und de Ligt holen falls es angebracht ist. Sind nur Möglichkeiten. Vielleicht überzeugt ja auch Garcia und wir bräuchten dann gar keinen neuen Stamm IV mehr. Wie gesagt, ich würde bei de Ligt bis 2023 warten, du musst ja auch bedenken dass sein Gehalt unsere Gehaltsobergrenze stark belasten würde. Wenn du mich fragst ob ich lieber 50 Mio + 5-10 Mio Gehalt für Martinez biete oder 70-150 Mio + 15-20 Mio (oder sogar vielleicht mehr) für de Ligt biete dann fällt mir die Wahl ziemlich leicht. De Ligt rennt ja noch nicht weg, solange er bei Juve bleibt und nicht verlängert haben wir doch die Chance ihn immer noch zu holen. Ich habe immer gesagt dass ich lieber de Ligt statt Haaland holen würde, aber mittlerweile habe ich meine Meinung geändert. Haaland zeigt viel bessere Leistungen um ein hohes Gehalt zu rechtfertigen und beweist auch dass er einzigartig ist. Flop Risiko ist weitaus geringer. Bei Haaland können wir auch nicht warten, aber bei de Ligt gibt es eben die Möglichkeit. Wenn Haaland im Sommer geht dann wars das. Ich glaube jetzt nicht dass wir Haaland holen und ehrlich gesagt bin ich auch nicht zu 100% scharf auf einen weiteren Galactico, es ging mir jetzt lediglich um den Haaland/De Ligt Vergleich. Der einzige verfügbare Spieler der gerade diese Summe + Gehalt wert wäre, ist Haaland. Aber wie gesagt, generell kann ich auch ohne Haaland leben, natürlich auch ohne de Ligt (da gibt es wiederum bessere Spieler als er). Sind beides attraktive Spieler aber es gibt auch andere, weitaus günstigere Optionen.

    Ansonsten ist es ja bekannt welche Spieler ich gerne bei uns sehen würde. Gaya, Mazraoui, einen IV a la Martinez, Süle oder Christensen (je nachdem was aus Garcia wird), ein erfahrener Mittelfeldspieler wäre auch nicht schlecht (wie fändet ihr Fabian Ruiz dessen Vertrag 2023 endet?) und einen Offensivspieler da Dembele wohl gehen wird. Ich habe immer gesagt dass ich nicht wirklich überzeugt von Vlahovic bin und außer Haaland (den ich ja quasi als unmöglich betrachte) gibt es kaum attraktive 9er, darum bin ich für Antony, von dem ich stark angetan bin. Dann müsste Fati oder Torres als 9er auflaufen. Torres ist groß und hat eine gewisse Physis vorzuweisen und Fati wurde als 9er ausgebildet. Klar würde ich Fati lieber als nächsten Messi, Neymar oder Ronaldinho sehen aber irgendwie habe ich immer stärker den Eindruck dass Fati ein unheimlich guter Vollstrecker a la Eto ist, nur spielerisch halt stärker. Finde ich einerseits irgendwie traurig, da ich in Fati den nächsten Zauberer sah (oder sehen wollte) und klar hat er auch geile Skills drauf, aber irgendwie merke ich immer mehr dass er kaum noch ins 1 vs 1 geht und er wirkt auch nicht wirklich spritzig. Da hatte ich damals noch einen anderen Eindruck. Keine Ahnung ob es jetzt an seiner Verletzung lag denn in der Youth League betrachtete ich ihn noch mit anderen Augen, da er reihenweise seine Gegenspieler umspielte. Ich wollte halt wirklich dass wir mit Fati den nächsten La Masia Magier a la Messi haben, aber er scheint doch ein anderer Spielertyp zu sein als ich dachte. Ich tu mich irgendwie schwer damit ihn als reinen 9er anzusehen, denn es wäre geil wenn Fati unser CR7 wird. Der muss dann im 1 vs 1 auch kein Messi, Neymar oder Ronaldinho sein, der kompensiert vieles mit seiner Torgefahr wie Ronaldo halt. Fati als linker Flügelspieler klingt attraktiver, aber vermutlich wird er bald unser 9er wenn Haaland nicht kommen sollte. Aber egal was aus Fati wird, Hauptsache er bleibt verletzungsfrei und entwickelt sich so wie erhofft. Ohne Witz ich will nicht übertreiben aber Fati hat so einen heftigen Torriecher, da kommt nur Haaland ran. Wäre Fati nicht verletzt gewesen, ich hätte ihm ungelogen in dieser Saison 20-30 Liga Tore zugetraut. Selbst in der letzten Saison als er 17 Jahre alt war, hätte er bestimmt die 20 erreicht. Vielleicht ist er kein Messi, aber er ist vor dem Tor ein Phänomen. Der muss fit bleiben, ich wünsche mir nichts sehnlicheres als dass Fati nie wieder verletzt wird. Dann wird ihn niemand aufhalten.

    • @fati_araujo

      Hast du eigentlich sehr gut beschrieben mit de Light, das sage ich auch die ganze zeit über ihn. Guter Spieler, mit Potenzial besser zu werden aber hinkt den Erwartungen deutlich hinterher und das Geld was man verlangt nicht wert.

      Lisandro spielt eine bessere Saison oder auch 2, 3. Ob er allgemein der bessere ist, ist schwierig zu sagen aber er liefert deutlich besser ab. Hoffe aber nicht dass er wechselt sondern dass er bei Ajax bleibt. Der hat was von mascherano nur noch etwas mehr offensiv drang. Kann mehrere Positionen spielen ja aber er soll eine Weltklasse spielen das reicht.

      Zu Garcia und de Light: de Light ist in jeder Disziplin deutlich überlegen aber sowas von deutlich. Im Aufbau Spiel kommt er aber nicht an Garcia ran, da ist er wirklich exzellent.
      Bevor ihr Garcia wieder zu sehr hyped, wartet bitte die schweren Spiele ab, wenn er dort abliefert nehme ich alles zurück aber ich weiß genau er wird überfordert sein

      • @MesqueunClub

        Ja klar hast ja recht darum sag ich wir sollten bei Garcia abwarten. Ich meine nur er überrascht mich positiv. Wie er sich entwickeln wird ist Zukunftsmusik. Im Fußball geht es manchmal so schnell und unerwartet, da kann Garcia heute Lenglet und morgen Puyol sein, wenn du weißt was ich meine. Ein van Dijk war auch bis zu seinem 25. Lebensjahr unbekannt. Man kann also nie wissen. Ich persönlich glaube nicht dass Garcia jemals Weltklasse wird (ich würde es mir aber wünschen , gerade da er sich mit dem Club identifiziert und ein Cule ist) aber ich möchte abwarten denn er hat auch ein wenig gebessert. Wollte ihn nicht hypen oder besser machen als er ist. Sollte Garcia sich nicht festspielen dann müssen wir einen neuen IV holen. De Ligt würde ich wie gesagt erst 2023 holen wenn es sein muss. Lisandro, Süle (um ihn gibt es ja neue sehr zuverlässige Gerüchte) und Christensen sollten auf dem Zettel stehen. Lisandro ist mein Traum aber wenn er zu teuer wird dann geht auch eine erfahrenere und billigere Option wie Süle, wobei ich ehrlich gesagt nicht wirklich angetan von diesem bin. Der ist auch oft mal hui dann pfui, aber ansonsten fällt mir kaum jemand ein. Du hast Timber vorgeschlagen, der ist auch richtig gut. Es schmerzt mich ein wenig Spieler von Ajax abzukaufen, denn ich wünsche mir dass sie ebenfalls aufsteigen und um die CL spielen, aber deren Spieler sind so gut und passen perfekt zu uns. Ich war sogar traurig als sie De Jong und de Ligt abgaben. Die waren eigentlich richtig dumm, wären sie einfach geblieben und hätten dort was aufgebaut. Klar ist Barca der geilste Club, aber Ajax ebenso und es ist immer schön wenn man einen kleineren Club langfristig groß macht. Dazu ist Ajax quasi die Heimat von de Jong und de Ligt gewesen. Im Rückblick richtig schade dass gegangen sind. Wenn Ajax Spieler zu uns wechseln dann sehe ich das immer mit einem weinenden und lachenden Auge. Ich gönne dem kleinen Bruder halt viel. Aber wie wir wissen werden Martinez, Timber, Gravenberch, Alvarez und Antony leider nicht bleiben. Richtig schade eigentlich. Hätten die ihre Leistungsträger seit 2019 behalten, die würden ein Top 3 Dauergast bleiben.

        Ich war damals richtig sauer als de Ligt nicht kam, heute sage ich dass es ein Segen war. De Ligt war Bombe, aber überleg mal, hätten wir Araujo jemals die Chance gegeben? Unter Bartomeus Führung doch niemals. Da wären de Ligt und Pique sowas von gesetzt gewesen. Araujo Explosion ist also sowas von wichtig gewesen denn aufgrund der Tatsache dass Umtitis Karriere quasi vorbei ist, war klar dass wir eher 2 IV’s brauchen. Mit Araujo haben wir einen billigen No Name zur Weltklasse geformt. Besser so als 2 teure IV’s zu holen. Bei Martinez haben wir aber auch geschlafen. An ihm waren wir dran als er nur noch 1 Jahr Vertrag hatte. Da wäre er für ca 20 Mio zu haben gewesen. Jetzt ist er leistungstechnisch explodiert und hat verlängert. Unter 50 Mio wird da locker nichts gehen, aber sei Ajax das Geld gegönnt.

        Wollte noch etwas zum Martinez/de Ligt Vergleich sagen. Martinez ist gerade klar stärker als de Ligt, aber ob er besser als der 2019-De Ligt ist, ist schwer zu sagen. Bei de Ligt war der Hype größer da er gerade mal 19 war und im CL Halbfinale stand. Klar redet man dann eher über de Ligt. Man muss aber auch sagen dass Martinez Pech hat weil Ajax bei weitem nicht mehr so stark ist wie 2019. Also rein von der Leistung waren die aber auf Augenhöhe. Martinez spielt stärker in der Liga, de Ligt war in der CL besser. Aber wenn du die beiden jetzt miteinander vergleichst dann ist de Ligt nur noch das bessere Talent, aber Martinez der bessere Spieler. Ob das in Zukunft so bleibt ist ungewiss, denn Martinez wird den Schritt erst noch machen müssen. Ein Südamerikanisches IV Duo aus Martinez und Araujo wäre toll. Jedenfalls würde ich Martinez holen weil er gerade besser und billiger ist (Flop Risiko geringer etc). Würde de Ligt für die Zukunft aber nicht ausschließen da wir alle wissen was für ein krasses Talent er ist. Und da er 22 ist kann man bei ihm noch nicht von „endgültig gescheitert“ sprechen. Da muss aber mehr kommen meiner Meinung nach wenn er sich irgendwann bei Barca behaupten will. Da will ich den Ajax de Ligt sehen.

        • @fati_araujo

          Ich würde mich freuen wenn Garcia Weltklasse werden würde aber habe meine Zweifel. Aber stimmt schon im Fußball kann es sehr schnell gehen und man weiß nie.

          Hahaha ja ich hätte auch gerne den einen oder anderen Ajax Spieler aber ich will dass die alle dort bleiben und weiter zaubern. Ok bevor die wo anders hinwechseln, dann lieber zu uns aber am liebsten sollen die alle bei Ajax bleiben. So lange ten Hag und Overmars da sind, wird dieser Verein richtig gut abliefern. Ich glaube wenn die weg sind, dann wird Ajax eher wieder Mittelmaß.

          Aber täusch dich nicht dieses Ajax ist nicht schlechter als das aus dem CL-Halbfinale. Etwas weniger spektakulär aber deutlich reifer und abgezockter. Ich traue es Ihnen zu wieder so weit zu kommen. Damals war bisschen mehr Zauber als heute aber dafür sind die wirklich wesentlich abgezockter.

  6. Meine Meinung zur IV-Diskussion ist simpel. Wir warten mal ab, wie sich Garcia den Rest der Saison schlägt. Wenn das reicht, um nächste Saison Stammspieler zu sein, müssen wir erstmal nichts machen. Araujo, Garcia, Pique, Lenglet. 4 IVs die alle kurzfristig reichen, mit einem, der kurz vor der Weltklasse steht oder es vielleicht schon ist. Für die kommende Saison, sind unsere Außenverteidiger deutlich wichtiger. Da haben wir rechts keine gute Lösung, es gäbe aber eine auf dem Markt, die zudem ablösefrei ist. Links hoffe ich, dass wir endlich Gaya holen. Denkt dran: eine Verteidigung besteht nicht nur aus den IVs. Ich stärke mich lieber mit 2 guten AVs zu einem guten Preis, als stattdessen einen mittelguten IV zu holen. Ich würde einem Christensen nicht im Weg stehen, langfristig sehe ich den aber nicht bei Barca.
    Dann hätten wir 3 von 4 Positionen gelöst. Wenn Busquets aufhört, wird uns zwar unausweichlich etwas in der Vorwärtsbewegung etwas fehlen, wir werden aber auch schneller in der Rückwärtsbewegung sein. Busis Defensivarbeit wird zwar unterschätzt, bei Kontern ist er aber doch sehr anfällig.

  7. Barca will angeblich Süle.

    Ich hab es ja gesagt, die Situation bei Bayern in der IV wird diese Saison zu Ende gehen, weil Sie mir Upamecano, Süle und Hernandez 3 Top IV haben und Nianzou einer der größten Talente plus Pavard eigentlich auch eher IV ist als RV.

    Süle ist an sich ein sehr starker IV. Groß, technisch stark, eine gewisse Grundschnelligkeit und sehr stabil. Leider ist er aber auch bekannt dafür sich bisschen mehr gehen zu lassen. Wenn da nicht ein gewisser Nagelsman oder ein weiterer Bayer daneben ist, bei dem er sich das nicht erlauben darf kann er schnell dick und unkonzentriert werden. Plus das Leben in Barcelona, das gute wetter und dass er eigentlich alles schon gewonnen hat und nur wechselt weil es ihm eigentlich um mehr Geld geht, kann ein hohes Risiko sein ihn zu verpflichten.

    Da er aber ablösefrei zu haben wäre, würde ich es versuchen. Einfach weil Xavi das auch nicht zu lassen würde. Plus bei Alaba sieht man, dass er top motiviert ist. Auch wenn Süle kein Alaba ist.
    Garcia, Araujo, süle und Pique liest sich gut an. Mir fehlt aber ein klarer Linksfuß dann schon.

    Lisandro finde ich auch viel interessanter als De Ligit. De Ligit hat sich damals bewusst gegen uns entschieden und damit soll er jetzt leben. Wenn du so dumm bist zu juve zu gehen, dann bleib da auch. Kb jetzt 75 Mio für ihn zu bezahlen. Da hole ich liebr Süle und Lisandro und kann Pique in Rente schicken!!!

  8. Finde die Diskussion hier ziemlich interessant!

    Man merkt aber sofort Mercer_007 ist ein großer de Ligt Fan, was natürlich positiv gemeint ist.
    Bin aber eher gegen ein de Ligt, weil er einfach zu teuer ist! Es ist nicht nur die Ablöse – Gehalt, Familie, Raiola, da gibt es viele die mitverdienen werden. Dazu werden wir mit zu vielen Raiola Spieler im Gespräch gebracht. Für Haaland lohnt es sich, aber ein de Ligt oder diesen Mazrouli(oder irgendwie so) ist mir ein Raiola als Störenfried nicht wert.

    Viel interessanter finde ich den Vorschlag erst 2023 einen absoluten top IV zu holen! Mal schauen wie sich Garcia entwickelt, die letzten Wochen waren sehr vielversprechend. Garcia schafft vielleicht nicht die absolute Weltklasse, aber hohe internationale Klasse würde neben Araujo schon reichen. Pique macht sich auch gut seit dem Xavi da ist. Da würde ich wirklich bis 2023 abwarten und intern die Entwicklung beobachten.

    Umtiti und Lenglet sind für mich durch. Ja Lenglet spielt meistens solide, aber den kannst du gegen die Top-Mannschaften nicht bringen, dafür ist er einfach nicht gut genug. Für Granada, Cadiz etc. reicht es meistens. Umtiti muss gehen, mir egal wie gut der mal war. Das ist ein Sportinvalide und es ist nur eine Frage der Zeit bis der sich wieder verletzt. Vielleicht kann er trotzdem ein paar Spiele machen damit man ihn im Sommer eher verkauft bekommt.

    Und am Ende komme ich zu mittlerweile meinem Lieblingsspieler(neben Pedri und Gavi) – Araujo. Ich kann da nicht genug stressen, aber man muss mit Araujo sofort verlängern. Für mich der kommende Kapitän dieser Mannschaft. Er ist jetzt schon einer der besten IV der Welt. Schnell, Athletisch, Robust, Zweikampfstark und Kopfballstark. Dazu hat er etwas, was kein Busquets, alba oder Roberto haben – Eier(Mentalität)! Der Typ ist eine Wand und gibt sich nie auf. Genau solche Spieler brauchen wir. Das einzige, was mir bei ihm Sorgen macht, ist die Verletzungsanfälligkeit.

  9. Mir wird da wieder viel zu viel geredet, am Ende hat man verloren und Ende. Das wir spielerisch gegen Real gut aussahen liegt meiner Meinung nach auch an Real Madrid, die sind in meinen Augen einfach kein Maßstab, wir tun so als ob wir gegen die Bayern gespielt hätten.

    Madrid will ja nicht mal richtig mitspielen, die spielen diesen Müll die letzten Jahre immer wieder runter und gegen uns klappt das immer mal wieder recht gut, die haben keinen einzigen Classico so richtig beherrscht, daß steht immer auf der Kippe und dann entscheidet mal Glück, mal die bessere Form, mal unser eigenes Unvermögen, aber es sind meistens Spiele die öfters sehr ausgeglichen sind.

    Wenn ich das jetzt mit der CL vergleiche und besonders mit den Spielen gegen die Bayern muss ich sagen das die Bayern ein ganz anderer Prüfstein sind, denn es sind meistens solche Mannschaften ob klein oder groß die ein derartiges Pressing spielen und uns extrem Probleme bereiten und wenn wir gegen die mal so aussehen wie gegen die Blancos gestern würde ich behaupten wir haben einen Schritt gemacht.

  10. Bilbao steht übrigens im Finale der Super Cup. Das heisst, sie verweilen bis Sonntag Nacht in Saudi Arabien und bereiten bis dahin das Spiel gegen Real vor. Nach dem Spiel steht für die müden Spieler dann noch die Heimreise an. Das bedeutet, Bilbao hat gut zwei Tage Zeit um sich auf Barça vorzubereiten, während wir gut eine Woche Zeit haben. Das ist also ein grosser Vorteil für uns.

  11. Ich muss auch dazu sagen, dass ich möchte dass der Verein aufhört diese galactico Transfers zu tätigen. Wenn dann nur noch bei Spielern, die „das fehlende puzzelstück“ sind und man sicher sein kann (100% wissen kann man es nie) dass der Spieler einschlagen wird.

    Bei 70Mio oder mehr erwarte ich schon Van Dijk / Marquinhos Qualität.

    Fand auch die 55 Mio für Ferran Torres, den ich für einen ganz ordentlichen Spieler halte viel zu viel. Bei dieser Summe erwarte ich Leroy Sane Qualität.

    Finde die gehandelten 30 Mio für Morata viel zu viel.

    Verstehst du wie ich das meine?

    • Ja, aber nochmals: Was sind deine Vorschläge? Marquinhos und Van Djik sind nicht zu haben. Was soll Barça also tun? Wer soll der auserwählte Partner für Araujo sein? Wenn Barça deinem Wunsch folgt, haben sie doch gar keine Möglichkeiten?

      Wir brauchen einen Verteidiger mit Qualität und dieser wird mindestens 50 Mio kosten. Deswegen sage ich dir ja, lieber 20 Mio drauf und De Ligt holen, statt die 50 Mio für einen Lisandro auszugeben. Günstiger werden wir Weltklasse Verteidiger nicht kriegen. Was soll Barça also deiner Ansicht nach tun?

        • @knedbull

          Ich bewerte nicht nach Namen. Ich verfolge De Ligt schon seit 2017. Er hat zugegebenermassen etwas abgebaut, aber hier wird auch gerne übertrieben. Denn er ist immer noch ein Weltklasse Verteidiger.

          Wenn du Lisandro für stärker hältst, okei, deine Meinung. Ich persönlich verfolge Ajax nicht um das zu beurteilen. Allerdings weiss ich zu 100%, dass er niemals “viel“ stärker ist als De Ligt. Das ist wieder mal diese obligatorische Übertreibung, die du da in jedem deiner Kommentare einbauen musst.

          • Hä was babbelst du da? Du verfolgst Lisandro nicht aber kannst zu 100% sagen dass ich übertreibe? Ich bin der letzte der irgendwelche Spieler einfach so pusht. Lisandro ist ein Tier, sogar stärker als de Ligt es 2019 war. Weißt du warum du glaubst dass ich übertreibe? Weil de Ligt als Jahrhunderttalent galt, einen Overhype genoss und auf TM einen höheren MW hat. Aber wie wärs wenn du mal anfängst Spiele zu schauen? de Ligt ist nicht schwach, aber er ist kein Weltklasse IV während Lisandro sich Stück für Stück immer mehr nach oben arbeitet und die Aufmerksamkeit von diversen Topclubs gewinnt. Der ist jetzt nicht der größte oder bulligste, dafür aggressiv in den Zweikämpfen, unheimlich stark in der Luft und seine Technik und Spielaufbau ist eh ein anderes Level. Er ist ein zweiter Mascherano nur defensiv noch stärker. Ich fand de Ligt nie so stark wie er.

            Timber wäre auch eine tolle Möglichkeit. Wie gesagt ihr schaut nur auf Namen aber rafft nicht dass de Ligt zuletzt 2019 Weltklasse war.

            • @knedbull

              „viel“ stärker als De Ligt fällt mir halt schwer zu glauben. Man muss nicht immer die Spieler verfolgen, lieber knedbull. Bei gewissen Aussagen weiß man halt sofort, dass das so nicht stimmen kann. Gerade bei dir muss man vorsichtig sein, da du öfters sehr gerne übertreibst, denn ich lese deine Kommentare nicht seit gestern. Ich nehme dir ab, dass Lisandro ein sehr talentierter und starker Verteidiger ist, aber sicherlich ist er nicht „viel“ stärker als De Ligt und schon gar nicht stärker als der von von 2019, aber hier sieht man erneut, wie gerne du unnötig übertreibst und stets einen drauf setzen musst. Ich mag Lisandro nicht verfolgen, allerdings verfolge ich De Ligt. Und wenn es da einen jungen Verteidiger gibt, der „viel“ stärker ist als De Ligt, wäre ganz Europa hinter ihm her. Deswegen nehme ich dir das auch nicht ab.

              Ich bin von Lisandro ja zu bestimmten Konditionen nicht abgeneigt. Er ist linksfuss und soll sehr stark am Ball sein, so viel weiß ich. Und was seine Grösse betrifft: Puyol und Mascherano waren auch keine Riesen. Das wäre also kein Hindernis für mich, zumal wir mit Araujo bereits diesen Bullen haben.

              Mein Standpunkt bleibt aber klar: Ich bevorzuge De Ligt! Und da lasse ich mich auch nicht von einem User wie dir umstimmen, der bisher als einziger sagt, dass Lisandro viel stärker als De Ligt sei. Eine Person, die sehr oft die Neigung hat, in bestimmten Sachen masslos zu übertreiben.

          • hallo mercer,du übertreibst auch teils maßlos,wir brauchen meiner meinung nach aktuell keinen neuen iv für viel geld,selbst gestern sagte der grossteil der user hier,wenn ronny und eric fit sind ist in zukunft der stamm gut besetzt,wir haben derzeit ganz andere baustellen im kader (9er) und lv…, aber das ist nur meine bescheidene meinung.

      • Wie schon oft erwähnt hoffe ich darauf, dass man Umtiti nochmal eine faire Chance gibt, da ich ihm zutraue sein altes Niveau zu erreichen.

        Sehe uns relativ gut aufgestellt mit Araujo, Pique, Umtiti wobei Pique so langsam auch etwas kürzer treten sollte aber seine Leistungen sind für mich seit Jahren top, habe nie über Pique gemeckert.

        Wenn du aber unbedingt Namen von mir hören willst dann würde ich auf Typen wie Max Lacroix von Wolfsburg gehen. Ist so ein Mini Van Dijk und denke die Ablöse wäre noch moderat. Bremer von torino scheint auch sehr stark zu sein. Timber von Ajax wird auch mal richtig krass aber hoffe das Ajax ihre Spieler behalten kann.

        Hab aber wie gesagt keine IV’s gescoutet und wir müssen auch erstmal Platz schaffen.

        • Würde vielleicht auch einfach eine Saison warten. 2023 sind wir schlauer. De Ligt bleibt auch mein Traum. Aber 70+ würde ich nicht für den zahlen. Da kommen ja noch 15-20 Millionen Gehalt dazu. Bei nem Lisandro sind’s 6-10. Gibt einige richtig gut. Persönlich fände ich so einen wie Lucas Hernández toll. Denke der Spieler könnte auch schon etwas älter sein. So 26-28. Weil araujo braucht eher nen erfahrenen Nebenmann als nen jungen. Mal sehen was wir machen! Gute Talente haben wir nebenbei auch. Almeida soll gut sein und Marmol finde ich auch interessant.

        • @mesqueunclub

          Könnte man machen. Nur halte ich die Idee mit Umtiti für gewagt, da er auch ziemlich verletzungsanfällig ist. Aber ich finde die Idee nicht schlecht, gerade weil Umtiti nicht mehr dieses Monster-Gehalt verdient. Was Lacroix und Co angeht, das sind halt auch Talente, die erst mal reifen müssen. Mit Garcia haben wir da doch schon so einen. Aber da Pique gerade unter Xavi wieder sehr stark spielt, würde ich auch sagen, dass wir vielleicht einfach bis 2023 warten. Im Sommer würde ich so eine Übergangslösung wie Christensen holen. 2023 können oder müssen wir dann spätestens schauen, dass wir einen Partner für Araujo holen, neben dem er die nächsten Jahre die Innenverteidigung bildet.

    • bei aller liebe herr mes que un club,dein ach so heiss geliebter coutinho hat bei weitem mehr als die 55 mios gekostet,die UNSER CLUB derzeit für Ferran Torres bezahlt hat,allein deine unsinnigen aufzählungen tag ein tag aus,es bestätigt sich ein ums andere mal.das du absolut überhaupt keine ahnung vom ballsport hast,du stellst dich hier immer hin und faselst was von argumenten,ich lese seit mehreren jahren mit,aber was du teils vom stapel lässt ist nicht normal. für dich war ja ous auch *überragend* ich sage,er war durchschnitt,er vertändelt die leichtesten bälle,die selbst ich als bescheidener kicker damals in der jugend besser angenommen hätte,nur schnell geradeaus laufen reicht nicht aus,davon ab,kommt es mir hier eh seit sehr geraumer zeit vor,als ob es nur 2 meter zum denken gibt bei einigen usern die hier ach was immer von argumenten erzählen,du hast einfach keine ahnung vom Fussball,es ist auch egal ob du jemanden nervst oder nicht,du hast schlivcht und einfach keine ahnung vom Fussball,geschweige vom grossen FC Barcelona……..

  12. Warum sagen einige “wir haben doch Araujo“ wenn viele die Verpflichtung von De Ligt fordern? Mit ihm hat das ja gar nichts zu tun. Ich zum Beispiel will De Ligt, damit er neben Araujo ein Traum Innenverteidiger Duo bildet, mit dem wir für die nächsten 10 Jahre oder so planen können. Wir haben mit Pique einen Verteidiger, der bald seine Karriere beenden wird und Lenglet & Umtiti sind nicht gut genug. Bleibt also nur Garcia übrig. Wenn ich mir die letzten Spiele von Garcia anschaue, habe ich große Hoffnung, dass er sich weiter so stark entwickelt und wir De Ligt oder Kounde gar nicht mehr brauchen. Aber ich höre ständig, dass De Ligt überwertet sei und wir niemals mehr als 40-50 Mio für ihn ausgeben sollten. Dass er überwertet ist, finde ich ehrlich gesagt auch, denn bei Juve bringt er nicht ansatzweise die Leistung, die er bei Ajax gebracht hat. Aber überwertet bedeutet nicht gleich, dass er nicht Weltklasse ist und genau darum gehts. Mit De Ligt hätten wir einen Weltklasse Verteidiger neben Araujo und den perfekten Nachfolger für Pique, da De Ligt nicht nur stark im Verteidigen ist, sondern auch mit dem Ball gut umgehen kann. Jetzt sagt ihr, dass Barça niemals 70 Mio für ihn ausgeben sollte, okei. Was sind eure Alternativen? Was ist wenn Garcia sich jetzt doch nicht so stark entwickelt und ein weiterer Lenglet wird? Welche Verteidiger soll sich Barça dann holen? Dieser Lisandro Martinez, den hier einige fordern, wird um die 50 Mio kosten, eventuell sogar mehr. Ajax lässt den auf keinen Fall für weniger ziehen, auch nicht für Barça. Da lege ich doch besser mehr Geld drauf und hole mir De Ligt? Ob jetzt 50 Mio oder 70 Mio spielt auch keine Rolle. Derzeit wird De Ligt sicherlich mindestens 100 Mio kosten und das ist EINDEUTIG zu viel, aber ich und einige andere die ihn sich wünschen hoffen nämlich, dass Juve sozusagen gezwungen sein wird, ihn für günstiger ziehen zu lassen. Vielleicht wenn sie tatsächlich in die zweite Liga müssen und das Geld brauchen, vielleicht 2023, wenn sein Vertrag in sein letztes Jahr geht oder so. 70 Mio erscheinen mir in solchen Fällen ziemlich realistisch. Und hier sage ich nochmal, wenn wir für andere Verteidiger ziemlich sicher auch um die 50 Mio zahlen müssen, setze ich lieber weitere 20 Mio drauf und hole mir De Ligt.

    Aber wenn ihr da andere Ideen und Vorschläge habt, bitte. Aber Achtung: Wir reden hier über Verteidiger, die langfristig neben Araujo stehen können. Kommt mir also nicht mit einem Christensen oder so.

    • Also de Light ist ein guter Spieler und mit viel Potenzial nach oben

      – Für mich einfach viel zu teuer deswegen ein nein zu de Light.

      – Überbewertet im Sinne von die Leute machen ihn besser als er ist. Das er was auf dem Kasten hat bestreite ich nicht aber er ist keine 70 – 100 Mio wert mit den Leistungen die er bei Juve bringt, die nicht berauschend sind.

      – auf Eric Garcia würde ich mich viel Hoffnung setzen. Er kann man ein guter Kaderspieler sein, Weltklasse wird er wahrscheinlich nicht werden.

      – Christensen und Co sehe ich auf einem Level mit Lenglet, Eric Garcia usw also auf eher durchschnitt. Sehe sogar Umtiti deutlich über diese Spieler aber ich meine wirklich deutlich.

      – Hab mich mit IV’s nicht so beschäftigt aber es gibt bestimmt interessante namen auf dem Markt

      • Das reicht aber nicht aus mein lieber :) Wenn du sagst, De Ligt wäre selbst für 70 Mio zu teuer, musst du mir schon Vorschläge bringen. Also müssen musst du gar nichts wenn du nicht willst, aber so ist das halt nur leeres Gerede wenn du sagst, De Ligt zu teuer, Christensen, Eric alle nicht gut genug, aber Vorschläge habe ich nicht, da ich mich nicht damit beschäftigt habe, aber sicher ist da was auf dem Markt. So funktioniert das aber nicht.

        Was du im Grunde machst ist folgendes: Du beschwerst dich bei Leuten die Vorschläge bringen, kannst aber selbst keine vorbringen.

        • @mercer_007

          Ich träume auch von de ligt und araujo, aber de ligt für 70 bis 100 Millionen sind einfach zu teuer und das ist er nicht wert. Und keiner hat davon geredet einen „billigeren“ Verteidiger zu holen oder wie du schon sagst martinez. Nur weil wir de ligt nicht kriegen, heisst es nicht, dass wir für 50 Mio eben einen günstigeren Verteidiger holen müssen. Und keiner plant mit christensen für die nächsten 10 Jahre da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Aber du redest so als würde wir nächste Saison wieder in die Euro league absteigen, wenn wir nicht de ligt holen. Das beste was man machen kann, ist erstmal billige übergangslösungen zu holen um die etwas schwache Abwehr zu stabilisieren wie azpi oder eben christensen und später auf de ligt zuzugehen. Außerdem habe ich von 40-50 Mio gesprochen, wenn er nur 1 Jahr restverttag hat, was ein gutes Angebot ist. Juve spielt nächste Saison höchstwahrscheinlich Euro league, de ligt hat nur noch 1 Jahr Vertrag und er will zu uns. Und nein, de ligt ist (aktuell) nicht Weltklasse und deswegen einfach keine 70 Mio wert. Wahrscheinlich wird er wieder zur Form finden wenn er zu uns wechselt( ein Wechsel hilft sehr oft wenn man seine Form sucht). Übrigens wurde varane, der wirklich ein Weltklasse Verteidiger ist, bei einem Jahr restvertrag 45mio gekostet. Warum soll man also 70 bieten, vor allem in unserer Lage. Wie @mesqueunclub schrieb keine 70-100 Mio bieten für seine Qualität und in jedem retten Lage.

      • ich möchte dich gerne zitieren lieber mes que…
        Christensen und Co sehe ich auf einem Level mit Lenglet, Eric Garcia usw also auf eher durchschnitt. Sehe sogar Umtiti deutlich über diese Spieler aber ich meine wirklich deutlich.

        – Hab mich mit IV’s nicht so beschäftigt aber es gibt bestimmt interessante namen auf dem Markt
        und wieder bestätigst du ,das du rein vom Fussball absolut überhaupt keine ahnung hast,hauptsache deine ,wie sagst du immer so akurat kritische meinung sei alles und allein richtig….

  13. Ich kann euch beiden nur zustimmen. De ligt wird, vorallem hier im Forum, ziemlich überbewertet. Bei ajax War er ein Monster, aber bei Juve ging es nach unten. Ich mag de ligt und würde ihn gerne in den Barca Farben sehen, aber wenn ich sehe, dass viele ihn gerne für über 70mio verpflichten wollen wird mir schlecht. 40-50mio. Kein Cent mehr. Araujo ist besser als de ligt. Spielaufbau hin oder her. Klar, manchmal spielt er einen dummen Fehlpass. Danach wird es oft gefährlich, ABER im Verteidigen gehört er zu den besten Verteidigern der Welt und im 1vs1 ist kein Dias, kein de ligt, kein kounde besser als er. Er ist einfach eine Wand. Selbst Vinicius, der zurzeit Alles schwindelig spielt hat kein einziges mal Araujo ausgedribbelt.

  14. Bin eigentlich dafür bekannt alles sehr kritisch zu betrachten, da Barca gerade eine sehr harte und peinliche Zeit durchmacht, aber diesen Araujo kann ich einfach nicht scharf kritisieren. Was ist das bitte für ein Tier. Habt ihr seine Hand nach der OP gesehen? Der spielte mit 2 großen Schrauben in der Hand und machte eine sehr starke Partie. Finde aber trotzdem dass Xavi viel zu fahrlässig gehandelt hat. Kenne kaum jemanden der so viel Leidenschaft an den Tag legt wie Araujo. Der brennt für diesen Verein und das obwohl er kein Katalane ist oder ein Teil von La Masia ist. Wenn man nicht alles daran setzt um mit ihm zu verlängern dann weiß ich auch nicht weiter. Der wird brutal wichtig für die Zukunft weil er ein Krieger ist und die Mannschaft führen kann. Gibt nicht viele die so sind wie Araujo. Er gehört zur Puyol Sorte. Wer Araujo noch wegen sein Spielaufbau kritisiert der hat keine Ahnung. Finde nicht mal de Ligt stärker als Araujo.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE