FC Barcelona mit Ferran Torres einig – Gespräche mit Manchester City

StartNewsFC Barcelona mit Ferran Torres einig - Gespräche mit Manchester City
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona sucht einen vielseitigen Offensivspieler für den Winter. Wunschangreifer soll Ferran Torres von Manchester City sein. Barça soll mit dem Spanier sogar schon eine Einigung erzielt haben – auch die Gespräche mit ManCity laufen bereits.

FC Barcelona hat Ferran Torres auf Wunschliste – Gespräche mit Manchester City

Der FC Barcelona ist trotz seiner desaströsen finanziellen Situation auf der Suche nach einem neuen Angreifer, um das Team von Xavi Hernandez im Wintertransferfenster zu verstärken.

Auf der Wunschliste ganz oben stehen dabei gleich zwei Angreifer von Manchester City: An Raheem Sterling ist Barça schon länger dran, doch nun rückt der Fokus auf den spanischen Nationalspieler Ferran Torres.

Barça hofft auf drei Winter-Neuzugänge – Sterling einer davon? Guardiola heizt Gerücht an

Barça-Sportchef Alemany und CEO Reverter zu Gesprächen in Manchester

Laut spanischen Medienberichten ist Barças Sportchef Mateu Alemany am Freitag zusammen mit CEO Ferran Reverter sogar nach Manchester geflogen, um die Gespräche mit Manchester City vor Ort aufzunehmen. Dass das Barça-Führungsduo auf dem Klubgelände der Citizens weilte, bestätigten auch englische Medien.

Dabei soll das Duo erfahren haben: Sterling soll nicht zu haben sein, Barça kann sich nur eine Leihe leisten, an dieser ist City nicht interessiert, heißt es. Wesentlich besser sollen die Chancen stehen, Torres zu bekommen. Der vielseitig einsetzbare Offensivspieler, der auf beiden Flügeln und im Zentrum agieren kann und der schnell, dribbel- und abschlussstark ist, soll nun die Wunschverstärkung der Blaugrana sein. Auch Barça-Coach Xavi hat grünes Licht erteilt und den Spanier als Wunschzugang auserkoren.

Torres teilt Manchester City Wechselwunsch zum FC Barcelona mit

Als erstes vermeldete dies der Journalist Gerard Romero, schnell zogen weitere spanische Medien nach. Es wird offenbar direkt richtig ernst, denn mit Torres soll der FC Barcelona sogar bereits eine Einigung erzielt haben. Der 21-Jährige hat seinem Klub ManCity sogar bereits kommuniziert, dass er zu Barça wechseln möchte.

Torres und Alemany kennen sich noch aus gemeinsamen Zeiten beim FC Valencia. Manchester Citys Trainer Pep Guardiola soll dem Wechselwunsch des spanischen Nationalspielers, der seit Mitte Oktober am Fuß verletzt ist, sogar bereits zugestimmt haben, sofern sich die Vereine einig werden können.

Das dürfte aber freilich alles andere als leicht werden. Barça drücken 1,3 Milliarden Euro Schulden, Barcelonas Spielraum unter dem Salary Cap La Ligas ist praktisch nicht vorhanden, ohne dass Barça im Winter Spieler abgibt. Auch bei Torres ist somit lediglich eine Leihe samt Kaufoption vorstellbar – fraglich, ob ManCity darauf eingehen wird. Klar ist aber, dass Barça alles unternehmen wird, um sich im Winter in der Offensive zu verstärken. Womöglich ja mit Ferran Torres.

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

26 Kommentare

  1. @Jose
    Als ich deinen Text gelesen habe, dachte ich mir “so gut kann er nicht sein”. Ich dachte du machst ihn besser als er ist. Dann habe ich mir ein Highlight Video angeguckt und habe mich in den Kerl verliebt. Wie du schon sagtest, er kann alles. Ja, er spielt in einer schwache Liga aber die Fähigkeiten erkennt man trotzdem, da spielt die Liga keine Rolle. Wenn man ihn für 10 Mio kriegt, sollte man sofort im Winter zuschlagen. Wenn wir ihn kriegen hat sich adeyemi meiner meinung nach dann erledigt. Ich bezweifle aber stark, dass barca ihn holen will.

    • Alvarez wird sowohl von Real als auch von Barca umgarnt. Und wen interessiert die Stärke der Liga? Ein Neymar hat auch bis zu seinem 21 Lebensjahr die Brasilianische Liga zerschossen und geschadet hat er uns am ende bestimmt nicht. Adeyemi spielt auch nur in der Österreichischen Liga gegen Teams die nicht mal annähernd an Salzburg rankommen. Alvarez ist der bessere Stürmer und passt besser zu Barca und noch eine kleine Randnotiz, er kann auch auf dem rechten Flügel spielen was ja viele in Adeyemi sehen. Barca sollte mal zusehen was da so geht bevor Real ihn holt.

  2. Hallo Cules,

    Sitze gerade im Flugzeug nach Hause und berichte mal von meinem Barcelona Trip. Ich schreibe was zur Stadt, zum Camp Nou, dem Museum + Store, zum Benfica Spiel und auch zu den Spielerleistungen.

    Barcelona:
    Wir waren von Montag bis Samstag unterwegs, also blieben netto 4 volle Tage übrig. Von Dienstag bis Freitag sind wir 55 km durch die Stadt gelaufen, wir waren 24/7 unterwegs. Habe also einiges gesehen, dennoch ist diese Stadt so riesig, dass ich das Gefühl habe, doch erst 10٪ davon erkundet zu haben. Was mir auch aufgefallen ist: Spanien (bzw. Barcelona) ist kein bisschen auf Regen vorbereitet. Von Montag bis Mittwoch hat es auch ordentlich was runter gemacht, am heftigsten war es tatsächlich am Nachmittag vor dem Spiel und in der ersten Halbzeit des Spiels. Dennoch stand nach 1-2 Stunden von heftigem Regen direkt das Wasser auf den Straßen. Bin 2 Tage lang mit komplett nassen Schuhen herumgelaufen. Wir haben auch 3 Freunde besucht, einer davon ist Spanier, wohnt also auch schon sein ganzes Leben dort, und der meinte, es sei nicht normal, dass es 3 Tage hintereinander so heftig regnet. Teilweise wurde man selbst mit Regenschirm nass. Ansonsten war es sehr angenehm, tagsüber immer 10-14 Grad, gestern und heute sogar noch reichlich Sonne. Durch die Block- oder Schachbrett Struktur der Stadt konnte ich nach zwei Tagen auch schon Strecken über 1-2 km ohne Google Maps zurücklegen. Macht auch Sinn, jede grüne Ampel mitzunehmen, die man sieht. Früher oder später muss man eh die Straße überqueren, da macht es keinen Unterschied ob man es beim ersten oder fünften Block tut (sofern man beispielsweise 5 Blocks geradeaus muss und dann abbiegen). Ich hatte immer das Gefühl, dass es viel Platz in der Stadt gibt, könnte an den achteckigen Kreuzungen liegen. Der Verkehr funktioniert auch erstaunen gut, viele Fußgängerampeln und eigene Spuren für Bus, Taxi und Fahrradfahrer. Es gibt unfassbar viele große Gebäude, die Leute sind nett und das Essensangebot ist überragend.

    Camp Nou:
    War mein erstes mal im Camp Nou. Von außen recht unscheinbar, da der unterste Rang ja in den Boden rein gebaut wurde. Was das für eine riesen Schüssel ist, bemerkt man erst, wenn man mal drinnen steht. Leider war ich erst zum Testspiel Anfang der Saison im Stuttgarter Stadion, das hat mir dann etwas den “wow effect” weggenommen wenn man rein läuft (vor Stuttgart war ich ein paar Jahren nicht mehr in einem Stadion). Es hat mich auch überrascht wie zugänglich und offen das Vereinsgelände ist. Jeder Mensch kann wirklich bis zu einem Eingang des Stadions laufen. Am Dienstag waren wir dort, wurden dann vom Regen überrascht und verbrachten 3 Stunden (!) im Store :D Ich hab die Zeit natürlich easy totgeschlagen bekommen, meine Freundin fand es nicht so lustig. Das Stadion ist wie gesagt riesig, aber auch alt. Kann absolut verstehen, warum man es renovieren will. Es ist zwar alles schön beschildert und übersichtlich, aber eben nicht modern. Den Tag darauf waren wir im Vereinsmuseum und haben die Stadion Tour gemacht. Dort kann man gut und gerne 3 Stunden verbringen, wenn man sich jeden Text durchliest. Hier noch eine kleine Zusammenfassung meiner Einkäufe:
    – 2 Tickets (243€)
    – 2 mal Flexible Tour + Museum (66€)
    – Schal (25€)
    – Stance Socken (20€)
    – Mini Camp Nou (12€)
    – Außerdem habe ich eine Jacke anprobiert, die es online billiger gibt als im Store (80€)
    Ich hoffe diese 446€ fließen in Haaland :D

    Zu den Tickets noch eine Anmerkung. Wir haben uns zum Anstoß auf etwas bessere Plätze (in der gleichen Preiskategorie) gesetzt, die frei waren. Wir saßen eigentlich im obersten Rang der Haupttribüne, also direkt unter den Kommentaroren Boxen. Und genau das ist das Problem… dort ist der Rang so eng, dass es nur noch 5 Reihen gibt und in den obersten 2 Reihen wird einem die Sicht abgeschnitten (zwar nicht auf das Spielfeld, aber direkt oberhalb der gegenüberliegenden Seitenauslinie ist dann das Dach bzw. die Kommentatoren Boxen im Blickfeld). Kauft also keine Karten zu weit oben. Der obere Rang war gut, allerdings nur in den ersten 3 Reihen. Bei der Stadiontour habe ich noch weitere Plätze im 2. Rang ausprobiert (also die blauen Sitze). Auch dort würde ich die obersten 8 Reihen meiden, die versperren komplett die Sicht auf die Gegentribüne. Nass kann man auf der Haupttribüne eigentlich nur im untersten Rang werden (witzig, da man dort die teuersten Tickets hat).
    Im Museum hat mir meine Freundin nach zweieinhalb Stunden einen bösen Blick zugeworfen, dass ich mich doch mal beeilen soll :D war es aber auf jeden Fall wert und empfehle ich auch jedem weiter. 30€ für ein flexibles Ticket (man kann kommen wann man will) und nochmal 6€ für den digitalen Guide (auch in deutscher Sprache) auf einem ausgeliehenen Handy sind gut investiertes Geld. Macht die Stadiontour allerdings nicht an einem Spieltag, da dort viele Bereiche gesperrt sind (Gästekabine, Tunnel etc.)!

    Jetzt zum Spiel:
    Ich weiß nicht, ob ich vieles anders wahrgenommen habe, da ich eben live vor Ort war, aber ich fande das eines der geilsten 0-0 die ich je gesehen habe. Meinen Nerven tat das Spiel auf jeden Fall nicht gut und meine Stimme war danach auch weg. Ich habe keinen Vergleich zu früher, aber ich kannte das Camp Nou bisher eigentlich immer als ruhiges oder gar langweiliges Stadion. Die Stimmung war aber ausgezeichnet. Würde auf jeden Fall mit Xavis Aussage zusammenpassen, dass die Fans aktuell komplett abgehen und es das vor 6 Jahren noch nicht gab. Es war gut laut, vor allem wenn man bedenkt wie wenig das Camp Nou gefüllt war. Der lauteste Moment (abgesehen von Araujos Tor) war tatsächlich die Einwechslung von Dembele. Die Fans lieben ihn. Jeder weiß, dass wir ihn brauchen, ich hoffe er tut das auch (das Newcastle Angebot hat er ja angeblich abgelehnt). Was mir auch aufgefallen ist, vielleicht auch weil man seine Bewegungen in echt butterweich mitverfolgen kann, war die Bombenleistung von Busquets. Ja, er ist langsam in der Rückwärtsbewegung, aber das war für mich das beste Busquets Spiel der letzten 2 Jahre. Unfassbar cooler Typ, wie er die Gegner reihenweise hops nimmt. Meine Freundin hat mich schon gefragt, ob der überhaupt kicken kann, weil es oft so aussieht als verstolpert er den Ball oder er schläft ein, nur um dann im letzten Moment doch noch eine Finte auszupacken. Auch seine Körperhaltung beim passen ist goldwert. Eine so einfache Art den Gegner zu täuschen (nicht in die Blickrichtung zu passen, damit meine ich aber kein Firlefanz wie “No look Pässe”) muss eigentlich jeder Spieler drauf haben, irgendwie sehe ich das in der Form aber nur bei Busquets. Ihr wisst was ich meine… dieses nach rechts aufdrehen und dann doch einen Diagonalball auf links zu spielen. Araujo war auch eine brutale Maschine, jedes Mal wenn der Ball über seine Seite kam, habe ich die Sekunden gezählt, bis er zuschlägt. Ich habe keinen einzigen verlorenen Zweikampf von ihm registriert. Gavi und Nico spielen auch als wären sie Xavi und Iniesta. Eigentlich müssen wir uns bei jedem Spiel aufs neue darüber klar werden, wie jung diese Truppe eigentlich ist. Das ist auch ein Grund, warum noch nicht alles funktioniert. Der nächste Grund ist die Verletzten Liste. Mit Fati, Pedri, Dest und Dembele sieht die Startelf schon wieder ganz ganz anders aus. Hier hat zurecht jemand den Vergleich gezogen, dass Liverpool ohne Mane und Salah sicherlich auch nur noch halb so stark wäre. Memphis war zwar weitestgehend unsichtbar, aber eine katastrophale Leistung wie es viele hier schreiben, habe ich nicht gesehen. Da war ein gewisser Griezmann über Monate hinweg genauso schlecht, wenn nicht noch schlechter. Die Mannschaft macht richtig Bock und durch die vielen jungen Spieler werden wir mit der Zeit automatisch besser.

    Zur aktuellen Lage:
    Ferran Torres wäre sehr geil, dann hätte ich auch keine Angst vor einem Dembele Abgang. Am liebsten hätte ich dennoch beide. Man City soll 70 Mio verlangen, wir bieten 50. Ich weiß zwar noch nicht woher das Geld kommen soll, da es zuletzt hieß, wir können maximal 10 Mio im Januar investieren, aber ich würde ihn persönlich nach Barcelona tragen. Ein Angriff aus Fati, Memphis, Dembele und Torres wäre schon brutal (nicht alle gleichzeitig). Dazu noch Trincao, Collado, Abde. Griezmann ist aktuell auch noch nicht verkauft, Agüero ist auch noch nicht zu 100% abgeschrieben. Vielleicht noch irgendwann einen richtigen Mittelstürmer dazu und fertig ist das Projekt. Offensiv zumindest. Ich hoffe nur, dass wir keine Rückschläge hinnehmen müssen, wie zum Beispiel einen Araujo Abgang. Bei dem muss man eh mal schauen wie oft oder wie viel er verletzt ist. Ich denke das könnte ihn am Ende die ganz ganz große Karriere kosten. Die besten Fußballer sind oder waren eigentlich auch kaum verletzt.

    Ich habe sicherlich viele Dinge in dem Kommentar vergessen, werde sie nachreichen, wenn mir was einfällt.

    Grüße aus Barcelona (ich hoffe das zählt noch) und ein gutes Spiel heute Abend.

  3. Also wenn ihr schon so scharf auf junge Stürmer seid dann checkt mal schleunigst diesen Julian Alvarez ab. Vertrag läuft im Dezember 2022 aus, hat eine Ausstiegsklausel die 20 Millionen beträgt, wobei ich aber glaube dass er aufgrund seiner kurzen Vertragslaufzeit um die 10-15 Millionen zu haben wäre. Habe ihn mal genauer verfolgt und muss wirklich sagen, dass er eine Rakete ist. Was ich mag ist die Tatsache dass er kein 18 oder 19 jähriges Kind ist sondern in wenigen Monaten 22 wird, also schon etwas mehr Erfahrung hat und aus dem Kindergartenalter raus ist. 22 ist jung aber gut. Was wollt ihr mit diesen Adeyemi der 40 Millionen kosten soll? Er ist eher ein Konterspieler der ausschließlich von seiner Schnelligkeit lebt, er hat keine prickelnde Technik, er ist ein Kind und er ist nicht mal ein richtiger Stürmer. Selbst Ferran Torres ist mehr Mittelstürmer als Adeyemi. Aber mit Alvarez hast du einen richtigen Stürmer der kaum etwas kostet und nahezu alles kann. Der ist sogar noch stärker als Lautaro Martinez in der Argentinischen Liga damals. Zieht euch mal seine Statistik rein. Fast so viele Tore wie Spiele, sehr stark im 1 vs 1, technisch top und hat stets ein Auge für den Mitspieler. Ein spielerisch starker Stürmer und Torgarant in einem. Er ist mit dem Ball so gut dass er sogar auf dem Flügel agieren kann, trotzdem ist er ein richtiger Stürmer und nicht wie Adeyemi jemand der beides kann aber halt nichts richtig. Wenn Barca ein Kind für die Zukunft holen will dann wäre Alvarez die beste Wahl wie ich finde. Und nicht zu vergessen, er ist Argentinier und mit solchen macht Barca selten schlechte Erfahrungen. Bei Deutsche, Italiener oder Engländer bin ich ohnehin skeptisch.

  4. Würde tatsächlich niemanden verpflichten. Der Kader ist Okay man muss niemanden holen. Sollte man jedoch Dembele und Agüero nicht mehr im Kader haben kan man über gewisse Spieler nachdenken. Raphiniah von Leeds währe dan mein Favorit. Ich jedoch würde auch das nicht machen. Wir sollten unsere Finanzielle Situation nicht vergessen und Lieber auf die Jugend setzen. Fati, Abde, Demir und Collado haben potential und Depay und auch Dembele sind noch da. Insgesamt ist der Kader stark und wir sollten einmal abwarten. Transfers sind jetzt der Falsche weg

  5. Ich bevorzuge nach wie vor Adeyemi. Aber wenn man Ferran für um die 40 Mio bereits im Januar verpflichten kann, in dem Barça ein Deal eingeht, das Geld erst im Sommer zahlen zu müssen oder zumindest ein großer Teil davon, würde ich Ferran nehmen. Dann wäre ein Adeyemi im Sommer zwar eher unwahrscheinlich, aber wir brauchen einen Offensivspieler nun mal so schnell wie möglich. Der Hauptgrund dafür ist aus meiner Sicht Dembélé. Man kann mit ihm einfach nicht planen wegen seiner hohen Verletzungsanfälligkeit. Ich kann ihn nicht mal entspannt beim Spielen zusehen, weil ich bei jeder Aktion Angst habe, dass er zu Boden geht oder sich an die Oberschenkel fasst. Jetzt kommt auch noch seine ungewisse Zukunft hinzu. Mit Ferran hätten wir dann zumindest einen, der auf diesem rechten Flügel spielen könnte und das auch noch sehr gut macht.

    Ganz allgemein finde ich Ferran aber leider trotzdem nicht befriedigend, denn ich hätte mir eben endlich einen echten 9er gewünscht. So einer ist im heutigen Fussball einfach sehr wichtig! Adeyemi mag jetzt zwar auch nicht ein waschechter 9er sein, allerdings bringt er diese starke Geschwindigkeit gepaart mit tollem Abschluss mit. Auf dem Blatt wird er als Mittelstürmer aufgestellt, im Spiel weicht er aber manchmal auf rechts aus, dann auf links und dann bleibt er wiederum zentral als 9er. So ähnlich wie das Mbappé bei PSG macht. So würde ich mir das bei Adeyemi wünschen. Ferran sehe ich in dieser Rolle nicht. Warum? Weil ihm die Geschwindigkeit fehlt. Das mag jetzt ein billiger Grund sein, aber ich denke, die Geschwindigkeit macht für eine solche Rolle schon viel aus.

    Schlussendlich würde ich ihn dennoch verpflichten, da wir mit ihm wenigstens das Problem auf rechts beheben könnten. Wer weiss, im Sommer reicht es eventuell doch noch für Adeyemi. Wir müssen auch bedenken, dass uns auch einige Spieler verlassen werden (hoffentlich). Coutinho, Lenglet, Roberto, Umtiti, Braithwaite usw. Das würde uns mehr Spielraum geben. Aber mit Ferran können wir unmöglich als 9er die Zukunft planen. Wenn es mit Adeyemi im Sommer nichts wird, müssen wir uns halt nach Alternativen umschauen. Cabral wieder in Betracht ziehen oder so.

    • Glaube Ferran bringt eigentlich bessere 9er Qualitäten als Adeyemi mit. Ferran hat nen viel besseren Abschluss, ist größer, kopfballstärker und hat ein besseres Gefühl für den Raum. Natürlich ist er schon etwas älter, Adeyemi kann das natürlich noch erlernen. Klar das Tempo wird er nicht mehr kriegen. Aber Adeyemi ist technisch auch noch ein gutes Stück von Ferran weg. Soll nicht heißen, dass ich Ferran jetzt viel besser finde. Aber würde ihn als 9er nicht abschreiben und wenn’s nicht klappt ist er ein solider Flügel. Bei Adeyemi ist die Gefahr, wenn’s nicht als 9er klappt ist er eigentlich auch kein Flügel, jedenfalls meiner Meinung nach. Zudem ist Adeyemi bisher ein reiner Konterspieler. Finde beide haben ihr für und wieder. Wer besser ist, ist meines Erachtens heute kaum zu beantworten.

    • Ich würde mich am ehesten mit Lösungen wie Cabral anfreunden. Es muss ja nicht unbedingt Cabral sein aber Spieler die nicht diese hohen Marktwerte bzw Preise haben, sondern unter dem Radar schwimmen. Andere Mannschaften können das ja auch.

      Ajax hat sich zb Haller geschnappt und der schießt in den ersten 5 Champions League spielen 9 Tore plus 2 Vorlagen. Das sind mehr Tore als unsere Mannschaft Torschüsse abgegeben hat. Das sind Zahlen die man eigentlich nur von Messi, Ronaldo oder Lewa kennt.

      Barca macht immer den Fehler nach großen Namen zu suchen. Ferran ist einfach keine Lösung für die 9er Position (falls man das so plant). Als Flügel hätte ich nichts dagegen aber dennoch schreckt der Preis ab.

      Wir müssten einfach schauen, dass wir die richtigen Spieler für die richtigen Positionen holen. Man muss einfach einen anderen Weg gehen und nicht mehr nach Namen und Hype. Gerade so Gerüchte um Olmo machen mich verrückt. Als ob man aus Griezman etc nichts gelernt hat.

      Vorallem sollten wir jetzt nichts überstürzen und die Situation um Fati und Dembele abwarten. Ich frage mich auch was nun mit collado ist und warum es nicht möglich ist, ihm im Winter zu registrieren? Ich check das irgendwie nicht. Bin auch gespannt wie es mit Ilias und abde weitergeht. Abde hat doch schon sehr gute Ansätze gezeigt im letzten Spiel. Xavi scheint aber eher von Ilias angetan zu sein, da er für die CL registriert wird laut Berichten. Ilias verkörpert mehr Barca-DNA aber abde, auch ohne la masia Hintergrund fand ich überzeugender.

  6. Aus meiner Sicht eine sehr schlechte Entscheidung. Torres ist gut, aber ihm fehlt das Besondere. Er ist nicht außergewöhnlich. Außerdem ist er wieder so ein Mittelding zwischen Flügelstürmer und Neuner.

    Wann hört das endlich auf? Warum können wir nicht einfach reine Flügelspieler und reine Neuner kaufen. Auch eine falsche Neun brauchen wir nicht. Das klappt vielleicht, wenn man ein perfektioniertes System à la Guardiola hat, aber da sind wir noch nicht.

    Memphis ist auch wieder so ein Beispiel, wo man sich jede Woche fragt, wo man ihn sehen möchte. Auf dem Flügel passt es nicht wirklich, aber ein eiskalter Neuner ist er auch nicht. Kein Wunder, dass wir zu wenig Tore schießen.

    Wir sollten jeden Cent, den wir irgendwie finden können ihn einen Haaland-Transfer stecken. Wenn wir alles versucht haben und es nicht klappt, dann ist es ok. Aber wir müssen alles versuchen. Falls Haaland nicht klappt, ist mir Adeyemi viel lieber als Torres. Adeyemi hat in meinen Augen viel mehr Potenzial als Torres und kann als reiner Neuner spielen.

  7. Ferran Torres ist zwar ein Spieler der uns definitiv helfen könnte aber ich frage mich ernsthaft, wie man Transfers in dieser Größenordnung stemmen möchte?

    Anscheinend scheint man überhaupt nichts zu lernen und man hält nichts davon mal etwas kleinere Brötchen zu backen.

    Angeblich sind wir pleite und stand jetzt wissen wir nicht einmal ob wir kommende Saison in der CL spielen werden. Hinzu kommt eine Gehaltsobergrenze von 97 Mio für die nächste Saison. Die wird nicht besser, wenn wir Geld in Spieler investieren und ganz nebenbei möchte man noch ein neues Stadion.

    Wie kann man in so einer Situation 50 Mio oder mehr für einen Spieler anbieten? Im Sommer kommt wahrscheinlich etwas Kohle rein für Griezman und Trincao aber sollte man das Geld nicht nutzen um den Verein wieder in eine stabile und gesunde Lage zu bringen? 1,3 Milliarden Schulden verschwinden nicht so einfach.

    Schon sehr Paradox dass wir unsere eigenen Spieler wie Messi nicht halten können aber 50+ Mio in neue Spieler investieren können. Sollte dann auch keinen wundern, wenn Araujo oder auch andere irgendwann das weite suchen, weil wir unser Geld wieder aus dem Fenster schmeißen und die eigenen Spieler mit “mindestlöhnen” abspeisen.

    Klar darf man die sportlichen Ziele nicht aus den Augen verlieren und man muss sich um die Baustellen im Kader kümmern aber ich finde auf diese Art ist das nicht der richtige Weg. Man muss einfach besser scouten und versuchen Spieler für kleines Geld an Land zu ziehen.

    Sowas wie Arthur Cabral hätte mir gefallen. Wenn ich sterling etc lese (vorausgesetzt das sind nicht Erfindungen der Presse) dann frag ich mich ob die Barca Führung nicht hinter dem Mond lebt.

    Wahrscheinlich flattern denen schon die E*er, weil real madrid wohl einen Großangriff Richtung Haaland, Mbappe, Pogba etc starten wird aber wir sind dazu gezwungen einen anderen Weg einzuschlagen. Galacticos haben mit wenigen Ausnahmen noch nie bei uns funktioniert.

    • Gerard Romero hat sogar genau dieses Szenario nicht einmal ausgeschlossen. Denke aber auch, es wird einer der beiden. Das gute ist, dass Ferran jetzt schon käme. Man könnte also sehen, ob er die Lösung auf der 9 sein könnte oder ob man noch nen 9er braucht. Im Notfall könnte Mans dann im Sommer bei Alvarez, Cabral oder ganz vielleicht doch Adeyemi noch versuchen!

  8. Torres kann problemos auf dem rechten Flügel spielen. Im Hinblick auf Dembele wäre er ein sehr wichtiger Transfer. Selbst wenn Dembele bleibt, denn er ist sehr verletzungsanfällig. Mit Torres hätten wir dann endlich einen Spieler, der dann auf rechts gesetzt wäre. Er kann aber auch den falschen 9 geben.
    Ich habe das ganze nochmals überdacht und entscheide mich doch lieber für Torres und gegen Adeyemi. Zum Einen weil Adeyemi erst im Sommer zu haben wäre, während man Torres wohl auch im Januar kriegen könnte und zum anderen eben diese Flop-Gefahr…Adeyemi hat grosses Potenzial, aber hat nahezu keine Erfahrung und spielt in Österreich…40 Mio für so ein Talent, könnten uns teuer zu stehen kommen ! Torres hingegen hat schon in La Liga beeindruckt und sogar in der Premier League. Zu dem spielt er auch in der Nationalmannschaft sehr stark, deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass er bei uns floppen würde.

    Wenn City nur 50 Mio fordert, kann man sicher verhandeln, so dass man nur 40 Mio zahlt und der Rest Bonuszahlungen sind. Man könnte City vorschlagen, dass man Torres bis Sommer ausleiht mit einer Kaufpflicht in Höhe von 40 Mio + bestimmten Bonuszahlungen.

    Ich glaube wirklich mit ganzem Herzen an dieses aufregende Projekt, welches wir da am Aufbauen sind. Mit Xavi als Trainer…VAMOS!

  9. Laut Matteo Moretto hat Barca sich mit Ferran Torres geeinigt. Der Spieler hat “ja” zu Barca gesagt und er würde ein akzeptables Gehalt beziehen, aber es fehlt nur noch eine Einigung zwischen den Clubs. Die Verhandlungen laufen weiter. Es könnte auch ein Swapdeal vollzogen werden falls Barca die geforderten 50 Mio nicht zahlen kann. Pep mag Nico Gonzalez zum Beispiel sehr.

    So gerne ich Torres bei uns sehen möchte, aber City kriegt Nico im Leben nicht. Das kann sich Pep aber mal ganz schön abschminken. Er kann Puig und Roberto haben wenn er will, aber Nico geht nirgendwohin.

    • Ich glaube tatsächlich, dass dieser Deal durchgeht. Der kam sowas von aus dem nirgendwo und dann ging es ganz schnell. Sind meistens die Deals, die eher durchgehen als etwa die Gerüchte um Sterling oder Laporte, die über Monate anhielten. Denke leider, unter 50 Millionen geht nichts. Ich weiß nicht, wie wirs stemmen sollen. Nico ist natürlich unantastbar. Unser Mittelfeld für die nächsten 10 Jahre steht. Nico, Gavi, Pedri, De Jong. Da noch nen soliden Backup und wir müssen 10 Jahre lang nix mehr kaufen. Busi, Sergi und Puig sind ja aktuell auch noch da. Wäre natürlich super, wenn man einen Spieler einbeziehen könnte. Würde Puig vorschlagen. Vielleicht hat Pep an ihm Interesse. Ansonsten halt 5 Mio Leihgebühr, 35 Kaufpflicht, 10 Boni wovon 5 easy und 5 schwer sind. Das wäre mein Angebot. Gehalt sollte ja wie du geschrieben hast machbar sein. Mit Ferran Torres hätten wir auch vorne erstmal etwas ruhe. Glaube Real wird dieses Jahr extrem auf Stars gehen. Mbappe so gut wie fix, Haaland hört man seien sie Favorit, Pogba schwirrt da auch noch rum. Wir müssen das kontern! Aber auf unsere Art! Mit nem super Trainer (Xavi ist das hoffentlich) und nen eingespielten und eingeschworenen Kollektiv, im Kern aus Spaniern, Holländern und Südamerikanern, die natürlich auch spanisch sprechen. Das erleichtert die Kommunikation und verbessert das Teamgefühl und beugt Grüppchenbildungen vor. City sollte unser Vorbild sein. PSG hat alle Stars aber kein Team. City hat 15 Weltklassespieler aber nur einen, den man in die Kategorie potenzieller Weltfußballer einordnen würde in De Bruyne. Wobei selbst der ein Stück von den Lewis, Messis, Neymars (also zumindest dem vor 2 Jahren), CR7s, Salahs etc. entfernt ist. Wenn wir in Fati diesen einen Top 5-10 Offensivspieler bekommen und auf anderen Positionen super besetzt sind und ein tolles Kollektiv haben, werden wir auch nach oben kommen, egal ob die Konkurrenz die größeren Namen hat. Chelsea hat aktuell auch keinen richtig riesigen Namen und ist eine der 3-4 besten Mannschaften der Welt. Ferran Torres würde zu der Philosophie passen.

  10. Am liebsten wäre mir trotzdem wir verlängern mit dembele und holen adeyemi. Ja die floppgefahr bei adeyemi it viel höher aber das potenzial auch. Wenn wir schonmal ähnliches risiko gegagen wären würde jetzt vlt haaland für 20 mio bei uns spielen. Denn wie wir alle wissen hat Salzburg eines, wenn nicht das beste scoutingnetz der welt.
    Finde aber ferran auch gut und würde mich freuen

      • Ha, das war auch mein erster Gedanke @Alex, als ich diese Schlagzeile gelesen habe. Luis und Xavi trainieren ähnlich, so dass es hier zu Einsätzen kommt bei Barca und in der NM, die unsere jungen Spieler weiterentwickeln und formen nutzbringend für beide Seiten.

        Allerdings dürfen wir unser finanz. Problem nicht aus den Augen verlieren. 50M (oder selbst 40M) sind schon nicht ohne und wir müssen parallel dazu eben auch verkaufen, sonst haben wir wieder das Gehaltsproblem, denn da ist unser Spielraum ja mehr als eng, wie wir an der Nichtregistrierung Collados gesehen haben und der hat bestimmt kein Megagehalt.

        Viele hier sagen immer kaufen, kaufen, kaufen und ich kann das ja auch verstehen, denn es gibt ja einige Baustellen, wo wir uns mit neuen Spielern verstärken müssen oder auch entsprechende Backups positionieren müssen. Wenn das aber dann dazu führt, dass wir unsere bereits schon unter Vertrag stehenden Spieler nicht mal registrieren können, dann läuft da was falsch. Leider müssen wir also auf dem Transfermarkt mehr rechnen besonders bezügl. der Gehälter als Wunschkandidaten ins Gespräch zu bringen.

  11. Ferran wäre ein sehr guter Transfer. Verstehe auch nicht wieso man ihn mit Memphis vergleicht. Oder man sagt er ist weder Fleisch noch Fisch. Er ist beides. Ja, er ist jetzt nicht der stärkste im 1 gegen 1, aber er besitzt dafür einen eiskalten Abschluss und starkes Stellungsspiel. Wie fati eben. Außerdem hat er deutlich mehr durchgemacht als ein adeyemi. Er hat in den 2 besten Ligen der Welt gespielt und immer überzeugt. Außerdem kann er spanisch, kennt die meisten Spieler von der Nationalmannschaft. Adeyemi hat nur in Österreich gespielt. Demir wurde in Österreich als nächsten Messi gesehen und ist bei barca komplett gefloppt. Der Druck ist anders und die Konkurrenz ist deutlich stärker. Ferran hat diese Erfahrungen. Glaube übrigens, dass Demir der Druck einfach zu hoch war. Manchester City möchte wohl 50mio. Einmischen teuer finde ich. Denke 40 Mio wären perfekt.

  12. Kann die leichte Skepsis hier bzgl. Ferran nicht mal ansatzweise verstehen. Wenn man ihn für bis für einen guten Preis holen kann, gibt es fast nichts, was gegen ihn spricht. Er ist Weltklasse, hat diese Saison 4 G/A in 7 Spielen, den Rest hat er aufgrund einer Fußverletzung verpasst, also wahrscheinlich keine Verletzung mit irgendwelchen Langzeitfolgen. Variabel einsetzbar, dribbel- und v.a. abschlussstark. Hat sowohl LaLiga- als auch PL-Erfahrung und ist erst 21, kann sich also sogar noch entwickeln. Er kennt Pedri, Ansu, Gavi etc. auch schon von der Nationalmannschaft.
    Zu Adeyemi: Ich finde ihn auch gut, aber Ferrans Flopgefahr ist deutlich geringer, da Adeyemi in Österreich spielt, Ferran bei City in der PL. Ferran ist immer noch sehr jung, kann uns aber schon deutlich mehr helfen als Adeyemi.
    Wahrscheinlich kann man nicht beide holen, mit Ferran und Cabral von Basel wäre ich schon sehr glücklich. Ferran ist meine absolute Traumbesetzung für den Flügel, habe das nie erwähnt, da ich den Transfer für unrealistisch hielt. Wenn das klappt….

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE