Raphinha in den Winkel! Barça besiegt Real Madrid beim US-Clásico – Lewandowski debütiert

StartNewsRaphinha in den Winkel! Barça besiegt Real Madrid beim US-Clásico - Lewandowski...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona behält im Testspiel-Clásico in den USA gegen Real Madrid die Oberhand. Ein traumhafter Treffer von Raphinha in der ersten Halbzeit entscheidet das Prestigeduell. Robert Lewandowski feiert sein Barça-Debüt, trägt dabei die Rückennummer 12.

FC Barcelona siegt im Testspiel-Clásico 1:0

Nach dem triumphalen 4:0 im März hat der FC Barcelona seinen nächsten Erfolg gegen Erzrivale Real Madrid feiern können. Am frühen Sonntagmorgen mitteleuropäischer Zeit entschieden die Katalanen den Testspiel-Clásico in Las Vegas (USA) mit einem 1:0 für sich.

Für den Treffer des Tages sorgte Neuzugang Raphinha in der 27. Minute. Real-Innenverteidiger Eder Militao spielte einen Fehlpass in den Fuß des Angreifers, der das runde Leder aus zentraler Position und rund 20 Metern Entfernung im rechten Winkel einschlagen ließ. Ein sehenswerter Treffer von Raphinha, der erst zuletzt beim 6:0 gegen Inter Miami mit einem Erfolgserlebnis und zwei Vorlagen von sich Reden gemacht hatte.

Barça erwies sich in der ersten Halbzeit als bestimmende Mannschaft, ließ nach dem Seitenwechsel, zu dem der inzwischen nachgereiste Trainer Xavi fünf Wechsel vornahm, schließlich zunächst etwas nach. Im Laufe des zweiten Durchgangs, in dem der Champions-League-Sieger aus Madrid ebenso durch personelle Veränderungen verbessert auftrat, hatten die Katalanen jedoch die eine oder andere Möglichkeit, um es nicht bei dem einen Tor zu belassen – immer wieder machte der bärenstarke Thibaut Courtois die Barça-Chancen jedoch zunichte. Reals insgesamt beste Chance war ein Pfosten-Kracher von Federico Valverde bereits in der 18. Minute beim Stand von 0:0, Asensio vergab nach dem Seitenwechsel die große Chance zum Ausgleich per Flachschuss freistehend.

Auf Seiten der Blaugrana feierte Robert Lewandowski nach seinem Transfer sein Debüt. Der polnische Angreifer lief dabei mit der für ihn ungewöhnlichen Rückennummer 12 auf und wurde in Durchgang eins von Raphinha und Ansu Fati flankiert. Lewandowski kam zu einigen Abschlüssen, blieb letztlich aber ohne eigenen Erfolg. Zur Halbzeit wich er für Pierre-Emerick Aubameyang.

Real Madrid 0:1 FC Barcelona: Highlights im Video

Nach dem 1:1 gegen UE Olot und dem 6:0 gegen Miami bleibt Barça in der laufenden Saisonvorbereitung damit weiter ungeschlagen. Weiter geht es in der Nacht zu Mittwoch gegen Juventus Turin in Dallas.

  • 27. Juli, 2:30 Uhr MESZ: Barça – Juventus Turin
  • 31. Juli, 1:00 Uhr MESZ: Barça – New York Red Bulls
  • 7. August, 21:00 Uhr: Barça – UNAM Pumas

Real Madrid – FC Barcelona: Stenogramm

  • Real Madrid – 1. Halbzeit: Courtois – Vázquez, Militão, Alaba, Rüdiger – Valverde, Tchouaméni, Camavinga – Rodrygo, Hazard, Vinícius
  • Real Madrid – 2. Halbzeit: Courtois – Vázquez (70. Odriozola), Militão (61. Vallejo), Nacho, Mendy – Modrić, Casemiro, Kroos – Asensio, Rodrygo (70. Ceballos), Vinícius (70. Mariano)
  • FC Barcelona – 1. Halbzeit: Ter Stegen – Araújo, Christensen, García, Alba – Gavi, Busquets, Pedri – Raphinha, Lewandowski, Fati
  • FC Barcelona – 2. Halbzeit: Ter Stegen (62. Peña) – Araújo (62. Dest), De Jong, García (62. Piqué), Balde – Kessié, Busquets (62. Nico), Pedri (62. Roberto) – Dembélé, Aubameyang, Raphinha (62. Depay)
  • Tore: 0:1 Raphinha (27.)
  • Gelbe Karten: Vázquez – Christensen, Alba, Busquets, Kessié

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -

22 Kommentare

  1. Ich muss auch erwähnen, wie widerlich ich es von Rüdiger fand, da gestern noch mehr Öl ins Feuer zu gießen, obwohl er überhaupt nicht betroffen war. Wenn er da hingeht um die Spieler zu beruhigen, okei, aber der wollte da für noch mehr Unruhe Sorgen und ich habe bei ihm auch das Gefühl, dass er auf sowas abfährt…aber EINFACH GEIL wie unser Araujo sich um den gekümmert hat! :D Wie er da sofort eingegriffen hat und diesen Spinner mal ordentlich auf die Seite gepackt hat, so nach dem Motto ”was willst du Schmetterling eigentlich” :D Kurz davor wurde er ja auch beim Sprintduell von Araujo düpiert ^^

  2. Hallo Barca Fan,
    ich bitte euch die Erwartungen runterzuschrauben. Das war nur ein Testspiel. Real kann gegen den FCK 1:0 verlieren und nächste Woche den stärksten Gegner besiegen. Wir müssen in die Saison gut starten und dann müssen wir schauen. Ich bitte euch kleine Brötchen zu backen. Ich erwarte diese Saison höchstens ein Titel.

    VISCA BARCA

  3. Guten Freunde: hat sich geloht aufzubleiben. Bärenstarke Leistung, vor allem in Halbzeit 1. Haben Real teilweise erdrückt. Super Pressing und auch genug Chancen herausgespielt. Man hätte insgesamt 1-2 mehr Buden machen müssen aber sei es drum.
    2. Halbzeit war ok, aber nicht mehr mit der Struktur, während real an Struktur gewann durch die Einwechselungen von Modric und Kroos.

    Die besten bei uns fand ich die 2 IV sowie Raphinha. Araujo hat 30 Minuten lang ne 1 mit Sternchen gespielt, sich dann aber paar mal von Vini düpieren lassen. Aber natürlich meckern auf ganz hohem Niveau. Der muss als gelernter IV den RV gegen den zweitbesten LA (wenn man Mbappe wie ich als LA sieht) der Welt spielen.
    Garcia ist meines Erachtens jetzt schon der beste ball playing Centre back der Welt. Sein Aufbauspiel ist grandios. Leider hat er im reinen verteidigen so enorme Probleme. Mit einem guten Partner ist der gegen tief stehende Gegner aber immer ne Option. Seine Verlagerungen sind top und er überspielt die Linien super.

    In der 2. Halbzeit sah ich es hinsichtlich Balde wie Mercer. Der bringt eigentlich alles mit und wird das auch irgendwann umsetzen können. Aber aktuell ist er noch nicht so weit. Ich könnte mich trotzdem anfreunden, mit ihm in die Saison zu gehen. Ne leihe würde ihm aber auch gut tun.
    Etwas ratlos stimmt mich Dest. Defensiv ist er ja sowieso nicht gut, aber auch offensiv ist er seit Xavi da ist kaum noch existent. Mag auch mit der taktischen Ausrichtung zusammenhängen, ist aber insgesamt trotzdem zu wenig. Der Schuss war immerhin ganz nett!
    Ansonsten fand ich die 2. Halbzeit halt relativ unsauber technisch. Da merkt man den Unterschied halt schon. Aber es waren trotzdem gute Leistungen und auch unsere 2. Reihe wird’s mit 80% der La Liga Teams aufnehmen können.
    Unsere Kaderbreite ist faszinierend. Bei real fällt Benzema aus und schon ist bei denen eigentlich nur noch Vini und mit Abstrichen Rodrigo ne Bedrohung. Bei uns können eigentlich jedes Spiel 2 ausfallen in der Theorie! Selbst Lewy. Sollten sie natürlich nicht.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE