Verlängerung perfekt: Dembélé unterschreibt beim FC Barcelona bis 2024

StartNewsVerlängerung perfekt: Dembélé unterschreibt beim FC Barcelona bis 2024
- Anzeige -

Der FC Barcelona bestätigt die Vertragsverlängerung mit Ousmane Dembélé. Beide Parteien einigen sich erwartungsgemäß auf einen Deal bis zum 30. Juni 2024. Der Franzose nimmt starke Gehaltseinbußen in Kauf, 2023 könnte es einen erneuten Wechselwirbel geben.

FC Barcelona verkündet Vertragsverlängerung

Es hatte sich zuletzt zunehmend angedeutet, jetzt ist es auch ganz offiziell bestätigt: Ousmane Dembélé wird weiterhin für den FC Barcelona auflaufen. Wie die Katalanen verkündet haben, bindet sich der 25 Jahre alte Franzose bis zum 30. Juni 2024 an den Klub.

Dembélé stößt damit mehr oder weniger zum zweiten Mal zu Barça, nachdem sein vorheriger Kontrakt zum 30. Juni ausgelaufen war und er daher zuletzt als vertragsloser Profi galt. Als solcher trainierte er aber bereits seit Dienstag wieder auf dem Gelände der Blaugrana, wie es eine Instagram-Story von Pierre-Emerick Aubameyang verriet.

Dembélé-Gehalt gesenkt: Barça setzt sich im Poker durch

Mit seiner Unterschrift unter den neuen Deal hat der Flügelstürmer starke Gehaltseinbußen in Kauf genommen. Es ist von einer Reduktion um 40 Prozent die Rede, sein Salär würde demnach sechs Millionen Euro netto zuzüglich 1,5 Millionen Euro Boni betragen.

Barça-Präsident Joan Laporta hatte zuletzt unmissverständlich erklärt: “Wenn er unsere wirtschaftlichen Bedingungen akzeptiert, wird er bleiben.” Dembélé-Berater Moussa Sissoko hatte im vergangenen Winter noch exorbitante Summen gefordert, angeblich 20 Millionen Euro Gehalt und weitere 20 Millionen allein als Unterschriftsbonus. Unter dem Strich geht der FC Barcelona in der Causa als Gewinner hervor.

Wechselwirbel um Dembélé auch 2023 wieder?

2017 war Dembélé von Borussia Dortmund in das Camp Nou gewechselt, wegen etlicher Verletzungen kommt er seitdem aber lediglich auf 150 Pflichtspiele für Barça, in denen ihm 32 Tore und 34 Vorlagen gelangen.

Nach seiner nun perfekten Verlängerung wird er diese Bilanz weiter aufbessern können, wobei die Laufzeit die berechtigte Frage aufwirft, ob die Personalie denn im kommenden Sommer nicht schon wieder Wirbel um einen Abschied entfacht. Mitte 2023 nämlich würde sich dem finanziell klammen Barça nach den nun neuen Gegebenheiten die nächste und zugleich letzte Chance bieten, mit einem Dembélé-Verkauf eine hohe Ablösesumme einzunehmen.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -

18 Kommentare

  1. Dembele ausgetrickst und sich selbst wie können Leute sagen, z.b T.Müller:,,Dembele sei besser als Mbappe oder ist Spieler der Saison und warum hat er Verlängert“, warum Müller das war nicht mal ein Witz von ihm,der Durchbruch kann nicht wirklich gelingen,wenn Barca immernoch Fehler macht ja Griezmann,Couthino,Neto,Umititi,PIJANIC,BRAIHWAITE,LENGET,WAGUE ALLE SOLLEN WEG , zurück zum Dembele er kann nur dribbeln weil er schnell ist, ist nicht Torgefährlich hilft nicht in der Verteidigung mit und kann sich überhaupt glücklich schätzen ,dass man anerkennt. Es gibt noch andere Spieler ,die Barca helfen können z.b Depay oder A.Fati aber nein es dreht sich alles um Dembele :negative:

  2. Ich muss auch sagen ich glaube dembele wird mein erstes Trikot heuer, sicher bin ich mir noch nicht da ich von pedri auch noch keines hab aber auch wenn ichs letztes jahr nicht zeigen konnte: ich bin ein rießen dembouz fan da ich seine art zu spielen liebe. Wenn er vor dem Tor auch nicht weltklasse ist, er ist momentan der beste Tempodribbler weltweit

          • Ich hab mir Pedri bestellt, jetzt mit der #8 ein absolutes Muss. Dazu finde ich das neue Heimtrikot das schönste in diesem Jahrtausend. Davor waren 20/21 und 16/17 meine Favoriten. Einziger Kritikpunkt ist der neue Unicef Ersatz unter der Rückennummer.
            Das goldene hat auch was und ich kaufe gerne mal etwas ausgefallenere Trikots (auch Trainings- und PreMatch Shirts), aber dieses Jahr ist das Heimtrikot für mich das einzig wahre.

            • Ja finde das auch gut. Aber irgendwie mag ich das hellere blau im Trikot nicht so. Wie auch immer: der Verein macht einiges richtig. Es werden auch wieder gut Trikots gekauft, wie ich hier in der Gruppe sehe. Hoffentlich wird der Umsatz da allgemein angekurbelt! Finde iwie auch, dass Spotify auf der Brust einfach nochmal nicer ist als Rakuten! Das auswärtstrikot finde ich wegen des Musters so krass. Das ist schon sehr aufwendig gemacht und wirklich was besonderes. Das will ich mir nicht entgehen lassen. Gehts bei euch eigentlich dieses Jahr mal wieder ins Stadion? Ich werde auf jeden Fall mal wieder gehen!

              • Das Muster ist ja die Stadtkarte von Barcelona, in der Mitte des Trikots an der vertikal gespiegelt. Ist was außergewöhnliches, fast so wie das Liga PreMatch Shirt, das etwas wie ein QR Code aussieht und den versteckten Schriftzug “CULERS” enthält.
                Die hellblauen Streifen im Heimtrikot kann ich verkraften, da es nur 3 Stück sind und ein sattes dunkelblau klar dominiert.
                Ich werde im Laufe der Saison wohl mit 2 Kollegen ins Stadion gehen. Wir hatten im April 2020 bereits Karten (+ Flug und Hotel gebucht) für das Heimspiel gegen Bilbao. Was dann passierte, wissen wir alle…

  3. Ich finde es gut das Dembele verlängert, er war einfach mit der Spieler der Saison und der Verein hat mal Standfestigkeit gezeigt und so seinen Willen durchgesetzt, allerdings hat uns auch PSG mit ihrem Rückzug verholfen. Sonst wäre er jetzt wahrscheinlich in Paris .Aber durch die Verlängerung ärgere ich mich noch mehr über den Raphinha Transfer. Ich teile auch nicht ganz so die Euphorie über den Offensivkader, klar Ansu, Lewy, Ferran, Ous, Raphinha, Memphis?, Auba. Klar ist das eine Top Kadertiefe, aber ich fürchte das die fast schon zu tief ist. Die Starter wären qualitativ eigentlich klar. Ansu Lewy Ous. Nachdem Ansus Körper aber immernoch so ramponiert ist und Xavi ihn vor nicht langer Zeit als 9er beschrieben hat. Gehe ich mal davon aus, das Xavi Ansu eher behütsam aufbauen will und mit ihm nicht Stamm plant und da er Ferran so liebt, läuft es dann wahrscheinlich auf Ferran Lewy Ous hinaus und Ansu wird der Edeljoker. Danach käme nach aktuellem Leistungsstand Auba, der eigentlich auf seinem aktuellen Leistungsniveau sowieso vor Ferran stehen müsste (aber wie gesagt, Xavi liebt Ferran). Daher (sollte Memphis nicht gehen), kann sich Raphinha stand jetzt, mit Memphis darum konkurrieren wer die Nr. 6 im Sturm ist. Und da wäre Memphis mit seiner letzten Saisonleistung sogar noch mit der Nase vorne ,allerdings setzt Xavi nicht so sehr auf Leistung, sondern eher auf Systemkompatiblität, dadurch droht Memphis zur Kaderleiche zu werden.

    Aber deswegen ärgere ich mich so über den Raphinha-Transfer: Warum 60mio für einen voraussichtlichen Reservisten ausgeben, das ist PSG/City Niveau. Die einzige Möglichkeit, sehe ich in der langfristigen Planung. Memphis Verbleib ist nicht gesichert, bei Ous könnte das Theater bald wieder von vorne losgehen, Lewy und Auba sind über 30. Daher könnte man mit Raphinha eher langfristig denken, aber der Mann ist auch schon 25. Viel Entwicklung ist da nicht mehr und wenn er jetzt nur die Nummer 6 ist, dann kann man mit ihm ja nicht in drei Jahren Stamm planen, das wäre ja ein klarer Beweis für Qualitätsverlust. Und selbst sollte ich mich irren und Raphinha explodiert, dann ist es eigentlich auch nicht gut, denn wie gesagt, der Kader ist eigentlich fast schon zu tief. Denn Lewy und Dembele fordern einen Stammplatz ein, sonst gibt es extrem Stress. Xavi leibt Ferran, deswegen hat er für ihn einen leistungsunabhängigen Stammplatz. Ansu ist qua Qualität unser beste Spieler, auch der wird langfristig wieder einen Stammplatz haben müssen. Und Auba und Memphis haben sich eigentlich nach Leistungsprinzip mindestens sehr viel Einsatzzeit verdient, wenn da noch Raphinha mit Topleistung dazustößt, wirds mit dem Kaderfrieden schwierig werden. Sinn ergibt das für mich nur, wenn einkalkuliert ist, das Ous und Ansu wieder Monate im Lazarett verbringen. Dann stellt sich aber die Frage, warum man überhaupt mit Dembele verlängert, wenn man mit ihm sowieso nicht richtig planen kann. Ich verstehe die Taktik des Vereins da einfach nicht.

    • ich kann dir erklären ich habe einige kontake aus katalonien der idee ist es einen ungewissen sturm zu habe du fragst dich als kleiner juneg was heißt dass ich kann dir erklären bruder. Jeder Spiele wird es ein neuer sturm geben kein gegner kann plannen mal spielt lewa mal spielt aouba mal fati mal ferran es ist nicht erwartbar wer wann spielt und dass ist der plan weißt du wie ich meine ? Die gegner werden nicht rechnen wer spielt wann wo und können sich nicht vorbereiten und man hat immer so eine guter bank es ist krank!! Jeder Spiel kann man 3neue offensiv spieler rein tuen die stammspielker potezial haben

      genau so ist es in der mittelfeld aber nicht so schlimm

      deswegen braucht man lewa es ist alles eine große plan aber du bist eine kleine juneg ohne ahnung hater :yahoo:

    • Sehe ich genau so wie du…sollte man Lewa holen hat man zwei Stürmer mit Stammplatz Anforderung zu viel …daher bitte auf Lewa verzichten….und endlich Verteidiger holen…..bei den 70 für Raphina und 55 für Torres kann ich es nicht mehr hören…dass ein Gaya, Koulinaly, Skriniar (alle im letzten Jahr Vertrag) nicht möglich sind….

  4. Das ist erstmal eine wirklich gute Nachricht.

    Bei aller Kritik, die man an Laporta und Co. hat. Hier muss man den Vorstand einfach nur gratulieren. Geduldig und sachlich geblieben. Auch, dass man Xavi wieder erlaubt hat auf Ous zu setzen nach dem Winter, war im ersten Moment eine schwache aber heute eine starke Entscheidung. Ich bin ziemlich froh, dass Ous bleibt. Er wird wirklich sehr schlecht beraten und auch er selbst ist schon sehr merkwürdig aber er ist halt auch ein genialer Fußballer. Wenn er diese Leistungen, die er in Rückrunde hatte, hält und sich in Sachen Abschluss noch verbessert, kann man ruhig darüber nachdenken ihn mehr Gehalt zu geben. Aber das ist noch Zukunftsmusik.

    Ich bin auch ziemlich erstaunt darüber dass wir jetzt Raphina geholt haben. Also Ansu, Dembele,Ferran Torres, Raphina, Auba und dazu noch Lewy hört sich weltklasse an. Ich glaube dann auch wirklich dass es keine MAnnschaft gibt, die solch eine weltklasse Kadertiefe im Sturm besitzt wie Barca. Und ja ich hab schon gelesen und auch gehört, dass wir Lewy nach Raphina nicht mehr brauchen aber Lewy brauchen wir! Man hat es auch jetzt wieder im Testspiel gesehen. Auba braucht an nicht so guten Tagen wirklich 3-4 Großchancen um ein Tor zu machen. Lewy macht sehr viele Tore im Schlaf und er bringt einfach auch nochmal das Qäntchen mehr Qualität mit. Lewy vs Benzema tut auch allgemein der Liga gut und die Clasicos haben auch wieder ihre Sternschuppen wieder.

    Ich weiß für 50Mio hatte ich auch gesagt nein, aber es ist einfach nun mal so. Die Bayern sind einfach eklig und pervide. Lewy hat sich so klar zu uns postioniert das wir ihn auch nicht einfach fallen lassen können.Der ist auf 100% gegangen und hat klar und deutlich gemacht Barca oder nix. Das zeigt auch einfach dass er möchte das er zeigen will und dass er hier nochmal gewinnen will und der Welt zeigen möchte dass er ein Balon Dor verdient hat und dass er besser als Benzema.

    Ich schätze unsere finanzielle Situation jetzt nicht so , dass wir gar nicht mehr kaufen dürfen. Es gibt da denke ich eine Menge Handlungsspielraum. Ich glaube das Ziel ist es jetzt einfach zu investieren, die Mannschaft wettbewerbsfähig zu machen, ihr ein neues Gesicht verleihen und Glanz ins Camp Nou zurück zu bringen und dazu auch einfach ein Zuschauermagnet zu sein. Denn unsere Zuschauerzahlen sahen nicht gut aus und das hatte enorme Umsatzeinbußen. Dass soll mit den Investitionen verhindert werden und mehr Revenue eingespielt werden. Falls man Kounde und Azplicueta holt, hätte man einen Kader, der für die nächsten Jahre nicht mehr wirklich angefasst werden muss.

    Angriff ist top, Mittelfeld top, Punktuell hätte man noch einen RV oder LV aber ansonsten hat man wirklich über die nächsten 3 Jahre einen perfekten gut gemischten Kader, mit Erfahrung, Qualität und Talent.

    Dann kann man sich gern nächste Saison aufs Sparen fokussieren. Man sollte einfach jetzt mit den Kaderleichen aufräumen und die Talente wie Abde zur Geld machen.

    Ich glaube Azplicueta, Kounde und Lewy werden noch kommen. Wir werden keinen Backup für Alba bekommen aber ich gehe davon aus, dass Xavi mit Balde plant und ihm genügend Spielzeit gibt. Dazu wird Dest auch auf links aushelfen.

    Verkaufen sollte man:

    Puig, Mingueza, Umtiti, Pjanic, Depay, Martin Braithwaithe,Collado, Ez Abde, Neto, Moussa Wague
    Da sollten wir schon auf 30-40 Mio kommen. Plus die 20 von coutinho und 5Mio für Trincao und Rey Minaj sind das ganze nicht so schlimm aus.

    • Alvaro thema lewa bin ich nicht bei dir, das ist einfach zuviel geld.

      Wir haben jetzt zuviele Spieler, wenn Ansu fitt bleibt wird er Stammspieler auf der 9, auba backup
      Raphinha rechts und ous links (ich denke so denkt xavi weil er gesehen hat dass spieler wie torres und memphis am flügel nicht gehen)
      Das heiß es ist kein platz für noch einen offensivspieler

    • @alvaro guter Beitrag! Ich sehe richtig vieles gleich. Mit Dembele sind wie hart geblieben und es war nicht immer alles so in Ordnung aber am Ende hat es sich ausgezahlt. Wir haben jetzt ne super Offensive. Da gehört auch Raphinha hinzu, den ich nicht verpflichtet hätte für diesen Preis. Aber eben auch hier: es gehen jetzt Trincao (10 Millionen leihe plus Kaufpflicht, bzw. 16 wenn man die Wolves Strafe einberechnet). Dazu vielleicht Abde (wäre da für Verkauf mit RKO) und womöglich Memphis zusätzlich zu dem was man hat. Dann fängt man das einigermaßen wieder auf!

      Bei Lewy bin ich genau wie du der Meinung, dass 50 eigentlich zu viel ist. Aber wenn wir jetzt 65 für Raphinha ausgeben, halte ich’s für falsch es an 10 Millionen für Lewy scheitern zu lassen. Entweder man ist pro lewy (wie ich zum Beispiel) oder gegen ihn (weil zu alt). Aber angesichts der Gesamtinvestitionen jetzt zu sagen, bei 40 wäre ich noch dabei, bei 50 aber raus, ist bei 200 Millionen, die wir insgesamt ausgeben, vielleicht auch der falsche Ansatz!

      Die Verantwortlichen greifen dieses Jahr an, das ist klar! Da wird eine Mannschaft zusammengestellt, die die Liga gewinnen kann und auch in der CL vor niemandem Angst haben muss! Jetzt liegt es an Xavi. Kommt der Erfolg nächstes Jahr zurück, werden auch die Sponsoren kommen (Spotify wird uns auch noch mehr Reichweite bringen). Zudem werden die Zuschauer zurückkommen und die Mannschaft wieder anfeuern (und dadurch auch Einnahmen gerieren) Sind wir nicht erfolgreich, kann’s aber auch ganz schnell richtig übel aussehen!

      • Es wird zwangsläufig auch angegriffen werden müssen!
        Womit wir wieder beim leidigen Thema Trainer wären!
        Xavi hat nun nahezu seinen perfekten Kader und hat fast alle Wünsche erfüllt bekommen. Holt man ihm nun noch jemanden für die Verteidigung gibt es keine Ausreden mehr.
        Der Druck ist immens, Titel müssen gewonnen werden.

        Sollte es zu einer ähnlichen Saison wie der letzten kommen, wird man zwangsläufig auch über den Trainer sprechen…..
        Ich hoffe Xavi bekommt es hin.

        • Richtig, der Druck wird mit jedem Transfer und jeder investierten Million höher. National müssen wir uns mit Real messen und einen Titel (Supercopa außen vor) will Laporta mindestens sehen wollen. In der CL ist Viertelfinale Pflicht, abitioniert aber nicht utopisch wäre das Ziel Halbfinale. Wenn wir Lewa, Kounde und Azpilicueta wirklich noch bekommen sehe ich unseren Kader auch schon Top 6 weltweit. Außer Bayern, City, Liverpool und Real ist da nicht wirklich jemand besser. PSG vielleicht noch, aber auch nur auf dem Papier. Ich bin mehr als gespannt auf die nächste Saison, es kann in alle Richtungen gehen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE