55 Mio. plus Boni: Transfer von Ferran Torres zum FC Barcelona offenbar besiegelt

StartNews55 Mio. plus Boni: Transfer von Ferran Torres zum FC Barcelona offenbar...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Winter-Wechsel von Ferran Torres zum FC Barcelona ist offenbar so gut wie beschlossen. Die Katalanen sollen sich mit Manchester City in sehr fortgeschrittenen Verhandlungen befinden und um die 50 Millionen Euro zahlen.

Ferran Torres zu Barça: Verpflichtung nur noch Frage der Zeit?

Geht jetzt alles ganz schnell? Nachdem bereits in den vergangenen Wochen über einen Wintertransfer von Ferran Torres zum FC Barcelona spekuliert worden war, soll der Deal der Katalanen mit Manchester City jetzt unmittelbar vor dem Abschluss stehen. Das berichten übereinstimmende Medien aus Spanien und England, darunter die SPORT und The Athletic. 

Dem Vernehmen nach sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Verpflichtung des 21 Jahre alten Spaniers bekanntgegeben werde. Die Verhandlungen zwischen den Vereinen sei „sehr weit fortgeschritten“, schreibt die SPORT unter Berufung auf eigene Informationen.

FC Barcelona zahlt für Ferran Torres rund 55 Mio. Euro

Der Spitzenreiter der Premier League soll für den Flügelspieler, der in der Regel auf der rechten Seite zum Einsatz kommt, ursprünglich satte 70 Millionen Euro gefordert haben. Barça sei es aber gelungen, den Preis auf rund 55 Millionen Euro zu drücken.

Unklarheit herrscht allerdings noch, was die exakte Ablösesumme betrifft, die die Blaugrana zahlt. Teilweise ist von einem Fix-Betrag in Höhe von 45 Millionen Euro zu hören, dann wiederum von 55 Millionen Euro. Laut der SPORT würden Barça und ManCity derzeit in erster Linie nur noch um erfolgsabhängige Bonuszahlungen feilschen.

Torres erst seit August 2020 bei Manchester City

Torres war erst im August 2020 für 28 Millionen Euro vom FC Valencia nach Manchester gewechselt, wo er unter Pep Guardiola bis dato auf 43 Einsätze, 16 Tore und vier Assists kommt. Der spanische Nationalspieler kennt Barça-Fußballchef Mateu Alemany übrigens noch aus gemeinsamen Zeiten in Valencia.

Sollte der Transfer offiziell werden, werden die Katalanen angesichts ihrer horrenden Schulden in Höhe von 1,3 Milliarden Euro vor dem Hintergrund der Gehaltsobergrenze in der spanischen Liga dazu genötigt sein, im Januar wiederum auch Spieler abzugeben. Auch daran dürfte der Deal noch hängen. Schwer vorstellbar, dass Barça den spanischen Nationalspieler unter dem Salary Cap registrieren kann, ohne Spieler vorher abzugeben. Ganz oben auf der Verkaufsliste stehen unter anderem die Großverdiener Philippe Coutinho und Samuel Umtiti.

FC Barcelona mit Ferran Torres einig – Gespräche mit Manchester City

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

84 Kommentare

  1. Zu Dest:

    1. Ich finds schade denn ich bin ein fan von seinen offensivfähigkeiten aber ich kanns verstehen. Ohnen die 30 mio von ihm wird wohl ferran nicht zu finanzieren sein

    2. Dest ist für barca hinten zu schwach da die IV in einer 4erkette viel zu schlecht ist

    3. Schaut so aus als würde xavi die 3er kette etablieren wollen mit araujo als rechten IV ( in meinen augen ist das auch seine beste position denn araujo ist kein Abwehrchef-typ aber natürlich sehr stark) und dann ist wohl kein platz mehr für einen offensiven außenverteidiger

    4. falls xavi 4erkette spielen will dann wohl mit defensiven RV was zu uns wohl besser passen würde

    Alles in allem sehr schade denn ich würd ihn gern bei uns sehen aber dann braucht er bessere IVs

    • @acule

      Einige scheinen es noch nicht zu verstehen: Barça hat das Geld! Sie sind nicht so arm wie viele hier denken. Barça kann sich Ferran für die 55 Mio + Boni leisten. Das Problem sind eher die Gehälter + die Registrierung der Spieler. Es müssen also welche verkauft werden um neue Spieler registrieren zu können. Die Summe für die Transfers an sich ist hier nicht das Problem.

      • Nein. Kein Mensch oder sonstwas kann 1.3 Milliarden Schulden aufbauen und trotzdem „Geld haben“. Die USA einzig können zweimal Jährlich per Kongressentscheid ihr Haushaltdefizit kompensieren mit Billionen-Aufschub. Sie können das weil der Dollar (noch) die Weltwährung ist und sie endlos Dollar-Noten drucken. Darum ist der Dollar auch nichts mehr wert. Auch dieses Kartenhaus wird zusammenbrechen.

        Es ist ganz einfach: Niemand kann mehr ausgeben als er einnimmt. In Barcelona ist man Jahre blind weil man sogar glaubte dass ein einziger Spieler 500 Millionen Salär wert ist und der Verein sogar etwas verdient daran. Blödsinn. Das Resultat aus dieser Denkweise sieht man.

        50 Mio. für einen Spieler auszugeben… Jetzt. Wo bleibt jetzt Tebas mit seiner roten Laterne?

    • @Acule

      Araujo als RIV in einer Dreierkette wird auf Dauer nicht funktionieren. Abgesehen davon ist die Aussage Araujo hätte nicht das Zeug zum Abwehrchef echt gewagt.

      Araujo hat letzte Saison als Pique verletzt war die Abwehr angeführt.

      Gegen Mannschaften wie Bayern, City, Liverpool oder sogar Real würden wir mit der Dreierkette untergehen.

        • Was auch immer die unterhaltung davor mit koeman zu tun hatte.
          Koeman hat schw*nz gemacht.
          Er hat nicht mal für eigene Entscheidung Verantwortung übernommen, Spieler namentlich an den Pranger gestellt und wurde von Laporta an der Nase herumgeführt.
          Sportlich ebenfalls eine Katastrophe, sieht man ja jetzt, dass all diese Spieler mental als auch von ihrem Leistungspensum am Ende sind bzw. gewesen sind.

                • Jordi Cule bezieht sich auf die katalanische Schreibweise, also wäre Pujol nicht verkehrt. Du musst wissen, Jordi ist ein Rassist der Katalonien und die Schweiz über alles stellt. Er duldet es nicht mal dass man Puyol mit „Y“ schreibt. Selbst auf dem Barca Trikot stand „Puyol“ und das scheint ihm nicht gestört zu haben, aber dem kleinen hasserfüllte Spanier-Hasser Jordi scheint es viel mehr zu stören. Bestimmt interessiert ihn die Unabhängigkeit Kataloniens mehr als die sportlichen Dinge. Mit solchen politischen Menschen braucht man sich nicht rumzuschlagen. Die meisten Socios ticken genauso und nun schau wo der Verein steht. Jordi spricht auch lieber über die bösen Ausländer Messi und Suarez da er niemals die Katalanen kritisieren würde, so ein stolzer Schmock ist er. Selbst Bartomeu stellt er über Messi weil letzterer kein Katalane ist. Er hat sogar mal Messi kritisiert weil er kein katalanisch gelernt hat. Wie behindert ist das bitte? Pique kann 20 Spiele grottenschlecht sein, sobald er auf Twitter irgendeinen katalanischen Mist von sich gibt lieben ihn alle wieder, unter anderem auch Jordi weil dieser ja Vollblut Katalane ist. Schade dass für vielen die Politik eine große Rolle spielt statt der Fußball. Unsere katalanischen Spieler können auch nichts außer zu reden. Liegt bei ihnen die Loser Mentalität in der DNA? Da kann man froh sein dass Nico, Gavi, Pedri und Fati kein katalanisches Blut haben. Merkt man auch weil sie mehr Eier haben und sich mehr auf Fußball konzentrieren als die Katalanen. Glaube die einzigen Katalanen die man ernst nehmen kann waren Puyol und Xavi.

                  Aber Jordi kann man nicht ernst nehmen. Das stimmt. Ahnung hat er keineswegs. Was weiß er schon von Fußball? Er gröllt wie die anderen Visca Catalunya aber sobald es ums sportliche geht ist der kleine Politiker überfordert.

                  Politik juckt aber niemanden. Vielleicht den zurückgeblieben Socios aber nicht die normalen Menschen. Barca hat so viele Probleme aber Jordi labert lieber über Kleinigkeiten wie Puyols Name geschrieben wird. Sowas kann nur dem stolzen katalanischen Lager kommen wobei Jordi als Schweizer nur ein Mitläufer ist. Mich juckt das sportliche und Barca als Verein aber was soll ich mit Politik oder die katalanische Metropole anfangen?

                  • Ich hab die Schreibweise genommen, die ich als junger Jugendlicher auf seinem Rücken für Barca und Spanien gesehen habe.
                    Wenn es ihn selbst nicht gestört hat dann stört es mich auch nicht.
                    Ist mir auch egal, was so ein alter, ahnungsloser Mann wie Jordi Cule von sich gibt.
                    Wie wärs wenn du mal wieder in deinen Trip kommst, bei dem du kein deutsch konntest. Die Weinflasche bietet sich zu dieser Zeit an. Da waren deine Texte wenigstens kürzer.
                    Frohe Weihnachten und Jordi grüß bitte deinen Kumpel Koeman von mir, sag ihm dass er ein Schw*nz ist.

                    • Xxmal schöne Weihnachten. Ins Burgenland. Auch 8xmalxxx.

                      Lesen beduetet nicht verstehen. Texte verstehen sind kompliziert. Dass wissen wir (leider) alle. Auch nächstes Jahr wird das nicht leichter.

                      Die beste Waffe wird Beleidigung bleiben.

  2. Vor allem, wie viele Spiele hatte Dest bitte mit einem richtigen Flügelspieler wie Dembélé? Mal musste er auf der LV ran, dann als Flügelspieler. Man sollte ihn 3-4 Spiele hintereinander mit einem richtigen Flügelspieler wie Dembélé auflaufen lassen, damit der Junge auch mal richtig rein kommt.

    Ich glaube, Barça will ihn gar nicht dringend verkaufen, aber sie müssen ihn sozusagen opfern, weil die anderen wie Coutinho und Umtiti nicht gehen wollen und Barça eben Spieler verkaufen muss. Dann halt ein Dest, der zumindest eine vernünftige Summe einbringen würde. So denkt sich das Barça wohl.

    Ich habe heute gelesen, dass sowohl Coutinho als auch Umtiti eine Gehaltskürzung ablehnen. Sie sind einverstanden weiterhin keine Rolle zu spielen, wenn sie weiter ihr fürstliches Gehalt kriegen. Ist halt wirklich eine sehr prekäre Situation, in der sich Barça da befindet…

  3. Was würdet ihr von Mukiele halten? Er ist gross, schnell und robust. Er wäre so ein Art Araujo auf der RV, nur viel besser am Ball, besseres Aufbauspiel, bessere Pässe etc. Der würde unsere zerbrechliche Truppe mehr Härte verleihen. Vertrag läuft 2023 aus. Wäre im Sommer ein Versuch wert, denn ich bleibe dabei – Mazraoui klingt nicht befriedigend.

    • Find Mazraoui eigentlich als reinen RV besser. Der ist schon gut mit dem Ball. Mukiele hab ich auch immer als sehr physisch, für nen RV aber technisch nicht so stark empfunden. Dann nehm ich lieber mazraoui ablösefrei, der technisch schon gut ist. Eigentlich find ich aber, dass Dest perfekt ist, wenn wir 4er Kette spielen. Dembele muss ihm halt defensiv helfen und wir hätten ja auch Araujo noch auf der Seite. Dest ist perfekt, um sich aus Pressing Situationen zu befreien. Würde mich weiterhin aufregen. Aber wenn er geht, fände ich Mazraoui ne gute Option, weil der defensiv solide ist, gut am Ball ist und nicht so viele Fehler macht.

      • Ja, aber Xavi lässt ja eine 3er-Kette abwechselnd mit einer 4er-Kette spielen. Araujo hat ja derzeit die Rolle des RIV‘s und des RV‘s. Ein Mukiele würde diese Rolle in meinen Augen deutlich besser spielen als Araujo und auch als Mazraoui.

        Wenn wir davon ausgehen können, dass Xavi ein reines 4-3-3 plant, gehe ich bei Mazraoui mit, ansonsten fände ich Mukiele viel besser.

        Aber das Beste wäre halt, Dest einfach zu behalten.

        • Geb ich dir recht. Nur könnte ich mir eben vorstellen, dass wir früher oder später zum reinen 4-3-3 zurückkehren, nämlich dann, wenn wir nen richtigen RV haben. Ich würde nen araujo auch ganz ungern opfern für nen mukiele. Sehe ihn am liebsten als RIV im 4-3-3. Auch als mittlerer IV in der 3er Kette gefällt er mir eigentlich nur bedingt. Hoffe eher wir finden nen guten IV und RV, um dann im kommenden Sommer endgültig 4-3-3 zu spielen. Dest sehe ich aktuell weder als wingback noch als RV. Aber das Potential ein guter RV zu werden hat er und ich würde ihn gerne mal über nen längeren Zeitraum hinter dembele sehen.

  4. Man wird für Dest keine 30 Mio bekommen und schon gar nicht von diesen obergeizigen Bayern. Es wird wohl eher auf 15 Mio + irgendwelche Bonis hinauslaufen und dafür ist sein Verkauf absolut nicht wert! Er ist noch jung verdammt. Ich verstehe, dass Barca auch gezwungen ist, Spieler zu verkaufen, aber dann sollen sie sich einen anderen suchen. Mingueza zum Beispiel! Luuk de Jongs Leihe wird ja auch abgebrochen. Und mit Roberto soll gar verlängert werden auf Wunsch von Xavi…was der da für einen Müll plant, würde mich wirklich interessieren…

  5. Die Bayern werden Dest zu einem Weltklasse Spieler formen, da bin ich mit absolut sicher! Er hat zwar defensiv grosse Schwächen, aber daran werden die Bayern mit ihm arbeiten. Barça wird hier, wie so oft, wieder mal dumm aus der Wäsche gucken!

    Man verkauft ihn tatsächlich, weil er viele Defizite aufweist…als 21-Jähriger……..

    Wehe Barça kassiert hier nicht mindestens 30 Mio! Und zwar ohne Bonuszahlungen oder all dieser Mist! Garantierte 30 Mio!

    • Das mit Dest regt mich auch richtig auf. Der bringt alles aber wirklich alles mit. Wer glaubt, dass wir nen adäquaten Ersatz holen, täuscht sich. Wird wohl im Sommer mazraoui. Sollte Dest vorher gehen, gibts Alves und Oscar für die Übergangszeit. Glaube auch, dass er unter Bayern Weltklasse werden wird. Und 30 Millionen? Die kriegen wir am Ende auch nicht. Denke eher 25, wahrscheinlich die nicht mal fix sondern nur inklusive Boni.

      • Seit dem Abgang von Alves haben wir es nicht fertig gebracht, einen soliden Nachfolger zu verpflichten, jetzt kehrt genau dieser als 38-Jähriger zurück, weil wir auf dieser Position so miserabel stehen. Das muss man sich mal vorstellen. Und dieser Hype um Alves‘ Rückkehr hat mich nie abgeholt. Gerade in seiner letzten Saison bei Barça, war er sehr schlecht, langsam etc. Jetzt soll er als 38-Jähriger wieder zaubern? Ich habe mich eigentlich nur aus dem Grund über seine Rückkehr gefreut, weil ich dachte, er könnte als Mentor für Dest dienen. Als Stammspieler will ich Alves spätestens nächste Saison nicht mehr sehen!

        Und ganz ehrlich, von diesem Mazraoui bin ich nicht so überzeugt. Ich sehe den nicht als einen überzeugenden Stammspieler. Lieber Dest unter der Fittiche von Alves aufbauen. Der Junge ist 21, man kann noch an alles mit ihm arbeiten.

      • @sebone

        Kann auch nicht verstehen wieso man Dest schon im Januar abgeben will. Xavi reagiert da zu voreilig. Wieso behält er ihn nicht bis zum Sommer und schaut ob es klappt oder nicht? Er hat vielleicht 1-2 Spiele unter Xavi gespielt und das in einem nicht-fitten Zustand. Es ist ein Fehler ihn im Januar ersatzlos abzugeben. Alves allein genügt nicht.

        @Mercer

        Würde Dest generell nicht abgeben aber man muss schon sagen dass er das Level von Mazraoui noch nicht erreicht hat. Mazraoui spielt absolut überragend. Er ist der einzige passende und günstige Ersatz. Dest sollte aber nicht für unter 30 Mio gehen. Bayern soll letztes Jahr 45 Mio geboten haben also brauchen sie nicht mit einer Leihe oder 20 Mio Angebot zu kommen. Mich beunruhigt es aber dass gerade die Bayern ihn wollen. Wenn die für jemanden schon 45 Mio bieten wollten dann kann er ja nicht schlecht gewesen sein. Die Bayern wissen wen sie da holen wollten. Würde mich nicht wundern wenn Dest dort komplett einschlägt.

  6. Glaube nächste Saison könnte Barça mit ein zwei Transfers Real schon angreifen in La liga. Onana und Rüdiger währen meine Wunschspieler gewesen aber ich beziehe jetzt Torres auch noch ein. Folgende elf währe Konkurrenzfähig.

    …………………………..Onana

    …Rüdiger/Mingu…Auraujo/Piqué…..FDJ/Garcia

    …………………………..Busi

    …………Nico/Puig………………Pedri

    ……………………….Gavi/Demir

    ….Dembele/Abde….Feran/Jutgla……….Fati/Depay

    Eine Abwehr bestehend aus Rüdiger, Auraujo und De Jong währe ein Traum. Rüdiger hat die Erfahrung diese Dreierkette anzuführen. Mit De Jong und Rüdiger hat man zwei schnelle IV und zwei die ein Exzellentes Aufbauspiel haben. Auraujo ergänzt das Ganze mit seiner Rustikalen art und könnte die beiden perfekt absichern. Als Ersatz hätte man mit Piqué einen sehr erfahrenen Mann und mit Mingueza und Garçia zwei sehr talentierte Innenverdeitiger. Im Mittelfeld hätte man mit Busquets einen der besten Sechser weltweit und zusätzlich zwei extrem talentierte Spieler mit Gavi, Pedri und Nico. Puig und Demir könnten ihnen die Pausen verschaffen die sie brauchen. Die Jungen Spieler können mit einen erfahrenen Busquets wachsen. Wen man mit AV spielen will kan man auch zwi ZM opfern und Alba und Dest Aufstellen was ich aber nur im Notfall machen würde. Vorne währe man Top besetzt. Dembele, Feran und Fati sind schnell und Dribbelstark und haben alle einen guten Abschluss. Da Fati und Dembele bisher aber öfter ausgefallen sind hätte man mit Depay und Abde zwei Tolle Spieler als Ersatz. Mit Jutgla hätte man auch eine art echte neun die man immer bringen kan, es währe sogar möglich mit Feran, Jutgla und Dembele aufzustellen wen man den sehr jungen Fati pausen geben will. Für mich währen diese drei Transfers sehe wichtig da man hinten einen Abwehrchef hätte und im Angriff einen zusätzlichen Starken Dribbler und Abschlussspieler.

    Mich würde eure Meinung interessieren!

    • Ziemlich utopisch weil

      – ter Stegen nicht verhandelbar ist
      – de Jong verschwendet ist in einer Abwehr
      – sowieso keine Dreierkette gefordert ist, höchstens situativ
      – Demir keine Zukunft hat
      – kurzfristig Busquets durch de Jong ersetzt werden muss (man wir das sehen im nächsten Spiel)
      – und man keine Ahnung hat wo der Name „Rüdiger“ herkommt (auch kein Thema)

      • Aus meiner Sicht ist De Jong in der Abwehr nicht verschwendet. Im Mittelfeld ist er zu schwach da haben wir deutlich bessere Spieler. In der Innenverteidigung hätte er alles was man dafür braucht. Busquets hat noch zwei drei gute Jahre, zurzeit gibt es weltweit nicht viele Sechser die besser sind. Bei der Dreierkette bin ich nicht bei dir da Xavi das System gern mag und bereits bei Al sadd spielen ließ. Rüdiger ist Ablösefrei und sollte bei jeden Top Team im Gespräch sein. Bei Ter Stegen kan man tatsächlich diskutieren

  7. Interessanter Transfer wen er kommt, bin ja ein Torres Fan. Trotzdem ist 55 Millionen nicht wenig und ich hätte das Geschäft eher nicht gemacht. Da Dembele und Fati oft ausfallen kan ich den Transfer aber irgendwo nachvollziehen da er ja auch als Stürmer spielen kan. Ich hätte trotzdem den Sparkurs fortgesetzt und Versucht Cavani, Rüdiger und Onana nächste Saison Ablösefrei zu bekommen und sonst nix. Ter Stegen gehört ersetzt und wir brauchen einen richtigen Abwehrchef. Cavani könnte sich mit Jutgla abwechseln. Somit könnte man auf Cavani verzichten und nur versuchen Lenglet, Umtiti, Ter Stegen und Choutinioh zu verkaufen da man somit das Gehalt für Rüdiger und Onana frei wird.

    Rüdiger ( Ablösefrei)
    Onana ( Ablösefrei)
    Feran ( 50-60Milo)

    Hört sich nicht schlecht an

    • Dann werden wir auch in der Rückrunde keine Tore schießen :D Wir brauchen auf jeden Fall einen Stürmer und Torres ist eiskalt, schnell, kann außen spielen, ist jung und zudem verzichtet er auch auf Gehalt. Ter Stegen würde ich nicht abschreiben. Nur weil er ne schwächere Phase hat… Onana soll angeblich schon mit Inter einig sein oder zumindest dazu neigen, dahin zu wechseln und nicht Barca. Rüdigers Gehalt ist too much. Ablösen sind nicht das größte Problem, sondern Gehälter

      • Sag ja das Feran ein Toller Spieler ist aber ich hätte versucht City auf 40 Mille runter zu holen. Währe sicher machbar gewesen. Bei Ter Stegen bin ich mir nicht so sicher da er schon länger schwächere Spiele hat und Onana einer meiner Lieblingsspieler ist, er hat auch eine Andeutung gemacht das er trotz den Verhandlungen mit Inter bei einen Barça angebot nicht Nein sagen könnte. Rüdiger hätte ein Hohes Gehalt aber mit den Abgang von Choutinioh und Umtiti währe es locker machbar vor allem da Umtiti gleich viel wie Rüdiger verdient. Rüdiger währe der Abwehrspieler den Wir suchen, zurzeit einer der Top3 IV der Welt. Sein nach vorne verdeitigen, Aufbauspiel und Zweikampf verhalten ist Spektakulär. Gerade in der Dreierkette ist er ein Monster. Rüdiger, Auraujo und Garçia währe eine sehr Stabile Dreierkette und da haben wir das größte Problem im Angriff haben wir Qualität

  8. Ich finde Ferran Torres ist ein guter Spieler und er würde sicherlich helfen. Bin aber der Meinung, dass der Preis zu hoch ist und ich ihn eher ungern auf der 9 sehe. Vielleicht belehrt er mich ja eines besseren. Haben damals leider die Chance verpasst, ihn günstig von Valencia zu holen, als die Möglichkeit bestand.

    Habe heute irgendwo gelesen, dass er mit der Tochter von Luis Enrique zusammen ist und sie in Barcelona lebt. Das soll auch ein großer Grund für ihn zu wechseln.

  9. Ich finde den Transfer gut und an alle haaland forderer…ja ich hätte ihn such lieber aber ablösesumme ist das weniger schwere kriterium…das kannst du abschreiben usw aber ein ferran wird wsl brutto keine 10 mio kosten, haaland brutto mind. 60 mio im jahr + einmaligem handgeld plus raiola Honorar noch 60 mio oben drauf
    Somit kostet haaland in 5 jahren das 8 fache von ferran

  10. Sebone du forderst hier seit einiger Zeit immer Vlahovic. Was macht ihn denn so gut dass er dein Wunschspieler ist? Also ich würde niemals auf Torres verzichten um Vlahovic zu holen. Finde der Serbe ist ein richtiger Holzfuß. Klar bin ich ein Tiki Taka Gegner und der Meinung dass ein Stiernacken da vorne nicht verkehrt wäre aber ein bisschen am Ball sollte ein Barca Stürmer schon drauf haben. Das was ich über Vlahovic gehört habe war nicht so berauschend. Soll ein Abstauber Spezialist sein der am Ball nichts kann. Ein Mario Gomez halt. Findest du ihn echt stärker als Haaland?

    • Finde ihn schon ziemlich gut. Der macht jetzt 2 Jahre in Folge über 20 Tore in Italien. Dieses Jahr wird er sogar an die 30 vielleicht über 30 machen. Eiskalter Abschluss, 1,90 groß, durchaus schnell. Haaland ist besser und ne sichere Nummer. Aber Haaland kostet auch deutlich mehr. Vlahovic kriegst vielleicht für 60 Millionen Ablöse und 10-15 Millionen Gehalt. Technisch ist er jetzt nicht so stark, aber Haaland ist das ja auch nicht. Als Holzfuss hab ich ihn bisher nicht empfunden, aber auch nicht so viel geguckt. Aber sogar Pep scheint ja interessiert zu sein. Glaube so mies wird er da nicht sein.

  11. Also 55 Mio finde ich jetzt nicht zu viel. Natürlich ist er kein Haaland aber in Form gehört er sicher zur Kategorie Antony, der auch seine +60 Mio kosten würde. Ihr müsst auch bedenken dass es Xavi Wunsch war dass Torres kommt und dieser wird genau wissen was er mit ihm anzufangen weiß. Torres hat im Gegensatz zu Haaland den Vorteil dass er perfekt ins System passen würde. Haaland wäre ein großes, noch teueres Risiko, auch wenn ich zu ihm sicher nicht nein sagen würde, aber jetzt wo Torres im Anflug kommt und Dembele wahrscheinlich verlängern wird wäre Haaland eben zu viel. Weder Torres noch Dembele sind Bankspieler. Wenn Dembele verlängert und sich nicht schwer verletzen sollte dann würde ich tatsächlich lieber in die Abwehr investieren statt noch einen Haaland zu holen. Ich kann auf eine City-Offensive mit 5 Topspielern verzichten, dafür haben wir zu viele Baustellen um uns ein Luxusproblem ins Haus zu holen. Ich glaube Fati, Torres und Dembele wird funktionieren. Wenn Torres nicht Weltklasse ist dann machen wir ihn eben zu einem Weltklassespieler.

    Fabrizio Romano: Done Deal, here we go!

    Ist fix Leute. :)

    • Aber fati: glaubst du Torres wird unser 9er? Und wenn nein, kann er auf links und Fati wird der 9er? Ich bin mir bei beidem unsicher. Sehe Torres größten stärken eher auf der 9 als auf dem Flügel. Wenn er auf dem Flügel spielt, war er aber eher einer für rechts als für links. Irgendwie ist mir das noch zu unrund, um so viel Geld auszugeben. Aber trotzdem ist der Transfer solide. Man kann sich freuen und Xavi legt mehr wert auf „Systemspieler“ als es die meisten anderen tun. Jutgla macht das auf der 9 ja auch solide obwohl der eigentlich kein 9er ist. Torres bringt nochmal bessere physische Anlagen mit.

  12. Weil wir für diese Summe einfach bessere Spieler bekommen können. Und ich verstehe nicht, wie du es als großzugig bezeichnen kannst. 65mio sind definitiv zu viel für ferran Torres. Für diese Summe kriegt man einfach mehr Qualität. Aber bedenke: ich rede von jetzt. Kann gut sein, dass torres in ein jahr Weltklasse ist und er ist aufeinmal 70 bis 80 Mio wert.

  13. Off topic: Dest soll bei einem guten Angebot tatsächlich bereits im Januar verkauft werden…ich kann mich damit einfach nicht anfreunden. Der wird bestimmt aufblühen sollte er zu Bayern wechseln oder so. Er ist noch richtig jung, also warum nicht lieber behalten, zumindest als Backup-Spieler? Der Plan von Barça hier ist in meinen Augen echt schwach! Dann hätten wir einen 38-Jährigen Alves und ein Mingueza…vermutet plant Xavi auch mit Roberto auf der RV..ganz toll!

    • Wir wissen nicht wie xavi plant.
      Ich bin von Dests talent auch sehr überzeugt, er wird wahrscheinlich auch woanders aufblühen. Sollten wir aber 30-40 Mio kriegen wäre das vertretbar.
      Momentan spielt Xavi ja mit einer pendelnden Ketten, vielleicht möchte er einen defensiv stärkeren rv haben als es Dest ist. Da hätte Emerson wahrscheinlich gepasst…

  14. 55mio+10Mio Boni? Das ist zu viel! Man könnte für diesen Preis jemanden wie kounde oder antony holen können. Außerdem waren ich sowieso gegen einen torres Transfer. Abde ist ein starker flügelspieler mit viel Potenzial und jutgla ist auch kein Schlechter. Ich wäre lieber im Sommer All in für haaland gegangen. Glaube haaland hat sich damit auch erledigt.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -