„Enttäuschend“: Xavi fordert „Erklärung“ für 30.000 Frankfurt-Fans im Camp Nou

StartEuropa League"Enttäuschend": Xavi fordert "Erklärung" für 30.000 Frankfurt-Fans im Camp Nou
- Anzeige -
- Anzeige -

Sehr wahrscheinlich keine Meisterschaft und definitiv keine Europa League: Xavi dürfte seine erste Saison als Trainer des FC Barcelona ohne Titelgewinn beenden. Im internationalen Geschäft ist er mit den Katalanen im Viertelfinale an Eintracht Frankfurt gescheitert. In der 2:3-Niederlage sieht Xavi aber kein Versagen. Dass rund 30.000 SGE-Fans im Camp Nou sind, kritisiert er.

Nach FC Barcelona 2:3 Eintracht Frankfurt: Xavi…

…über die Pleite im Viertelfinal-Rückspiel: „Es ist ein schwerer Schlag. Die Eintracht war besser. Ich kann nur gratulieren, denn für sie ist es verdient. Wir waren nicht gut und daher sind wir raus aus Europa. Wir hatten die Kontrolle, aber wir haben nicht genug generiert, um ihnen zu schaden. Und sie wiederum haben es mit wenig Aufwand getan. Mit einem Elfmeter, mit einem Konter nach einem Ballverlust von uns…  Das sind Fehler, die man in Europa teuer bezahlt. Es ist ein Abend, aus dem wir lernen müssen. Wir reden von Europa und ich habe oft gesagt, dass es da schwer ist – und wenn es nur die Europa League ist. Als Trainer nehme ich die Verantwortung auf mich. Wir waren weder in Frankfurt noch Zuhause gut.“

…über den K.o. in der Europa League: „Wir haben es versucht und betrachten es nicht als Versagen. Es ist eine sehr große Enttäuschung. Das Primärziel ist, in die Champions League einzuziehen, das tun wir über die Liga, auf die wir uns konzentrieren müssen.“

…über die rund 30.000 Frankfurt-Fans im Camp Nou: „Das Ambiente hat uns nicht geholfen. Wir hatten ein Stadion mit 70.000 oder 80.000 Culés erwartet, so kam es dann aber nicht. Es schien wie ein Finale mit geteilten Tribünen zu sein. Das war enttäuschend, aber es ist keine Entschuldigung. Wir haben keine gute K.o.-Runde gespielt. Es war von unserer Seite aus ein Kalkulationsfehler, das ist ganz klar und darf uns nicht passieren. Ich denke, der Klub checkt nach, was passiert ist. In der Kabine wollen wir auch wissen, was geschehen ist, sie sollen uns eine Erklärung geben.“

Weißes Meer und Barça-Auswärtsspiel im Camp Nou: 30.000 Frankfurter Fans überfluten Barcelona

…über den Rückschlag als größten in seiner Amtszeit: „Das wird mich nicht ausbremsen. Ich will glauben, dass das zu dem Prozess dazugehört. Wir sind im November gekommen und denke, wir kehren die Situation um – abgesehen von dem Ausscheiden, das uns alle enttäuscht und wütend macht, da wir Hoffnungen hatten. Wir waren sehr motiviert. Das darf uns aber nicht vom Weg abbringen. Wir haben großartige Spiele in Europa und in der Liga gemacht. Niederlagen gehören zum Fußball dazu.“

“Ein Versagen”: Barça nach K.o. konsterniert – Laporta wegen SGE-Fans entsetzt

…über die Auswirkungen der Niederlage mit Blick auf die nächsten Wochen: „Wir müssen den Schalter sofort umlegen, ab morgen. Ich habe den Spielern gesagt, dass ich stolz bin und wir die Köpfe hochbekommen müssen. Man muss daraus lernen und sich verbessern.“

…über Rechtsverteidiger Óscar Mingueza: „Dest stand nicht zur Verfügung, um das ganze Spiel zu bestreiten. Er hatte eine Verletzung, das Risiko wäre zu groß gewesen. Ich denke, Óscar hat kein schlechtes Spiel gemacht. Wir können uns nach der Niederlage jetzt auf niemanden einschießen, denn es war unser Fehler, wir waren nicht gut. Deswegen sind wir raus. Ich sorge mich darum, die Leute für den Montag wieder zurückzubekommen, wenn wir hier Zuhause gegen Cádiz antreten.“

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

12 Kommentare

  1. Hallo Freunde: normalerweise bin ich einen Tag nach der Niederlage gefasster als im Moment des Ausscheidens. Diesmal ist es andersherum. Ich ärgere mich maßlos und schäme mich extrem für uns. Nicht für die Leistung. Die war schwach aber die spiegelt auch unsere fehlende Konstanz und unser fragiles Gesamtgebilde wieder. Xavi ist kein Magier, aber ein guter Coach. Gestern hat er sich verzockt aber wir haben trotzdem ne gute Mannschaft. Pedris Ausfall tut sehr weh. Die Saison geht glücklicherweise nur noch 7 Spiele und einige davon sind auch ohne Pedri must win games.
    Wir müssen jetzt einige dinge kritisch hinterfragen.

    Wie kriegen wir unser Stadion wieder zu einer Festung? Die letzten 7 oder 8 spiele waren alle Mist. Nur ein Sieg. Peinlich. Wir haben großartige Fans. Vielleicht nicht die lautesten aber durchaus fußballverrückte Fans. Wie erreichen wir die wieder? Die Ticketpreise müssen runter. In unsere finanziellen Situation sicherlich Gift, aber wir müssen diesen Weg gehen. Ich denk ich werd mich mal als Mitglied anmelden. Ist mir eigentlich zu teuer, aber ich will Teil davon sein, Barca wieder neu aufzubauen und (finanziell) zu unterstützen.

    Als zweites der Kader: wir haben tolle junge Spieler. Auch einige, die nächste Saison neu nachkommen. Aber einigen fehlt auch die Qualität. Mingueza, Puig, Abde, wahrscheinlich auch Dest und Nico werden es nicht schaffen. Da muss man überlegen was man macht. Den letzten beiden sollte man eigentlich noch ne Chance geben. Aber der RV ist unsere schwächste Position. Da brauchen wir nen neuen spieler und der kann nicht Azpilicueta heißen. Bei aller Liebe und bei allem Respekt für ihn. Einfach nein! Mazraoui, Pedro Porro oder wer auch immer. Wir brauchen einen RV, der nicht untergeht, sobald der Gegner ein internationales Kaliber ist und gleichzeitig nicht nur eine gute Saison noch hat. Ich hoffe, wir kriegen bei Mazraoui nochmal den Fuß in die Tür.

    Auch bei Auba hat man klar gesehen, dass die ganz große Qualität fehlt. Ich bin für Lewy, wenn man ihn günstig kriegt oder für Nunez. Jedenfalls brauchen wir nen 9er. Im Notfall machen wir noch eine Saison mit Auba aber die Baustelle besteht einfach. Muss man ehrlich sagen.

    Zuletzt fehlt uns ein Leader. Unsere 2 besten Lerader sind Piqué, der mit großem Abstand die 1 ist und dann Araujo. Dieses Duo ist gut. Aber Pique ist 35 und immer mal wieder verletzt. Ich weiß nicht, was da zu tun ist. Wenn ich ehrlich bin würde ich mir wünschen, dass er seine Karriere beendet und wir Rüdiger als Ersatz holen. Wahrscheinlich ist das nicht und wohl auch zu teuer. Aber mit Piques Verletzungen und Garcia und Christensen neben Araujo hab ich durchaus Bauchschmerzen. Allerdings sollten wir uns davon freimachen, nächstes Jahr um die CL zu spielen.
    Finanzen in den Griff kriegen und 1-2 Strategische Verpflichtungen in der Defensive und im Sturm. Das wird uns hoffentlich helfen, weiter zu lernen. Jetzt bitte den 2. Platz in der Liga halten, damit nicht noch mehr TV einnahmen flöten gehen.

    • Salud, vielleicht war die Niederlage gestern auch ganz wichtig. Klar, dass die Presse jetzt auf uns einprügelt. So ist halt der Fußball. Man hat gestern aber auch bemerkt, dass die Begleitumstände das Team sehr beeindruckt haben. Aber das Team wird lernen. Der nächste Schritt muss es sein den Kader zu straffen. Spieler, die uns nicht weiter bringen müssen jetzt eben auch verschwinden. Allerdings bin ich ganz klar der Meinung, dass Spieler wie Busquets und Pique unbedingt noch 2 – 3 Jahre im Kader bleiben müssen. Das heisst nicht, dass sie zwangsweise jedes Spiel machen müssen. Wir brauchen aber die Ausgewogenheit von Qualitätsspielern Ü30, 23 – 29 und U23. Kessie und Chistensesen sind gute Transfers. Mazroui wäre sehr wichtig. An Levi glaube ich nicht. Aber ein Stürmer, der für 25 Buden gut ist wäre schon wichtig.

  2. Salud, die Verletzung von Pedri ist schwerwiegender als die Niederlage. Wir haben eine großartige Rückrunde gespielt sind aber noch in einem Lernprozess. Das müssen wir akzeptieren. Von den Youngsters müssen wir Gavi verlängern. Traore, Nico und Migueza haben leider nicht die Qualität. Wobei ich Nico noch ein Jahr lang erwachsen werden lassen würde. Wenn wir die Lücke an die Top 8 in Europa schließen wollen brauchen wir aber auch 2 – 3 erfahrene Spieler. Gerade in solche Spielen wie gestern müssen Gavi, Pedri, Ansu eben noch geführt werden. Noch ein Wort zu Demeble: er ist wertvoll aber auch ihm fehlt die Effizienz. Gerne verlängern aber nicht um jeden Preis.VISCA

    • Ich finde, dass Dembele durchaus effizient ist.
      Seine Assists sprechen für ihn, gestern hätten durchaus 2 weitere dazukommen können, wenn nicht gar müssen!
      An einem normalen Abend setzt Auba den Kopfball besser und bekommt später auch noch den Fuß an die Hereingabe…

      Da bereitet mir Torres hinsichtlich Effizienz
      in den letzten Wochen doch größere Sorgen….
      Von Adama fange ich gar nicht an, der Typ ist ein totaler Rohrkrepierer!
      Hoffe, dass Xavi gegen Cadiz in der Offensive mal ordentlich rotiert und Torres und Auba rausnimmt.
      Luuk de Jong hat sich meiner Meinung nach einen Startelfeinsatz verdient.

      Pedris schwere Verletzungen ist natürlich eine Katastrophe, in den Medien ist von bis zu 8 Wochen die Rede….

  3. Wieder mal eine bittere Nacht in Europa…
    Ich habe gehofft das Barca die Art zu spielen angepasst hat, aber leider hat man hier wieder einmal versucht kontaktloses tiki taka zu fabrizieren.
    Als ich gestern dieses Interview von Xavi gelesen habe, (wir bevorzugen es gut zu spielen und zu gewinnen) dachte ich mir nur warum wir nicht auch einfach mal gegen sowelche Mannschaften dreckig weiterkommen können. Aber es wiederholt sich gefühlt von Jahr zu Jahr.
    Man kann über real sagen was man will, aber sie haben es über die Jahre verstanden zu leiden…
    Genau das was uns leider in so welchen spielen fehlt !

  4. Das mit den vielen Auswärtsfans im Stadion würde ich echt gerne verstehen. Das so viele Tickets an Deutsche verkauft worden sind müsste doch spätestens bei den Bankeinküften auffallen, da man ja nur mit Kreditkarte zahlen kann oder irre ich mich da? Als Lösung fällt mir nur das Personalisieren ein um so was in Zukunft zu verhindern, wobei man damit nur die Weitergabe von Tickets verhindern kann, nicht das normale Kaufen im offiziellen Shop. Gibt es da bessere Optionen um da gegenzuwirken?

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -