Piqué: Barça muss Finale gegen Bayern “mit dem Messer zwischen den Zähnen” bestreiten

StartChampions LeaguePiqué: Barça muss Finale gegen Bayern "mit dem Messer zwischen den Zähnen"...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

“Wir müssen versuchen, mit unserem Fußball zu gewinnen.” Gerard Piqué macht dem FC Barcelona Mut vor dem schweren Gruppen-Endspiel beim FC Bayern München. Auf der Pressekonferenz sprach der Abwehrchef auch über die Dinge, die Barça und Xavi bereits besser macht und auf die es in München ankommen wird.

Gerard Piqué auf der Pressekonferenz vor dem CL-Spiel beim FC Bayern München:

Bevor Barça-Cheftrainer Xavi auf dem Podium Platz nahm und die Fragen der Journalisten beantwortete, stellte sich Gerard Piqué der Presse. Der Abwehrspieler sprach über das schwere Spiel gegen den FC Bayern München und erklärte, worauf es gegen den deutschen Rekordmeister ankommen wird.

Gerard Piqué…

über den Zustand des FC Barcelona: “Wir sind nicht in der Situation, in der wir sein wollen. Die Gründe… wir könnten stundenlang darauf antworten. Wir müssen aber nach vorne blicken. Es gibt Dinge, die uns hoffnungsvoll stimmen und von denen wir glauben, dass sie sich mittel- und kurzfristig positiv entwickeln werden. Man kann in der Mannschaft Dinge sehen, die sie schon lange nicht mehr hatte. Wenn wir die Dinge, die uns fehlen, nach und nach einbauen, werden wir mit Sicherheit wettbewerbsfähig sein. Ich bin davon überzeugt, dass wir dagegenhalten können. Dies geschieht aber nicht von einem Tag auf den anderen, das ist ein Prozess. Wir können nicht mehr so spielen wie vor ein paar Jahren. Den Ball in des Gegners Hälfte erobern, nach Ballverlusten pressen – es gibt verschiedene Dinge, die augenscheinlich sind. Diesen Hunger zu haben, um Spiele und Titel zu gewinnen. Die Tore, das [gute] Spiel – all das kommt dann automatisch.”

“Wir sind in dieser Situation, weil wir sie uns selbst eingebrockt haben. Aber das sind die Momente, in denen man wirklich zeigt, dass man ein Culé ist, weil man wirklich mit dem Verein mitfühlt oder weil man einfach nur gewinnt. Die Liebe zu diesen Farben, zu diesem Verein zeigt sich in schlechten Zeiten, wenn es schlecht läuft. Jetzt werden wir sehen, wer wirklich hinter uns steht. Wir befinden uns in dieser Situation. Wenn wir morgen hier gewinnen, wird sich die Situation erheblich verbessern.”

…über die Gründe, warum Barça in dieser Misere steckt: “Das Management. So einfach ist das.”

Mehr zum Spiel Bayern vs. Barcelona:

…über das ‘Finale’ gegen die Bayern: “Es ist ein Spiel, in dem wir uns selbst bestätigen müssen, dass wir in Europas Top-Wettbewerb gewinnen und mithalten können. Die letzten beiden Spiele gegen diesen Gegner sind nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben, aber das ist Vergangenheit. Bei dem, was auf dem Spiel steht, müssen wir mit einem Messer zwischen den Zähnen rausgehen. Wir müssen versuchen, mit unserem Fußball zu gewinnen.”

…über das, was Barça gegen Bayern machen muss: “Wir müssen wir selbst sein. Es stimmt, wir schießen wenige Tore und sie viele. Aber um morgen gewinnen zu können, müssen wir zu Null spielen oder zumindest wenig zulassen, ihnen wenige Chancen gestatten. Wir müssen draufgehen, sodass sie sich unwohl fühlen, müssen die Bälle in ihrer Hälfte erobern – je näher du an ihrem Tor den Ball eroberst, desto näher bist du am Tor und desto eher kommst du zu Chancen. Wenn es so schwer ist, ein Tor zu erzielen, muss man hinten stark sein. Wenn wir keinen Treffer kassieren, brauchen wir auch nur einen.”

“Wie ich die Bayern kenne, macht es für sie keinen Unterschied, dass sie sich bereits qualifiziert haben und wir ohne Heimpublikum spielen. Das Einzige, was wir brauchen, ist ein Sieg, und beide Teams werden ihn anstreben. Wir werden sehen, wer sich am Ende durchsetzt. Ich halte es für möglich, die Bayern zu schlagen. Ich würde nicht von Wundern sprechen, sondern von einem komplizierten Spiel in einem sehr schwierigen Stadion. Es ist viele Jahre her, dass die Bayern hier in der Gruppenphase verloren haben.”

…über Robert Lewandowski: “Wir müssen sie aus dem Strafraum heraushalten; das muss die ganze Mannschaft tun. Das bedeutet, dass du in ihrer Hälfte spielen musst, so einfach ist das. Robert ist sehr, sehr gut. Er macht den Unterschied. Er spielt im Strafraum. Je weniger er am Spiel teilnimmt, desto besser.”

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

11 Kommentare

  1. Im Achtelfinale würden uns zwar nur sehr starke Kaliber erwarten, allerdings erst im Februar! Bis dahin hätte Xavi mehr Zeit und auch Fati und Pedri wären wieder da. Die Europa League bringt zwar einiges gutes mit, wie dass wir dort deutlich mehr Chancen auf den Titel hätten oder dass sie uns eine zusätzliche Möglichkeit gibt, als Sieger für die nächste CL qualifiziert zu sein, egal wie man in der heimischen Liga abschneidet. Allerdings will ich Barça dort einfach nicht sehen, wegen Ehre und so.

    • Ehre und so… Bei Barca macht es gar keinen Unterschied mehr ob sie Europa League spielen oder nicht denn eine Lachnummer sind sie schon lange und aus dieser Nummer kommen sie erst mal nicht raus. Was soll die Europa League verschlimmern? Lieber Europa League als jedes Jahr deklassiert zu werden. Ab da hat Barca schon ihre Ehre verloren. Rom und Anfield wird niemand vergessen, eine Europa League Teilnahme juckt dagegen viel weniger. Hör mir auf mit Ehre, die katalanischen Luschen haben alles aber keine Ehre oder Kämpferherz. Diese Spieler sind doch wieder voll geil darauf heute fett auf die Fresse zu kriegen aber Hauptsache die Taschen sind voll. Das ist Barca seit vielen Jahren also erzähl hier nichts von Ehre. Das hat dieser Verein seit Jahren nicht mehr.

  2. Leute scheißt doch mal auf eure ganzen Diskussionen über irgendwelche Transfers!
    Juckt kein wir haben 1,3 Mrd Schulden! Wir sollten einfach leise sein was Transfers angeht. Ob Real jemand holt oder nicht, juckt mich auch nicht! Wir sind der Fc barcelona und wir haben La Masia!

    Viel wichtiger ist das Spiel heute. Ich freu mich so. Ich bin so gespannt wie wir spielen werden, wie wir auftreten. Ich hoffe einfach wir geben heute alles und wir schaffen uns so zu zeigen, das Bayern und ganz Deutschland merkt, Barcelona ist wieder da. Unabhängig vom Ergebnis! Wie gesagt ich will nur weiterkommen, wenn wir gewinnen. Möchte nicht mit einer Niederlage und lächerlichen 7 Punkten weiterkommen, das gehört sich nicht. Dann lieber in die Europa League und mit diesen ganzen jungen Talenten den Titel anvisieren, was viel mehr wert ist als ein Erreichen des Achtelfinals! Das die Europa League einfach ist auch ein Trugschluss! Freu mich nicht auf Europa League aber im Achtelfinale dann Liverpool zu kriegen oder so und dann auf Kopf zu bekommen ist glaub ich für die Entwicklung der Spieler und des Vereins nicht gut, dann lieber gegen Dortmund im Finale gewinnen.

    Hoffe wir riskieren bei Dembele nichts. Dass er nicht direkt zur Halbzeit kam gegen Betis zeigt mir einfach, dass er noch nicht 90 min arbeiten kann. Hoffe wir brauchen ihn auch nur 60 min. Wird aber nicht der Fall sein.

    Ich fiebere so hingegen und vertraue auf die Jungs. Sie haben sich von einer besseren Seite gezeigt die letzten Spiele und jetzt zeigt sich ob Sie für Xavi töten würden.
    Wow!!!! Ich kann es nicht mehr abwarten! Ich will endlich Gewissheit!

    • Armer Alvaro. Hat aus den vergangenen Pleiten nichts gelernt und glaubt wirklich dass Barca auch nur den Hauch einer Chance hat. Dein Optimismus wird heute wieder mal bestraft und dann wirst du wieder eines besseren belehrt, nur dass du halt irgendwo ein gutes Spiel von Barca gesehen wirst selbst wenn die 1x aufs Tor schießen. Dann siehst du eine Verbesserung zu Koeman da sie im Hinspiel nicht mal 1x aufs Tor geschossen haben hahaha. Manchmal ist es besser realistisch zu sein statt sich unnötige Hoffnungen zu machen. Barca ist schon lange Mannschaft keine Mannschaft mehr die da ist wenn es darauf ankommt. Die Bayern werden selbst mit einer B Elf gewinnen wenn sie nur 50% geben. Du denkst diese Mannschaft wird für Xavi töten? Erst mal ist es gar nicht möglich wenn Barcas Spielstil nur auf träges Ballgeschiebe basiert und zweitens, wieso haben die Spieler nicht gegen Benfica oder Betis für Xavi getötet? Gerade die Partie gegen Benfica war eine große Chance um für Xavi zu töten damit man weiterkommt, aber sie haben es vermasselt da Xavi ein schlechter, unerfahrener Trainer ist der eine schlechte und überholte Vorstellung von Fußball hat und weiterhin auf die Katalanen setzt ohne deren Status anzurühren und zweitens können sie gar nicht für Xavi töten da die Anführer unsere langsamen Katalanen sind. Es sind Barcas Tonangeber die nicht gewohnt sind schnell zu spielen oder zu kämpfen, die werden eher das Tempo rausnehmen wie es ihnen passt statt sich den Arsch aufzureißen. Und die Kinder und Außenseiter werden wohl oder übel mitgehen oder glaubst du Dembele kann Busquets oder Pique ne Ansage machen dass die aufhören sollen 1000 mal den Ball hin und her zu passen? Das ist ja Spielkontrolle und Xavi, der katalanische Bruder der beiden sieht das genauso.

      „Wir sind Barca und haben La Masia”. Genau weil wir noch mehr Tiki Taka Spezialisten brauchen und La Masia auch immer Messis, Xavis und Iniestas rausbringt. Wie verblendet kann man nur sein? Aber ich rede hier mit jemanden der in Alena und Puig Leistungsträger sieht weil sie den toten Barca Stil beherrschen der sowieso nicht mehr ohne Messi, Xavi und Iniesta fruchten wird, was man eindrucksvoll bei Spanien sieht, die bei der EM und Nation League sofort den kürzeren gezogen haben sobald starke Gegner wie Italien oder Frankreich vor der Tür standen.

      Barca braucht weder Tiki Taka, noch irgendwelche Tiki Taka Systemspieler aus La Masia, außer Nico und Gavi denn sie habe Stärken die für den modernen Fußball geeignet sind. Und was sie überhaupt nicht brauchen ist ein ruhiger Trainer der an veralteten Strukturen festhält ohne etwas zu verändern. Barca wird heute Bayern heute zeigen dass sie Europa League reif sind. Und aus mir spricht nicht mal der Pessimist, sondern ich bin ein Realist. Ich kenne Barca und weiß was sie heute zeigen werden, nämlich Ballgeschiebe par excellence mit ein paar Schüsse. Vielleicht schafft man mit Glück 1 Tor aber dafür kassiert man nicht weniger als 3. Realistisch sind 4 Tendenz steigend. Du kriegst deine Gewissheit heute zum 1000 mal Alvaro.

      • Man du tust mir so leid. Weil du enteder Barca fan bist und Barca für all das was stark gemacht hat hasst oder du Real Fan bist und deine Zeit verbringst in fremden Foren dein Hass gegenüber Vereine auszudrücken.

        Höchst wahrscheinlich wird Bayern gewinnen und wir werden verlieren. Das ist mir schon klar. Ich will aber eine Leistung sehen und wenn ich die nicht sehe, bin ich ehrlich wäre ich enttäuscht. Aber Xavi hat damit nichts zutun, weil niemand erwartet dass er dieses Jahr irgendwie was schafft. Wir hätten gegen Benfica gewinnen müssen und die Spieler haben sich die Lunge rausgerissen für Xavi. Das hat man gesehen. Wir waren besser, überlegener sind mehr gelaufen, waren intensiv egal ob mit Ball oder ohne Ball. Wenn du das nicht anerkennst dann bist du doch ein Lügner und kein Realist, Denn Realisten sehen Fakten und du siehst aber nur das Ergebnis.

        Du sagst Spanien hat den kürzen gezogen. Sie waren besser als gegen Frankreich und auch besser gegen Italien und sind nur im Elfmeterschießen rausgeflogen, was nichts mit dem Spielstil zu tun hat.

        Mein lieber bitte rede nicht von TIKI Taka, das ist ein Medien Begriff. In Barcelona kennt niemand diesne Begriff und niemand versteht das auch.

        Unsere Idee wird immer sein zu agieren und agieren tut man mit dem Ball, wir möchten dominant sein, Chancen krieren, schnell ins gegenpressing zu kommen. Das ist die Grundidee von unserer Barca DNA, die Cruyff installiert hat und Pep weiterentwickelt hat. Jetzt ist Xavi dran diese Grundidee im modernen Fußball anzupassen.Pep hat das schon bei City gemacht und du siehst ja es geht niemanden um Ballbesitz oder sonst was. Wie oft sehen wir in Spitzenspielen dass City nicht diese typischen 70-80% Ballbesitzphasen hat sondenr lediglich 50-60%.

        Aber City dominiert trotzdem 95% ihrer Spiele mit ansehnlichem Fußball, der auf unsere DNA basiert und das braucht seine Zeit. Was wir die letzten Jahre bei Barca gesehen haben, war kein typischer Barca Fußball. Wir pressen weder, noch krieren wir viele Chancen, noch waren wir intensiv und haben mutig verteidigt. Heißt Was du unter Koeman, Valverde und Setien gesehen hast, war vielleicht oberflächlich Barca Fußball weil wir meistens mehr Ballbesitz hatten aber es war keine Barca DNA. Früher haben wir nur durch die Mitte gespielt aber die Mitte ist nur ein Werkzeug gewesen. Heutzutage ist es unmöglich durch die Mitte durchzubrechen, wenn wir jetzt mehr über die Flügel spielen, heißt es nicht wir ändern unsere DNA. Mann kann doch immer noch mit unseren Werten über die Flügel spielen oder mehr übers Gegenpressing zu kommen.

        Also komm mal runter. Der Cantenaccio wurde auch tot gesagt und jetzt ist wieder im Trend. Fußballstille sterben nicht aus sondern müssen stetig verbessert und angepasst werden. Denn die Gegner passen sich ja auch an.

        Mit Xavi wollen wir nicht das alte Barca von 2008-2012 zurück. Das geht auch gar nicht. Weil die Mannschaften jetzt auch anders sind und sich diesem Spielstill angepasst haben.

        Aber Enrique war das beste Beispiel, wie man unseren Fußball auf das heutige ändern kann. Wir blieben unserer DNA treu und waren erfolgreich obwohl wir nicht immer 80% Ballbesitz hatten. Wir hatten es auch verstanden anders überlegen zu sein und direkteres Spiel zu fokussieren. Damit haben wir den Gegner ständig gestresst und Bayern perfektioniert unsere DNA momentan am meisten. Sie sind mit dem Ball sehr gefährlich und beim Gegenpressing auch intensiv. Und Bayerns Fußball basiert auf unsere DNA aber halt nur zu heute angepasst und Xavi braucht seine Zeit um dass auch bei uns anzupassen. Bayern hatte unglaubliche Trainer die letzten JAhre, die aus diesem Verein ein top 3 Klub auf der Welt gemacht hat. Erinnert euch an 2008, wo wir sie 4:0 weggefegt haben, da haben Spieler wie Breno, Oddo, Lell gespielt. Bayern war ein top 16 Klub in Europa. Aber Jupp, Pep, Ancelotti, Flick und Nagelsmann.

        Da war ein Ausrutscher mit Kovac, der diese DNA nicht hatte und der wurde folgerichtig gekündigt und man hat gesehen wie Spieler die tot gesagt waren wie Müller, Neuer, Boateng aufgeblüht sind.

        Wir hatten leider zu viele Trainer die nicht unsere rDNA folgten. Tata, Valverde, Koeman. alle krachend gescheitert! Mit Xavi sehen wir aber welche Idee er verfolgt und diese macht auch nur Sinn. Mit ein zwei Verstärkungen und mehr Zeit und Geduld kann das was die nächsten Jahre werden.

        Aber wir müssen kleine Brötchen backen. unsere finazielle Situation lassen keien Mbappes, Haalands oder sonst etwas zu. Deshalb müssen wir Spielern, wie Gavi, Nico, Eric, Puig, Pedri Ansu die ZEit geben sich zu entwickeln und unsere Mbappes und Haalands zu werden. Das zeigt die Vergegangenheit. Wer aus dieser nicht lernt der brauch sich auch nicht zu wundern.

        Vor Pep waren Iniesta, Xavi, Puyol Pique durchschnittsspieler und haben nicht wirklich den Unterschied gemacht. Nach Pep sind das Gesicht des Vereins und die größten Stars Spaniens gewurden und Spieler wie Busi, Pedro usw wären ohne Pep nicht mal Profi fußballer geworden.

        Leider kommt Xavi in so eine Situation zum Klub. Er hat keine Vorbereitung gehabt wie Pep oder koeman und befindet sich genau jetzt in der schwierigsten Phase. Aber Xavis Arbeit kann man erst in einem Jahr bewerten, so wie wir alle auch Koemans Arbeit nach einem Jahr bewertet haben.

        Also gib Ruhe

        • Alvaro, das sehe ich doch nicht anders. Die Barca DNA muss angepasst werden. Das ist doch genau das was ich seit Jahren von Barca erwarte. Das was diese Mannschaft unter Valverde, Setien und Koeman spielte hatte tatsächlich nichts mit Cruyffs Fußball zutun, sondern es war ein jämmerlicher Versuch so zu spielen wie 2008 – 2012. Es war Tiki Taka für arme. Man kann mit dieser Mannschaft aber nicht mehr so spielen wie vor 10 Jahren. Und bei Xavi sehe ich eben nicht wie er versucht diesen Spielstil zu modernisieren sondern ich sehe das selbe Barca wie unter Koeman. Xavi versucht das gleiche was seine Vorgänger nicht umsetzen konnten. Dieser Fußball ist überholt. Pep Guardiola hat es wie du richtig angemerkt hast auch erkannt und lässt überhaupt nicht mehr so spielen. Diese Mannschaft kann es nicht mehr wie früher. Jedes mal versucht diese Mannschaft das selbe aber selbst Teams wie Espanyol können dies leicht entschlüsseln. Ich habe kein Vertrauen in Xavi. Mir fehlt auch eine gewisse Autorität. Er setzt wie Koeman fast immer auf die gleichen Spieler, setzt seine Kinderarbeit mit Gavi fort wofür Koeman immer kritisiert wurde und hat nicht den Mut um seine katalanischen Freunde auf die Bank zu setzen. Sieht man bei Jordi Alba. Er ist angeschlagen aber er WILL spielen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Alba WILL spielen. Warum kann Xavi nicht sagen: „Nein, heute spielt Balde”. Entweder unterwirft er sich genauso wie seine Vorgänger oder er hat einfach nicht den Mut den man aber braucht. Pep Guardiola hat Mut, aber das sehe ich bei Xavi nicht. Natürlich braucht er Zeit und neue Spieler um erfolgreich zu werden, jedoch sehe ich keine grundlegende Veränderungen. Das ist der selbe Unterschied wie von Valverde zu Setien damals. Die Mannschaft kann es besser wenn man die Altlasten aussortiert und den richtigen Spielstil spielen lässt. Heutzutage geht es schneller nach vorne, der Fußball ist körperbetonter geworden, das ist es was ich sehen will. Die Mannschaft kann es, egal ob sie keine Titel gewinnen, aber Xavi lässt nicht so spielen. Xavi braucht Zeit für Erfolge, aber sorry, man kann doch mehr als 2 Großchancen gegen Betis erwarten oder? Das geht aber nicht mit Ballgeschiebe wo siehst du bitte dass Xavi versucht den Spielstil weiterzuentwickeln ich sehe das selbe wie 2012 nur ohne Ideen und ohne Messi der immer für ein Tor gut war. Der Fußball von 2008 – 2012 ist ausgelutscht und gerade für diese Mannschaft ist es der falsche Ansatz um nach oben zu kommen. Das Problem ist aber dass Pique oder wie sie alle heißen nur noch das können, aber selbst weit weit weg von ihrer Bestform sind. Diese Spieler verlangsamten automatisch das Spiel aber was macht Xavi? Er lässt sie spielen. Das was die Bayern spielen will ich bei uns sehen.Das ist Ballbesitzfußball der modernen Art. Aber Xavis Vorstellung von Fußball hat nicht mal ansatzweise mit dem Spielstil der Bayern zutun. Auch bei Al Sadd habe ich immer viel Ballbesitz gesehen, nur waren die Gegner um ein paar Klassen schlechter und diese Teams sind eben nicht auf dem neuesten Stand, anders als in Europa. Barca muss so spielen wie unter Cruyff, Ten Hag, Tuchel oder Nagelsmann, nicht wie vor 10 Jahren unter Pep wo selbst hohe Bälle kritisiert wurden. Das mit der spanischen Nationalmannschaft sehe ich anders. Gegen Italien hatten sie einen guten Tag erwischt, trotzdem fand ich die Italiener im 16er gefährlich und von Frankreich will ich gar nicht erst sprechen. Wo war Spanien stärker als Frankreich? Die hatten lauter Verzweiflungsversuche, aber als die Spanier in Führung gingen dann drehten die Franzosen erst auf und hatten die Partie locker gedreht. Allgemein waren die Franzosen im Strafraum immer gefährlicher und direkter. Ich will nicht dass wir so spielen wie Frankreich, aber ich möchte ein schnelles und direktes Barca sehen die mit wenigen Pässe in den gegnerischen Strafraum dringen und den Abschluss suchen. So ließ Cruyff spielen, so ließ auch Rijkaard spielen. Aber auf dieses billige katalanische Tiki Taka kann ich verzichten, das ist nicht die richtige Barca DNA, es funktionierte nur für ein paar Jahre weil es Messi gab und genau das muss Xavi begreifen.

  3. Haaland gestern schon wieder mit zwei Toren, obwohl er nur eingewechselt wurde. Er trifft jetzt auch per Kopf. Ich hoffe, dass mittlerweile jeder verstanden hat, dass dieser Spieler EXTREM GUT ist.

    Ich sage schon lange, dass wir ihn holen müssen, koste es was es wolle.

    Haaland ist Stand heute der beste Spieler der Welt. Deutlich besser als Mbappé, besser als Lewandowski und Neymar und auch besser als ein 34-jähriger Messi.

    Sollte er sich nicht verletzen, wird Haaland wahrscheinlich Cristiano Ronaldo übertrumpfen und nach Messi der zweitbeste Spieler aller Zeiten werden.

    Die Chancen ihn zu holen, sind leider mittlerweile gering. Doch wir dürfen uns auf keinen Fall geschlagen geben.

    Haaland würde uns auf einen Schlag erheblich besser machen. Wenn er allerdings zu Real geht, haben wir ein großes Problem.

    Wir müssen schauen, dass wir alles Geld, das wir irgendwie auftreiben können, sei es durch Kredite oder durch das normale Transferbudget in einen Haaland-Transfer stecken. Wir müssen Real irgendwie finanziell ausstechen.

    Was die sportliche Attraktivität angeht, liegt es in der Hand unserer Jungs. Heute ist ein Schlüsseltag. Bitte Jungs, wachst einmal über euch hinaus, haut alles, was ihr habt in dieses Spiel. Es muss doch irgendwie möglich sein dieses angeschlagene Bayern-Team, für dass es um nichts mehr geht, vor leeren Rängen zu schlagen.

    • Stimme dir voll zu gehst du zu deiner Bank und holst einen kredit und dafür geh ich zum flohmarkt und verkauf meine socken…vielleicht schaffn wir dann seine Ablöse. Das Gehalt, naja auf die 30 mio wird er wohl nicht bestehen—-bieten wir ihm 6 Ziegen und eine Ente monatlich an, im Fall des CL Sieges noch eine Kuh oben drauf dann wird er schon kommen.

      Ne Spaß bei seite, die Chance dass Haaland zu uns wechselt steht aufgrund der finanziellen Situation bei 0.00000000001Prozent (ausschließen darf man ja nix aber das ist gleich wahrscheinlich als wenn er für mein obiges Angebot spielt)
      Deshalb sollten wir uns über sowas gar keine Gedanken machen sondern hoffen dass die heute weiterkommen und man sich so vlt ferran leisten kann
      Aja und das wichtigste, die Transfersumme bei Haaland ist nicht das Problem denn 75 mio kann selbst Barca noch zusammenkratzen aber 50 mio handgeld + mindestens 50 mio jährlich (brutto), eher 60 brutto nicht mehr.

      • Ich musste sehr lachen über den ersten Teil deines Kommentares.

        Danke dafür.

        Sportlich gesehen hat @mnl absolut recht, wir müssten eigentlich alles tun um Haaland zu verpflichten aber wirtschaftlich hast du natürlich auch recht.

        Wir müssten eigentlich am ehesten hoffen das Haaland noch ein Jahr beim Dortmund bleibt und wir vielleicht 2023 dann angreifen. Ich glaube es aber nicht. Haaland wird nach England gehen denke ich. Real wäre zwar eine Option aber dafür müsste man ein Benzema auf die Bank setzen und das werden die nicht machen.

        • Gern ;-)

          Ja klar wär er sportlich die beste option und ja vlt ist es 2023 im Bereich des Möglichen .
          Ich denke irgendwie nicht dass Haaland nach England möchte sondern nach Spanien doch ob Real nach einem Mbappe auch Haaland holt? Keine Ahnung. Für die Liga wärs gut, selbst wenn er bei Realspielt. Aber irgendwie hab ich so das Gefühl dass Perez den bei Barca sehen will (ich glaub auch dass die 2 Präsidenten in Wirklichkeit ein viel engeres Verhältnis haben als viele glauben) um diese Rivalität wieder zu haben die es bei Messi und Ronny gab denn dann kann man wahrscheinlich viel höhere TV Verträge verlangen als wenn Real die Meisterschaft dominiert

          Ändert halt trdm nix daran dass wir heuer kein Geld dafür haben

    • Hallo MNL. Deine Bewunderung zu Haaland ist ja grenzenlos. Wir brauchen diesen Spieler weil er uns besser macht, davon gehst du jedenfalls aus. Wenn Haaland kommt wird er ein paar Buden machen, aber er in einem Tiki Taka System, vollgespickt mit katalanischen Versagern wird nie das was alle in ihm sehen. Von daher soll er besser woanders wechseln sonst geschieht ihm das selbe wie Dembele.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE