Trotz nachgeholtem Urlaub: Pedri zieht sich Muskelverletzung zu

StartNewsTrotz nachgeholtem Urlaub: Pedri zieht sich Muskelverletzung zu
- Anzeige -
- Anzeige -

Die Sorgen für den FC Barcelona werden nicht weniger: Schlüsselspieler Pedri fällt vorerst aus, nachdem er sich im Champions-League-Gruppenspiel gegen den FC Bayern eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel zuzog.

Trotz nachgeholtem Urlaub: Pedri fällt vorerst verletzt aus

Unglaubliche 73 Partien absolvierte Pedri in der Saison 2020/21, ohne sich dabei eine ernsthafte Verletzung zuzuziehen. Um keine Risiken für die neue Saison einzugehen, räumte der FC Barcelona ihm deshalb vor wenigen Wochen einen Sonderurlaub ein. Pedri verpasste somit das Liga-Spiel am 3. Spieltag gegen den FC Getafe und die anschließenden WM-Qualifikationsspiele Spaniens, da auch Nationaltrainer Luis Enrique dem 18-Jährigen seine wohlverdiente Auszeit gönnte.

Der Plan Barças ging letztlich aber nicht auf: Am Mittwoch verkündete der Verein, dass Pedri der Mannschaft vorerst fehlen wird, nachdem er sich im ersten Champions-League-Gruppenspiel gegen den FC Bayern München beim 0:3 verletzt hat.

Muskelverletzung im linken Oberschenkel

Obwohl Pedri zur Regeneration Sonderurlaub bekommen hatte (und aus diesem sogar vorzeitig zurückgekehrt war), muss er nun nach gerade einmal 242 Spielminuten in dieser Saison einen Rückschlag einstecken.

So gab der Barcelona bekannt, dass sich der Spanier eine Muskelverletzung im Quadrizeps des linken Oberschenkels zugezogen hat. Über die genaue Dauer des Ausfalls macht Barça keine Angabe, in der Pressemitteilung erklärte der Verein nur, dass “seine Verfügbarkeit von seinem Fortschritt” abhängen wird. Pedri absolvierte im Champions-League-Gruppenspiel gegen den FC Bayern am vergangenen Dienstag die vollen 90 Minuten.

Barças Verletztenliste verlängert sich

Mit Pedris Ausfall verlängert sich auch die Verletztenliste des FC Barcelona weiter. So muss Koeman nun auf Ansu Fati, Ousmane Dembélé, Sergio Agüero, Martin Braithwaite und Jordi Alba, der sich ebenfalls im Spiel gegen den FC Bayern verletzte und frühzeitig ausgewechselt werden musste, verzichten.

Für Barças nächstes Spiel am Montag gegen Granada (21 Uhr, live im Ticker auf Barçawelt.de) wird Trainer Ronald Koeman sein Mittelfeld entsprechend umbauen müssen. Es bleibt abzuwarten, ob Youngster Gavi, der auch gegen den FC Bayern einige Spielminuten erhielt, oder sogar vielleicht Riqui Puig, der ein schwieriges Verhältnis zu Koeman führt, aber das Vertrauen des Vereins genießt, in die Startaufstellung rutschen.

Nach riskantem Bayern-Einsatz: Jordi Alba erleidet Oberschenkelverletzung

4 Kommentare

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE