Europa-League-Auslosung | Hammerlos: FC Barcelona trifft auf SSC Neapel

StartEuropa LeagueEuropa-League-Auslosung | Hammerlos: FC Barcelona trifft auf SSC Neapel
- Anzeige -
- Anzeige -

Schweres Los für den FC Barcelona in der Europa League: In den “Zwischenrunden-Playoffs” vor dem Achtelfinale bekommt es Barça mit dem SSC Neapel zu tun, dem wohl schwersten Gruppenzweiten, der im Lostopf war.

Auslosung Europa League: FC Barcelona trifft auf Neapel

Spätestens jetzt ist die Europa League für den FC Barcelona und alle seine Anhänger wirklich real. Denn auch wenn der Abstieg in in die Europa League bislang schwer zu greifen war, seit Montagnachmittag herrscht Gewissheit, dass Barça nicht mehr in der schillernden Champions League, sondern ab Februar nur in Europas zweitem internationalen Wettbewerb teilnehmen wird.

Am Montag fand nämlich in Nyon in der Schweiz sowohl die Auslosung zum Achtelfinale der Champions League als anschließend auch die Auslosung der Playoff-Runde der Europa League statt.

Während in der CL direkt das Achtelfinale ausgelost wurde, ist es in der Europa League so, dass es vor dem Achtelfinale noch eine Zwischenrunde gibt. In diesen “Playoffs” wurden die acht drittplatzierten CL-Absteiger je einer der acht Mannschaften zugelost, die in der EL-Gruppenphase auf dem zweiten Rang landeten.

Für Barça gab es vorab sechs Gruppenzweite als mögliche Gegner, am Ende wurde der FC Barcelona gegen den SSC Neapel gelost – ein echtes Hammerlos, war Neapel doch der auf dem Papier schwerste mögliche Kontrahent.

Zu allem Überfluss findet auch noch erst das Hinspiel am 17. Februar 2022 im Camp Nou statt, das Rückspiel muss Barça am 24. Februar im Maradona Stadion in Napoli bestreiten. Da es bekanntlich keine Auswärtstorregel mehr gibt, haben die Mannschaften mit Heimrecht im Rückspiel natürlich einen kleinen Vorteil.

Alemany über Neapel als Los: “Auslosung war nicht sonderlich wohlwollend”

“Napoli ist ein großartiges Team mit sehr viel europäischem Prestige und Erfahrung”, sagte Barça-Sportchef Mateu Alemany über den Gegner aus Neapel: “Das ist ein sehr schweres Los. Klar, dass die Auslosung nicht sonderlich wohlwollend für uns war. Aber wie heißt es in diesen Wettbewerben so schön: Um Champions zu werden, musst du gegen alle gewinnen.”

Die Übersicht über die Playoffs in der Europa League:

FC Sevilla – Dinamo Zagreb
Atalanta BC – Olympiakos Piräus
RB Leipzig – Real Sociedad
FC Barcelona – SSC Neapel
Zenit St. Petersburg – Real Betis
Borussia Dortmund – Rangers FC
Sheriff Tiraspol – SC Braga
FC Porto – Lazio

Umfrage | Barça – Neapel in der Europa League: Wie ist die Auslosung zu bewerten?

- Anzeige -

69 Kommentare

  1. @barcarises und @fati_araujo
    Ich finde auch, dass wir Onana holen sollten. Man könnte eine Ablöse generieren, ist (aktuelle Form) mindestens gleich gut wie Ter Stegen. Er hat öfters bewiesen, dass er Weltklasse sein kann. Außerdem ist er erst 25 Jahre alt. Das Problem ist, aber wer will Ter Stegen? Alle Top Klubs sind auf der TW Position Weltklasse besetzt und ich glaube nicht, dass Ter Stegen nach newcastle wechseln will. Vielleicht die Bayern? Aber denke neuer hat noch ein paar gute Jahre. Selbst wenn Ter Stegen sich weigert zu wechseln, würde ich trotzdem Onana holen. Soll Ter stegen doch die Bank wärmen.

    Übrigens kommen immer wieder Gerüchte, dass es für barca möglich ist haaland zu finanzieren und laporta Alles dafür tut, um ihn zu verpflichten. Er soll mino raiola schon klar gemacht haben, dass er in Xavis Projekt der SuperStar sein soll. Mit einem verbessertem CVC deal und Abgänge sollte eins möglich sein.

    Umtiti(Gehalt)
    Coutinho 20(?)Mio +Gehalt
    Neto 5 Mio
    Lenglet 20-30 Mio
    Roberto
    Griezmann 40mio
    Trincao 30mio
    Dest 30mio
    Braithwaite 10mio
    Pjanic 5-10mio
    Ter Stegen 30-50mio

    Klar, ein paar Transfers werden vielleicht nicht funktionieren, aber wenn wir einen von den Großverdienern und trincao,Dest und griezmann verkaufen haben wir schon 100mio und viel Gehalt gespart. Dazu kommt noch der CVC Deal. Ich kann mir vorstellen, dass haaland doch realistisch ist. Verpflichten sollte man im Winter ferran torres. Den braucht man um diese CL plätze zu schaffen sonst können wir haaland vergessen.
    Im Sommer dann:
    Mazraoui
    Onana
    Haaland
    Christensen/Rüdiger

    Ich verstehe außerdem nicht wieso viele hier fordern, dass memphis gehen soll. In einem 4-2-3-1 wäre er perfekt auf der 10 aufgehoben.
    Onana
    Mazraoui-Araujo-X-Alba
    De Jong-Nico/Busi/pedri/gavi
    Torres/Dembele-Memphis/pedri-Fati
    Haaland

    Liest sich sehr stark. Aber wahrscheinlich wird man an diesem 4-3-3 hängen bleiben.

    • Ein mögliches Ziel für Ter Stegen ist für mich Bayern. Klar liefert Neuer weiterhin stark ab, aber er wird bereits 36. Kann mir vorstellen, dass sie nicht abgeneigt wären, einen deutlich jüngeren Ter Stegen zu verpflichten. Er ist zu dem ein DFB-Spieler, was bei den Bayern ja die gleiche Aussagekraft hat, wie bei uns ein Spieler, der in La Masia ausgebildet wurde. Das Problem für uns könnte eher darin liegen, dass die Bayern eben sehr geizig sind und keine grossen Summen ausgeben. Kann mir nicht vorstellen, dass sie uns auch nur ansatzweise die Summe bieten, die wir uns bei Ter Stegen vorstellen.

  2. Habt ihr gelesen, was Onana angesprochen auf Barca gesagt hat? Barca wäre seine erste Option und eine finale Entscheidung über seinen Wechsel zu Inter wäre nicht gefallen. Warum muss er angesprochen auf Barca erwähnen, dass sein Wechsel zu Inter noch nicht durch ist? Er gibt Barca klare Signale, sollten sie interessiert sein. Und ich sage, wir sollten ihn unter Vertrag nehmen! Ter Stegen enttäuscht leider auf ganzer Linie. Früher hat er teils unmöglich zu haltende Bälle gehalten, heute hält er teilweise nicht mal Bälle, die ein Torhüter seines Kalibers eigentlich halten müsste. Es war ein grosser Fehler, Donnarumma nicht unter Vertrag zu nehmen. Aber diese Chance sollte Barca nun nutzen und Ter Stegen verkaufen. Er würde sicher eine gute Summe bringen.

    Onana ist mit dem Fuss übrigens auch sehr gut. Und im La Masia ausgebildet. Darauf fährt doch Barca so ab. Mit Ter Stegen haben wir so viele schlimme Klatschen kassiert, die Schuld trifft ihn zwar am wenigsten zu, jedoch sollten wir im Tor einen Neuanfang starten und Onana unter Vertrag nehmen. Er wäre ablösefrei, wir würden ein grosses Plus erzielen. Why not?

    • Puh ich weiß nicht… Ich glaube wir würden einen Ter Stegen Abgang sehr schnell bereuen. Einzig in finanzieller Hinsicht könnte uns ein Wechsel auf der TW Position was bringen. Er mag aktuell nicht in der Form seines Lebens sein, aber er ist aktuell noch locker ein Top 10 Torwart. Sobald er wechselt blüht er wieder voll auf und wir ärgern uns grün und blau.

      • matze1515: Ich muss @viva-barca zustimmen. Wir würden weder den Abgang von Ter Stegen, Pique, Busquets, noch Alba bereuen. Mit Araujo haben wir bereits den Nachfolger für Pique, mit Busquets Abgang könnte ein De Jong in seiner Nachfolger-Rolle eventuell ENDLICH mal richtig Fuss fassen in diesem Verein. Auch Alba müssten wir nicht hinterher heulen, sofern wir einen Ersatz ala Gaya verpflichten würden. Was Ter Stegen angeht, es würde mich freuen, wenn er bei einem anderen Verein wieder aufblüht, aber hier und jetzt tut er das bei diesem Verein nun mal nicht. Er wird bald auch schon 30, was für einen TW immer noch realtiv jung ist, aber ein Onana ist nun mal deutlich jünger und aktuell kaum schlechter als er. Hinzu kommt, dass wir einen grossen Gewinn machen würden, wenn wir ihn verkaufen und Onana ablösefrei holen.

  3. Also, wichtig ist eigentlich die Schulden zu tilgen, so schnell wie es geht. Denn kein Unternehmen kann mit 1,3 Mrd Schulden leben und da ist das Stadionprojekt noch nicht mal dazugerechnet. Da kommen auch nochmal 800 Mrd hinzu mit Zinsen sind wir bei 2,3 Mrd. hahahahahah
    Das ist so krass.

    Problem ist, dass wir nicht wirklich sagen können was wir an Umsatz reinspielen. Pandemie weg, wenn das Stadion gebaut wird, zieht man ins kleine Stadion, heißt die Mio Einnahmen pro Spieltag wird es nicht mehr geben.

    Messi ist weg und wir haben keinen Star mehr wirklich. Eigentlich kann nur ein gewisser Haaland uns zum alten Glanz führen, da er das Gesicht mit Ansu wäre, mehr Trikotverkäufe. Sein Sportlich Ehrgeiz ist außergewöhnlich und würde der Mannschaft einfach nur helfen. Er bringt etwas mit was wir nicht haben. Aber wie gesagt ein Lewy oder Benzema ist er nicht. Aber Suarez hat gezeigt, dass man nicht unbedingt ein spielstarken Stürmer braucht bei Barca. Plus haaland ist einfach noch 21 oder so und kann sein Spiel mit Ball deutlich verbessern.

    Was ich auch nochmal rein bringen würde ist, dass mir Frenkie wirklich Sorgen macht und ich würde ihn tatsächlich bis Sommer die letzte Chance geben. Wenn er sich jetzt nciht zusammen reißt, sollten wir ihn verkaufen auch wenn ich ein großer Fan von ihm bin und dann sollten wir uns um Jude Bellingham kümmern. Ich glaube mit dem Geld von Frenkie könnte man ihn finanzieren. Er wird der große nächste Mittelfeldspieler und er neben Pedri oder Gavi macht einfach nur Sinn! Dann haben wir auch gleichzeitig die Technik und auch die Physis im Mittelfeld, die uns so langsam fehlt.

    Um aber aus der Schuldenkrise rauszukommen, müssen wir Gehalt sinken ob wir uns ein Haaland leisten können? Kein Plan aber man muss die Gehaltskosten so tief wie möglich halten, wenn man sich Haaland leistet muss ein Depay dann gehen. Agüero und depay zusammen müssten Haalands Gehalt finanzieren können.

    Dann haben wir Dembele, falls er bleibt, Ansu, Haaland, Abde, Demir, Ilias und dann sollte man sich noch für einen echten Winger bemühen, Adama vielleicht?

    Wenn Dest geht haben wir keinen RV mehr und ich will auhc nicht mehr mit Mingueza oder Roberto als Back up gehen. Mazouri wird auch nicht unser nächster Alves sein. Ich hätte echt gedacht dss wir mit Dest den Coup landen. Das Xavi so wenig ovn ihm hält enttäuscht mich ein wenig. Ich hätte das nicht erwartet.
    Hoffe es kommt am Samstag mal wieder zu einem 433

    Mit
    Stegen
    Dest-Araujo-Umtiti-Balde
    Nico-Frenkie-Gavi
    Dembele-Luuk-Abde

    • Hey Alvaro:
      ich sehe das ähnlich wie du. Nur bin ich der Meinung, dass wir mit langfristigen Verbindlichkeiten erstmal über eine Milliarde haben dürfen, ohne dass es existenzgefährdend ist. Also versteh mich nicht falsch, natürlich ist das ne erdrückende Schuldenlast. Aber aufgrund der Inflationsrate und der Finanzierungsmöglichkeiten bin ich der Meinung, dass man die Verbindlichkeiten langsam reduzieren sollte und niemals anpeilen sollte, jetzt in 5 Jahren 60% zu reduzieren. Eher in 10 Jahren 30-40% und in 30 Jahren dann schuldenfrei sein. Zumal wir ja immernoch zwischen netto und Bruttoverschuldung differenzieren müssen. Auch Real hat fast eine Milliarde Bruttoschulden. Trotzdem ist der Verein finanziell komplett gesund.

      Was Haaland angeht find ich hast nen guten Punkt. Er würde uns halt zurück zu dem sportlichen Glanz führen und er würde die Mannschaft und die Identität der Mannschaft verändern.
      Ein 4-3-3 mit Dembele, Ansu und Haaland, dahinter Frenkie, Gavi und Nico und Pedri sowie eine defensive aus Alba, Araujo, IV X und Mazraoui sieht erstmal gut aus. Damit ist man offensiv derart gefährlich. Xavi kann dann auch endlich sein Flügelspiel so aufziehen, wie er es will, da er den 9er in der Box hat und für das (Gegen)Pressing bringt dieses Team auch einiges mit. Wenn man Haaland bekommen könnte muss man dann natürlich nen Depay, nen Dest, nen Aguero sowie und weitere abgeben.

      Bei Frenkie bin ich bei dir. Für mich ist es weiterhin die fehlende Rolle im Team. Er muss immer was anderes spielen, was ihn zunehmend verunsichert. Der De Jong aus der N11 ist nämlich einer der 5 besten zentralen Mittelfeldspieler der Welt. Bei uns kriegt man halt die schwache Version. Trotzdem bin ich der Meinung, dass wir ihn brauchen. Noch haben die jungen zu große Defizite. Das Potenzial ist zwar riesig aber ich hätte trotzdem gerne nen De Jong in der Hinterhand, wenn Busi in 1-2 Jahren endgültig ins zweite Glied rückt. Dest find ich auch schade. Der bringt alles mit, offensiv wie defensiv. Dachte mit nem guten Trainer und mit viel Feinschliff haben wir da den besten RV der Welt. Aber vielleicht wäre ein physisch und defensiv stärkerer RV neben einem Dembele auch nicht verkehrt. So ein Reece James Typ. Mazraoui wird das wohl aber nicht sein, wäre aber ne günstige Variante. Bei Bellingham sehe ich keine Chance. Passen würde er aber perfekt. Ich glaube wenn wir Xavi 1-2 spieler für seinen Fußball geben, sind wir nächstes Jahr die Nummer 2 in Spanien. Es muss halt ein Kracher dabei sein. Haaland wäre der Traum von allen sicherlich. Aber auch ein Vlahovic würde mir richtig gut gefallen und könnte ein richtig starkes Angriffstrio mit Dembele und Fati und in der Hinterhand Abde, Ilas, vielleicht noch Memphis bilden.

      • Ich stimme dir in jedem Punkt zu! Mehr muss man eigentlich nicht sagen.

        Aber denkst du wirklich wir haben keine Chance bei Bellingham. Ich weiß er will zurück nach England, aber wenn wir Haaland kriegen sollten und ihm eine wichtige Rolle in der Mannschaft versprechen und er das neue Gesicht mit Haaland, Pedri, Gavi, Ansu Fati, Bellingham und Dembele wäre dann kann man doch nur Ja sagen! Diese Spieler würden eine ganze Generation übernehmen und mit Xavi als Trainer wäre das Dream Team perfekt. Fehlt einzig der fehlende IV neben Araujo.
        Ich glaube, ich würde Bellingham für Frenkie ersetzen. So doll ich auch Frenkie mag und er wirklich ein Genuss ist aber wir haben bei so vielen Spielern immer festgehalten, weil wir doch dachten er bricht durch. Wie z.B. bei Rakitic 90 Mio Angebot ausgeschlagen von PSG und in 1,5 Jahre später für 1,5 Mio nach Sevilla zu verscherbeln.

        Ich hoffe Frenkie schafft es ! Weil Bellingham nicht in den Köpfen des Managements ist.

        • Bei Bellingham denk ich eben, dass es wirklich die BPL wird. Aber den Spieler fände ich natürlich auch unglaublich. Auch gebe ich dir Recht, dass wir Frenkie im Notfall früh genug verkaufen müssen. Wenn sich also abzeichnen sollte, dass Gavi, Nico und Pedri vor ihm die Nase vorn haben, sofort verkaufen. Ich hoffe einfach auch, er schafft es. Das Mittelfeld Gavi, Nico Frenkie bringt einfach alles mit für den modernen Fußball. Technik, Willenskraft, Physis. Muss sagen, dass ich, obwohl ich Pedri für am talentiertesten halte, dieses Mittelfeld sogar runder fände als eines, in dem Pedri noch drin ist. Aber das is ne Luxusproblematik einen der 4 draußen lassen zu müssen, die ich gerne so habe. Die 4 sind perfekt für Xavis Spielidee. Ich hoffe eben, Frenkie wird bald den ernst der Lage erkennen und endlich Verantwortung übernehmen. Kann nicht sein, dass das nur der 33-jährige Busquets tut, bzw. mit Abstrichen der 17-jährige Gavi.

          • @Alvaro und sebone

            Wozu denn +100 für Bellingham ausgeben? Gonzalez macht seine Sache doch ganz ordentlich. Ich finde wir sollten nicht so viele junge Spieler holen. Die haben wir doch mit Gavi, Gonzalez und Pedri genug, da braucht es gar keinen Bellingham (ja ich weiß ich habe hier mal Gravenberch gefordert aber hinterher ist man ja bekanntlich schlauer). Gonzalez hat mich einfach stark überzeugt. Wir müssen ihm jetzt keinen 18 jährigen vor die Nase setzen. Ich finde wir brauchen neben De Jong einen weiteren erfahrenen Spieler. Entweder Kessie/Zakaria oder wir setzen auf ein 4-2-3-1 und holen Ziyech, Bernardo oder Dybala (ablösefrei) für die 10 (dafür Pedri/Gavi/Nico und Frenkie auf der Doppel 6) oder so. An Ferran Torres sind wir auch dicht dran und bei Dembele ist man optimistisch dass er verlängern wird. Denke Torres wird dann unser 9er. Wozu will man noch Haaland wenn kurz vor einer Einigung mit City (wegen Torres) steht und Dembele verlängern soll? Torres wird ganz sicher nicht als BU kommen. Höchstens ein billiger Stürmer wie Julian Alvarez als BU wäre noch möglich.

            Haaland und Vlahovic sehe ich nicht uns nicht wenn man sich um Torres und Dembeles Vertragsverlängerung kümmert.

            • Hi, @fati_araujo

              ich weiß was du meinst aber Bellingham ist ein Ausnahmetalent! Der hat alles was man braucht. Wirklich der ist super stark und ich liebe Nico ebenso.
              Bin nicht traurig wenn er nicht kommt. Das Mittelfeld falls es fit ist ist für mich auch nicht Baustelle Nr1. Wir brauchen einen Stürmer einen linken IV und einen LV! Ich meine nur wenn Frenkie es bis zum Sommer nicht schafft dann sollte man das Geld nehmen und in Bellingham ausgeben. Weil jemand besseres gibt es nicht…

              • Hier gehen den Leuten aber auch echt nicht die Ideen aus ständig irgendwelche Dortmunder zu verpflichten.

                Letzte Saison waren Haaland u Sancho das non plus ultra,nun Bellingham,welcher bestenfalls das ist was de jong vor 3 Jahren war –
                und den dann 2025 verkaufen um ihn gg den besten Junior 2025 auszutauschen.,gelle.Aber zuerst mal holen.

  4. Halland ist völlig unrealistisch und währe der absolut Falsche Transfer. 100 Millionen Ablöse + Gehalt sind bei einer Schuldenlast von 1,3 Milliarden einfach unmöglich. Selbst Wen Barça hier eine Lösung findet ( was wegen der Gehaltsobergrenze und den Schulden hoffentlich von der Liga verboten wird) währe es falsch den Dembele, Choutinioh und Grizmann weg fortzusetzen. Wir sollen keine 100 Millionen für Spieler ausgeben da dieser Weg uns da hin gebracht hat wo wir sind. Ajax, Bayern und Dortmund sollten Vorbild sein und nicht Chealsea, City oder PSG. Mit Pedri, Depay und Garçia ist man Transfer mäßig in die richtige Richtung gegangen, das währe jetzt wieder ein großer Schritt in die Sch….

    Wir haben eine gute Jugend und sollten punktuell vielleicht nächste Saison verstärken ( Raphiniah, Rüdiger, evntl De Ketelaere) aber ein Halland für diese Summe ist Utopisch.

    Das Ziel sollte sein die Schulden bis 2025 bis zu 60 Prozent zu senken was ohne Pandemie möglich ist ( 1 Milliarde Umsatz im Jahr )
    Der Weg mit den Geoßen Transfers soll vorbei sein und man soll sich auf Talente Konzentrieren

    • Die 1 Milliarde Umsatz war das aller erste mal für die Saison 21/22 prognostiziert worden. Damals eben (wie du bereits sagtest ohne die Pandemie, aller die Pandemie) allerdings auch MIT Lionel Messi, der für gut ein Drittel des Umsatzes verantwortlich war, MIT vollem Stadion und MIT Champions League Einnahmen. Entscheident ist, was übrig bleibt, also der Gewinn. Umsatz ist nichtsaussagend, zumindest ist er kein Anhaltspunkt, wie gut man in Zukunft Schulden abbauen kann. 600 Mio in 4 Jahren abzubauen ich mehr als utopisch. Da ist ein Haaland Transfer das 1000 mal realistischere Szenario.

      • Es ist doch überhaupt nicht schlimm, Verbindlichkeiten zu haben. Es wäre sogar unklug, die jetzt zu schnell abzubauen. Wichtig ist nur eine gesicherte Finanzierung unsrer Angelegenheiten. Und dieses Modell funktioniert aber auf 2 Säulen und nicht nur auf einer. Ausgabenreduktion und! Einnahmenerhöhung. Wir können jetzt alles verkaufen, wie Laporta letzte Saison, um dann zu merken, es geht in die EL, die Einnahmen kollabieren und wir stehen nicht unbedingt besser dar. Wir müssen wie du selbst angesprochen hast, wieder in Richtung dieser 1 Milliarde Umsatz kommen. Davon sind wir ohne Messi, ohne CL Erfolge und mit pandemiebedingten Ausfällen weit entfernt.

        Am Ende ist es die richtige Mischung. Wir sollten in den nächsten 2 Saisons weiterhin eine Gehaltsausgabenreduktion und einen Überschuss an erzielten Ablösesummen haben. Das müssen aber keine 200 Millionen pro Saison sein. Das können 30-40 Millionen an Ablöse sein und 20-30 Millionen an Gehalt.

  5. Anders als viele andere hier, glaube ich, dass wenn wir uns haaland leisten können, er auch kommen will. Barca und real haben eine Strahlkraft wie keine andere Mannschaft. Real hat aber mbappe und ich bin mir ziemlich sicher, dass er nicht die zweite geige spielen will. Wenn wir championsleague spielen werden, sind wir auch sportlich attraktiv. Zwar nicht so wie die englischen Klubs, aber da kommt halt diese strahlkraft ins Spiel. Jeder Spielernen träumt davon, mal bei barca oder real zu spielen. Außerdem hat haaland Augen und weiß, dass bei barca etwas großes zusammenwächst. Er weiß, dass er DER Star von einer erfolgreichen Ära wird. Außerdem wäre einerseits für ihn bestimmt schön mit mbappe in der gleichen Liga zu spielen. So wie damals Messi und Ronaldo. Ich sehe also keinen Grund (auser dass wir Euro league spielen), warum er nicht zu uns kommen will.

        • Suarez und Neymar waren auch galaktische! CR7 und Mbappe auch. Am Ende kommt’s auf den Bedarf an und darauf, ob man sich den Transfer gut überlegt hat. Gibt natürlich auch Spieler, die passen und trotzdem floppen wie Hazard oder Dembele. Die waren aber nicht professionell! Wie Matze sagt, die Wahrscheinlichkeit geht gen 0, dass er ein Fehler wäre. Der einzige Fehler wäre es, das Gehaltsgefüge zu sprengen. Da muss man ab ner gewissen Summe aussteigen keine Frage. Bis zu einer gewissen Summe sollte man, wenn man es finanziell kann, mitgehen.

            • Ja du weißt was ich meine :D
              Ein Haaland darf ob seiner Vita sofort 30 Millionen brutto verdienen. Da beschwert sich keiner groß. Aber wenn wir Richtung 40-50 gehen würden, wäre ich raus. Dann will Ansu in 2-3 Jahren 30-40, Pedri 25 und wir kommen wieder da hin wo wir nicht hinwollten. Wir sollten Gehälter bis maximal 30 Millionen bezahlen. Bayern macht’s vor, die Zahlen nur so knapp über 20. Das werden wir wahrscheinlich nicht hinkriegen, weil wir mit Real auch ne andere finanzielle Konkurrenz als Bayern in der Liga haben. Aber bei 25-30 muss Schluss sein. Wenn Haaland für 30 mio Gehalt unterschreibt und wir Aguero, Cou, Umtiti und vielleicht Memphis abgeben und dazu noch paar kleinere Transfers machen (Lenglet, Puig etc.), dann gerne. Ich seh’s aber aktuell nicht.

  6. Was auch interessant ist: Beim Treffen mit Raiola ging es sicherlich nicht nur um Haaland. Dest scheint wohl keine Zukunft unter Xavi zu haben. Und wer ist ein Klient von Raiola, der im kommenden Sommer ablösefrei zu haben ist? Mazraoui! Er wurde hier bereits von einigen gefordert und ist auch in meinen Augen ein sehr interessanter Spieler. Dazu würden wir mit Dest wenigstens ein gutes Stück Geld einnehmen, welches Barca dringend gebrauchen kann. Und das Ziel kann es ja kaum sein, mit Dani Alves auf der RV die Zukunft zu planen. Und bitte auch nicht mit Roberto oder Mingueza. Mazraoui wäre hier also eine echte Option.

  7. Barca will wirklich den CVC Deal abschließen Deal abschließend um Haaland zu bekommen. Die lernen es wirklich nie. Ein weiterer Spieler der nicht ins System passt? Der wird sowieso nicht kommen selbst wenn man ihn bezahlen kann, denn sportlich sind viel attraktivere Vereine hinter ihm her, aber Haaland zu Barca die noch im letzten Jahrzehnt steckengeblieben sind wäre doch für niemanden zufriedenstellend. Ihr solltet euch aber keine Hoffnungen machen. Raiola wird den Teufel tun um Haalands Karriere zu ruinieren. In Barcas toten System schießt er höchstens 15 Saisontore, woanders +30. Aber Barca kommt sowieso nicht in die CL von daher ist dieses Thema doch überhaupt nicht der Rede wert. Träumen von Haaland aber sind stand jetzt pleite, im katalanischen Mittelalter steckengeblieben und stehen auf Platz 8. Es gibt andere Probleme als Haaland. Araujo, Ous und Gavi werden nicht verlängern wenn das so weitergeht. Darüber sollte man diskutieren und nicht über Haaland der sowieso nach Madrid oder in die PL wechseln wird.

  8. Eigentlich könnte man sich ja schadenfreudig die Hände reiben wenn man sich spät abends die Beiträge hier zu Gemüte führt. An sich eh immer lustig, besonders die aka.x-trauernden-Messi-Jünger mit dem Grabgesang und auf der anderen Seite die hoffnungslosen, hoffnungsvollen die auf Ü-100.Mio-Transfers hoffen im Januar.

    Wir werden es sehen.

  9. Der CVC Deal muss aber sehr stark angepasst werden, damit der sich lohnt. Aber wenn man haaland finanzieren kann, warum nicht? Haaland wäre ein Traum. Er wäre der Starspieler, den wir brauchen. Haaland wäre so ein Transfer, bei dem ich mich freuen würde, nicht nur weil er ein krasser Spieler ist, sondern weil er auch einfach mies sympathisch ist. Man kann ihn einfach nicht hassen. Jedoch können die fatis und pedris den Ballon dor vergessen, wenn haaland kommt. Och man, ich denke wieder zu weit voraus, soweit muss es erstmal kommen…

    • Bin absolut gegen diesen Deal der Kurzfristig hilft langfristig aber noch mehr Schaden anrichten würde. Wir sollten den Positiven Weg fortsetzen und Junge Spieler wie Pedri billig verpflichten und La masia Spieler wie Gavi oder Fati Vertrauen und nich wieder den Dembele, Grizmann und Choutinioh fehler machen. Wir sollten die Schulden abbauen und nicht neue Schulden machen. Da währe es besser Rüdiger und Onana Ablösefrei zu Holen und Raphiniah für 30 Millionen zu verpflichten. Dan könnte man Ter Stegen, Choutinioh, Dembele und Umtiti Abgeben und würde sich Qualitätsmäßig verbessern und Trotzdem Schulden abbauen. In der Saison 2023 2024 also übernächste könnte man den Unterschätzten De Ketelaere und Zinschenko holen die zusammen keine 40 Millionen kosten werden. Das bedeutet man könnte für 70 Millionen Rüdiger, Onana, Raphiniah, Zinschenko und De Ketelaere verpflichten während man mit den Abgängen ca 110 bis 125 Millionen erwirtschaften kan und massiv gehalt einsparen würde. Die Ablöse für diese 5 Spieler währe wahrscheinlich noch immer um 20 oder 30 Millionen weniger als Halland und man würde die Summe aufteilen und 2022 nur für Raphiniah zahlen und Onana und Rüdiger Ablösefrei verpflichtet. Das bedeutet in der Nächsten Saison 30 Millionen und in der übernächsten 30 bis 50 Millionen. Damit hätte man den Kader spätestens 2023 Konkurrenzfähig und man hätte nicht nur einen Superstar in der Offensive und wieder hohe Schulden

      • Es steht für mich außer Frage, dass dieser Deal nur mit angepassten Parametern angenommen werden sollte. Aber gehen wir mal davon aus, dass Laporta da gut nachverhandelt, dann würde uns das sicherlich helfen. Wir befinden uns nunmal jetzt in der schlimmsten Phase unserer Zeit. Wir werden da auch so einfach nicht rauskommen. Auf die Jungen zu setzen kann 3-4 Jahre dauern und vielleicht können wir die gar nicht halten, wenns sportlich und finanziell nicht läuft. Ich bin gespannt, wie die genauen Zahlen aussehen. Grundsätzlich bin ich eher gegen den Deal, aber vielleicht kriegen wir ja bessere Konditionen.

        Zu deinen Transfers: ich verstehe, dass man gegen Haaland ist. Ich selbst bin da irgendwo skeptisch. Es wäre auch ne miese Außendarstellung, wenn wir mit 1,3 Milliarden in der Kreide auf einmal den teuersten Spieler auf dem Markt holen. Allerdings bin ich persönlich der Meinung, dass deine genannten Spieler auch teuer werden. Allein ein Rüdiger verlangt wohl 15-20 Millionen Gehalt. Einen Rafinha sehe ich auch nicht als den Heilsbringer und der kostet sicherlich mehr als die von dir vorgeschlagenen 30 Millionen. Zinchenko weiß ich nicht, was der bringen soll und der kostet auch wieder 30 Millionen und De Kaetelere kann ich nicht einschätzen, wie gut er ist und wie viel er kostet. Die Quintessenz wäre aber: am Ende sind wir aber vielleicht auch 100 Millionen ärmer und zahlen hohe Gehälter, jedenfalls für Rüdiger und ich sehe bei deinen genannten Namen noch keinen 100%igen Stammspieler. Haaland, auch wenn ich aktuell auch der Meinung bin, dass das niemals was wird, würde hingegen die ganze Statik im Team verändern. Wir hätten unseren 9er für die nächsten 10 Jahre und hätten dann mit Abde, Fati und Dembele 3 echte Winger. Dazu Depay, den man entweder verkaufen könnte, oder der ne Freigeistrolle hinter ner echten 9 oder von halblinks kommend mit nem 9er vorne drin hätte. Mit Haaland sind wir 2022 eines der besten 8 Teams der Welt und das 2. beste Spaniens. Mit den anderen konkurrieren wir mit Atletico und Sevilla um Platz 2 mit der Tendenz Vorteil für unsere Konkurrenz.

  10. Barcelona hat den Haaland Transfer anscheinend noch nicht abgeschrieben. Man sieht sich weiterhin im Rennen, auch wenn Raiola mit gefühlt einem dutzend anderen Clubs verhandelt. Finanzieren könnte man Haaland wohl, wenn der CVC Deal abgeschlossen wird. Kommt wie Sebone sagt natürlich auf dessen Konditionen an, aber wenn man da eine moderate Laufzeit raushandeln kann, würde ich das Ding sogar befürworten. Wir brauchen Haaland!

    • Kommt natürlich auf die Konditionen an :D
      Grundsätzlich bin ich da natürlich dagegen. Aber wenn die Konditionen halbwegs passen wäre das schon ok, da wir eben aktuell die finanzielle Lücke haben, die wir sicherlich in Zukunft beheben können, wenn wir jetzt in den nächsten 1-2 Saisons die CL quali sicher schaffen und danach auch wieder Richtung viertel- und Halbfinale mitspielen.

  11. Ich finde es gut das mit Napoli gleich ein Starker Gegner kommt. Sie haben offensiv durchaus Qualität sind Defensiv aber mindestens so anfällig wie wir. Somit hat Xavi bis Februar Zeit das Team besser zu machen und Spielerische Verbesserungen zu präsentieren. Für mich ist Entscheidend wie wir gegen Starke Gegner auftreten und das Wie sollte so sein wie gegen Benfica. Ich Vertraue Xavi und bin gespannt ob er die Dreierkette festigen kan und das Spiel mit den vier zentralen Mittelfeldspielern noch verfeinert.
    Ich glaube das die Euro Leauge eine schöne draufgabe sein kan aber Platz 4 ist Saison Ziel Nummer 1

  12. Mal eine generelle Einschätzung zu unserer Lage:

    Vor etwa 10 Jahren haben wir der Fußball-Welt gezeigt, dass offensiver Ballbesitzfußball basierend auf einer starken Technik sehr erfolgreich ist. So erfolgreich, dass wir alle anderen Arten Fußball zu spielen, völlig in den Schatten gestellt haben. Wir haben den Fußball dominiert, auf eine Art und Weise, wie es vielleicht nie wieder jemand tun wird im Fußball.

    Damals entstand ein Kontrast im Fußball. Auf der einen Seite der physische Fußball, der teilweise als Kick and Rush-Fußball einzuordnen war, auf der anderen Seite unser technisch anspruchsvoller Fußball, für den Physis eine untergeordnete Rolle spielte. Vereinfacht gesagt, hieß es Physis vs. Technik. Damals setzte sich die Technik durch.

    Wir waren die Vorreiter, wir haben der Welt gezeigt wie man offensiven Ballbesitzfußball spielt.

    ABER: Die Fußballwelt hat von uns gelernt. Sie haben uns als Vorbild genommen und unser Erfolgsrezept kopiert. Es fing an mit der spanischen Nationalmannschaft, später dann die deutsche Nationalmannschaft, auf Klubebene kamen zuerst die Bayern, dann Manchester City. Heute würde ich behaupten, dass jeder Spitzenklub Elemente in seinem Spiel hat, die von uns inspiriert sind. Solche Elemente sind zum Beispiel das aggressive Gegenpressing oder der kontrollierte Spielaufbau beginnend mit dem Torwart. Kick and Rush-Fußball ist heute auf Spitzenniveau ausgestorben.

    Auch Klubs wie Liverpool und Chelsea, die eher auf defensive Stabilität und schnelle Gegenangriffe ausgerichtet sind, haben Elemente in ihrem Spiel, die auf unserem Fußball basieren.

    Die anderen Teams haben unsere Stärken übernommen und sie mit ihren Stärken kombiniert. Vereinfacht gesagt: Sie haben Physis und Technik vereint.

    Wir dagegen haben von niemandem gelernt, sondern weiterhin auf unser altbewährtes Erfolgsrezept vertraut, gemäß dem Motto: „Was damals funktioniert hat, muss auch heute funktionieren.“ Das ist unser GRÖSSTER FEHLER. Wir leben weiter in dem Denken: Physis vs. Technik.
    Aber dieses Denken ist falsch.

    Es heißt Physis UND Technik

    Im Sport geht es immer um Optimierung. Denn nur wer am besten optimiert, kann am Ende gewinnen. Optimierung betrifft aber nicht nur einen Bereich, sondern alle Bereiche.

    Technik ist wichtiger als Physis. Das haben wir vor 10 Jahren eindrucksvoll bewiesen.
    ABER Technik und Physis ist besser als nur Technik. Das haben in jüngster Vergangenheit die Bayern mehrmals gegen uns bewiesen.

    Zu Physis kommen noch weitere Dinge hinzu, die im Fußball optimiert werden, die wir aber genau wie die Physis vernachlässigen. Das sind Dinge wie Mentalität und Kampfgeist, Gegner- und Fehleranalyse per Video und die Vermeidung von Verletzungen.

    Nur wer alle Bereiche optimiert, wird am Ende gewinnen. Fußball ist Kampf. Fußball ist physisch. Ob es uns gefällt oder nicht, es ist so.

    Es gibt leider immer noch zu viele Leute im Verein und in der Fanbase, die das nicht verstehen. Für sie gibt es nur „entweder oder“. Entweder Physis oder Technik. Es heißt aber nicht „entweder oder“, es heißt „sowohl als auch“.

    Es geht nicht um eine Verleugnung der Barça-DNA. Jeder Spitzenklub trägt einen Teil dieser Barça-DNA in sich. Manche sogar mehr als wir selbst. Die Bayern zum Beispiel haben aktuell mehr Barça-DNA in ihrem Spiel, als wir.

    Wir sollten unsere DNA behalten, aber wir müssen in den anderen Bereichen enorm aufholen.
    Mit Technik alleine werden wir keinen Erfolg mehr haben. Es braucht Technik + Physis + Mentalität + Kampfgeist + Gegneranalyse + Fehleranalyse + Verletzungsvermeidung usw.

    Wenn wir nicht umdenken, werden wir es nicht mehr nach oben schaffen. Da können wir die tollsten Talente haben, es wird nicht reichen.

    • Sehr starker Kommentar. Endlich mal kein radikaler Tiki Taka Fan. Kann diese Fans nicht verstehen die sofort an Hochverrat denken sobald man das Wort “Physis” in den Mund nimmt. Manchmal wünsche ich mir wirklich dass es diese Pep Ära nie gegeben hätte. Es hat uns nach ganz oben gebracht aber jetzt eben in Richtung Mittelmaß katapultiert. Wann lernen sie dazu? Wie kann es sein dass der User MNL mehr Ahnung hat als ganz Katalonien zusammen? Selbst Thomas Müller muss schon Tipps geben. Wie peinlich ist das denn? Und dann von Neuzugänge reden. Man kann so viele Spieler holen wie man will, es wird niemals reichen. Das Problem fängt bei Xavi schon an der offensichtlich genauso tickt wie seine Vorgänger. Es ist auch nicht so dass wir technisch starken Fußball spielen. Das ist nichts, sondern nur ein billiger Versuch technisch starken pseudo Barca DNA Fußball zu spielen.

      Wir müssen so spielen wie die Bayern oder wie Ten Hags Ajax Amsterdam. Vergisst Barca von 2008 – 2012.

      Aber wir nicht lernfähig waren und es wohl auch nicht werden gehören die nächsten Jahren den Königlichen. Unfassbar wie man sich selbst zerstören konnte.

      Und so langsam habe ich auch Zweifel ob Gavi und Araujo verlängern. Die sehen die Entwicklung und die sehen auch dass Xavi nichts bringt und wie andere Clubs spielen… Woanders wo wirklich Fußball gespielt wird haben sie mehr Chancen aufzusteigen.

    • Sehr guter Komentar

      Sehe ich tatsächlich sehr ähnlich. Kick and Rush Wie es die Engländer Praktizierten gibt es auch Heute noch in einer abgeänderten Form. Ich persönliche tendiere zur Meinung das der Fußball immer auch von der Kultur und den Gegebenheiten im Land angepasst ist. Natürlich spielt man in Spanien anders als in England oder in Italien. In Spanien ist der Fußball sehr Taktisch und Technisch geprägt während in England eher die Physische Komponente und das Umschaltsspiel eine Rolle spielt. Natürlich gibt es auch da Ausnahmen wie City in England oder Neapel in Italien. Diese Clubs haben sich eben anders entwickelt. Wen man aber eines immer wieder sehen kan ist es das Clubs die Ihrer Philosophie treu bleiben Erfolgreich sind. City, Bayern, Ajax, Atletico und Liverpool haben klare Ideen wie man Spielen will. Liverpool spielt ganz anders als Atletico aber trotzdem sind beide erfolgreich. Ajax hat einen anderen Stiel als Bayern und trotzdem sind beide Erfolgreich. City Spielt ganz anders als Liverpool und trotzdem haben beide die Premiere Leauge dominiert! Es ist eine Frage wie man in Clubs arbeitet und ob man die Eigene Idee auch vertreten kan. PSG, Juve und Manu haben unglaubliche Kader sind aber immer wieder gescheitert da Sie keine Spielidee haben. Natürlich hast du recht das Physische Elemente wie auch Technische eine Rolle spielen aber das ist für mich nicht der ausschlaggebende Punkt. Der ausschlaggebende punkt ist wie überzeugt man von der Philosophie ist. An den Technischen und Taktischen und Technischen Bereiche kan man arbeiten aber wen keine Spiephilpsophie vorhanden ist spielt man eben Trotzdem wie PSG oder Manu. Ich persönlich glaube das dass Barça von 2012 durchaus als Vorbild für 2021 gesehen werden darf. Dieses Team würde wahrscheinlich Heute noch alle anderen an die Wand Spielen da es die Perfekte Barça DNA manschaft wahr. Ich kenne kein Team das so dermaßen gut gearbeitet hat. Dieses Team wahr Physisch nicht schlecht aber Technisch wahr es eben noch viel besser. Es gibt im Weltfußball wenige Spieler die Physisch und Technisch Weltklasse sind. Leider sind die meisten Spieler in einen Bereich etwas im Defizit. Und wen ich mich entscheiden müsste ob ich den Technisch besseren oder den Physisch besseren nehme würde ich mich für den Technischen Entscheiden da er besser in die Philosophie passt. Liverpool oder Inter Mailand würden wahrscheinlich eher einen Vidal oder Camavinga nehmen während Barça oder Ajax eher Pedri oder Gavi bevorzugen würden. Das ist eine Philosophie Frage, in dieser Philosophie müssen aber natürlich alle Bereiche des Fußballs abgedeckt sein, der Schwerpunkt ist aber bei jeden Club ein anderer

  13. Man frägt sich wirklich, wie ein Verein bei dem sowieso alles so dermaßen bescheiden läuft, dann auch noch zusätzlich so dermaßen Pech haben kann. Wird ja immer besser, statt der Champions League Viertelfinalklatsche gibts jetzt dann wahrscheinlich die EuroLeague-Playoffs-Klatsche, tiefer sinken geht schließlich bei uns mittlerweile immer. Eigentlich bin ich ja ganz froh, dass ich die EuroLeague nicht anschauen kann, so bleibt mir wenigstens das Aufregen erspart, sollte sich meine pessimistische Haltung bestätigen.

    • Ist tatsächlich das beste Los ,dass passieren konnte.
      Kein schwaches Team um die Bilanz künstlich aufzubessern u schlechte Arbeit mit Individualität u Brechstange zu kaschieren u sich hinter billigen Erfolgen zu verstecken.

      Bis dahin hat Xavi genug Zeit für was auch immer
      u gg Neapel muss man performen weil sie hinten gut stehen u vorne gefährlich sind.
      Das wird ein entscheidender Messwert u dann kann Xavi zeigen was er kann oder nicht.
      Wird man Neapel auf Augenhöhe begegnen oder wird man nur ein besserer Sparringpartner sein,wie gg Bayern?

  14. Das Los ist schwer aber toll! Ich bin überzeugt, dass wir das gewinnen. Wir müssen halt einfach bis Februar zusammenfinden und die ein oder andere Verstärkung holen. Wie man liest, stimmen wir dem CVC-Deal nun doch zu, ggf. mit Sonderkonditionen. Das wird Transfers möglich machen. Glaube an Xavi und die Mannschaft. Wir müssen bis Winter paar Punkte holen und dann den Kader umbauen so gut es eben geht. Hoffe auch auf ne neue Formation bzw. Raumaufteilung. Araujo da regelmäßig so weit außen, quasi ohne Hilfe auf der rechten Seite funktioniert meines Erachtens nicht.

  15. Ich sehe schwarz, wenn wir uns nicht verbessern aber ich glaube das wir deutlich besser im Februar Aussehen werden.

    Es wird mindestens einer für die offensiv kommen, hoffentlich kommen die verletzten zurück. Bis dahin hat Xavi Zeit um mit der Mannschaft mehr zu arbeiten und seine Ideen voranzubringen. Man kann bis dahin auch am Physis, Ausdauer und Athletik arbeiten.

    Eines darf man auch nicht vergessen, es kann passieren das die EL unsere einzige Chance auf die CL sein wird.

    P.s ich bin immer noch dafür Insigne ablösefrei zu holen. Dembele würde ich mittlerweile versuchen im Winter zu verkaufen.

  16. der pokal könnte erneut in sevilla landen.
    die spezialisten aus andalusien wissen wie das geht.
    barca muss sich enorm verbessern. nicht nur beim jammern nach spielende.
    qualität ohne ende und trotzdem immer mit gesenktem kopf spielen. warum eigentlich?
    also, 180 grad wende, ansonsten werdet ihr probleme bekommen selbst gegen den fc kabul.

  17. Ich glaube dann können wir uns auch aus Europa League verabschieden.

    Auf drei Wettbewerben zu tanzen tut uns vielleicht auch gar nicht gut. Somit haben wir meistens für jedes Spiel eine Woche zeit und können uns gut vorbereiten und Xavi kann seine Idee besser vermitteln und steht nicht immer im Druck hier noch was auszureißen. Aber eine Niederlage ist denke ich für die Entwicklung der Mannschaft und des Vereins tödlich.

    Eigentlich muss diesen Wettbewerb gewinnen. Egal ob da Leipzig, Sevilla, Napoli oder Dortmund als Gegner steht.

          • @viva-barca

            21/22 hatte er sie nicht, dafür aber die Saison davor! + einen fitten Dembélé, der wie durch ein Wunder fast die komplette Saison spielen konnte. Das Resultat fiel aber dürftig aus! Und genau darum geht es hier: Wir wissen was Koeman mit einem besseren Kader geleistet hat, aber bei Xavi wissen wir das nun mal nicht und deshalb kannst du da aktuell auch nicht eines Besseren belehrt werden.

            @sebone

            Das seh ich anders! Mit einem Messi, Griezmann und einen dauerfitten Dembélé hätte mehr drin liegen müssen als Koeman da schlussendlich erreicht hat! Platz 2 wäre zu schaffen gewesen, PSG wäre auch machbar gewesen mit dem Kader den er hatte, auch den spanischen Super Cup hat er verloren. Die Copa del Rey ist da mit so einem Kader das absolut Mindeste!

        • Wir haben aber auch den 3. Platz geholt, den Pokal gewonnen, im Jahr 2021 waren wir in La Liga sogar erster und haben in der CL gegen PSG insgesamt gut gespielt.

          Der Vergleich hinkt doch von vorne bis hinten. Diese Saison waren wir unter Koeman, der keinen Dembele und keinen Ansu hatte, genauso mies wie unter Xavi bisher. Das ist das was man vergleichen kann. Ich sehe auch Verbesserungen. Aber man muss Xavi nicht in Watte packen. Bei koemans spielen gegen Bayern im 3-5-2 wurde er zerissen und er hatte keinen Dembele. Jetzt haben wir Dembele dabei, Bayern spielt mit der B11 und der Kader ist zu schlecht, um 3 mal aufs Tor zu schiessen. Letztes Jahr war bei einigen hier der Kader gut genug und es lag nur am Trainer. Jetzt wo der Trainer weg ist, ist der Kader nicht mehr gut genug. Am Ende liegt’s doch in der Mitte. Weder war Koeman so schlecht wie er gemacht wird, noch ist Xavi bisher so schlecht wie manche hater ihn reden. Weder ist der Kader so gut wie manche zur Koeman Zeit stets beteuerten, noch ist er so schlecht, dass wir aktuell so auftreten müssen.

      • Ich habe nie von Koeman ein Triple erwartet du holz. Keine Ahnung wo du das gelesen hast. Koeman hatte keinen perfekten Kader aber er hatte einen guten, mit dem er auf jeden Fall paar Titel gewinnen müssen. Letztes Jahr hätten wir diesen Schwung mitnehmen müssen aus der Copa und hätten den titel holen müssen. Dieses Jahr ging dann alles schief und er hat unser CL-Aus besiegelt.

        Die Mannschaft hat nicht mehr gelebt und ließ sich einfach hängen. Wenn ich jetzt aber sehe wie Spieler Kämpfen, da geht es nicht um Spieler wie Gavi oder Nico, sondern Spieler wie Dembele in der 84 Minuten einen 60 m Sprint in den eigenen 16er rennt um den Ball zu klären. Abde spielt unglaublich. Gavi und Nico sowieso. Aber auch alte Spieler wie Pique, Alba und Busi sind wieder erstarkt. Wir sind überhaupt noch nicht da wo wir sein sollten und auch einige Spieler wie Dest haben sich vershclechtert wo ich echt gedacht hätte Xavi kriegt den hin und dass er jetzt zum Verkauf stehen soll erstaunt mich auch aber es ist nun mal so.Xavi erkennt alle Punkte leider auch genau an. Wenn er sich wie Koeman hin gestellt hätte und alle nur schlecht macht und nie vom WIR spricht sondern von den Spielern dann ja bin ich froh das Koeman weg ist. Xavi braucht viel Zeit. Seine Art von Spiel ist so radikal für diese Mannschaft, dass ist so wie wenn Pep eine Mannschaft aus 1930 trainieren würde

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE