Lenglet vor Abschied? Barcelona verhandelt mit Tottenham

StartNewsLenglet vor Abschied? Barcelona verhandelt mit Tottenham
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona verhandelt mehreren Medienberichten zufolge mit den Tottenham Hotspur über eine Leihe von Clement Lenglet. Der Spieler selbst wurde dazu jedoch noch nicht gefragt. Dabei würde ein Wechsel aus Lenglets Sicht durchaus Sinn ergeben.

FC Barcelona: Wechselt Clement Lenglet zu Tottenham Hotspur?

Der FC Barcelona arbeitet nach wie vor daran, die Gehaltskosten des Kaders zu senken und Spieler, die in diesem leistungstechnisch keine Rolle mehr spielen, loszuwerden. Mit Riqui Puig, Samuel Umtiti und Oscar Mingueza sollen bereits drei Barça-Akteure darüber informiert worden sein, dass Xavi in der kommenden Saison nicht mehr mit ihnen plant. Auch Martin Braithwaite und Miralem Pjanic scheinen keine Zukunft mehr in Barcelona zu haben, wollen ihre Verträge dort jedoch erfüllen.

Puig, Braithwaite, Umtiti, Mingueza: Das ist die Verkaufsliste des FC Barcelona

Tottenham verhandelt mit Barça wegen Lenglet

Diese fünf scheinen jedoch nicht die einzigen Spieler zu sein, die die Blaugrana im Sommer verlassen sollen. Wie der katalanische Fernsehsender TV3 berichtet, verhandelt der FC Barcelona derzeit mit den Tottenham Hotspur über eine Leihe des von Clement Lenglet. Demnach sollen die Spurs sehr an einer Verpflichtung des 26-Jährigen interessiert sein. Unklar ist jedoch noch, auf wie viele Jahre eine potenzielle Leihe angelegt wäre. Zwar würde Tottenham den Franzosen gerne für zwei Spielzeiten verpflichten, eine neue FIFA-Regel, die Leihen von mehr als einer Saison untersagt, könnte diesem Vorhaben jedoch einen Strich durch die Rechnung machen. Ob der Tabellenvierte der Premier League auch unter diesen Konditionen noch an einem Leihgeschäft interessiert ist, wird sich zeigen. Sollte es zu einer Übereinkunft zwischen den Tottenham, Barça und Lenglet kommen, würden die Nord-Londoner das komplette Gehalt des Innenverteidigers übernehmen.

Lenglet hat Tottenham-Deal noch nicht zugestimmt

Die Frage ist jedoch, ob Lenglet selbst bereit wäre, einem Wechsel im Sommer zuzustimmen. Wie die Marca erfahren haben will, hat „die Entourage des Spielers jedoch versichert, dass diese Aktion [gemeint sind die Verhandlungen zwischen Barça und Tottenham, Anm. d. Red.] nicht von ihm genehmigt wurde“, heißt es in der Madrider Sporttageszeitung. Dass Spieler nicht von Anfang an in die Verhandlungen zwischen zwei Klubs mit eingebunden sind, ist erst einmal nicht unüblich, sollte Lenglet sich jedoch keine Zukunft bei den Spurs vorstellen können, wären die Verhandlungen zwischen den Vereinen hinfällig.

Lenglet unter Xavi nicht gesetzt – Tottenham als WM-Chance?

Nachdem Clement Lenglet im Sommer 2018 für knapp 36 Millionen Euro vom FC Sevilla nach Katalonien gewechselt war, fand er sich zuletzt unter Xavi vermehrt auf der Bank wieder, rotierte lediglich aufgrund von zahlreichen Verletzungen in der Defensive gegen Saisonende wieder zurück in die Startformation. Aussicht auf Spielzeit beim FC Barcelona hätte Lenglet in der kommenden Spielzeit wohl nur bedingt. Nicht nur hat die Blaugrana den Vertrag mit Ronald Araujo verlängert, sondern darüber hinaus wohl auch noch den ablösefreien Andreas Christensen verpflichtet. Mit Blick auf die anstehende Weltmeisterschaft sowie einen potenziellen Kaderplatz in der französischen Nationalmannschaft dürfte Lenglet sich durchaus mit einem Wechsel beschäftigen – ob er Tottenham als spannende Herausforderung sieht, weiß jedoch nur der Spieler selbst.

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.

31 Kommentare

  1. De Jong: Niederlandes Fußball passt besser zu mir als Barcas Fußball.

    Noch einer der mit dem katalanischen überholten Müll Fußball nicht klarkommt. Keiner kann das spielen außer die lahmen Katalanen die aber seit Jahren nichts reißen. Woanders wird De Jong alles rasieren. Xavi ist nicht in der Lage die Spieler am besten einzusetzen.

    • Interessant, dass De Jong das anspricht. Eigentlich sieht es jeder und eigentlich ist es logisch. Aber jetzt sagt es De Jong auch mal eindeutig! Entweder er wird anders eingesetzt oder man holt keine 100% aus ihm raus! Jetzt muss Xavi sich das überlegen. Kann er 100% aus dem Spieler rausholen und ihn dort einsetzen, wo er am stärksten ist? Wenn er das nicht möchte, muss De Jong gehen. Es liegt an dir Xavi. Besonders spannend fände ich nebenbei aber auch eine 3er Kette mit De jong als alleinigem 6er. Dafür fehlt uns aber aktuell noch das Spielermaterial und ich glaub langfristig ist das 4-3-3 besser. Aber spannend ist es sicherlich.

    • Viva Barca meinte der das auf die Spielweise bezogen oder seine Rolle? Ich hab das so verstanden, dass ihm seine Rolle bei der NM besser liegt.

      Da hat Frenkie natürlich auch recht, das sage ich aber auch schon immer, weil Frenkie will das Spiel aus der Tiefe heraus leiten aber bei uns stehen die achter sehr hoch und das passt Frenkie nicht. Das selbe gilt aber auch für Kessie, der wird sich in so einer Rolle ebenfalls nicht wohl fühlen, falls sich da nichts ändert.

      Licht und Schatten bei den Barca Spielern in der NM die Tage. Frenkie und Memphis haben beide ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Gavi bei Spanien war ebenfalls brutal. Busi, Alba, Ferran waren alle ziemlich schwach und Blas. Azpilicueta der mögliche Neuzugang war maximal solide. Nach vorne nicht beteiligt und hinten ein paar gute tacklings aber hier und da auch wackelig.

  2. Pique zeigt immer mehr sein wahres illoyales Ratengesicht. Fällt Bartomeu in den Rücken, fällt Messi in den Rücken und fällt sogar Shakira in den Rücken. Sobald du dich mit dem
    Rücken zu ihm drehst wirst du es bereuen. Ein absoluter katalanischer Parasit wie er im Buche steht. Natürlich wird er seinen Vertrag erfüllen um die ganze Kohle die nur aufgeschoben wurde zurückzubekommen. Barca ist den Typen immer egal gewesen. Geld und Wohlfühloase sind ihm wichtiger. Das mit Gavis Mutter ist fake news aber bei ihm würde es mich keineswegs wundern wenn es stimmen würde. Der Typ ist eine einzige Schande für den Verein und er ist bei weitem nicht die einzige Ratte. Wir haben viele Piques in der Mannschaft darum müssen wir uns nicht wundern wenn wir immer auf die Fresse kriegen. Ich meine bei Real kämpfen die 30 jährigen und holen noch die CL während bei uns lahme heuchlerische Verräter unterwegs sind. Und niemand schmeißt solche Ratten aus dem Verein. Stattdessen hintergeht Laporta lieber Messi weil er kein Katalane ist. Pique hat es übrigens gewollt dass man Messi hintergeht weil Barca finanziell ruiniert wurde dabei nimmt er den Verein finanziell selbst hoch. Ich hoffe dass dieser Mensch niemals Präsident bei uns wird. Pique eine Legende? Pique auf der selben Stufe wie Messi, Puyol, Xavi und Iniesta? Nein er ist auf der Stufe mit Alba und jeder normale Fans sollte ihm keine Sekunde dankbar sein. Er hat dem Club mehr geschadet als geholfen. Hat sich ins gemachte Nest hingesetzt und Unmengen an Gehalt gefressen. Nicht ambitionierte und falsche und Menschen wie er sind er Grund wieso der Verein finanziell und sportlich ruiniert ist. Der Club hat kein Gesicht mehr dank solche Spieler.

  3. Das mit Pique und Gavis Mutter stimmt wohl nicht. Wenn es so wäre dann müsste man Pique umgehend abgeben. Pique macht leider auf mich einen sehr negativen Eindruck. Habe auch gelesen dass ihm noch 80 Mio zustehen. Man hat immer über Messi geredet aber Pique ist ja nicht besser. Sagt immer dass er den Verein liebt und von Amateure gegen die Wand gefahren ist aber wenn wir ehrlich sind hat er die Bartomeu Zeit auch ausgenutzt um einen fetteren Vertrag zu bekommen und hat sich in den Jahren kaum auf Fußball konzentriert da er wusste dass er Stammspieler bleibt. 80 Mio in den nächsten 2 Jahren sind eine Hausnummer. Dieser Gehaltsverzicht fand dann auch nie statt sondern wurde nur verschoben. Pique darf man schon in Frage stellen.

        • @sebone

          Kounde für de Jong? Ja warum nicht aber auch nur wenn wir noch einen zusätzlichen Mittelfeldspieler holen. Aber wenn du mich fragst würde ich lieber Koulibaly und Lewa für insgesamt 70-80 Mio holen statt alles für Koulibaly auszugeben. Klar sind die beiden über 30 die sind absolute Weltklasse und Erfahrung + Weltklasse wäre nicht verkehrt (was wir im Kader leider kaum haben). Wir haben zu viele junge Spieler. Araujo könnte neben Koulibaly eher wachsen als neben Kounde, bin ich der Meinung. Klar müsste man sich bald wieder um Ersatz kümmern aber im Idealfall haben die beiden noch gute 2-4 Jahre und der Markt könnte sich bis dahin verändern. Vielleicht gibt es bis dahin weitere Kounde‘s die noch billiger wären? Was wenn Kaiky und Endrick/Moukoko kommen und sich prächtig entwickeln werden um sie bald zu ersetzen? Der Markt ist gerade nicht so optimal und Kounde ist mir für diese 80 Mio zu riskant. Solche Spieler wird es auch in paar Jahren geben, vielleicht sogar bessere und günstigere. Also lieber den Koulibaly-Kaiky/Garcia und Lewandowski-Endrick/Moukoko Weg gehen. Wenn Koulibaly nicht kommen sollte dann wäre Skriniar ebenfalls gut. Hat auch noch viel 2023 Vertrag und sieh an, er ist erst 26/27 also noch jung. 80 Mio für Kounde sind einfach zu krass. Wenn de Jong geht dann muss man das Geld besser investieren. Also Kessie und Christensen sind schon safe und Alonso und Azpilicueta (hätte gerne Gaya und Porro gesehen aber das wird wohl nicht mehr passieren da Barca sich mit den beiden schon geeinigt hat und Chelsea nicht abgeneigt ist sie jeweils für einen günstigen Preis zu verkaufen) werden meiner Meinung nach auch kommen. Dann noch Koulibaly, Lewa, Soler (Bernardo Silva wäre ein Traum aber genauso wie bei Kounde kann man für einen Spieler keine 80 Mio ausgeben und genau das würde City wohl verlangen) und Di Maria (Raphinha hätte ich wirklich gerne bei uns gesehen aber Leeds will angeblich 55 bis 75 Mio und das ist mir zu viel) und dann hätten wir doch eine gute Mannschaft.

          Ok dir fehlt jetzt vielleicht der 6er und einen Top Flügelspieler abee 2023 sieht der Markt etwas besser aus. Da hätten Raphinha, Neves und sogar Rodri nur noch 1 Jahr Vertrag. Bis dahin kann man locker mit Busquets (der bleibt sowieso noch Stammspieler), Kessie (er kann auch mal als 6er einspringen), Soler, Gavi, Nico, Pedri, Roberto und Torre auskommen und eventuell um Titel spielen. Soler hat jetzt keine schwächere Saison als De Jong gespielt so dass man von einem klaren Downgrade sprechen könnte. Und Di Maria kann ich mir auch noch 1-2 als Top-Flügelspieler vorstellen bis man einen günstigen oder gar ablösefreien Raphinha bekommt. Falls es kein Di Maria sein muss gibt es noch Sterling, Salah oder Gnabry die man für 40 Mio (für Gnabry sollen die Bayern 40-50 Mio fordern) bekommen könnte. Das wäre dann auch besser als 55-75 Mio für Raphinha auszugeben der meiner Meinung nach weitaus weniger gerissen hat als die anderen 3 Kandidaten. Und gerade mit Sterling und Gnabry kann man länger planen.

          Also Alonso, Koulibaly/Skriniar, Soler/Di Maria, Lewandowski und Sterling/Salah,Gnabry/Di Maria (di Maria ist ablösefrei und also könnte man zusätzlich noch dazu holen) wären nicht schlecht Ab 2023 dann schauen was bei Neves, Rodri und Raphinha so geht. Bei Kaiky, Endrick, Angelo Gabriel und Moukoko sollte man auch schauen dass man bei den meisten rasch Nägel mit köpfen machen kann.

          Bernardo, Kounde, Raphinha und Neves (Wolverhampton faselt immer was von 100 Mio) sind alles tolle Spieler aber gerade einfach zu teuer. Außer Bernardo (den ich aber auch nicht für 80 Mio holen würde) wäre niemand dieses Geld wert.

    • sebone

      Mittlerweile bin ich dafür dass wir De Jong verkaufen. Einfach weil Gavi sich mit grossen Schritten weiterentwickelt und für De Jong dann kein Platz mehr ist. Und ein Pablo Torre soll anscheinend sehr vielversprechend sein. Also so einer der einen ähnlichen Weg wie Pedri und Gavi gehen könnte.

      Kounde wäre eine Traumlösung! Für den würde ich sogar auf Lewa oder grundsätzlich einen 9er verzichten. Ich glaube dass Fati, Ferran und Depay da vorne schon irgendwie die Tore machen würden. Unser Hauptproblem ist die Defensive – und das seit Jahren! Kounde wäre da DIE Lösung. Klar wäre ein Koulibaly günstiger, aber Kounde wäre einer für die nächsten 6-7 Jahre mindestens. Bei Koulibaly müssten wir uns in spätestens 2-3 Jahren wieder nach einem IV umsehen. Wenn wir De Jong für um die 90 Mio verkaufen könnten und Pique seine Karriere beendet, wäre das sicherlich machbar. Allerdings nur wenn Sevilla bei ihren geforderten 60 Mio bleibt. Und hier sehe ich das Problem: Sevilla wird es uns natürlich viel schwerer machen als für Chelsea oder sonst ein Klub aus der PL. Wir spielen in der gleichen Liga und sind der Konkurrent. Die würden es uns bis zum Schluss schwer machen. Aber mal sehen was passiert.

      Was Pique angeht: Nicht nur zuletzt wegen seiner Affäre, auch allgemein wegen anderen Sachen sollte er einfach seine Karriere beenden. Er hat sehr viele Projekte am Laufen. Da kann mir keiner erzählen, dass er auf dem Platz immer 100% bei der Sache ist.

  4. Hallo miteinander bin schon lange passives Mitglied bei Barcawelt und verfolge schon einige Zeit Kommentare.
    Nun habe ich eine Frage an alle von euch.
    Könnte es sein das die Vertragsverlängerung mit Gavi stocken, weil Pique eine Affäre mit Gavis Mutter hatte? Ich weiss ist ein absurder Gedanke jedoch stelle ich diesen mir schon einige Tage und hoffe schwer auf einen Verbleib von Gavi.

    • Unabhängig, was da genau vorgefallen ist, muss man über Piqué sprechen. Wenn was an der Affäre (mit Gavis Mutter oder auch mit jemand anderem) dran ist, ist das natürlich was privates und betrifft uns als Verein erstmal nicht. Aber es deutet aktuell doch immer mehr darauf hin, dass für Piqué der Fußball nicht mehr an erster Stelle steht. In Kombination mit seinen Verletzungen und dem absurd hohen Gehalt, hoffe ich persönlich auf ein Karriereende bzw. eine Lösung, sodass wir mit einer neuen IV planen können.

  5. Ja der Arme Fc Barcelona :whistle:

    Es ist alles sooo Böse Jahre über Verhältnisse gelebt und jetzt ist die La Liga Schuld mit ihren anti Barca Regeln :yahoo: :yahoo: :yahoo:

    Was ist aus diesem Verein geworden ???

    Über jeden Spieler wird gesprochen in der Presse aber kein Cent ohne Leib und Seele des Vereins zu Verkaufen !!! :rose:

    Euch nimmt und kann keiner mehr ernst nehmen … Wenige hier haben noch , einen Verstand was hier passiert !!

    Und wenn das stimmt lach ich über euren Vorstand !! Alles SSV alles muss Raus :mail: :mail: :mail: :mail:

    https://www.mundodeportivo.com/futbol/fc-barcelona/20220602/1001816491/manchester-united-confia-llevarse-frenkie-jong-60-millones.html

    Seit nicht besser als jeder Plastik Verein !! Kein Stolz und keine Ehre mehr nur am Mimimimi B-) B-) B-)

  6. Das is halt genau der Punkt mit Frenkie. Ich mag ihn sehr und will da jetzt auch nicht zu sehr drüber spekulieren. Aber ich weiß halt nicht, wo der spielen soll. Ich hab halt das Gefühl, dass Pedri und Gavi eigentlich gesetzt sein werden auf der 8. Auch ein Kessie, der ne neue Komponente bringt und daher kein schlechtes signing ist, stinkt wahrscheinlich schon kurzfristig, jedenfalls mittelfristig gegen die beiden ab. Klar anderer Spielertyp, aber eigentlich kannst es nicht rechtfertigen, nen Gavi zugunsten von Frenkie und Kessie auf die Bank zu setzen. Aber nur auf ner doppelsechs würde Frenkie wahrscheinlich perfekt funktionieren. Als single pivot im 4-3-3 wird das einfach schwierig für ihn. Jetzt 85-90 Millionen und sein riesen Gehalt einsparen, könnte ich als Fan wirklich nachvollziehen, solange man nen ordentlichen Ersatz holt. Mir schwebt da kein Positionsgetreuer Ersatz vor, sondern eher ne Investition in anderen Mannschaftsteilen, zum Beispiel in der Verteidigung.

    • Hat ein starkes Spiel gemacht. Sehr abgeklärt. Der würde uns echt sehr gut tun mit seiner Erfahrung. Hoffe dass Chelsea ihn ablösefrei ziehen lässt.

      PS: Gib mal morgen im Verlaufe des Tages „Gavi vs Portugal“ auf YT ein. Was für ein unglaubliches Spiel der Junge abgeliefert hat. Der war heute der Anführer im Mittelfeld…in einer Nationalmannschaft…mit erfahrenen Veteranen wie Busquets und Koke auf dem Platz…mit 17…mit 17!!!

  7. Wer sich gerade das Spiel zwischen Spanien und Portugal anschaut wird merken, dass es vermutlich einfach vernünftig ist, De Jong für eine gute Summe zu verkaufen. Denn was dieser Gavi da grad abliefert, ist echt der Wahnsinn! Ich denke in der neuen Saison wird er endgültig zum Stammspieler werden und gegenwärtig und zukünftig das Duo im Mittelfeld mit Pedri bilden. Als Backups haben wir immer noch Kessie und Pablo Torre, den Barça in der ersten Mannschaft sieht. Und eventuell kann man durch den De Jong Verkauf ja noch Soler verpflichten. Nico und Puig lasse ich hier bewusst aussen vor, da er scheinbar verliehen/verkauft werden soll. Und dann gäbe es da noch einen Pjanic, der offenbar nicht wechseln will. Im Mittelfeld wären wir also auch ohne De Jong optimal aufgestellt.

    • Endlich tut sich mit Lenglet mal was bei Abgängen und schön weiter so.

      Ja,  @mercer_007 sehe ich ganz genau so, war mein erster Gedanke eben beim game auch, wenn Laporta nicht alles dran setzt, Gavi zu halten, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Gavi degradiert schon jetzt einen FDJ zu einem Schattenspieler .. wenn FDJ wirklich 90 Mille wert ist und das jemand hinblättern will, dann weg, denn bei Barca spielt er nicht wie 90 Mille und viele Probleme wären gelöst und dann gleich noch Depay, Dest, Umtiti und Dembele mit, dann haben wir Raum und Luft für Anmeldungen und Neuverpflichtungen. Laporta hat im letzten Sommer aus falscher Loyalität und blinder Hoffnung eine Fehlentscheidung getroffen, das sollte er in diesem Sommer nicht wiederholen, um diese Spieler dann eh nächstes Jahr zu verkaufen, weil es immer noch nicht funzt.

      • Absolut! Ich mag Frenkie sehr, aber er hat jetzt drei Jahre Zeit gehabt. Jetzt wird er von einem 17-jährigen in den Schatten gestellt. Wenn jemand 80-90 Mio zahlen will, dann weg mit ihm – absolut.

        Bezüglich Gavi bin ich jetzt aber total nervös, denn sein Vertrag wurde immer noch nicht verlängert..hoffentlich begeht der Junge da keine Dummheit wie Moriba.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE