Brennpunkte | FC Barcelona knackt Sevillas Betonabwehr

StartAnalysen und KommentareBrennpunkte | FC Barcelona knackt Sevillas Betonabwehr
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona besiegte den FC Sevilla, die beste Defensive Spaniens, knapp mit 1:0 und knackte so das starke Defensivbollwerk der Andalusier. Unsere Brennpunkte zeigen auf, wie Barça das geschafft hat.

Sevillas Bollwerk hält zunächst

Trotz der Tatsache, dass die Gäste letztendlich keine Punkte aus dem Camp Nou klauen konnten, muss ihr diszipliniertes Abwehrverhalten erwähnt werden. Sevilla presste nur situativ und zog es vor, sich tiefer in die eigene Hälfte zurückzuziehen. Die trotzdem nur geringfügig höheren Ballbesitzwerte Barças (55 Prozent) lassen sich durch einige unnötige Fehlpässe und vor allem durch Pressingfallen auf dem Flügel erklären. Der Flügelspieler, Außenverteidiger und mindestens ein Mittelfeldspieler zogen sich wie ein Netz um die Außenspieler Barcelonas.

Gleichzeitig präsentierten die Andalusier ein bemerkenswertes Verständnis, wie breit und tief sie situativ stehen mussten. Oftmals ließen sich die defensiven Mittelfeldspieler in die letzte Kette fallen, um bei starkem Verschieben auf die Flügel, trotzdem genug Verteidiger im Strafraum zu haben. Dies resultierte darin, dass selbst die gut koordinierten Angriffe der Katalanen kaum einen Mann in Abschlussposition freispielen konnten.

Barças aktive Flügelspieler sorgen für Gefahr

Xavis Plan, um diese extreme Verdichtung des Raumes zu kontern, war eine logische Anpassung des eigenen Angriffsspiels. Diese bestand in den Läufen der Außenstürmer. Insbesondere Ferran Torres versuchte immer wieder bei Hereingaben in den Rückraum zu sprinten. So entstand auch die Großchance in der 63. Minute, die leider zum wiederholten Male aufgrund der Abschlussschwäche des Spaniers nicht genutzt wurde.

Der Rückraum sollte besetzt werden, da die Innenverteidiger der Gäste einen starken Fokus auf Pierre-Emerick Aubameyang setzten. Hereingaben zwischen die Abwehrkette und Torhüter Bono waren dementsprechend nicht von Erfolg gekrönt. Ein anderes, mittlerweile etabliertes Mittel, waren die gefährlichen Ecken. Mit Gerard Piqué und Ronald Araújo hat man schließlich zwei der besten Kopfballspieler La Ligas. Der Lattentreffer in der 69. Minute hätte auch das Führungstor sein können. Dieses sollte jedoch ein anderer Spieler erzielen.

Umfrage | Wer war bei Barças Sieg gegen Sevilla der Man of the Match?

Pedris Geniestreich entscheidet die Partie

Dieses Tor verdient einen eigenen Brennpunkt. Der 19-jährige Ballzauberer startete seine spielentscheidende Aktion im schon erwähnten Rückraum. Dort erhielt er einen flachen Pass von Ousmane Dembélé. Dieser hatte zuvor seinen Flankenversuch abgebrochen, da er gedoppelt wurde. Pedri legte sich den Ball auf den linken Fuß, um seinen Platz zu maximieren. Es ist, als würde er jede Situation mit Zirkel und Geodreieck ausmessen und so die optimale Raumnutzung finden.

Dabei nutzte er die Geschwindigkeit der auf ihn zu stürmenden Verteidiger, um mit einem geschickten Haken diese vorbeirutschen zu lassen. Die darauffolgende Schusstäuschung war so präzise, dass er augenblicklich danach seinen Schuss abgeben konnte. Vier Defensivspieler versuchten diesen zu blocken, konnten den Einschlag aber nicht verhindern. Jede einzelne Ballberührung war dabei perfekt und sauber, was in diesem großartigen Tor kulminierte. Pedri zeigte durch ein weiteres wunderschönes wie wichtiges Tor auf, warum er sich zum Hoffnungsträger der Post-Messi-Ära aufschwingt. Und auch zum Liebling der Massen, wie die lauten „Pedri Pedri“-Sprechchöre im Camp Nou klar verdeutlichten.

Mehr zu Barças Sieg gegen Sevilla:

Dominik Herzog
Angehender Sportjournalist und Taktikanalyst bei Barcawelt.

23 Kommentare

  1. Mal an die Community, wo seid ihr alle? Nix mehr los hier die letzten Tage. Läufts zu gut bei Barca?

    Aber jetzt auch ein Lob von mir. Xavi du bist grandios, bessser als Ten Hag, besser als Guardiola und besser als Nagelsmann.
    Doch warum? Xavis Mindset und wie er die Spieler mitreißen kann.
    – Araujo verlängert (Fabrizio hat sein here we go gegeben und sein Agent sagte es ist alles durch außer kleinigkeiten, heißt beim Gehalt ist man sich einig)
    -Gavi wird auch verlängern zu 99% auch wenn man noch nicht soweit wie bei Araujo ist aber dieser Spieler ist ein Diamant genauso wie Pedri
    -Xavi hat Kessie und Christensen überzeugt. Top Investments, Kessie kann man wenn er nicht zu barca passt immer für mind 30 mio verkaufen, Christensen wird zu barca passen, ist der spielstärkste IV der PL und wird mit Araujo die nächsten 5 Jahre mind. spielen können (Garcia wird dann vermutlich der Backup für die nächsten Jahre)
    -Xavis Taktikverständnis ist ähnlich dem vom Pep, vlt noch nicht so ausgereift aber er ist variabler

    Was mich danach am meisten freut ist die Tatsache dass Haaland nicht kommt. Wirklich das ist grandios. Ich hab mir dazu in den letzten 2 Monaten wirklich viele Gedanken gemacht. Bin dann aber zum Entschluss gekommen dass das einfach dumm gewesen wäre da Pedri und Gavi in 3 Jahren wichtiger und besser als Haaland sein werden und wir dann unseren Kader nicht mehr zahlen könnten.

    Alles in allem, ich stand immer zu Barca, auch in den Monaten des Verlustes und all das führte dazu dass ich mich dem verein jetzt noch viel verbundener fühle als zu unserer Hochzeit. Viel mehr als ein Club

  2. Sollte Mbappé nicht wechseln, haben wir weniger Chancen auf Haaland. Deshalb will ich eigentlich nicht, dass Mbappé bei PSG bleibt. Sollten wir aber Haaland nicht bekommen, wäre es natürlich besser Real stünde ohne Mbappé da. Es ist also verzwickt.

    Was ich nach wie vor so sehe, ist, dass Haaland besser ist als Mbappé. Wenn also Mbappé bei Real landet und wir Haaland bekommen wäre das ein Top-Szenario für uns.

    Hoffe außerdem, dass wir Rüdiger bekommen. Araujo und er wäre ein brutal athletisches Duo. Da hätten wir ein echtes Bollwerk hinten. Würde mir sehr gefallen.

    • Zu wollen, dass Mbappe zum größten Rivalen geht, damit die geringe Chance, dass Haaland zu Barca kommt, am Leben gehalten wird, zeigt, wie besessen du mit ihm bist. Mbappe ist der klar bessere Fußballer und so einen darf man sich nicht bei Real wünschen. Und selbst ohne einen Mbappe-Wechsel hat Real immer noch größere Chancen auf Haaland als wir. Krieg es in deinen Kopf, dass wir bei Haaland klare Außenseiter sind.

      Davon mal abgesehen hätte ich tatsächlich lieber Haaland und Mbappe bei Real als nur einen davon. So verrückt es klingt, aber ich habe lieber Angst vor einem Real mit 2 Ausnahmestürmern und einem schwachen Mittelfeld als vor einem Real, dass überall top besetzt ist und vorne drin noch Mbappe hat. Denn auch Real wird sich nicht Mbappe, Haaland, und dann z.B. Tchoumani und einen top RV leisten können.

      • Ich habe selten sowas irre witziges gelesen: Du kritisierst ihn dafür, dass er Mbappé bei Real haben will, damit die kleine Chance auf Haaland bestehen bleibt, aber setzt selbst einen drauf in dem du sagst, dass du lieber BEIDE bei Real haben willst?? Auf der einen Seite ist es also schwachsinnig, so einen unglaublich starken Spieler wie Mbappé sich beim Erzrivalen zu wünschen, aber auf der anderen Seite, ist es besser, wenn sie nehmen Mbappé auch noch Haaland kriegen? :D :D :D

        Deine Begründung ist schwach. Real hat die letzten Jahre, außer Hazard, kaum großes Geld für Spieler ausgegeben. Die stehen finanziell sehr stark dar. Das heißt, selbst wenn sie beide kriegen, ist es nicht auszuschließen, dass sie sich auch einen Tchouameni leisten könnten. Und selbst wenn nicht, ist Real im Mittelfeld nicht so schwach aufgestellt wie du denkst. Wir haben derzeit einfach Glück, dass der gute Ancoletti auf die drei Senioren setzt. Aber die haben mit Valverde und Camavinga zwei sehr starke Talente, die nur darauf warten, die neuen Stammspieler zu werden.

        Und was die RV-Position bei ihnen anbelangt, werden sie spätestens im Sommer 2023 eine Lösung in Form von Hakimi, diesen Mukiele von Leipzig oder Pedro Porro finden.

        • Wenn ihr mit Barcas finanzieller Stabilität pokert, weil ihr unbedingt Haaland wollt, darf ich doch darauf pokern, dass eine Offensive aus Haaland, Mbappe, Vinicius und Benzema nicht funktionieren wird. Für dich hört es sich schwachsinnig an, ihnen gleich 2 Topspieler anstatt einen anzudrehen, aber man sollte mittlerweile wissen, dass Starpower alleine nicht reicht.
          Vielleicht funktioniert es mit Mbappe und Haaland für Real, dann hab ich mich verpokert. Wie auch immer bringt es nichts, sich damit zu beschäftigen.

          Und deine „:DDD“s kannst du dir sparen, du hast hier auch schon mehr als genug Schwachsinn geschrieben.

          • Mercer glaubt eben dass man nur mit Haaland und Mbappe erfolgreich wird. Für Mercer gibt es kein Mannschaftssport sondern nur Haaland und Mbappe. Er vertraut Barca nur wenn sie Haaland oder Mbappe holen ansonsten werden wir gegen Real kein Land sehen wenn sie diese Spieler holen sollten. Unsere Mannschaft ist ja zu schlecht. Selbst wenn Real nur mit Haaland und Mbappe zu 2 gegen 11 Barcaspieler antreten würden dann würde Real laut Mercer gewinnen weil alles dreht sich um Haaland und Mbappe. Ob die beiden überhaupt zusammenpassen fragt sich jemand wie Mercer gar nicht weil Haaland und Mbappe liest sich auf dem Papier sooooo mächtig dass sie bestimmt 10 mal hintereinander die CL gewinnen werden und niemand eine Chance haben wird. Also wer Erfolg will muss Haaland oder Mbappe oder am besten beide holen. Dann braucht man auch keinen Trainer, Abwehr und Mittelfeld mehr weil Mbappe ist sooo schnell und Haaland der 2. beste Spieler des Sonnensystems so dass es schon klappen wird. Was dieser komische Troll manchmal von sich gibt tut echt weh. Er hat den Fußball einfach nichts verstanden. Ich hoffe dass Real beide holen wird und ich lege meine Hand dafür ins Feuer dass sie damit scheitern denn das wird genauso wenig klappen wie Messi mit Mbappe und Neymar. Das klappt nicht. Selbst MSN klappte international nur eine Saison aber Mercer der kleine Troll ist so sehr von großen offensiven Namen verblendet dass es nichts bringt mit ihm darüber zu reden. Es bringt nichts außer Marketing. Wenn Haaland und Mbappe in einer Mannschaft spielen dann treffen 2 Egoisten aufeinander die im Rampenlicht stehen wollen. Das ist so als wenn Messi und Ronaldo in einer Mannschaft spielen würden. Klappt nicht und wird auch nie klappen. Genauso wie die erste fette Galactico Zeit von Real nicht klappte und Bartomeus Kaufrausch ebenfalls ein Schuss in den Ofen war. Aber jemand wie Mercer wird das nicht verstehen. Aber jetzt mal ernsthaft ich werde mit diesem Haaland echt nicht warm egal wie sehr Mercer und seine Busenfreunde sebone, MNL und Matze von ihm schwärmen. Für mich der überbewertetste Spieler der Welt. Ich hoffe dass Real Benzema verkauft und Haaland holt. Benzema und Mbappe würde noch klappen weil es passt und Benzema eh ein geiler Kicker ist aber Haaland und Mbappe wird scheitern.

    • Hahaha das wäre zu geil wenn er bei PSG verlängert! Sie tun samt ihren Fans seit 2017 so, als wäre Mbappé ein an PSG verliehener Königlicher. Allein auf Realtotal sind sie sich zu 100%ig sicher. Und wenn mal Aussagen von Mbappé kommen wie dass er seine Zukunft noch nicht entschieden hat, sagen sie, er würde das nur sagen, um die PSG Fans nicht zu verärgern :D Das wäre also richtig geil wenn er dann verlängert, allein deren Gesichter :D

      Was Haaland angeht, so wird er seinen Verein noch in diesem Monat wählen. Bei Mbappé hingegen wird sich das wohl bis Ende der Saison hinziehen. Wenn es perfekt kommt, gehen sie am Schluss sowohl bei Mbappé, als auch bei Haaland leer aus! :D

  3. da die ‚brennpunkte‘ eher selten kommentare haben, die auf den text selbst eingehen, sondern (leider) immer so transferzeugs posten: ich lese mir eure taktik-texte gerne durch, wollt ich euch mal sagen. :)

    zum text selbst: ich finds gut, dass ihr betont wie hervorragend sevilla gestern verteidigt hat; das war wirklich eine tolle team-leistung, sodass barcas spieler richtig viel abrufen mussten, um dort durchzukommen; im speziell fand ich frenkies rolle sehr interessant, der zwar nominell als 8er aufgetellt wurde, aber eigentlich eine sehr merkwürdige box-to-box-rolle runterspielte und dies nicht im klassischen sinne, sondern eher von der klassischen 8er-position in die falsche 9 hinein. gestern wurde er nicht so gut bedient: einerseits durch sevillas aufmerksame verteidigung, und anderseits, weil die barca-spieler hinter ihm ihn nicht sellbstbewusst-steil anspielten. find die rolle, die xavi für frenkie ausgedacht hat echt interessant, weil viele denken, dass er (manchmal) nicht sooo dolle das spiel gestaltet hat, aber an sich hat er richtig viele überzahlsitationen zwischen den linien geschaffen, dass barca so hoch spielen konnte. ist aber eine sehr auslagende rolle, weil er dauernd diagonale und vertikale sprints hinlegen musste und dann langsam nachliess.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -