Lewandowski-Transfer im Ticker: Applaus vom Team! So wurde “Lewy” bei Barça empfangen

StartNewsLewandowski-Transfer im Ticker: Applaus vom Team! So wurde "Lewy" bei Barça empfangen
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat einen Coup gelandet und Robert Lewandowski vom FC Bayern München losgeeist. In diesem Ticker gibt es alle Updates und Entwicklungen zum Wechsel nochmals zum Nachlesen.

FC Barcelona: Alles zum Lewandowski-Transfer im Ticker

Robert Lewandowski ist vom FC Bayern München zum FC Barcelona gewechselt. Barçawelt hat in diesem Ticker alle News, Entwicklungen und Updates zum Wechsel festgehalten.

Dienstag, 19. Juli

+++ 22:30 Uhr: Transfer endgültig perfekt +++

Der Transfer von Lewandowski zum FC Barcelona ist jetzt endgültig perfekt. Alle Verträge sind unterschrieben, zuvor hatte er den Leistungstest bestanden. Beide Klubs haben soeben Vollzug vermeldet. Hier gibt es alle Informationen.

Fixer Vertrag bis 2026: Barça gibt Details zu Lewandowski-Transfer bekannt

+++ 17:23 Uhr: Lewandowskis erste Stunden beim FC Barcelona +++

Seine ersten Stunden als Profi der Katalanen hat Lewandowski inzwischen hinter sich. Wie genau sahen diese aus? Der Verein hat das in einem Video festgehalten. Der Pole reiste nach Miami, dort empfing die Mannschaft ihn mit Applaus im Speisesaal ihres Hotels.

+++ 2:10 Uhr: Lewandowski trainiert nur individuell +++

Robert Lewandowski ist beim FC Barcelona nach dem gemeisterten Medizincheck ins Training eingestiegen. Allerdings hat er nicht im Kreise der Mannschaft gearbeitet, sondern nur individuell. Das Testspiel gegen Inter Miami in der Nacht zu Mittwoch (1:30 Uhr MESZ) kommt für ihn damit wohl noch zu früh. Nächste Möglichkeit: Real Madrid (24. Juli, 5 Uhr MESZ).

Montag, 18. Juli

+++ 20:21 Uhr Nummer 9 für Lewandowski? +++

Welche Rückennummer erhält Lewandowski eigentlich bei den Katalanen? So wie beim FC Bayern und in der polnischen Nationalmannschaft die 9? Laut der SPORT sei das der Plan des Klubs, der Memphis Depay damit um diese Zahl berauben würde. Gerade aus kommerziellen Gründen wolle Barça Lewandowski mit der Torjäger-Nummer ausstatten. Memphis verlässt den Verein womöglich ohnehin nach nur einem Jahr, ansonsten könnte der Niederländer die momentan freie 11 – hatte zuletzt Adama Traoré – erhalten. Auf diese dürfte aber auch Neuling Raphinha scharf sein.

+++ 18:28 Uhr Leistungstest bestanden +++

Wie der FC Barcelona mitteilt, habe Lewandowski den Leistungstest bestanden. Der endgültigen Verkündung der Verpflichtung steht damit nichts mehr im Wege.

+++ 16:45 Uhr Lewy zum Medizincheck +++

Lewandowski unterzieht sich in Miami noch den medizinischen Checks. Währenddessen prüfen seine Berater die Verträge, die zur Unterschrift bereitliegen. Es wird erwartet, dass Lewandowski schon zur zweiten Trainingseinheit zu den mitgereisten Spielern dazustoßen kann.

+++ 15:50 Uhr Lewandowski-Präsentation verschoben +++

Eigentlich sollte Lewandowski am heutigen Montagabend ab 19 Uhr in Miami als Neuzugang des FC Barcelona vorgestellt werden. Der Termin wurde Medienberichten zufolge aber verschoben. Unklar bleibt vorerst, wann die Präsentation stattfindet.

+++ 13:30 Uhr Scoring-Maschine Lewandowski +++

Beeindruckende Zahlen eines Weltklasse-Stürmers: In den letzten fünf Spielzeiten kam Robert Lewandowski bei Toren und Assists immer auf 46 oder mehr Scorerpunkte in allen Pflichtspielen. 50 Tore und 7 Assists glückten ihm letzte Saison beim FC Bayern München in Bundesliga, Champions League, DFB-Pokal und Supercup. Auch die Ausbeute in den vorherigen Spielzeit kann sich mehr als sehen lassen. 👇

+++ 11:30 Uhr: Begrüßung der neuen Teamkollegen +++

In diesem Video seht ihr, wie Robert Lewandowski seine neuen Mannschaftskollegen begrüßt hat. Den ein oder anderen kennt er ja noch aus der Bundesliga, wie beispielsweise Pierre-Emerick Aubameyang, mit dem er beim BVB sogar zusammengespielt hat. Auch Marc-André ter Stegen scheint sich besonders auf den Star-Neuzugang zu freuen.

+++ 10:40 Uhr: Lewandowski trägt Blaugrana +++

Es war kein Traum, liebe Culés – Robert Lewandowski trägt wirklich Blaugrana. 🔵🔴

+++ 2:47 Uhr: Präsentation am Montagabend +++

Geplant ist, dass Lewandowski am Montag beim FC Barcelona als Neuzugang vorgestellt wird – um 19 Uhr unserer Zeit. Zuvor wird er noch den Medizincheck hinter sich bringen müssen.

+++ 2:25 Uhr: Lewandowski kommt im Hotel an +++

Lewandowskis Ankunft am Team-Hotel in Miami.

+++ 2:21 Uhr: Lewandowski: “Força Barça!” +++

Lewandowski: “Culés, ich bin sehr glücklich, Barcelona zu genießen. Força Barça!”

+++ 1:11 Uhr: Lewandowski in Miami angekommen +++

Da ist er! Lewandowski hat Miami erreicht und stößt dort nun zum Barça-Team. Das Wappen der Blaugrana trägt er bereits.

Sonntag, 17. Juli

+++ 23:16 Uhr: Araújo begeistert Lewandowski-Verpflichtung +++

Der FC Barcelona ist mittlerweile in Miami angekommen. Dort hat sich Verteidiger Ronald Araújo gegenüber Reportern unter anderem zur Lewandowski-Verpflichtung geäußert – und das mit großer Begeisterung. “Aufgrund der Qualität, die Lewandowski hat, bin ich sehr glücklich. Es ist eine Freude, es ist großartig”, so der Uruguayer, der sich aber auch auf Raphinha, Andreas Christensen und Franck Kessié freut: “Das sind gute Spieler. Es ist wichtig für uns, dass Konkurrenzkampf herrscht.”

+++ 18:56 Uhr: Lewandowski spricht über Barça-Wechsel +++

Lewandowski hat in einem ausführlichen BILD-Interview über seinen Transfer gesprochen. Dort sagte er unter anderem: “Barcelona hatte in der letzten Saison Probleme. Aber der Verein hat ein unglaubliches Potenzial und nun gute Transfers getätigt. Ich denke, der Verein ist auf dem richtigen Weg – zurück nach oben. Mein Ziel ist ganz klar, mit Barça nach oben zu kommen und Titel zu gewinnen!” Noch viel mehr Aussagen gibt es separat hier.

Lewandowski über Wechsel zum FC Barcelona: “Xavi meinte: ‘Ich warte auf dich’”

+++ 18:00 Uhr: Lewandowski teurer als gedacht? +++

Der Transfer von Robert Lewandowski kostet den FC Barcelona 45 Millionen Euro zuzüglich fünf Millionen an möglichen Bonuszahlungen – oder etwa doch nicht? Dies sind die Zahlen, die in den vergangenen Tagen übereinstimmend von verschiedenen Medien berichtet wurden. Laut der spanischen Zeitung El País betragen die Bonuszahlungen jedoch nicht nur fünf, sondern 15 Millionen. Neben 45 Millionen Euro fix würde der FC Bayern fünf weitere Millionen erhalten, wenn sich Barça in den kommenden Spielzeiten für die Champions League qualifiziert sowie noch einmal zehn Millionen, nachdem Lewandowski sein erstes Vertragsjahr als Barça-Spieler beendet hat. Damit könnte die Transfersumme auf insgesamt 60 Millionen Euro ansteigen. El País zitiert einen an dem Deal beteiligt gewesenen Agenten wie folgt: “Barça hat darauf bestanden, dass sie auf bis zu 60 Millionen gehen würden, wenn Bayern vorher öffentlich bekannt würde, dass sie für 50 Millionen verkauft haben. Auf diese Weise wollten sie den medialen Impact abmildern.”

+++ 14:00 Uhr: Tormaschine Lewandowski +++

Sieben Mal wurde Robert Lewandowski Torschützenkönig der Bundesliga, zuletzt holte er sich die Torjägerkanone fünfmal in Folge! Seine Torausbeute in den letzten drei Jahren in der Bundesliga: 35, 41 (Gerd-Müller-Rekord geknackt!) und 34. Und das sind nur die Tore in der Bundesliga – in allen Pflichtspielen schoss der Pole regelmäßig mehr als 40 Saisontore, und zwar in jeder der letzten sieben Spielzeiten. Barça bekommt einen echten Weltklasse-Torjäger.

+++ 12:10 Uhr: Lewandowski verabschiedet sich von Bayern-Fans +++

Jetzt hat sich auch Lewandowski via Instagram zu seinem Wechsel nach Barcelona geäußert und sich dort mit folgenden Worten von den Anhängern des FC Bayern München verabschiedet: “Ich möchte mich bei meinen Teamkollegen, allen Mitarbeitenden und dem Management von Bayern bedanken, sowie allen, die mich unterstützt haben und es uns ermöglicht haben die vielen Titel zu holen. Ich bin sehr stolz auf Alles, was wir gemeinsam erreicht haben. Vor allem aber möchte ich mich bei den Fans bedanken – ihr seid es, die den Verein ausmachen. Wir, die Spieler, sind nur für einen Moment da. Für mich währte dieser Moment acht wunderbare Jahre, die ich für immer in meinem Herzen behalten werde.”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Robert Lewandowski (@_rl9)

+++ 11:30 Uhr: Lewandowski auf dem Weg nach Miami +++

Robert Lewandowski wird nicht nach Barcelona reisen, sondern befindet sich laut dem katalanischen Journalisten Gerard Romero derzeit auf dem Weg nach Miami (mit Zwischenstopp in Madrid), wo er direkt zu seinen neuen Mannschaftskameraden stoßen wird. In Florida wird der Stürmer dann auch Anfang der Woche seinen Medizincheck absolvieren sowie den Vertrag mit Barça unterzeichnen.

Samstag, 16. Juli

+++ 22:10 Uhr: Müller richtet Abschiedsworte an Lewandowski +++

Thomas Müller, jahrelanger Mitspieler Robert Lewandowskis beim FC Bayern München, setzt auf Instagram einen Post ab, um den Polen zu verabschieden. Auf “dzięki”, das polnische Wort für “Danke”, folgte ein auf Englisch geschriebener Text: “Alles Gute für deine Zukunft! Acht besondere Jahre, viele Tore und viele Trophäen, Hochs und Tiefs, aber immer Respekt und eine echte Siegermentalität!!”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Thomas Müller (@esmuellert)

+++ 19:10 Uhr: Lewandowskis Vertragsdetails enthüllt +++

Die SPORT hat erste Summen des Vertrages von Robert Lewandowski publiziert. Demnach soll der Pole beim FC Barcelona einen Dreijahresvertrag samt Option auf eine vierte Saison unterschreiben und 9 Millionen Euro netto kassieren. Laut der katalanischen Tageszeitung verdient der Starstürmer damit bei Barça drei Millionen Euro weniger als zuvor beim FC Bayern München – wo er 23 Millionen brutto (rund 12 Mio. netto) kassiert haben soll. Der Twitch-Streamer Gerard Romero behauptet derweil, dass Barça eine Kündigungs-Klausel in Lewandowskis Vertrag eingebaut haben soll – nach der zweiten Spielzeit kann die Blaugrana den Vertrag gegen eine finanzielle Kompensation angeblich aufkündigen. Zudem soll Lewandowski im dritten und vierten Vertragsjahr weniger verdienen.

+++ 18:25 Uhr: Lewandowski freut sich +++

Lewandowski hat München bereits verlassen und ist auf Mallorca angekommen, wo seine Familie bislang noch weilt. Spanische Reporter haben ihn erwartet und abgefangen. “Bist du glücklich, Robert?”, fragt ein Reporter – der Neu-Barça-Star antwortet knapp: “Ja. Sehr.”  Morgen soll es für ihn dann nach Miami gehen, wo sich die Katalanen ihre US-Tour beginnen – aber kurioserweise noch ohne Trainer Xavi, der nachreisen muss.

+++ 18:08 Uhr: Barça-Mitteilung zu Lewandowski +++

Jetzt meldet sich endlich auch der FC Barcelona! Die Katalanen sprechen von einer grundsätzlichen Einigung. Nun muss Lewandowski noch den Medizincheck bestehen, woraufhin es dann zur Vertragsunterschrift kommt.

+++ 17:50 Uhr: FC Bayern bestätigt: Lewandowski zum FC Barcelona +++

Der FC Bayern München hat via Pressemitteilung bestätigt, dass Robert Lewandowski vor einem Wechsel zum FC Barcelona steht.”Der FC Bayern hat eine mündliche Vereinbarung mit dem FC Barcelona über einen Transfer von Robert Lewandowski getroffen”, heißt es darin. Gänzlich offiziell wird der Transfer hingegen erst in der kommenden Woche, nachdem der Pole seinen Medizincheck in Miami absolviert hat.

+++ 17:16 Uhr: Salihamidzic: “Lief alles fair und professionell ab” +++

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic im BR: “Wir haben über mehrere Tage hinweg mit Barcelona gesprochen. Das lief alles fair und professionell ab, da kann man sich nur bedanken.” Lewandowskis Verlust sei “für keinen Klub einfach. Er war der beste Stürmer seit Gerd Müller, hat Großes für den FC Bayern geleistet. Ich sehe das mit einem lachenden und einem weinenden Auge”.

+++ 16:58 Uhr: Nagelsmann kommentiert Abgang +++

Bayern-Coach Julian Nagelsmann muss den Abgang seines Top-Torjägers jetzt sportlich auffangen. “Es ist eine große Aufgabe für mich und mein Trainerteam, auch für Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic. Wir werden versuchen, das Beste daraus zu machen”, sagte er im Bayerischen Rundfunk.

+++ 15:11 Uhr: “Lewy”-Berater: “Freitag non-stop am Telefon” +++

Mit Pini Zahavi äußert sich auch Lewandowskis Berater. Der Israeli gegenüber Sky: “Ich möchte dem FC Bayern – und besonders Oliver und Hasan – dafür danken, dass sie Roberts Traum von einer neuen Herausforderung in seiner Karriere letztendlich verstanden und respektiert haben. Mateu Alemany, Hasan Salihamidzic und ich waren am Freitag bis Mitternacht non-stop miteinander am Telefon, um eine gute Lösung für alle Seiten zu finden. Am Ende denke ich, dass jeder als Gewinner aus dieser Geschichte hervorgeht. Robert hat es verdient, nach so vielen tollen Jahren und treuen Diensten für den FC Bayern München mit erhobenem Haupt eine neue Herausforderung anzunehmen. Und die Bayern haben finanziell eine sehr gute Entschädigung bekommen.”

+++ 15:08 Uhr: Bayern-Präsident: “Mündliche Zusage von Barcelona” +++

Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern, im Bayrischen Rundfunk: “Wir haben eine mündliche Zusage von Barcelona. Es ist gut für beide Seiten, dass wir Klarheit haben. Robert ist ein sehr verdienter Spieler, er hat mit uns alles gewonnen. Wir sind ihm unheimlich dankbar.”

+++ 14:34 Uhr: Lewandowski: “Hatte tolle Zeit in München” +++

Inzwischen hat sich Lewandowski auch selbst zu Wort gemeldet. Der Stürmer zu Sky: “Diese acht Jahre waren besonders und das vergisst man nicht. Ich hatte eine tolle Zeit in München.” Noch mehr Zitate gibt es in diesem Artikel.

+++ 14:10 Uhr: Lewandowski reist direkt nach Miami +++

Offenbar wird Robert Lewandowski nach seinem Abschied nun doch nicht zuerst nach Barcelona reisen. Laut dem spanischen Magazin Mundo Deportivo wird der Pole direkt in Miami erwartet, wo er auch seine medizinischen Checks absolvieren soll. Nach Ankunft seiner neuen Teamkollegen findet dann gemeinsam mit seinen neuen Teamkollegen die Vorbereitung auf das erste Testspiel der USA-Tour gegen Inter Miami statt.

+++ 13:46 Uhr: Kahn bestätigt Lewandowski-Wechsel zum FC Barcelona +++

Gegenüber der Bild hat Oliver Kahn den bevorstehenden Transfer von Robert Lewandowski zum FC Barcelona bestätigt. Der Vorstandsboss des FC Bayern München erklärte: “Der FC Barcelona hat am Ende eine Summe geboten, bei der ein Verkauf für uns absolut sinnvoll ist. Außerdem haben wir zuletzt sehr erfolgreich auf dem Transfermarkt agiert und in Sadio Mané einen absoluten Weltklassespieler für die Offensive verpflichtet. Daher haben wir uns nun mit dem FC Barcelona geeinigt. Bisher allerdings nur mündlich, das Vertragswerk steht noch aus.” Über Twitter ergänzte er: “Wir wissen sehr gut, was wir Robert alles zu verdanken haben, aber den FC Bayern haben auch früher schon große Spieler verlassen und auch danach ist die Bayern-Welt nicht auseinandergebrochen. Im Gegenteil, oftmals ging es noch erfolgreicher weiter.”

Kahn bestätigt Lewandowski-Transfer: “Mit dem FC Barcelona geeinigt”

+++ 12:28 Uhr: Lewandowski verlässt Säbener Straße +++

Abfahrt! Hier verlässt Lewandowski nach seinem letzten Training in München die Säbener Straße und somit auch den FC Bayern.

+++ 11:30 Uhr: Barcelona erwartet Lewandowski am Sonntag +++

Wie der britische Journalist David Ornstein berichtet, wird Robert Lewandowski am Sonntag in Barcelona erwartet. Der Pole soll dann zusammen mit der Mannschaft die Saisonvorbereitung in den USA mitmachen. In Miami würde der Stürmer dann auch seinen Medizincheck absolvieren, ehe der Transfer dann vermutlich im Laufe der kommenden Woche offiziell gemacht wird.

+++ 11:05 Uhr: Lewandowski nimmt Abschied vom FC Bayern +++

Die Bilder machen es deutlich: Robert Lewandowski verabschiedet sich im Training von den Bayern. Trainer Nagelsmann umarmt ihn, die Kollegen klatschen Applaus.

+++ 10:45 Uhr: Lewandowskis letztes Training beim FC Bayern München +++

Am Samstagmorgen ist Lewandowski zu seinem (vermeintlich) letzte Training beim FC Bayern München erschienen. Nachdem er bereits überpünktlich um 8:30 Uhr auf dem Gelände an der Säbener Straße erschien, folgten auf dem Trainingsplatz Ansprachen von Trainer Julian Nagelsmann sowie von Lewandowski selbst – eine Abschiedsbotschaft an seine langjährigen Teamkameraden. Zum Ende des Trainings umarmte der Pole dann noch einmal alle seine Mitspieler und Trainer.

+++ 10:00 Uhr: Bayern und Barcelona einig: Lewandowski-Wechsel fix +++

Die Saga hat ein Ende! Wie mehrere Medien Freitagnacht gegen Mitternacht übereinstimmend berichteten, haben sich der FC Barcelona und der FC Bayern München auf einen Transfer von Robert Lewandowski geeinigt. Nach wochenlangem Warten bekommt der Pole seinen Wunsch nun endlich erfüllt. Die Katalanen müssen für die Dienste des 33-Jährigen demnach 45 Millionen plus fünf Millionen an möglichen Bonuszahlungen an den deutschen Rekordmeister überweisen. Bei Barça soll Lewandowski einen Dreijahresvertrag mit der Option auf eine weitere Spielezeit unterschreiben. Alle Infos gibt’s im Artikel:

Einigung mit FC Bayern! Lewandowski-Transfer zum FC Barcelona fix

- Anzeige -

18 Kommentare

  1. bei all die vielen baeifall klatscher des fcbarcelona fans & mitglieder über den wechsel eines fussballer der bald 34 jahre alt wird sollte man die übertreibung & arroganz der bosse beim katalanischen club nicht außer acht lassen.
    9 000 000€ NETOO- zum mitschreiben: neuen millionen euro netto bekommt der mann aus polonia für ein paar monaten “arbeit ” im jahr…
    wie überheblich ist die welt des korrupten fussball geworden…
    die spanier geht´s im allgemeinen sehr schlecht z.zt. viele haben nix zu essen. banken krise, covid krise, inflation bei fast 10% , sklaven löhne. viele menschen leben seit ewig in barcelona ohne strom. oder gehen hotels putzen für 8€ die stunde trotz abgeschlossene ausbildung / studium.
    wenn du morgens um 4:00uhr durch barcelona deine runden drehst siehst du in der tat mehr obdachlosen als tauben.
    viele wohnen mit hab & gut im park oder unter brücken(eingestaut im einkaufswagen ) ganz in der nähe von camp nou.
    wie unmenschlich und unsozial ist die welt geworden…
    auch die des fcbarcelona.

    • ….stimmt ja alles! nicht nur in Spanien, die weltweite Entwicklung ist erschreckend.
      Umso wichtiger ist es sich auch abzulenken, durch Fußball z.B., der ist nunmal sehr werbewirksam und daher diese Summen.
      Es gibt für mich genau 3 Weltklassemittelstürmer, Benzema, Lewa u. Haaland, der sich erst in England beweisen muss.
      Daher macht dieser Kauf für mich durchaus Sinn zumal ich mir sicher bin, dass Lewa noch 2 Jahre auf Topniveau spielen kann (Einstellung, Physis, Klasse, Motivation)
      Mein Wort in Gottes Ohr

  2. Das ist ein ganz wichtiger Transfer!
    Herzlich willkommen lewy!!! Die Offensive und das Mittelfeld sind für mich jetzt komplett. Selbst wenn Frankie gehen sollte brauchen wir niemand mehr. Die 8er Position sind mit gavi, Pedri, Torre, kessie, nico mehrfach besetzt. Zur Not kann auch mal ein sergi Roberto dort spielen. Und auf der 6er haben wir busi plus kessie der das spielen kann und nico. Dazu haben wir noch Pjanic. Angeblich überrascht er gerade alle und er soll die taktischen und technischen Vorgaben von Xavi im Training auch am schnellsten umsetzen können. Einen Pjanic als Backup zu haben, wäre nicht schlecht.

    Für mich ist daher die größte Priorität Azplicueta jetzt zu holen. Ich will ungern mit dest und sergi Roberto in die Saison gehen. Für mich ist auch Roberto eher ein Mittelfeld Spieler. Dest wird das nicht allein schaffen. Und wenn wir azplicueta holen brauchen wir auch kein LV weil dann kann balde und dest den Backup für Alba machen. Kounde wäre geil aber wir haben schon vier IVs plus wer weiß ob wir umtiti wirklich weg bekommen. Daher wäre jetzt der Fokus für mich auf azplicueta und der wird nicht mehr als 8 mio kosten. Dazu kann er in der Dreier Kette auch einen IV Part übernehmen. Kounde wäre für mich daher nicht die größte prio aufgrund weil wir nur dest als RV haben und ich da auch nicht einen Kounde oder araujo sehe möchte und auch einfach aus kosten gründen.

    • Azpilicueta würde ich auch gerne sehen. Wenn wir ihn bekommen, können wir uns eine halbgare Lösung wie Alonso auf LV eigentlich auch sparen. RV könnten dann Azpilicueta, Dest und Roberto spielen, LV Alba, Dest und Balde. Somit hätte man 3 Leute (Azpi, Alba, Dest) für 2 Positionen und jeweils noch einen schwächeren Backup (Roberto, Balde).

  3. Rodri wäre zwar der idealste Nachfolger für Busquets, aber das heisst jetzt trotzdem nicht, dass wir alles auf Nico setzen müssen. Nächsten Sommer werden wir auch andere Kandidaten haben, sofern Nico sich nicht als Busquets-Nachfolger empfiehlt. Ich denke da an Neves, der dann nur noch ein Jahr Restvertrag haben wird. Da gibt es aber auch ein Ndidi, der mMn. völlig unterbewertet ist. Auch er hätte nächsten Sommer nur noch ein Jahr Restvertrag. Da gibt es also immer noch zahlreiche Optionen.

    Wichtig ist, dass man jetzt Nico auf dieser Position die Chance gibt sich zu beweisen. Nicht nur 2-3 Spiele, sondern wirklich Zeit geben. Ein Busquets hat auch Zeit gebraucht um Stammspieler auf dieser Position zu werden. Ein 1zu1 Busquets Ersatz wird Nico mit Sicherheit nicht, das weiss aber auch Xavi. Aber Nico kann trotzdem ein ganz grosser auf dieser Position werden. Er erinnert mich auch wirklich an Busquets in bestimmten Aspekten seines Spiels. Was er aber im Gegensatz zu Busquets schon mal mitbringt ist die starke Physis. Er ist sehr robust. Allein das wird ihn zu einem etwas anderen 6-er machen als Busquets. Wenn man Nico auf dieser 6-er keine Chance gibt, wird er bei Barca völlig verloren sein. Mit Pedri, Gavi, De Jong/Bernardo, Kessie und neuerdings Pablo Torre, spielen ganz andere Spieler die Musik im MF. Aber wie gesagt, wenn es nicht hinhaut, kann Barca immer noch nächsten Sommer einen starken 6er in Form von Neves oder Ndidi etc verpflichten. Da Barca eigentlich bereits diesen Sommer die Post abgehen lässt, wird man nächsten Sommer wahrscheinlich sowieso nicht viele Transfer tätigen. Zumindest keine teuren Transfers. Deswegen wäre da sicherlich Platz für 1 grossen Transfer im Bereich von 50-60 Mio. Und wenn diese Saison sportlich erfolgreich verläuft, würde das zusätzlich helfen. Aber ich hoffe dass es nicht dazu kommen muss und Nico sich beweist und ab nächsten Sommer unser neuer Stammspieler auf der 6-er ist.

  4. sebone

    Du hattest ja mal diese nette Idee, dass wir im Sommer 2023 Rodri holen, wenn er nur noch ein Jahr Restvertrag hat. Daraus wird jetzt leider nichts, da er verlängert hat. Zwar können wir immer noch versuchen ihn zu verpflichten, aber der hat nicht verlängert, damit er nächsten Sommer wechselt. Selbst wenn würde er eine sehr hohe Summe kosten. Wir müssen jetzt wohl alles auf Nico setzen.

    • Ja genau @mercer_007! Leider hat er verlängert. Aber gut. Ich hoffe eh, dass es Nico wird. Im Testspiel hat er wieder tolle Anlagen gezeigt. Der ist eigentlich zu 100% der Typ, den wir brauchen. Ich weiß halt nicht, ob’s bei ihm von der Qualität her reicht. Von skillset das beste, was es für uns geben könnte. Auch deutlich besser als De Jong auf der 6. Jetzt mal abwarten und im Notfall wie @barcarises geschrieben hat, 2023 aktiv werden. Hoffe ja weiterhin, dass wir diesen Andrey Santos holen. Der ist auch richtig geil! Super Talent und u20 Kapitän bei Brasilien mit grade 18 Jahren. Der könnte einer sein.

      Übrigens: Wir wollen dieses Riesen Talent von Villa! Geiler Spieler, aber zu teuer. Hoffe wir kriegen den irgendwie 2023 ablösefrei. Zudem scheinen wir bei Kaiky auszusteigen und ihn zu Almeria gehen zu lassen. Kann ich nicht verstehen, bzw. doch. Wir haben wohl nicht genug Geld, jetzt alles zu holen. Aber richtig ärgerlich, dass man den gehen lässt, obwohl man Zugriff hätte. Aber mit Koundé, Araujo, Christensen sowie den Talenten Riad und Almeida seh ich die IV auch in Zukunft überragend besetzt.

      • sebone

        Bezüglich Kaiky finde ich das extrem schade! Almeria holt ihn gerade mal für mickrige 7 Mio. Aber ich bin gespannt, wie er sich dort schlagen wird. Ich denke der wird dort nicht sehr lange bleiben, weil bald ganz Europa hinter ihm her sein wird. Und wir ärgern uns dann wieder, dass wir ihn nicht geholt haben als wir die Chance hatten.

        Chukwuemeka ist ein sehr talentierter Spieler, aber bei einem Jahr Restvertrag fordert Villa um die 20 Mio..das ist viel zu viel! Wir haben im Mittelfeld gar keinen Bedarf. Nächsten Sommer, wenn er ablösefrei ist, habe ich nichts dagegen. Aber selbst dann stellt sich die Frage, ob wir ihn wirklich brauchen. Mit Pedri, Gavi und eventuell Pablo Torre haben wir bereits grosse Talente. Dann noch Kessie und De Jong/Silva die im besten Fussballalter sind. Finde nicht, dass wir ihn brauchen.

  5. lewa wollte weg aus münchen. die bayern bosse bnahmen sich dabei wie kamelhändler aufm bazar von timbuktu. total respektlos gegenüber ein mensch (spieler ) der für den verein alles gegeben hat.
    beschimpfungen, drohungen… pfui. was für ein zirkus.
    mal schauen was die bayern ohne ihn erreichen. vermutlich nix. oder nix viel.
    ok, mané ist unter der rubrik weltklasse format zu finden aber das war in liverpool der fall. dort hat er eine ganz andere position als bei den bayern gespeilt. (soll lewa ersetzen auch in der position von lewa spielen ).
    was wenn mané doch zu den bayern nicht passt? ungewöhnlich ist das nicht bei großen spieler. kann man den leute aus münchen nur gönnen.
    mané weg. lewa weg. zirkus perfekt.
    amen.
    ps: lewa bienvenido a barcelona.

  6. Da fehlt noch Kounde aber man kann die Spieler nicht komplett ersetzen, meiner Meinung nach nur weil man Leva und Kounde holt ist man aufeinmal nicht die beste Manschaft meine Aufstellung Tw:Ter Stegen, Iv:spielt Piqué mit E.Garcia oder Kounde je nachdem,auf der lv spielt J.Alba, arg ist S,.Dest,auf der dm ist S.Busquets unterwerwegs,Kessie und Pedri spielen als Lzm und Rzm Lf ist Auba,St ist Levandoski und Rf ist Depay oder A.Fati die Aufstellung ist 4-3-3 die Macht für mich am Ende doch mehr Sinn sowie 4-2-3-1 sogar mehr als 4-1-3-2, Man hat aber trotzdem keine so gute Playmaker wie bei Bayern aber ich glaube doch das Xavi es hinkriegt mind. Ziel das Double+Cl Halbfinale :good:

    • Also bei deinen Beiträgen fällt es mir echt schwer dir zu folgen und ich glaube da bin ich nicht der einzige hier. Aber sei es drum:

      Für die Innenverteidigung dürfte für mich bei einem Kounde-Transfer klar sein, dass Garcia dann nicht mit ihm konkurrieren wird, sondern auf der Bank Platz nimmt. Garcia ist noch lange nicht stammplatzwürdig. Zumal du auch einfach mal Araujo komplett vergessen hast. Der sollte definitiv gesetzt sein. Außerdem können auch Fati und Depay nicht wirklich rechts spielen, sondern eher links oder in der Mitte. Auba ist sehr wahrscheinlich auch nicht links, sondern als Backup in der Mitte eingeplant.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE