Brennpunkte | Taktik misslingt: Koeman mutlos, Barça hilflos

StartAnalysen und KommentareBrennpunkte | Taktik misslingt: Koeman mutlos, Barça hilflos
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem deutlichen wie ernüchternden 0:3 gegen den FC Bayern München zum Start der Champions-League-Saison scheint der FC Barcelona vor einer schwierigen Saison zu stehen. Beim Duell mit dem deutschen Rekordmeister verwunderte Ronald Koeman mit seiner Taktik und Herangehensweise. Unsere Brennpunkte zum Spiel gegen den FC Bayern.

Koeman mit mutloser Dreierkette

Bereits vor Beginn des Spiels werden sich nicht wenige Barça-Fans – und wohl auch wieder Joan Laporta – ein wenig verwundert die Augen gerieben haben, da Ronald Koeman im Gegensatz zu den bisherigen Partien in La Liga seine Mannschaft in einer Dreierkette aufs Feld schickte. Nicht nur die taktische Grundordnung mutete mit Araújo, Piqué und Garcia in der Innenverteidigung sehr defensiv an, auch die tatsächliche Umsetzung auf dem Feld war vollkommen Barça-unüblich.

Die Katalanen zogen sich sehr tief in die eigene Hälfte zurück – mit Sergi Roberto und Jordi Alba als Wingbacks formierte sich de facto eine Fünferkette gegen den Ball. Die beiden niederländischen Neuzugänge Luuk de Jong und Memphis Depay hingen völlig in der Luft und verteidigten die meiste Zeit ebenfalls in der eigenen Hälfte. Auch Amazon-Experte Matthias Sammer kritisierte Koemans Taktik nach dem Spiel deutlich: „Barças Dreierkette hat überhaupt keinen Sinn gemacht, wenn wir die Sache aus taktischer Sicht betrachten. Sie haben das System in der Defensive völlig falsch interpretiert.“

Koeman schien als Reaktion auf das vergangene 2:8-Debakel vor gut einem Jahr im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Bayern um Schadensbegrenzung bemüht zu sein und stellte sein Team sehr defensiv auf und ein. Mangelnden Willen konnte man den Katalanen nicht vorwerfen, doch es fehlte ihnen an den Mitteln beziehungsweise an den offensiven Alternativen und Lösungsansätzen.

So verteidigte Barça zumeist und man hatte die gesamte Spielzeit über nie das Gefühl, dass der Sieg der Gäste in Gefahr geraten könnte, die ihrerseits nach dem frühen 2:0 in der zweiten Halbzeit nur noch das Nötigste taten, um das Ergebnis zu verwalten. Das nackte Resultat außer Acht gelassen, war diese Begegnung gegen den FC Bayern vom Spielverlauf her nicht weniger ernüchternd als bei der 2:8-Niederlage.

Noten | Luuk de Jong fehl am Platz, Roberto limitiert, García unglücklich, Araujo hält dagegen

Pedri und Frenkie de Jong abgemeldet: Barça hilflos gegen Bayerns Pressing

Sicher auch bedingt durch die sehr defensive Aufstellung fand Barça fast nie ein Mittel, um das extrem hohe Pressing der Bayern zu überspielen. Der deutsche Meister attackierte Barças Innenverteidiger schon im eigenen Sechzehner und ließ den Katalanen im Spielaufbau keine Luft zu atmen.

Koeman erwartete sicher das sehr hohe Pressing der Münchner, doch der zusätzliche Innenverteidiger half nicht dabei, einen geordneten Spielaufbau über Flachpässe zu ermöglichen und Pedri oder Frenkie de Jong ins Spiel einzubinden. Beide Akteure kamen jeweils auf gerade einmal knapp über 60 Ballaktionen, was verdeutlicht, wie es den Bayern gelang, das Mittelfeld der Blaugrana aus dem Spiel zu nehmen und Barça zu zahlreichen langen Bällen und Befreiungsschlägen zu zwingen.

Die Mehrzahl ihrer Ballaktionen sammelten beide in der zweiten Halbzeit, als die Bayern bereits mehrere Gänge zurückgeschaltet hatten und Barça mehr den Ball überließen.

In den wenigen Situationen, in denen es Barça dann doch einmal gelang, das bayerische Pressing zu überspielen, fehlte es an der Geschwindigkeit auf den Flügeln und auch im Angriff. Memphis Depay ließ ein ums andere Mal seine Klasse aufblitzen, doch es fehlte ihm an offensiver Unterstützung. Luuk de Jong bringt nicht das nötige Tempo für Konteraktionen mit und Koemans Idee, die Leihgabe vom FC Sevilla als Zielspieler für lange Bälle einzusetzen, ging nicht auf – gegen Upamecano und Süle sah der 31-Jährige kein Land.

Barça gehört (aktuell) nicht zur europäischen Spitze

Was nach dem Abgang von Lionel Messi eigentlich schon klar war, wurde durch diese Partie nun nochmals deutlich: Der FC Barcelona gehört zurzeit nicht mehr zur Riege der europäischen Spitzenmannschaften. Sicher ist Koemans Taktik kritisch zu hinterfragen, aber es ist auch müßig, darüber zu diskutieren, ob er in einem anderen System mit einem zusätzlichen Offensivspieler – beispielsweise Yusuf Demir von Beginn an – den Bayern mehr Probleme hätte bereiten können. Koeman schien sich bereits vor dem Anpfiff damit abgefunden zu haben, dass der Kontrahent aktuell auf einem anderen Niveau agiert und so wollte er lediglich das schlimmste verhindern.

Sicher plagen Barça gerade im Offensivbereich einige Verletzungssorgen, auf die Koeman im Anschluss an die Partie verwies und behauptete, dass sich Barça schon „in drei oder vier Wochen ganz anders“ präsentieren wird. Dennoch räumte der 58-Jährige ein, dass zwischen seiner Mannschaft und dem FC Bayern ein Klassenunterschied feststellbar war.

Sollten Agüero, Ansu Fati und Ousmane Dembélé demnächst zurückkehren, bieten sich dem Coach möglicherweise durchschlagskräftigere Alternativen, doch auch mit der Rückkehr dieser Spieler werden die Katalanen in dieser Saison – und womöglich auch in der näheren Zukunft – nicht zu den Titelanwärtern in der Champions League gehören. Das deutete das bittere 0:3 gegen Bayern schon einmal an.

Mehr zum Spiel Barça vs FC Bayern:


58 Kommentare

  1. Warum diskutieren wir wen wir für das Mittelfeld holen sollten, wenn ein absolutes Beast wie Kessie nächsten Sommer ablösefrei zu haben ist? Ich habe mich schlau gemacht und Kessie soll ein richtig robuster 8er sein, der schneller ist als er aussieht. Zu dem ist auch er dieser Art Spieler, der sowas wie eine Pferdelunge hat. Also jemand, der Löcher stopft und auf dem ganzen Platz zu finden ist. Ein jüngerer Wijnaldum sozusagen. So einen brauchen wir, wenn De Jong als 6er funktionieren soll. Mit Pedri und Gavi/Puig neben sich, wird De Jong als 6er nicht funktionieren. Wir sollten unbedingt Kessie verpflichten !

  2. @Viva Barca

    Wie gesagt ich würde als erstes mal einen vernünftigen Trainer holen, bevor irgendein Spieler kommt.

    Da draußen gibt es mit ten Haag ein Genie, der kaum mit Barca in Verbindung gebracht wird, weil man lieber die Zeit mit irgendwelchen Pfeifen vergeudet.

    Unser Kader ist nicht schlecht und wir sind komplett Pleite, die meisten Spieler die im Forum genannt werden, werden uns eh nichts bringen. Das ist Standart hier, hier wird jeder der paar gute Spiele abliefert zum Superstar gemacht. Der einzige der vom Forum wehement gefordert worden ist und sich gut macht ist Frenkie de Jong.

    Man hat hier einen Serri zum Nachfolger von Xavi gemacht, der spielt irgendwo im Nirgendwo. Vor 1-2 Jahre war Tonali der neue Pirlo und die Rettung für Barca, der ist nicht mal bei Milan gesetzt. Dann wollte man doch einen Partey, der es nicht mal bei Arsenal schafft. Es gibt tausend solcher Beispiele.. Semedo, Arthur, Lenglet wurden vorher auch zu neuen Megastars gemacht hier im Forum und einer hat mehr gefloppt als der andere und keiner wird mal ein großer Name. Selbst bei Erik Garcia hat man gesagt, der wird uns weiterbringen bla bla ich hab echt keine Ahnung anhand welcher Kriterien die Leute da ausgewählt werden. Jedes Jahr werden wirklich sehr abenteuerliche Namen genannt. Mittlerweile geht der Trend eher so Richtung Jugendherberge oder Kinderheim.

    Auch wenn Barca irgendwie bisschen Geld zusammenkratzt will ich einfach, dass man das Geld nicht unnötig wegwirft für diese genannten Namen. Ich würde zwar auch gerne einen Mittelstürmer wünschen aber alles klingt unrealistisch. Wenn man Geld ausgibt, dann für jemanden der uns wirklich hilft.

    Ich wäre aber froh, wenn wir das was wir haben auf vordermann bringen. Jemand soll Umtiti, Dembele und Co in die Spur bringen. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Umtiti wenn er spielen sollte wieder abliefern wird. Selbiges gilt für Coutinho. Ich spüre das.

    Aber was willst du mit so einem Trainer, der nur seine lieblinge aufstellt. Seine Taktik ist für Eibar oder Augsburg geeignet. Aber Barca-Fans sind komisch. Die feiern Valverde, Koeman und Co bis sie so oft auf die Schn*uze fallen. Das scheint mir so eine wie ein Stockholm-Syndrom zu sein.

    • Coutinho und Umtiti? Hm, lange ist es her als sie uns Fans mal so etwas wie Freude bereitet haben. 3 Jahre ist es her. 3 Jahre gehen schnell um, sind aber im Fußball eine verdammt lange Zeit. Du bist da schon sehr optimistisch. Wie ich aus deinem Beitrag entnehmen konnte, setzt du deine Prioritäten auf einen neuen Trainer und würdest gerne mit den Spielern arbeiten die uns zur Verfügung stehen, entweder aus finanziellen Gründen oder weil du glaubst, dass ein besserer Trainer als Koeman viel mehr aus den Spielern rausholen kann. Ich kann mir ungefähr vorstellen wen du gern aufstellen würdest. Stegen, Alba, Umtiti, Araujo, Dest, De Jong, Roberto, Coutinho, Fati, Depay und Dembele? Bist du von jedem Spieler von dieser 11 überzeugt? Und der neue Trainer sollte bestimmt Ten Hag von Ajax Amsterdam sein. Glaubst du wirklich, dass diese Mannschaft nur den Ten Hag braucht um es mit den Bayern aufnehmen zu können und um alle Titel mitzuspielen?

    • Guter Kommentar! Der Punkt ist, dass Koe nach Leos Abgang keinen Plan B hat! Leo und Memphis in Kombi hätten uns vermutlich den Popo gerettet! Der jetztige Plan heißt Schadensbegrenzung bis Ansu und Ous zurück sind. Das wird aber nicht klappen da Ansu noch viel zu jung ist um die tragende Rolle zu übernehmen und außerdem ein Jahr verletzt war. Und welcher reale Gedanke steht dahinter, dass sich Ous ab jetzt nicht mehr verletzen wird? Es braucht den wechsel auf der Bank! Zwingend!

  3. Es ist interessant die ganzen Kommentare zu lesen aber ein bisschen Träumerei ist schon dabei.

    Ein Der Ligt wird nicht kommen, er ist zu teuer und hat noch lange Vertrag. Juventus ist auch nicht blöd, sie werden nicht ihren besten Spieler für unter 100 Millionen verkaufen und somit sind wir automatisch raus.

    Barca wird noch dazu kein IV verpflichten, weil man laut Verein genug IV hat. Man müsste erstmal 2, sogar 3 verkaufen. Ob wir in einem Sommer, Lenglet und Umtiti verkaufen ist sehr zweifelhaft. Dazu müsste Pique gehen/aufhören.

    Ich bin auch gegen eine Olmo Verpflichtung aber was gegen Olmo spricht, spricht automatisch auch gegen Wirtz. Das sind klassische Hybriden. Wirtz ist doch kein Flügelspieler. Er ist wenn überhaupt eine 10/hängende Spitze. Moukoko ist weit, weit davon entfernt um bei uns zu spielen. Talent ist da aber er braucht eigentlich mindestens 2 eher 3 Jahren als Stammspieler. Ich würde auch gerne lesen wo die beiden die Aussagen treffen, glühende Barca Fans zu sein.

    Ich lese auch nur hier, De Ligt will nur zu Barca….okay aber warum ist er damals nicht gleich zu uns gekommen? Barca hat ihm sicher nicht weniger Geld geboten, wir hatten einen Messi und allgemein eine stärkere Mannschaft als Juve damals. Egal, jetzt wird es anders weil er will unbedingt nur zu uns!

    Adeyami (oder so) wird unter normalen Umständen nach München gehen.

    Ich würde an Fati/Depay/Dembele festhalten und sehen wie sich das entwickelt. Fati wird Monate brauchen um in Form zu kommen. Der hat 1 Jahr lang nicht gespielt.

    Je nachdem wie sich die finanzielle Situation entwickelt würde ich auf Haaland und Pogba gehen. Wir brauchen alleine aus PR technischen Gründen Starpower. Ich denke mehr als 3 Transfers sind nicht nötig. Pedri und Pogba als 8er und de Jong als 6er. Ein Haaland muss man unbedingt holen, das ist neben Mbappe der nächste Megastar. Für Moukoko haben wir keine Zeit. Wirtz wird niemals zu uns kommen. Deutsche Spieler kommen sehr selten nach Spanien. Die bleiben eher in Deutschland oder gehen in die PL. Wo sie auch besser reinpassen.

    • Paul Pogba also. Wieso willst du einen Selbstdarsteller bei Barca sehen der macht was er will? Pogba ist kein einfacher Zeitgenosse und ist auch niemand zu dem die Jungs hochschauen sollten. Abgesehen davon ist er keiner der defensiv gut mitarbeitet, außer er hat Lust, aber das ist bei ihm keine Selbstgefälligkeit. Damit De Jong als ZDM funktioniert braucht er einen verlässlichen Partner im Mittelfeld der ihn auch unterstützt. Pogba ist ein fauler Apfel der mal hier und da einen geilen Pass spielt oder einen tollen Trick zeigt, aber er ist kein Arbeitstier der sich ständig bewegt, aber genau sowas bräuchte de Jong vor sich. Du weißt schon dass Haaland und Pogba von Raiola vertreten werden oder? Wie viel würden sie zusammen jährlich verdienen? Fast 100 Millionen würde ich sagen. Wie viel Handgeld bekommen die beiden bei dem Wechsel und was springt für den lieben händereibenden Mino aus? Dir müsste bewusst sein was das finanziell für Barca bedeutet wenn man gleich beide holt, wobei bei Pogba verstehe ich es in gar keiner Hinsicht. Er ist ein Sorgenkind mit höhen und tiefen. Solche hat Barca doch schon genug.

      • Ich muss zugeben, es stimmt vieles was du sagst aber Pogba wäre der Weltklasse Mittelfeldspieler der uns fehlt. Auch für das kreative.

        Finanziell müsste man schauen was möglich ist. Fakt ist, das große Stars sich gut vermarkten lassen. Pogba wäre schwer zu händeln aber es ist nicht unmöglich. Messi und Neymar waren es auch.

        Aber ich gebe zu, Haaland und Pogba zusammen sind schwer zu vorstellbar.

    • @orange

      Haaland wäre für Barça weit teurer als De Ligt! Denkst du, bei Haaland muss Barça nur die angeblichen 75 Mio zahlen? Da kommen noch Handgeld für ihn und für seine Familie, eine saftige Provision für den sympathischen Raiola und das enorme Gehalt das er fordert. Chelsea musste beinahe dran glauben, als Raiola rund 50 Mio Gehalt für ihn verlangte. Einerseits ist für dich De Ligt reine Träumerei, aber gleichzeitig sollen wir versuchen Haaland zu verpflichten?

      De Ligt kam meines Wissens nach nicht zu uns, weil Juve eine höhere Provision für Raiola bot. Daraufhin hat Raiola natürlich so lange auf De Ligt eingeredet, dass dieser einem Wechsel zu Juve zustimmte. So habe ich das zumindest gelesen. Da wir hier über Raiola reden, ist das ziemlich glaubwürdig. Und jetzt wo sich De Ligt eine erneute Chance bietet, zu Barça zu wechseln, wird er sich wahrscheinlich nicht nochmal zu etwas anderem überreden lassen (das hoffe ich zumindest).

      Pogba fände ich wirklich grossartig, aber er müsste wahrscheinlich auf viel Gehalt verzichten um zu uns zu wechseln. Und da wir derzeit selbst sportlich nicht im geringsten attraktiv sind, bezweifle ich, dass er auf sowas eingeht. Aber da United nun eine sehr starke Mannschaft zusammengestellt hat, wird er vermutlich eh verlängern.

      Bezüglich Wirtz kann ich dir nur zustimmen.

    • Leider gar nichts. Hab auch schon drüber nachgedacht. Aber wir brauchen einen guten Verteidiger. Wir haben 6 Stück, meines Erachtens ist keiner davon Weltklasse, 2 sehr ordentlich (Piqué araujo) und der Rest eher mittelmäßig, teilweise mit Potenzial. Wir können 2 IV verkaufen/abgeben (lenglet und Umtiti z.B.) und mit Mingueza per se als RV Backup planen, wenn wir einen gescheiten LIV kriegen. Romagnoli wird da aber nicht reichen. De Ligt ist der Mann. Der wird aber, wenn nichts verrücktes passiert, nicht zu bezahlen sein. Botman find ich noch interessant. Lisandro auch passabel. Gibt paar. Aber der Spieler muss entweder mega talentiert sein oder bestenfalls schon ein Star.

      • @sebone

        Und wenn Umtiti wieder zum Stammspieler wird? Araujo und Umtiti..wie geil klingt das? Beide richtige Monster auf dem Feld! Umtiti hat Barça offenbar mehrfach verdeutlicht, dass er seine Probleme mit dem Knie endgültig hinter sich gelassen hat. Auch Physisch sieht er besser denn je aus. Was würde eigentlich dagegen sprechen, dass er nicht wieder abliefert? Er muss ja nicht unbedingt wieder der Umtiti von 2018 werden. Wenn er es auch nur annähernd schafft, an seine damalige Form ranzukommen, wäre das schon ein Segen für unsere Defensive. Ich würde ihn sehr gerne im nächsten Spiel in der Startformation sehen.

        De Ligt wäre im Sommer 2023 absolut machbar. Zumal sein Vertrag 2024 ausläuft. Wenn er Juve dann seinen Wechselwunsch hinterlegt und ihnen verdeutlicht, dass er nur zu Barça will, kann man ihn sicherlich für eine recht gute Summe verpflichten. Aber im kommenden Sommer wird das leider sehr schwierig.

        • @Mercer

          Gott bewahre. Das ist ein weiterer Lenglet nur in der Italienischen Version. Nicht mal geschenkt will ich ihn bei uns sehen. Mir ist aufgefallen es gibt auf viele Positionen sehr gute und günstige Optionen. LV gibt es Gaya, Mittelfeld gibt es solche wie Kessie, Gravenberch, Renato Sanches, Soler oder Tielemans (den stand jetzt bald ablösefreien Pogba darf man auch noch erwähnen) und im Angriff gibt es Adama Traore oder Spieler bei Topclubs die bald noch 1 Jahr Vertrag haben wie Salah, Mane, Sterling oder auch Coman um mal ein paar Beispiele aufzuzählen. Lautaro Martinez (ich weiß er steht vor einer Verlängerung) darf man auch noch aufzählen, dessen Vertrag nicht mehr lange geht. Die Auswahl ist also nicht klein, man muss keine Unsummen ausgeben um an gute Spieler ranzukommen um verschiedene Positionen zu verstärken, außer wenn es eben um einen IV geht, denn da gibt der Markt nicht viel her. Günstige Optionen sind irgendwelche Wundertüten wie Lisandro oder Botman wo man halt mich weiß was man bekommt, oder kennt ihr welche wo ihr glaubt dass so auf Anhieb liefern? Mir fällt wirklich nur de Ligt ein aber er hat noch einen langfristigen Vertrag und wäre demnach sehr teuer. Es wäre echt gut die 50 – 70 Mio die man möglicherweise gerade für Olmo bereithält lieber für einen de Ligt Transfer zu verwenden. De Ligt ist irgendwie der einzige dem ich blind vertraue. Es gibt da halt noch diesen Koulibaly von Neapel (glaube Mercer hat ihn mal vorgeschlagen), aber der ist doch auch schon fast 31. Glaubt ihr es wäre sinnvoll mit ihm die Zeit zu überbrücken bis wir an de Ligt rankommen, falls wir ihn vorher nicht bekommen? Findet ihr Koulibaly noch gut genug, so dass es (ab 2022) für 1-2 Jahre noch reicht? Dann dürfte er aber niemals zu teuer sein. Aber keine Ahnung ob er eine gute Lösung wäre. Vor ca 2-3 Jahren galt er noch als Monster, aber seitdem hab ich nicht mehr viel von ihm gehört, außer dass er letztens noch kurz vor Schluss den Siegtreffer gegen Juve erzielt hat.

          • Gute Jungs, die du da genannt hast Fati. Gibt viele Optionen. Man muss halt das Geld zusammenkratzen und den ein oder anderen sinnvollen holen. Meines Erachtens müssen sie jung sein. Ein 30-jähriger bringt uns nichts, außer er ist ablösefrei oder zur Leihe.
            Zu Gravenberch: habe meine ich gelesen, dass Ajax den Vertrag einseitig bis 2024 verlängern kann. Dann wäre der raus und zu teuer. Dann würd Ichs wirklich mal bei Kessie versuchen. Gibt aber wie gesagt zahlreiche Optionen. Jetzt erstmal die Saison hinkriegen und die eigenen jungen weiterentwickeln. Vielleicht braucht es nächstes Jahr keinen Gaya, weil Balde schon soweit ist. Die Zeit wird es zeigen.

  4. Adeyemi können wir uns abschminken. Der hat heute durchsickern lassen, dass er ein Angebot von Bayern annehmen würde wenn sie ihm eins unterbreiten sollten. Er sagte dass er sehr motiviert wäre den Bayern zu zeigen, dass es ein Fehler war ihn damals gelesen zu lassen. Also wenn er sowas sagt dann ist es für mich klar, dass er die Bayern stark favorisiert. Er ist Deutscher, in München geboren, hat dort 1-2 Jahre in der Jugend gespielt und sie sind gerade der einzige Club die sich um ihn bemühen. Barca hat auch ein Auge auf ihn geworfen, aber zweifeln ob er zu Barca passt. Damit ist es für mich endgültig: Adeyemi wird nächstes ein Münchner. Aber das war doch klar, bei Deutsche Schnäppchen schlagen die Bayern fast immer zu.

    Wir müssen uns also umsehen. Adeyemi wird es nicht, Haaland sowieso nicht. Ich bleibe dabei, dass Depay unser 9er bleiben sollte, da es kaum gute Alternativen gibt. Isak ist zu überteuert und ein unbeschriebenes Blatt. Wieso sollte er besser sein als Depay? Das mit Fati und Depay kann wunderbar funktionieren. Fati wird auf links gesetzt sein. Wenn Dembele explodiert dann haben wir unser zukünftiges Trio. Wenn Dembele es nicht schafft (bei ihm ist das Flop Risiko am größten) dann brauchen wir einen (am besten inversen) rechten Flügelspieler. Adeyemi hätte es auch werden können aber das wird nichts. Wer könnte es also werden? Vielleicht einer wie Bernardo Silva der gerne zu Barca wechseln würde wie er selbst sagte? Also Bernardo wäre mir schon mal lieber als ein Olmo. Preislich wären sie schon mal auf einem Level. Wen gibts sonst noch so? Vielleicht Mohamed Salah der noch Vertrag bis 2023 hat? Mich stört es nur dass er bald 30 wird, also fällt er auch weg. Sterlings Vertrag läuft auch 2023 aus.

    Auf jeden Fall sollten wir 2 Deutsche Spieler in Zukunft im Auge behalten: Moukoko und Florian Wirtz. Das sind Deutsche Spieler wo ich sage, dass die Bayern wenig Chancen haben werden sie zu holen wie bei Havertz, da sie eben auch kein Schnäppchen werden und halt andere Vereine bevorzugen (beide sind Barca Fans). Die sind vom Talent her auch eine ganz andere Hausnummer als Adeyemi und werden demnach, bei guter Entwicklung von ganz Europa gejagt. Moukoko und Wirtz sollten (stand jetzt) in ein paar Jahren ganz weit oben (vielleicht auch ganz oben) auf Barcas Zettel stehen. Verstehe nicht wieso man sich um Olmo bemüht wenn es solche Juwelen gibt. Wirtz auf links, Fati auf der 9 und Moukoko auf rechts, das sieht lecker aus und so könnte es in ein paar Jahren auch aussehen. Natürlich ist das alles nur eine Momentaufnahme. Wer weiß ob sie sich genauso weiterentwickeln werden oder welche Spieler in ein paar Jahren im Hype stehen. Oder vielleicht kommt auf einmal ein nächster Fati aus La Masia. Man kann nie wissen, abdf so wie es gerade aussieht werden es wohl die Spieler sein um die man sich in nächster Zeit bemühen sollte und nicht um einen Olmo oder so. Wirtz ist richtig heftig. Noch stärker als Musiala und auf dem selben Level von Pedri, wobei Wirtz gerade viel mehr überzeugt, so ehrlich muss man sein. Dieser Junge ist DIE Augenweide seit Götze.

    • “Barca hat auch ein Auge auf ihn geworfen, aber zweifeln ob er zu Barca passt.“ – Barça muss echt der peinlichste Verein der Welt sein, mit ABSTAND! Wir haben Spieler wie Braithwaite und Luuk de Jong im Kader, davor einen Griezmann, der nicht im entferntesten zu Barça passte, und bei einem jungen, talentierten und dynamischen Mittelstürmer wie Adeyemi hegt Barça Zweifel??? Genau aus diesem bescheuerten Grund hat Barça damals auch nicht bei Haaland zugeschlagen, als sie ihn für 20 Mio hätte haben können! Bin echt sprachlos!
      Bezüglich Adeyemi ist das schade, aber hätte das kommen sehen müssen. Er ist halt dieses typische Beispiel. Ein talentierter DFB-Spieler, obendrein mal in der Bayern-Jugend gespielt. So einer wechselt einzig und allein nur zu Bayern. Überraschend finde ich es allerdings, dass er offenbar trotz Lewandowski bereit ist, dahin zurückzukehren und Vereine abzusagen, bei denen er mehr Spielzeit kriegen könnte. Aber was solls.

      Ich stimme dir zu. Fati-Depay-Dembélè sollte das Stammtrio werden. Wenn Fati wieder zur alten Stärke findet und wir Dembélés Verletzungsanfälligkeit in Griff bekommen könnten, wäre das echt ein unglaublich starkes Trio! Depay ist im besten Alter. Der könnte so 3-4 Jahre unser 9er sein. Und in dieser Zeit werden sicherlich andere Talente zum Vorschein kommen, bei denen wir es dann versuchen könnten. Auch ein Moukoko würde sich in diesen 3-4 Jahren entwickeln, wo wir dann zuschnappen könnten.

      Bezüglich Haaland: Mittlerweile sehe ich nicht mal das finanzielle als das einzige Problem bei ihm, sondern sogar das Sportliche…Haaland hat sich das Spiel Barça gegen Bayern bestimmt angesehen, so wie viele andere talentierte Spieler. Der hat gesehen wie chancenlos wir waren und unsere Situation im Allgemeinen bleibt ihm bestimmt nicht verborgen. Selbst wenn sich Barça ihn leisten kann, wird er sich das kaum antun wollen. Chancen Weltfussballer zu werden, viele Titel zu gewinnen etc, hat er mittlerweile bei Dutzend anderen Klubs die viel besseren Aussichten.

      Wir sollten mit dem Geld lieber versuchen einen starken Innenverteidiger zu holen.

      • @Mercer

        Ja ich wundere mich auch wieso Barca an ihm zweifelt, aber ganz ehrlich, ich schiele jetzt schon auf Wirtz und Moukoko. Heißt, Adeyemi wäre bald eh überflüssig wenn man die anderen beiden bekommt die ein ganz anderes Kaliber sind. Es ist also kein Weltuntergang wenn Adeyemi woanders geht. Aber wehe die Bayern holen Wirtz und Moukoko. Wenn Barca da nicht mitmischt dann raste ich aus. Es sind beides glühende Cules die selbst gesagt haben dass es ihr großer Traum ist irgendwann für Barca zu spielen. Barca muss alles daran setzen um den beiden Honig ums Mundwerk zu schmieren. Am besten schon früh genug Kontakt knüpfen.

        Haaland ist ein exzellenter Spieler und natürlich eine Verstärkung, aber ernsthaft er ist zu teuer. Selbst wenn wir die Möglichkeit hätten ihn zu bekommen, sehe ich nicht ein ihn für ein Gesamtpaket von fast 200 Mio und mit einem 40-50 Mio Gehalt zu holen. Er ist doch kein Messi. Er würde uns besser machen aber es gibt auch andere sehr gute Spieler. Ich würde mich also nicht um Haaland bemühen. Wenn es bei den 75 Mio und bei einem normalen Gehalt bleibt dann ok, aber sonst nicht. Das ist nicht gesund. Soll er nach Paris oder in die PL. Selbst wenn wir Haaland holen würden, würde er erst kommen wenn die Zahlen stimmen und nicht weil sein Herz für Barca schlägt und das stört mich. Er geht zu einem großen Club der auch das meiste Geld bietet. Und Barca sollte nicht dazu gehören.

        Hast richtig angemerkt: Lieber ein de Ligt. Aber auch hier muss man sagen, Barca darf sich wegen ihm von Raiola nicht die Hosen ausziehen lassen. Ich sehe nicht ein für ihn 80-100 Mio Ablöse + 30 Mio Berater Provision + 20 Mio Handgeld zu zahlen. Und dann soll er noch 20 Mio verdienen? Die Zeiten sollen vorbei sein. Aber wir haben schon mal den Vorteil dass de Ligt ein glühender Barca Anhänger ist. Da ist es realistischer auf einem gemeinsamen Nenner zu kommen als bei Haaland.

        PS: Ich glaube Barca möchte Adeyemi nicht weil sie Olmo wollen… Ich hoffe nicht dass es passiert aber wenn doch dann sollte er keinen zukünftigen Wirtz/Moukoko Transfers blockieren. Ich persönlich würde aber entweder mit Fati-Depay-Dembele weitermachen oder halt einen viel stärkeren Spieler a la Bernardo holen. Mit ihm kann man die Zeit überbrücken bis Moukoko reif genug für Barca ist. Olmo ist aber komplett überflüssig. Wer soll dann auf dem rechten Flügel spielen?

        • @Fati_Araujo

          Ich verstehe den Gedankengang von Barça bezüglich Olmo. Er ist überall in der Offensive einsetzbar. Es sind nicht ohne Grund andere Klubs wie Bayern oder auch Real an ihm interessiert. Aber wir dürfen niemals um die 60-75 Mio für ihn ausgeben! Das darf nicht passieren.

          Aber findest du nicht, dass auch ein Wirtz in die Kategorie “Hybrid“ fällt? Seine beste Position haben wir doch auch nicht im Kader, genau wie bei Olmo. Und er würde wahrscheinlich auch sehr teuer werden. Vermutlich verlangt Leverkusen um die 100 Mio für ihn, je nach dem wie er sich in dieser Saison schlägt. Rennes forderte für Camavinga tatsächlich 100 Mio. Wie viel wird Leverkusen dann erst für Wirtz verlangen.

          Bezüglich Moukoko gehe ich mit! Von mir aus können wir ihn auch im kommenden Sommer holen, wenn Moukoko nur noch ein Jahr Vertrag besitzt. Ich hoffe, dass er nicht verlängern wird. Allerdings könnte das Auswirkungen auf seine Einsätze haben, wenn er nicht verlängert. Dortmund ist nicht blöd. Die werden da nicht brav mitspielen.

        • Kann ich mal eine Quelle dazu sehen, dass Moukoko ein „glühender Barca-Fan“ ist? Wirtz habe ich gerade dazu gegooglet. Ok, er war früher Barcafan, aber das Zitat hört sich jedenfalls nicht so an, als ob er nur zu Barca will und nichts anderes. De Ligt ok, der wollte damals nach Barcelona. 3 Mio wird der aber trotzdem nicht verdienen wollen.

    • Wenn wir Fati und Depay haben, würde ich keinen Olmo oder Bernando Silva holen. Die zwei sind schon sehr zentrumsorientiert. Ansu bleibt nie kleben auf dem Flügel. Depay sieht sich auch eher als ein 10er. Wir müssen versuchen diese Art von Spieler zu meiden.
      Wir brauchen klassische Flügelspieler, die Das Spiel breit ziehen. Adama Traore wäre einer z.b
      Wenn Adeymi zu Bayern geht dann wird einer gehen müssen von den. Denke Coman will gehen und hat auch nciht mehr solang Vertrag. Sein Manko ist halt auch seine Verletzungsanfälligkeit aber er wäre genau der Spieler den wir brauchen.
      Sollten auch Spieler wie Saka, Paulinho(Leverkusen), Moussa Diaby, Yucef Atal und Raphina von Leeds in Auge behalten.

      • @Alvaro

        Wobei Bernardo Silva schon eher in die Kategorie Flügelspieler gehört. Ist ja auch eigentlich ein gelernter Flügelspieler. Aber was mir wiederum nicht gefällt ist, dass er jetzt nicht gerade viele Scorer sammelt. Vielleicht ist er darum echt nicht so sinnvoll, trotzdem stärker als Olmo wie ich finde. Bernardo war sowieso ein Beispiel.

        Adama würde ich so oder so (als BU) holen. Bald noch 1 Jahr Vertrag. Vielleicht kann man ihn gegen Trincão tauschen falls die KO für Wolverhampton zu hoch ist.

        Coman ist gut, aber dann kann man auch gleich Dembele behalten. Finde die beiden und Sane nehmen sich nicht viel. Antony, Diaby oder Raphinha sind doch auch kein großes Upgrade zu Dembele oder? Der einzige Upgrade zu Dembele wäre von den machbaren Transfers Salah (aufgrund seiner Vertragssituation), aber der kommt eben in die Jahre. Hoffentlich explodiert Dembele einfach und dann haben wir erst mal unser Trio. Adama würde ich trotzdem holen. Falls Dembele oder Fati mal ausfallen dann regelt Adama. Liebe diesen Spieler. Schau dir mal seine Dribblingquote an. Auf dem Level wie Messi und Neymar. Wenn er nur torgefährlich wäre, die Welt wäre dann nicht bereit. Klopp hat selbst gesagt dass Adama unaufhaltsam ist und er hat recht.

        @Mercer

        Ja Wirtz ist eigentlich ein offensiver Mittelfeldspieler, aber spielt bei Leverkusen auch manchmal auf dem Flügel. Bei Musiala ist es gerade genauso der Fall. Wirtz kann das auch sehr gut. Ob links, mitte oder rechts, der kann alles. Als Flügelspieler wäre er bei uns auch geeignet weil er extrem viele Scorerpunkte sammelt (jetzt steht er gerade bei 5 Scorer in 3 Spielen und das kann noch besser werden). Dazu ist er keineswegs langsam und sehr stark im 1 vs 1. Ich würde ihn bald holen.

        • Gute Diskussion Jungs. Eine Sache aber: Adeyemi wird nicht im Winter zu Bayern wechseln. Frühestens im Sommer. Denke Salzburg wird im Winter nicht verkaufen. Aber das wäre unsere Chance. Wenn sie bereit wären für um die 30 Mio im Winter zu verkaufen, kann man mitbieten. Ansonsten find ich auch Anthony gut. Roman will zu viel Gehalt. Haaland können wir aus sportlichen, sogar eher als aus finanziellen Gründen vergessen. Wir müssen eigentlich schon fast hoffen, dass Mbappe ablösefrei zu Real geht und Haaland daher in die BPL. Sonst ist Haaland sicher bei Real und wäre da nochmals gefährlicher. Wenn Mbappe kommt, blockiert der wenigstens in gewisser Weise den Raum, den Vinicius besetzt.

          Wirtz sehe ich nicht bei uns. Moukoko dafür umso mehr. Hoffe wirklich er kommt. Aber aktuell will ich wirklich nur einen Spieler. De Ligt oder nix! Dazu nen Kessie ablösefrei oder wen auch immer im Mittelfeld und dann organisches Wachstum der jungen und nen guten Coach. Dann braucht es auch nicht viele Transfers. Hoffe De Ligt will wirklich zu uns und wir werden ihn irgendwie (spätestens 2023) bezahlen können.

        • Was die Spielertypen angeht, bin ich auch eher ganz klar bei @Alvaro. Würde die Finger lassen von einem Bernardo Silva, Dani Olmo etc.

          Und eine andere Sache: ich glaube wir haben mehr als genug sehr junge Spieler und sehe wenig Sinn darin, noch weitere Spieler zu holen, die unter 20 sind. Dann mutieren wir komplett zu einem Ausbildungsverein. Wir sollten schauen, dass wir unsere jungen weiterentwickeln, bevor wir noch weitere dazu holen. Wir brauchen eher mehr gestandene Profis.

          Ich Zweifel auch daran, dass Depay langfristig die Lösung auf der 9 sein wird. Aber lassen wir ihn erstmal in Ruhe machen und zeigen was er auf dem Kasten hat.

          Ich hoffe Barca tätigt keine teuren Transfers, der einzige für den ich aufgrund unserer finanziellen Situation 70+ Mio auf den Tisch legen würde, wäre Haaland aber auch nur wenn man das wirklich stemmen kann, woran ich stark zweifle.

          Der beste Transfer, den der Verein aktuell tätigen kann, wäre ein neuer Trainer wie ten Haag das Genie oder Xavi.

          Unser Kader ist nicht schlecht und hat eine Menge Potential. Nur muss man das auch abrufen können. Wir können uns sicherlich hier und da punktuell verstärken aber alles in allem sind wir gut aufgestellt. Das größte Problem ist halt einfach Koeman, der völlig deplatziert und ungeeignet ist.

          Also um nochmal auf die jungen zu kommen. Wir müssen schauen, dass aus unseren jungen Spielern, Männer und leistungsträger werden. Bei uns sind sie nur Mitläufer, bei anderen Vereinen sieht es anders aus. Bei den Bayern gehört ein Davies zu den Leistungsträgern, Musaila ist auf dem besten Weg dahin. Bei Dortmund Bellingham, Haaland. Und bei so vielen anderen Vereinen auch. Ich glaube wir haben mehr als genug eigene Talente die wir integrieren bzw aufbauen müssen, hoffe ihr versteht was ich meine.

  5. Das Spiel gegen Bayern war so zu erwarten. Unter Koeman haben wir bislang in nur einem Topspiel überzeugt. In einem! Ich meine das Rückspiel gegen PSG. Gegen Real, Atletico und Bayern sind wir fast immer untergegangen. Mit dem Kader am Dienstag war nicht mehr drin mit Koeman. Taktisch ist das teilweise von Absteigern besser. Dennoch hoffe ich, dass wir die nächsten Spiele so überstehen, dass Koeman im Amt bleibt. Mindestens bis zur Winterpause. Ansu etc. können Koeman da hoffentlich den Arsch retten. Idealszenario war für mich vor der Saison, dass Koeman es halbwegs durch die Saison schafft, und wir vielleicht teilweise ansehnlichen Fußball zu Gesicht bekommen. Dann könnte Xavi 2022 unter guten Bedingungen (auch mit etwas Handlungspotenzial bezüglich Transfers) übernehmen. Dass wir uns nach 4 Pflichtspielen an diesem Punkt befinden, ist nur enttäuschend. Xavi sollte auf keinen Fall mitten in einer Krise übernehmen müssen, einen Interimstrainer für diese Saison kann ich mir gerade auch nicht vorstellen. Ich hatte keine Hoffnungen an diese Saison, aber so schlimm hatte ich es nicht erwartet. Die Spiele kann man sich nicht anschauen. Vielleicht kann Koeman es mit Ansu, Dembele etc. noch herumreißen, aber wir werden sehen. Wenn Xavi der Trainer ist, den ich mir erhoffe, sind wir 2023 mit Verstärkungen wie Gaya einem RF wie Adeyemi, einem physischen Zm und hoffentlich de Ligt sehr gut augestellt. Olmo ist zu teuer für das, was er Barca bringt. Schlaue Transfers und ein guter Trainer und wir sind bald wieder zurück. La Masia sei dank!

    • Ist dieser Kommentar Satire??? Was qualifiziert einen Xavi für diesen Job? Anhand welcher Punkte macht man fest, dass Xavi besser wäre als Koeman? Das ist für mich viel zu viel Vetternwirtschaft, von wegen „Der is ’ne Vereinslegende, der macht das“. Xavi ist nicht der Heilbringer, wir haben bereits mit Abidal und jetzt Koeman gesehen, was diese Mentalität, auf Krampf alte Spieler anzuheuern, bringt.

      Außerdem, wie kann man angesichts der finanziellen Lage ernsthaft von de Ligt träumen? Oder von Adeyemi, der, wenn er so weitermacht, von allen Topklubs gejagt wird, und zudem schon mehrmals betont hat, dass er sofort zu Bayern zurück gehen würde, wenn sie ihn wollen?!

        • Ein Pep Guardiola hat die zweite Mannschaft von Barcelona bis in die zweite Liga geführt und ist und war ein Ausnahmetalent, welches du vielleicht alle 20-30 Jahre mal hast.

          Ein Hansi Flick war 23 Jahre lang im Trainergeschäft tätig, hat die WM als Co-Trainer gewonnen und hatte immense Erfahrung.

          Ein Julian Nagelsmann war 8 Jahre im Trainergeschäft tätig bevor er Cheftrainer bei Hoffenheim wurde, wurde von Thomas Tuchel gefördert und immer wieder gepriesen. Er hat zudem Titel im Jugendbereich gewonnen und war auch ein Grund dafür, dass Hoffenheims Nachwuchsarbeit so gut geworden ist.

          Netter Versuch, aber wenn man sich damit genauer beschäftigt, dann sieht man, dass alle drei genannten Personen um Lichtjahre mehr Qualifikationen hatten, als sie Xavi derzeit hat.

      • Es geht auch nicht um Qualifizierung sondern um Mindset. Bei Xavi wissen wir zu hundert Prozent, dass er das richtige Mindset hat, welches wie aufs Auge zu Barca passt. Heißt nicht gleich dass wir Erfolgreich sind aber ich kann versichern, dass wir nicht mutlos sind. Wenn wir 100% geben und am ende verlieren ist keiner traurig. Aber alle haben sich von diesme Kader mehr erhofft, weil da auch unglaubliches Potential drin steckt. Aber es geht nicht sie einfach reinzuschmeißen und sie ohne Plan spielen zu lassen oder in einem Plan, so wie es für Barca nicht passt.

        Wenn wir 80% Ballbesitz gegen Bayenr hätten und nur 3 torchancen und am ende durch 3 Kontertore verlieren würde ich das eher unterschreiben als dass wir in unserem Stadion vergewaltigt werden und das schon das zweite Mal.

        • Ah ja, also sind wir an dem Punkt angelangt… „Mindset“ entwickelt leider unsere jungen Spieler nicht weiter. Du sagst es ja selbst, da steckt unglaubliches Potential drin. Nur weil Xavi ein Ballbesitz-Fetischist ist, heißt das noch lange nicht, dass er das Potential der Spieler entfalten , ein funktionierendes System etablieren und die nächste Generation zu Erfolgen coachen kann. Auch ein Mikel Arteta liebt es, den Ball zu haben…

      • @CoutinhoGoat

        Irgendwen müssen wir doch als neuen Trainer einstellen oder? Sollen wir dann am besten einfach niemanden holen weil wir uns darüber den Kopf zerbrechen sollen wer für den Posten geeignet wäre? Die ganz großen Fische wie Pep oder Klopp sind nicht verfügbar. Ob Xavi besser als Koeman ist oder der perfekte Nachfolger wäre weiß erst mal kein Mensch, aber die Frage ist, wer wenn nicht Xavi? Er gehört zu den wenigen vielversprechenden Optionen die Barca Background haben und den gewünschten Fußball spielen lassen, was er zwar nur bei einem Katarischen Club bewiesen hat, aber immerhin etwas. Da wirst du erst mal mit Barca Background nichts vielversprechenderes finden als Xavi. Sonst gibt es noch Ten Hag, aber dann gibt es eigentlich niemanden mehr. Aber auch bei Ten Hag kann man sagen, was ihn für den Job qualifiziert? Er war ja nur bei Ajax die überwiegend in einer schwachen Liga ohne Konkurrenz spielen. Trainer mit dem von dir gewünschten Leistungsnachweis gibt es nicht. Die werden nicht kommen. Ob Xavi perfekt ist weiß ich nicht, aber von allen verfügbaren Optionen gehört er zu den attraktivsten. Allein das reicht schon als Qualifikation aus. Man muss nicht immer großes gerissen haben um das Zeug für einen Topclub zu haben. Pep und Flick lassen grüßen. Und Abidal kannst du erst mal gar nicht mit Xavi vergleichen. Abidal war Bartomeus Marionette. Xavi hingegen hat gezeigt dass er ambitioniert ist und Ansprüche hat indem er Barcas Angebote oftmals abgelehnt hat. Er wollte nach seinen Vorstellungen arbeiten und nicht Bartomeus Marionette sein. Er ist keiner der alles tut um an den Barca Job zu kommen oder Barca hinterherrennt sondern er wählt passenden Zeitpunkt aus und das zeigt mir dass er einen Plan hat. Ein Gentleman halt.

        Verbreite bitte keine Unwahrheiten. Woher willst du wissen dass Barca nächstes Jahr kein Geld für Spieler hat? Sie werden Spieler kaufen können. Ich kann das nicht mehr lesen. Auch bei Transfermarkt liest man diesen Unsinn immer, dass Barca angeblich nie wieder Spieler verpflichten kann. Sie können Spieler verpflichten, im Winter stehen angeblich schon mal 60 Mio zur Verfügung. Ob ein de Ligt drin ist weiß ich nicht, es liegt auch daran ob Juve ihn ziehen lässt oder er gehen will, aber sie können sich gute Spieler leisten. Warum bemühen die sich sonst um den teuren Olmo? Und du sagst sie können sich den billigeren Adeyemi nicht leisten? Das stimmt doch nicht. Wenn dann will er selbst woanders hin aber damit kann ich leben.

        • Tja, das sind dann halt unterschiedliche Mentalitäten, die wir haben. Ich befolge da frei nach Christian Linder: „Besser nicht regieren, als falsch regieren“. Also auf Fußball umgemünzt, besser keinen neuen Trainer holen, als den falschen. Xavi soll sich erstmal irgendwo bei einem Verein in Europa beweisen, vorzugsweise in einer Top 5 Liga, da kann er sich weiterentwickeln und wenn er wirklich der Heilsbringer ist, wie viele ihn darstellen, dann wird sich schnell herauskristallisieren, dass er der richtige ist und man holt ihn. Ihn jetzt zu holen und zu hoffen es klappt ist völlig absurd und würde im Falle eines Scheiterns wertvolle Entwicklungszeit für die Mannschaft wegnehmen. Zudem sind Flick und Pep völlig falsche Vergleiche. Flick war 23 Jahre im Trainergeschäft tätig und hat die WM gewonnen als Co-Trainer, als er Cheftrainer bei Bayern wurde. Pep hatte zumindest in einer stärkeren Liga bewiesen, dass er es drauf haut und hat die zweite Mannschaft zum Aufstieg in die zweite Liga geführt. Das ist doch überhaupt nicht zu vergleichen.

          Verbreite bitte keine Unwahrheiten. Woher willst du wissen dass Barca nächstes Jahr Geld für Spieler hat? Sie werden keine Spieler kaufen können. Ich kann das nicht mehr lesen. Auch bei barcawelt liest man diesen Unsinn immer, dass Barca angeblich Topstars wie Haaland, de Ligt, Wirtz, Adeyemi, Moukoko usw. verpflichten wird. Siehst du? :) Man kann den Spieß genauso umdrehen… Weder du noch ich wissen irgendetwas stichhaltiges, aber ich beziehe mich auf offizielle Aussagen und Zahlen von Laporta, während du dich auf irgendwelche Gerüchte und Medienberichte beziehst.

          • Das ist doch ein Scherz oder? Ein Koeman Kritiker wie du möchte also lieber an Koeman festhalten statt Xavi zu holen weil er deiner Meinung nach nichts gerissen hat? Du sagst mit Koeman wird es nicht mehr nach oben gehen und er muss dringend weg aber lehnst dann eine andere Option ab? Da frage ich mich was du eigentlich willst? Wenn ich z.B gegen einen Trainer bin dann bin ich doch auch offen für unbeschriebene Blätter da es eben eine Möglichkeit gibt, dass es besser wird. Aber wieso sollte ich als Koeman Gegner dann an Koeman festhalten obwohl ich weiß, dass es eh nicht besser wird? Dann versuche ich doch etwas anderes? Verstehe ich nicht aber gut, lassen wir das mal so stehen. Übrigens braucht man auch nicht so zutun als wäre Xavi ein totaler Amateur wie Peter Neururer oder Jos Luhukay, den man auf keinen Fall eine Chance geben darf. Übertreiben muss man dann auch nicht. Einfach versuchen und gucken was daraus wird. Wenn man stehen bleibt dann kommt man aber nicht nach vorne. Das solltest du doch wissen. Sehr eigenartig diese Denkweise.

            Zu den Transfers: Wir sprechen uns wenn Barca den ein oder anderen Spieler dann geholt hat. Ich freue mich dann schon auf die TM Beiträge der überraschten Buli Fans nach dem Motto: Hä die haben doch kein Geld wie geht das?

          • Du liest meinen Beitrag falsch und ein paar Nachrichten bezüglich Barcas Transferbudget anscheinend gar nicht. Ich habe von 2023 gesprochen. Wenn Barca diesen Sommer schon ca. 60 Mio für Olmo bieten kann, werden wir doch 2023 für einen De Ligt mit 1 Jahr Restvertrag bieten können, v.a. wenn Leute wie Couthino (deinen Goat) für Ablöse verkauft werden. Die Trainerfrage hat Fati-Araujo gut beantwortet. Auf deine Aussage muss ich aber eingehen: „Besser keinen neuen Trainer holen als den falschen“. Hilfe! Das einzige, was Koeman der Mannschaft momentan bringt ist Spielpraxis für die Jungen. Ansonsten treten wir auf der Stelle. Das schafft Xavi auch. Xavi hat einen Verein auch entwickelt, wenn auch nur auf der sehr kleinen Fußballbühne. Der Unterschied zwischen Katar, der 3. spanischen Liga oder der Hoffenheimischen Jugend ist auh nicht groß.
            Zu Adeyemi: es muss auch nicht der sein, habe nur ein paar Beispiele für mögliche Spieler gebracht, die die bei uns schwach besetzten Positionen spielen können.

            • Das ist typisch der User AnsuFatiii! Wozu benennst du denn Spieler wie Adeyemi wenn er eh nicht zu uns wechselt? Kannst du uns das erklären?!?! Das ist das Problem auf dieser Seite: Es wird ständig über Spieler gesprochen wo alle ganz genau wissen er kommt sowieso nicht! Der hat heute KLAR und DEUTLICH gesagt dass er zu den Bayern will. Also rede ich auch folglich nicht mehr über den. Und du bist einer dieser User der Haaland vergöttert! Hast du ein Faible für Vikinger oder was?

              • „Es muss nicht Adeyemi sein“ = „Adeyemi wird niemals zu Barca wechseln“? Alles klar. Die Aussagen von Adeyemi sind übrigens von 2020, die Marca hat das anscheinend aus dem Kontext gerissen. Klar, Bayern ist trotzdem als deutscher Klub und Exverein Favorit auf ihn, mehr aber auch (noch) nicht.

                In meinem letzten Post dazu habe ich außerdem davon gesprochen, dass Haaland nicht kommen wird. „Typisch der User AnsuFatiii“? Du hast einfach keine Ahnung.

              • ja das ein etwas langer beitrag für dich wie ein roman wirkt und dein gehirn schnell überfordert wundert mich bei deiner dummheit nicht. wo bleibt endlich attila? hast du jetzt taktikänderung für arme gemacht wie koeman mit seine formationen hahahah? ist ja gar nicht leicht auszurechnen hahahahahahah. du bist doch nur bayern fan weil deine mayka damals ulis schwarzgeld zwischen ihren xxl brüsten gelagert hat als wäre es ein eigenes konto und als belohnung bekam sie zwei würste. eine von ulis fleischfabrik und die andere von uli selbst hahaha. begrüßt deine mayka dich immer noch mit adlerzeichen nachdem sie einen albo kennengelernt hat? ;)

              • Was für ein Knockout? Ich verstehe wirklich höchstens 25% deiner bosnisch-deutsch angehauchten Beiträge! Gib mir bitte einen Moment um mich durch deinen Müll durchzulesen!

                Ich denke du steckst mit der Redaktion unter eine Decke deswegen unternehmen die leider nichts! Wenn die mit deiner Majka fertig sind dann kümmern die sich wahrscheinlich est um dich. Also ich würde an deiner Stelle mal deinen Popovic eincremen weil die Redaktion wird dann mit voller Härte zuschlagen! Du solltest vorbereitet sein ansonsten wird das schmerzen mein Sohn!!!!!!

  6. @Mercer und Sebone. Ich glaube nicht, dass wir im Moment die Chance haben Aydemi zu bekommen. Wir müssen erste den Laden intern in Ordnung bringen. Wir haben im Moment eine katastrophale Außendarstellung. Leider. Genauso wie wir früher bewundert wurden werden wir heute bedauert. Aber da müssen wir als Cules eben durch! Meine Gedanke dazu: (1) die Youngsters, Ansu, Pedri, Balde, Gabi etc langfristig binden, (2) einen Coach verpflichetn, mit dem wir in die Zukunft wollen. Natürlich ist Xavi die Option N. 1, (3) die Schulden in langfristige Verbindlichkeiten umwandeln und das auch nach außen spiegeln, (4) mittelfristig die Spieler ins Mangament einbinden, die uns so lange erfolgreich vetreten haben: Puyol, Andres, Xavi, Messi….das ist natürlich ein Stufenplan aber die Punkte 1 und 2 sind alternativlos und müssen schnell passieren. Ich bin mir sicher, dass wir mit Koeman die Kurve nicht mehr kriegen werden. Koeman hat in der letzten Runde funktioniert weil Messi in der Rückrunde alles überragt hat und die gerade die Jungen mitgerissen hat. Das hätte in dieser Runde auch mit Koeman, Memphis, Aguero gut funktioniert wenn Leo bleiben hätte können. Schwamm drüber. Thema Busquets: der braucht natürlich auch Anspielstationen in der Spitze um seine immer noch genialen Gedanken umzusetzen. Wir haben im Moment aber keine Stürmer, die diese Laufwege und Bogenläufe anbieten. Das weiß auch Nagelsmann. Und so sind Busquets und auch Frenkie leicht unter Druck zu setzen. Auch das ist ein Punkt, der nur über eine neue Spielidee gelöst werden kann. Dazu natürlich Moral, Physis und Mut. Momentan muss nicht nur das Team sondern jeder Cule leiden.

  7. Im Winter muss Barça unbedingt versuchen Adeyemi zu verpflichten. Aguero ist sehr verletzungsanfällig und Braithwaite nicht der Rede wert.

    Was für mich ein grosses Rätsel darstellt, ist wie sich Leute wie De Jong, Pedri und Busquets gegen die starken Gegner präsentieren?? Das sieht bei den Nationalmannschaften ganz anders aus! Pedri war bärenstark bei der EM, bei Busquets sprach man sogar teils von einer Wiedergeburt. Und auch De Jong hängt in den wichtigen Spielen komplett in der Luft! Auch in den Spielen gegen Real. Und Garcia, der bei der EM sehr stark war, kann plötzlich nicht verteidigen und hier liest man sogar, dass er nicht die Anlagen hat ein Verteidiger zu sein oder Ideen, ihn auf die 6 zu stellen…wir machen da doch von vorn bis hinten was falsch bei diesen Spielern???

    • @mercer:
      Das liegt zum einen an Koeman. Zum anderen daran, dass die Nationalmannschaften ganz anders spielen. Busi ist am stärksten, wenn er schalten und walten kann und sein Team 70% ballbesitz hat. Was er nicht mag, ist wenn der Gegner presst und ihn physisch angeht. Da aber keine der Nationalmannschaften so einen Fußball spielt, selbst Italien eher auf Konter setzt, konnte Spanien relativ entspannt ihren ballbesitzfussball aufziehen. Kriegt ein Busi wie von Bayern Druck und muss auch defensiv hinterherlaufen ist er verloren. Bei Busi hat man 2 Optionen finde ich: dominieren und viel über das gegenpressing kommen. Oder eben untergehen. Wir können aktuell nicht so dominieren, was an unserer Qualität, an den Gegnern und am Trainer liegt. Für mich ist Busi daher ein streichkandidat, da wir seine Fähigkeiten in großen Spielen nicht nutzen können.

      Pedri war einfach stark. Aber er hatte auch bei uns diese Phasen. Die wird es auch wieder geben, wenn wir als Team spielen.

      Eric hat bei Spanien für mich nur ordentlich gespielt. Er ist einfach noch nicht so weit meiner Meinung nach. Gegen Spanien war’s halt so, dass nur 2-3 Angriffe des Gegners pro 90 Minuten überhaupt zu verteidigen waren, weil die Gegner hintendrin standen und Spanien so viel ballbesitz hatte. Wenn er gefordert ist, hat Garcia immer wieder (kleinere) Probleme gehabt (zum Beispiel beim 1:0 durch chiesa gegen Italien).

      • Das stimmt doch gar nicht. Seit wann mag es busi nicht gepresst zu werden? Er war 10 jahre lang der pressingresistenste Spieler der welt. Warum erzählst du so ein blödsinn.

        Es gibt tausende Youtube Videos, wie Busi sich aus allen erdenklichen Pressingsituation löst. Wow noch nie so viel Blödsinn gelesen. Sebone ich bitte dich. Was sagst du hier?

        Und zu dem Rest kann ich auch eifnach nur sagen. Alles ausreden.
        Koeman schafft es nicht diese Spieler einzusetzen ganz einfach. Liegt nicht am Gegner Natio bla bla sondern einfach daran das koeman nicht weiß wie Taktik funktioniert. Das hat er doch auch selbst schon oft gesagt. Deshlab ist ja auch Alfred Schreuder unser Co. Aber so einen Trainer brauch man nicht bei Barca. funktioniert vielleicht bei Everton? Oh ne stimmt ja nicht da hat es auch nicht funktioniert.

        • Ich rede nicht vom Busi aus 2011, sondern von dem 2021. Hab Koeman nebenbei auch überhaupt nicht frei von Schuld gesprochen. Ist halt meine Meinung. Darfst gerne anders sehen. Blödsinn ist das aber noch lange nicht. Aber Busi hatte meines Erachtens in den letzten Jahren des öfteren Probleme mit physisch starken, aggressiven Mannschaften. Rom, Anfield, Bayern, PSG etc. Da war nicht immer Koeman der Trainer. Es ist sicherlich auch der Trainer, aber auch der Spieler. Du hast zuletzt nebenbei selbst gesagt, dass (Koeman hin oder her) Busquets zu einfache Fehler gemacht hat. Finde du machst dich aktuell lächerlich. Bring lieber wieder deine teilweise inhaltlich guten Beiträge. Werd mich auch nicht auf deine (meiner Meinung nach) dummen stürzen, wenn du andere in Ruhe lässt. Niemand hier ist unfehlbar. Jeder kann hier aber seine Meinung äußern. Versuchs mit bisschen mehr Objektivität. Du hast deine Lieblinge und deine Hassobjekte. Ich versuch eher, diplomatisch zu verfahren. Gelingt mir auch nicht immer. Aber wenigstens kritisiere ich alle anhand des gleichen Maßstabes. Kannst du von dir nicht behaupten. Bist ne traurige Gestalt. Glaub hier im Forum denken fast alle, was will der Typ eigentlich hier.

          • Okay, Mr Nice Guy.

            Busi macht einfache Fehler, aber busi hat kein Problem mit Mannschaften die stark pressen, sondern Barcelona hat ein Problem. Man sieht doch selbst bei ter stegen, dass er Fehlpässe hat die früher nie passiert sind.

            Du kannst ein Problem nicht aufzeigen, wenn du nicht an die Wurzel gehst. Z.b ein Moment
            als Busi ein „Fehlpass“ zu De Jong gespielt hat und Bayern dan angreifen konnte und eine riesen Chance hatte.
            Hier schau dir das an– > https://www.youtube.com/watch?v=GW9pnX096hw
            Minute 2:24

            Hier Spielt Busi frenkie in den Raum an, sodass der mit Tempo in den Ball laufen kann und die Kette durchbrechen kann. Frenkie aber wartet auf den Ball weil er davon ausgeht ihn in den Fuß gespielt zu bekommen.
            Man spielt immer in den Raum und nie in den Fuß. Das ist ein großer Unterschied, wenn Frnekie sich drauf einstellt, wäre Frenkie an Kimmich durch. Aber Frenkie wartet lieber und es wird als Fehlpass ovn Busi angesehen.
            Busi hat aber eine Intention dahinter und denkt schon 2 Spielzüge weiter.

            Busi kriegt hier die Schuld. Ich seh aber den Fehler bei Frenkie.

            Nichtsdestotrotz sag ich immer wieder Busi muss viel weniger spielen. Nur noch 40% der spiele. Er macht dennoch zu viele Fehler. Aber nicht jeder Fehler ist seine Schuld.

  8. Selbst mit einer derartig defensiver Taktik haben wir mit 0:3 verloren. Hätte Koeman das Team offensiver eingestellt, hätten wir wieder mal mit 0:5/0:6 verloren, je nach dem wie sehr die Bayern wollten. Aber was bedeutet «offensiver» in diesem Zusammenhang? Wir hatten nur einen Coutinho und Demir. Es waren also keine Möglichkeiten da, um Bayerns Defensive irgendwie zu schaden.

    Bitte lasst doch einfach Fati, Dembélé und Aguero zurückkehren. Dann kann Koeman endlich ein 4-3-3 spielen, mit zwei echten Flügelspielern. Ich sage nicht, dass wie mit deren Rückkehr das Triple holen werden oder ganz Europa abschiessen werden. Aber mit ihnen werden wir auf jeden Fall nicht so chancenlos sein gegen die stärkeren.

    • Das kann man doch gar nicht so pauschal sagen… Schau dir mal gestern das Spiel Brügge gegen PSG an, oder Young Boys Bern gegen United. Beide Mannschaften waren unterlegen, sowohl als Mannschaft als auch individuell, aber haben mutig und offensiv gespielt, Brügge sogar extrem hoch gepresst und schwupps, haben sie Punkte einfahren könnnen. Der Schluss, dass man durch mehr Offensive weniger Defensive hat, ist schlichtweg nicht (immer) richtig. Man braucht halt einen kompetenten Trainer, der einen guten Matchplan austüftelt.

      Und wenn man dann eben doch auf Defensive setzt, wie es Koeman tat, dann muss man halt auch das richtige Personal dafür wählen. Von einem de Jong zu erwarten, dass er hier Konter läuft ist völlig absurd. De Jong hat überragend gespielt mit Sevilla im Supercup gegen die Bayern letztes Jahr, warum? Weil die einen richtigen Trainer hatten, der wusste, wie man die Stärken der eigenen Spieler hervorbringen muss, und der nicht bereits vor Anpfiff das Spiel abschenkt und nur eine Blamage verhindern will. Und selbst wenn man all das ignoriert, dann kann man mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass diese Mannschaft KEINEN Schuss aufs Tor des Gegners hinbekommt?! Ist der Kader schlechter als der von Gladbach oder Dortmund? Selbst Köln hat Bayern zwei Tore eingeschenkt, selbst der Bremer SV im DFB Pokal hatte mehr Torschüsse als wir. Ich bitte euch…

  9. Der Artikel und @leomessi_10 Kommentar treffen es gut. Wir hatten nicht viele Möglichkeiten. Die Aufstellung war so oder so eine, die von der Qualität her nicht mit Bayern mithalten kann. Ob 4-3-3 mit Demir und Sergi (mingueza war wohl nicht bei 100%) oder 3-5-2, beides reicht aktuell nicht. Aber die Mentalität eines kämpferischen Außenseiters hätten wir an den Tag legen können und sollen. Das muss Koeman eben vorleben, systemunabhängig. Gewonnen hätten wir nicht, weil Bayern einen Gegner nicht auf die leichte Schulter nimmt, wie es PSG tut. Aber wir hätten uns besser präsentiert. Ich erwarte eine Reaktion der Mannschaft und ehrlich gesagt auch eine personelle Entscheidung Koemans. Für mich wäre Busquets langsam fällig. Heißt nicht, dass man ihn aussortieren muss. Aber die Bank würde ihm aktuell mal guttun. Nach guter EM ist er völlig (auch bei Spanien) außer Form. Ein Zeichen des Vereins muss spätestens nach dem Atlético Spiel gesetzt werden. Vorausgesetzt, Koeman und das Team überraschen nicht. Ein personeller Impuls auf dem transfermarkt für den Winter ist ebenso Pflicht, wenn er finanziell möglich ist.

  10. Salud, der Kommentar trifft es ganz gut. Übrigens hat gestern ein Underdog gezeigt wie man ein Spitzenteam unter Druck setzt. Ich spreche vom FC Brügge, der mit Mut und unglaublicher Moral PSG einiges abverlangt hat. Das ist es was ich im Moment von Barca verlange: Mut und Laufbereitschaft. Anders können wir den Verlust von Leo nicht kompensieren. Wenn allerdings der Coach schon keinen Mut hat wie soll das dann aufs Team überspringen?

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE