PK | Koemans Stuhl wackelt: „Rückendeckung vom Klub? Ich weiß es nicht“

StartChampions LeaguePK | Koemans Stuhl wackelt: "Rückendeckung vom Klub? Ich weiß es nicht"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman kann nach der 0:3-Packung bei Benfica keine Auskunft darüber geben, ob er selbst diese Partie als Trainer des FC Barcelona noch überleben wird. Der Niederländer wirkt vor der Presse diesbezüglich selbst unschlüssig und bejaht die Frage, ob er die Rückendeckung des Klubs spürt, nicht. Die schlechte Chancenverwertung bemängelt er.

Ist es das für Ronald Koeman als Trainer des FC Barcelona jetzt wirklich gewesen? Der 58 Jahre alte Niederländer erleidet mit der Blaugrana beim Champions-League-Auswärtsspiel gegen Benfica eine empfindliche 0:3-Klatsche, nach der die Wahrscheinlichkeit einer Entlassung nun wieder deutlich steigen dürfte. So kommentiert Koeman das Debakel.

Ronald Koeman…

…über das 0:3 gegen Benfica: „Bis zum 0:2 hat das Team ein gutes Spiel gemacht. Der große Unterschied ist, dass sie die Tore machen und wir nicht. Wir hatten vier sehr klare Chancen, um zu treffen. So veränderst du eine Partie. Wenn du das aber nicht tust und der Gegner mit seinen wenigen Chancen dreimal trifft – das ist der große Unterschied. Beim ersten Gegentor und auch beim zweiten müssen wir besser verteidigen. Es gibt viele Mannschaften, die körperlich besser drauf sind als wir. “

…über die Zweifel an ihm als Trainer: „Ich kann nur meine Arbeit mit der Mannschaft bewerten. Ich spüre die Rückendeckung meiner Spieler, aufgrund ihrer Einstellung. Vom Klub? Ich weiß es nicht. Ich kann zu meiner Zukunft nichts sagen, denn ich weiß nicht, wie der Klub diesbezüglich denkt. Es liegt nicht in meiner Hand, wir werden sehen.“

Umfrage | Sollte der FC Barcelona Ronald Koeman entlassen?

…über seinen Matchplan: „Der Schuldige ist am Ende der Trainer, doch ich denke, über weite Strecken der Partie war der Matchplan sehr gut. Wir waren nämlich besser als Benfica. Ab dem 0:2 hatten wir mehr Probleme, aber wir hatten die Chancen, um zweimal zu treffen. Wir waren nicht schlechter, nur in Sachen Effektivität.“

…über das Problem von Barça: „Wir befinden uns in einer Phase, in der wir vieles verändern, in der viele fehlen.“

…über die aktuelle Phase als womöglich empfindlichste für ihn als Trainer: „Für jeden Trainer ist es schwer, wenn du bei Barça bist und zwei Champions-League-Spiele verlierst. Es ist eine empfindliche Situation. Wir müssen Dinge verändern, der Mannschaft Zeit geben. Wir müssen auf unsere Weise spielen und Chancen kreieren – und das haben wir gegen Benfica getan. Aber wenn du nicht triffst, gewinnst du nicht. Man schaut sehr auf das Endergebnis, ich akzeptiere das, es ist so. Wenn man eine Partie gewinnt, herrscht Ruhe. Wenn man verliert, geht es um die Zukunft des Trainers. In dieser Welt leben wir. Das muss man akzeptieren – wenn nicht, ist es besser, dass man geht.“

…über die Lage in der Gruppe und sein Gefühl, ob Barça es ins Achtelfinale schafft: „Ja. Wenn wir beide Spiele gegen Kiew gewinnen und Bayern Benfica schlägt, haben wir sechs Punkte und Benfica vier. Und dann treten wir Zuhause gegen Benfica an.“

…über die Rolle, die Lionel Messis Abgang in der Krise spielt: „Ich habe schon einige Male gesagt, dass das Team sich verändert. Wir haben Spieler verloren, die immer den Unterschied ausgemacht hatten. Ich bin müde, mich immer zu wiederholen. Für mich ist das jetzt die Realität. Bei der heutigen Partie muss man auch mehr von den Spielern verlangen. Bei dem ersten Gegentor können wir Benfica nicht so einfach treffen lassen, auch beim zweiten. Wenn wir vier, fünf große Chancen kreieren, muss man auf diesem hohen Level verlangen, dass sie reingehen. Mindestens zwei.“

Stimmen | “Kritische Situation”: Barça-Stars versagen erneut – Trainer-Wechsel “nicht die Lösung”

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist

87 Kommentare

  1. Laporta sollte sein Ego in die Ecke stellen, über seinen Schatten springen und Pimienta als Koeman-Ersatz zurückholen! Auch wenn es schon ganz schön spät ist, könnte die Saison noch gerettet werden.
    Aber jedes weitere Spiel mit einem Trainer, der so dermassen gegen die Barca-Philosphie spielen lässt, bringt uns nur immer näher an den Abgrund.
    Ein Trainer, der trotz des katastrophalen Ergebnisses im 1.CL-Spiel mit 0 Torschüssen auch im 2.CL-Spiel mit der gleichen Anfangself startet und damit trotzdem ein besseres Endergebnis erwartet, hat sich für mich damit als Cheftrainer selbst disqualifiziert!

  2. Ich habe gerade mal zusammengerechnet, wie hoch unser Transferminus ist, seitdem Laporta zum ersten Mal Präsident wurde, also seit 2003.

    In diesen 18 Jahren haben wir ein Transferminus von 832,38 Millionen.

    Unsere Schulden im Jahr 2003 betrugen 220 Millionen. Selbst wenn wir alle unsere Transfers seit 2003 durch Schulden bezahlt hätten, wäre der Schuldenberg jetzt „nur“ bei knapp über einer Milliarde.

    Allerdings kann das doch gar nicht sein, dass wir keinen Transfer der letzten 18 Jahre aus eigener Tasche bezahlt haben. Wie ist es dann möglich, dass wir jetzt 1,35 Milliarden Schulden haben? Kann mir das jemand erklären?

    Natürlich muss man die Corona-Verluste mit einkalkulieren und die Zinszahlungen. Aber trotzdem ist es für mich ein Rätsel wie wir auf 1,35 Milliarden Schulden kommen? Klar, die Gehälter waren hoch, aber sie waren doch nicht höher als die Einnahmen. Das Stadion wurde auch nicht umgebaut. Wo ist das Geld hin?

    Real hat in diesen 18 Jahren übrigens ein Transferminus von 723,8 Millionen. Das sind zwar ca. 110 Millionen weniger als bei uns, aber trotzdem bleibt die Frage, warum Real sich offenbar Mbappé und Co. leisten kann und im Vergleich zu uns von La Liga ein mehr als 7 Mal so hohes Gehaltsbudget bekommt. Zumal Real ja momentan auch mitten im Stadionumbau ist. Für mich ist das überhaupt nicht schlüssig.

    • Das sind in erster Linie die Gehälter und Beraterhonorare. Real zahlt da auch viel, ist aber einfach klüger. Bei Ronaldo zum Beispiel wussten sie, der will nen Messi vertrag mit 33. Das hat Perez nicht mitgemacht und eine der größte Vereinslegenden vergrault. Dazu baut Perez das neue Stadion in einem Zeitraum, als sowieso keine Fans ins Stadion durften.Real als Marke ist immer attraktiv, genauso wie Barca. Du brauchst nicht jedes Jahr die größten Einkäufe und Stars. Wichtig ist zum richtigen Zeitpunkt gezielt einzukaufen. Real hat immer wieder zu geschickten Zeitpunkten zugeschlagen (2009 die Offensive, dann 2019 die 350 Millionen, wobei die bisher nicht so klug investiert waren und jetzt eben 2022 Mbappe, Pogba etc.). Dann werden sie für paar Jahre halbwegs ausgesorgt haben und viele guten aber nicht sehr guten Spieler wie Asensio, Kubo etc. wieder richtig teuer verkaufen. Das weiß ich jetzt schon :D
      Wenn die Hakimi und Llorente behalten hätten, wären sie nochmal weiter.

    • Der wirkliche Witz an der Sache ist der,dass man den Schuldenstand den der Verein in 104 Jahren angehauft hat
      binnen weiterer 18 Jahre mehr als versechfacht hat.
      Man hat von da an quasi im Schnitt alle 3.5 Jahre dieselben Schulden angehäuft ,wie in 104 Jahren zuvor.

      Und das wirklich absurde ist ,dass es ausgerechnet in einem Zeitraum passiert ist,in dem Barca das mit Abstand größte Wachstum u die höchsten Einnahmen generierte.
      Das es überhaupt so weit kommen konnte liegt auch an den Fans,die entweder den höchsten Anteil an Dummköpfen oder den höchsten Anteil an korrumpierbaren Fans im Weltfussball hat (oder eine gefährliche Mischung aus beidem )
      Andererseits hätte man diesem Treiben schon vor Jahren ein Ende gesetzt.

  3. Wenn Laporta ernsthaft Pirlo (!!!!) einem Xavi gegenüber vorzieht, obwohl letzterer zu haben wäre, dann hat Laporta ein mächtiges Egoproblem. Zu Gallardo: dieser wäre erst im Januar zu haben, da seine Saison mit River Plate im Dezember endet. So lange warten wollen würde ich nicht. Es sieht alles danach aus als ob Koeman noch gegen Atletico bleibt. Auch wenn Schreuder an der Seitenlinie stehen wird, Koeman muss VOR dem Spiel gegen Atletico gefeuert werden.

  4. Habt ihr gestern Juve vs Chelsea gesehen? Ein Juve, die letztes Jahr gegen Porto in Überzahl rausgeflogen sind, in der Liga fast auf einem EL Platz waren und nur dank Neapels Patzer in die CL kamen, die Ronaldo verloren haben, auf verletzte Spieler wie Dybala und Morata verzichten mussten und gestern mit Chiesa den einzigen Spieler hatten der halbwegs torgefährlich war, haben gestern einfach den CL Sieger mit 1:0 geschlagen. Juventus war vor Monaten in einem schlechteren Zustand als wir und besiegen einfach Chelsea haha. Bis zum 1:0 war die Partie sogar recht ausgeglichen. Bis zur 80 Minute war Chelsea völlig planlos gegen Juves Bollwerk und kamen kaum zu Großchancen. Das ist doch unfassbar. Wir hätten in 10 aufeinanderfolgenden Spielen nicht gegen Chelsea gewonnen, geschweige denn überhaupt ein Punkt geholt. Ich glaube ca 8-9 Spiele wären eine hohe Klatsche gewesen und in 5 Spielen hätten wir keinen einzigen Torschuss abgegeben. Ein Armutszeugnis dass selbst ein kriselndes Juve gegen eines der stärksten Mannschaften mithalten können. Bei uns wüsste man das wird nichts. Ist aber gerade leider nur bei uns so und das nicht erst seit heute. Wenn wir schon weitaus schwächer als Juve sind und dann tatsächlich über Trainer wie Pirlo (er war übrigens der Trainer in Juves Katastrophen Saison) nachdenken dann weiß ich echt nicht mehr was ich zu Laporta noch sagen soll. Wir spielen gerade schwächer als Dortmund weil wir vielleicht 5% unseres Kaders ausnutzen und denken ernsthaft über Pirlo nach der weder für schönen Fußball steht, noch Barca kennt und noch weniger gerissen hat als Koeman. Pirlo war ein hervorragender Taktgeber, einer der größten aller Zeiten, aber er hat einfach gezeigt dass er kein guter Trainer ist. Ich meine er hat vor Juve irgendwo in der 3 Liga trainiert und nicht mal da hat er großes bewirken können. Er durfte echt nur bei Juve anheuern weil er Pirlo heißt. Aber ich hoffe echt dass er nicht kommen wird, denn es wird schon wehtun wenn Pirlo scheitert und dann zur Zielscheibe von den Barca Fans wird, was auch passieren würde. Habe ihn nämlich als Spieler (und menschlich) extrem verehrt. Er ist leider der Falsche.

    Aber um noch mal zu Juve zurückzukommen: Die haben gestern echt Eier bewiesen. Koeman hätte, so ehrlich muss man sein, 90 Minuten lang mit 6er Kette verwaltet und sich dann mit 0:5 abschlachten lassen. Dann hätte er gesagt dass Dybala und Morata ja fehlten und Tiki Taka deshalb nicht möglich war haha.

    Was glaubt ihr aber wer unser neuer Trainer wird? Also ich glaube langsam echt dass es nicht mehr Xavi wird. Dafür zögert Laporta zulange. Es ist für mich offensichtlich dass er Ausschau auf andere Optionen hält, weshalb es so lange dauert. Wenn er Xavi ernsthaft in Erwägung gezogen hätte dann wäre Xavi schon da. Wirklich unglaublich was Laporta abzieht. Wir verlieren so gut wie jedes Spiel und er lässt sich Zeit um eine Graupe als Trainer zu holen obwohl Xavi bereit steht. Das tut man eigentlich wenn man eine 1A Lösung holen will aber doch nicht Pirlo oder so. Wartet ab es kommen noch Lampard und Kovac auf unsere Liste. Traue Laporta alles zu. Enttäuschender Präsident bislang. Wie kann man Barcas Zukunft so wegwerfen…

  5. Laut Fabrizio Romano stehen auch Pirlo und Gallardo auf der Liste. Laporta mag Pirlo sehr.

    Mein Gott holt doch endlich Xavi. Wenn es Pirlo wird dann kann man den Verein gleich auflösen. Von Gallardo halte ich auf keinen Fall mehr als Xavi. Wir brauchen Barca DNA und Persönlichkeit. Wer würde Gallardo denn ernst nehmen? Rieche da ehrlich gesagt einen zweiten Tata Martino. Aber wie gesagt wer lieber Gallardo oder sogar Pirlo einem Xavi vorzieht der sollte sofort zurücktreten. Das was Laporta abzieht geht auf keine Kuhhaut. Xavi bietet sich förmlich schon an aber Laporta kann nicht über seinen Schatten springen weil Xavi für Font war. Lass deine sture politische Scheiße bei Seite und hol Xavi. Es geht um die Zukunft von Barca verdammt noch mal. Wir können keine halbgare Laporta masterclass Überraschungsmüll den er sich aus seinem Zauberhut gezogen hat gebrauchen.

    Pirlo, Gallardo und Martinez. Was für Trainer stehen eigentlich auf unserer Liste? Xavi kann man mit Conte oder Ten Hag vergleichen aber Pirlo? Ich bitte dich Laporta. Chillst du zu viel mit Bartomeu?

  6. Da hat sich ja immer noch nichts getan, was muss denn noch alles passieren?

    Was ist los mit Laporta?! Ich versteh die Welt nicht mehr. Ich hab mich doch noch so dermaßen in ihm getäuscht?! Sind ihm die Hände gebunden? Falls ja, will ich antworten!!! Er braucht jetzt nicht wieder mit einem Youtube Statement ankommen und um Geduld bitten, ich will antworten oder Taten.

    Koeman muss weg ohne wenn und aber. Wenn ich die Statements von de Jong und Busquets höre, könnte ich sowas von ausflippen. Entweder meinen die das ernst oder verstehen nicht, dass sie mit ihren Aussagen mehr Schaden anrichten als nutzen. Man kann es auch diplomatisch anders formulieren. Gerade de Jongs Aussage..

    Es reicht mit diesen Hampelmännern an der Seitenlinie. Eine vertrocknete, leblose Wüstenlandschaft nach der anderen. Wir haben jetzt genug Vogelscheuchen gehabt. Es braucht endlich mal wieder jemand mit Charisma und Ausstrahlung.

    Das Wappen dieses Vereins ist nur noch grau oder schwarz/weiß. Es muss Farbe zurück!!

    Stellt einen Clown aus dem Zirkus ein von mir aus aber es muss mal wieder gute Laune und Leidenschaft in dieses Seelenlosen Verein, das kann doch nicht wahr sein.

      • Der muss jetzt gehen und darf keinen Einfluss auf das Spiel gegen Atleti haben. Das darf doch nicht so schwer sein?

        Könnte ich auch ausrasten, wenn ich diese Namen wie Pirlo oder Martinez höre. Gallardo kann ich nicht beurteilen aber der wird von vielen hoch geschätzt aber wie gesagt schau ich mir keine Spiele aus der argentinischen Liga an.

        Selbst ein Steven Gerrard würde uns direkt besser machen, was ist daran so schwer einen Trainer zu holen der besser ist als Koeman. Wie willst du da nicht aggressiv werden, bei Namen wie Pirlo oder Martinez.. Das man jetzt keinen ten Hag holen kann ist logisch aber selber schuld wenn man verpennt und mit dieser vertrockneten Wüstenlandschaft von Koeman noch in die neue Saison geht.

        Das kannst du doch keinem erklären, was in diesem Verein abgeht.

  7. das spiel gegen atleti entscheidet über die zukunft von koeman bei barca.
    ob wohl ich der meinung bin dass der trainer im allg. nix an der barca situation viel ändern kann.
    leute wie griezman, messi, suarez und andere sind weg… die junge talente brauchen um zu reifen. punkt aus.
    spieler wie gerard pique und sergio busquets sollen helfen den umbruch hinzubekommen.
    ihr werdet sehen. trainerwechsel bringt kurzfristig nix. langfristig dagegen schon.
    also, irgendwer der noch zu haben ist muss her falls koeman gehen muss.
    ein mann mit fachwissen, weitsicht und geduld. eben, einer der aus talente ne mannschaft macht.
    barca spielt z.zt verkrampft und ängstlich fehler zu machen. (kontraproduktiv ).
    nur an kurzfritigen erfolg interesserit zu sein ist das nicht richtig. hier hat kein trainer eine chance in ruhe arbeiten zu können.
    umbruch kostet immer und überall nerven. vorallem wenn man zu lange damit wartet.
    wer was anders erwartet der hat vom fussball keine ahnung.

  8. Also ich glaub nicht dass es bei dem fehlenden Interesse an Ten Hag an der Sprachbarriere liegt. Laporta hat damals doch auch Rijkaard geholt. Konnte der denn Spanisch? Mit Barca hatte er auch nichts am Hut, nicht mal mit dem Spielstil hatte er etwas gemeinsam. Da ist ein Ten Hag deutlich mehr Barca like.

    @Alvaro

    Sehr guter Punkt mit dem Anführer. Da ist auf jeden Fall etwas wahres dran wenn ich so darüber nachdenke. Kann man ganz gut bei Liverpool erkennen. Wer war denn 2016 oder 2017 ihr Anführer? Auf Europa League Niveau waren die doch. Klopp war das Gesicht bei Liverpool. Das gleiche kann Xavi schaffen. Vor allem kennt er noch den Verein und gilt als absolute Legende und Identifikationsfigur.

    • Genau. Messi war es jetzt die letzten 15 Jahre bei uns. Selbst als Pep ging war immernoch Messi da aber jetzt haben wir keinen mehr und Ansu kriegt das niemals hin.
      Was wir von ihm erwarten ist unmenschlich.

      Daher Xavi wäre eine Aufbruchstimmung. Die Fans würden wieder zurückkehren. Die Stadt würde leben. Die Spieler wie Pedri, Frenkie, Gavi würden ihn mit leuchtenden Augen anschauen und selbst wir würden das tun. Wir würden Xavi auf der Bank sitzen und Pipi in den augen bekommen. Alle wären sofort positiv und das kann manchmal Spieler beflügeln noch bessere Leistungen zu bringen.

      Bei Ten Hagg, bei aller Liebe die ich habe, und er Fußball Fachmann ist wäre das nicht der Fall.
      Der muss sich erstmal durchkämpfen zu den Spielern.
      Xavi halt nicht.

      Dazu wäre es auch marketing technischen Gründen ein Aspekt ihn wieder zu holen, da wir auch gerade klamm sind im Portmonee

      • Ich muss dir da leider widersprechen Alvaro.

        Zunächst einmal ganz klar ein JA zu Xavi, der würde es packen und alles mitbringen.

        Ich sehe das aber nicht so das einer alleine den Verein tragen muss, weil das auch nicht möglich ist, es sei denn du bist Messi.

        Wir brauchen auch nicht unbedingt ein Gesicht. Die Mannschaft soll das Gesicht sein oder die Spielweise.

        Das was der Verein mMn brauch ist ein neues Gefühl rund um die Mannschaft und den Fans. Man muss einen neuen Mythos erschaffen. Es muss einen wieder stolz machen Barca-Fan oder Spieler zu sein.

        Daher hab ich auch all meine Hoffnung in Laporta gesteckt.

        Bei Barca ist seit Jahren alles so trist.

        Guckst du dir einen Bartomeu an = Trist.

        Guckst du dir die Spielweise an = Trist.

        Guckst du dir die fre*Sen der Trainer an = Trist.

        Es müssen einfach Leute her, die Feuer und Energie mitbringen. Man muss einfach wieder dafür brennen und Freude daran haben. Vorallem Freude ist ein ganz ganz wichtiger Punkt. Freude daran haben zu Spielen, auch mal zu leiden. Da wo man verliert und trotzdem als Fan sagen kann, ich bin stolz auf die Mannschaft.

        Den Verein tragen wird niemand alleine. Vorallem nicht die Leute, die in diese Rolle gedrängt werden.

        • Ja aber was unterscheidet das was du gerade schreibst mit dem was ich sage.

          Klar kann niemand den Klub alleine tragen. Trotzdem hat man immer ein Gesicht vor Augen. Bei uns war es Messi.
          Bei City ist es Pep.
          Bei ManU ist es momentan CR7.
          Bei Liverpool Klopp
          Bei Atletico Simeone.

          Die tragen ja nicht alle den Klub allein aber sie stehen für das was der Verein gerade widerspiegelt und wir haben das nicht mehr.
          Die Mannschaft kann erst das Gesicht sein, wenn sie einen Anführer hat. Wenn sie jemanden hat, auf der sie hochschauen können.

          Das ist einfach nur Xavi momentan. Er würde das schaffen.
          Ich mein damit nicht natürlich hey Xavi muss alles alleine machen. Das musste Ja Messi auch nicht. Es gab Pep, Luis Enrique aber immer wieder war es Messi der das Gesicht von Barca war.
          Laporta war es nicht und ist es nicht den wir waren auch ohne ihn mit Pep und Messi und Enrique erfolgreich.

          Deshalb muss jetzt ein neuer anführer kommen und das kann nur Xavi sein

  9. Da hier einige Xavi die internationale Erfahrung absprechen (was auch stimmt), aber hatte nicht ein gewisser Pep Guardiola seinerzeit auch keine internationale Trainererfahrung bzw. sich bei keinem europäischen Topclub als Trainer bewiesen, als er die 1. Mannschaft von Barca übernahm. Naja, der Rest ist Geschichte. Jetzt kann man natürlich behaupten, dass Guardiola einen weitaus besseren Kader zur Verfügung hatte, was ja auch der Wahrheit entspricht, aber Talent und Potential (La Masia) ist auch bei dieser Mannschaft genug vorhanden. Keiner kann zum heutigen Zeitpunkt sagen, ob es Xavi dem Pep nicht gleichtun und eine weitere erfolgreiche Ära des FC Barcelona prägen/einleiten kann, da ich eben, wie bereits erwähnt, keine großartigen Kontroversen zur Geschichte von Pep sehe. Ich würde Xavi daher feiern, auch wenn der Ausgang ungewiss bleiben würde.

    • Zu der Erfahrungsgeschichte: ich hatte das früher auch mal angemerkt. Aber so unerfahren ist Xavi auch gar nicht. Der ist ja jetzt über 2 Jahre Trainer. Und wenn man sich die Teams in Katar anschaut, ist das weniger schwach, als ich gedacht habe. Halt ähnlich wie in China. Aber ob das Niveau in Liga 3 bei Barca B höher ist? Da spielen doch einige Teams sogar auf Kunstrasen oder? Die Marktwerte (klar ist das fiktiv) sind bei 5-6 Millionen bei den meisten Teams. Dazu hat Xavi Erfahrungen im internationalen Wettbewerb und Berufssport bei 40 Grad ist sicher auch nicht einfach. Wenn er da ein „TikiTaka“ installieren kann, muss er Fähigkeiten haben. Die haben jetzt letzte Woche 7:2 gewonnen. Xavi wird sicherlich noch Defizite haben und der Sprung ist riesig. Aber Xavi hat in Katar auch den Luxus, Zeit zu haben und den Fußball zu verfolgen. Er wird genau wissen, was zu tun ist. Ich erinnere daran, dass er uns schon vor 1 1/2 Jahren empfohlen hat, einen echten Winger wie Gnabry zu holen. Er weiß genau was er tun soll. Ob er es umsetzen kann ist natürlich höchst fraglich. Aber wir kriegen einen Trainer mit nem Plan. Den sehe ich bei Martínez nicht. Den sehe ich auch bei Pirlo nur bedingt. Gallardo hat auch ne klare Philosophie, kennt aber den Verein und den europäischen Fußball nicht. Wenn ich mir was wünschen könnte wäre es ein Trainerteam aus Xavi, Henry als Co. und gerne einem Dritten mit Barca Vergangenheit (wie aktuell Larsson) noch ins Team. Dazu nen Fitnesscoach!

      • @sebone

        Das hat jetzt nichts mit dem Inhalt von dir zutun aber neben der fehlenden Erfahrung wird ebenfalls sehr oft behauptet dass Xavi in Katar durchspazieren kann weil die Gegner so schwach sind. Das stimmt erst mal überhaupt nicht. Natürlich gehört Al Sadd auch so zu den stärksten Teams, aber dort gibt es mindestens 2-3 weitere Mannschaften die genauso stark sind. Xavi wurde 2020 glaube ich als Trainer in der Liga nur 3. 2021 ungeschlagen Meister. Er hat wohl etwas Zeit gebraucht so dass der Erfolg irgendwann mal kam. Das krasse ist dass Xavi mit Al Sadd selbst die Gegner die kadertechnisch auf einem ähnlichen Niveau sind regelrecht vorführt. Letztens gegen Al Sadd auswärts gegen Al Rayyan hochverdient (spielerisch sowieso, das war pure Dominanz) und die haben jetzt mit Blanc auch keine Graupe als Trainer. Also Xavi hat schon etwas auf dem Kasten. Wenn er schon gleichstarke Teams vorführen kann, es hinbekommt ein paar No Names den perfekten Fußball beizubringen, warum soll er dann unbedingt bei Barca scheitern? Ich meine wir erwarten keine CL, aber die kleinen Gegner könnte er doch auch vorführen, denn das schaffte er ja schon bei Al Sadd gegen Teams auf ähnlichem Niveau. Da müsste er es bei Barca sogar einfacher haben denn die Leistungsdichte zwischen Barca und Cádiz ist wesentlich höher als Al Sadd und Al Rayyan. Und ich bezweifle dass er unseren Spielern nichts beibringen kann wenn er das schon bei Al Sadd geschafft hat. Er kennt Barca, die Liga und die Kabine so wie er Al Sadd als Spieler und deren Liga kennenlernte, also müsste er sich auch nicht großartig anpassen. Laporta muss ihn nur in Ruhe arbeiten lassen. Xavi muss der Chef sein und über alles entscheiden dürfen wie einst Pep, dann kann es doch funktionieren. Und was die Trainingsintensität, Fitness und Mentalität angeht das wird Xavi bestimmt auch erkennen und dafür eine Lösung finden.

        Wer wenn nicht Xavi? Es gibt keine andere Lösung.

        • Vollkommen richtig! Xavi und Pep (damals) kennen/kannten den Verein und ihre Philosophie in und auswendig (erkenne diesbezüglich also keinen Unterschied), wohingegen ein Pep sogar noch weniger Erfahrung als Trainer hatte, als Xavi heute, als er die 1. Mannschaft übernommen hat. Daher ist es durchaus möglich, dass Xavi einen ähnlich erfolgreichen Weg geht (Achtung für alle Nörgler: Möglichkeitsform). Wie bereits erwähnt, kann man die Mannschaft von damals, nicht mit der heutigen vergleichen, aber das Potential bzw. Talent ist definitiv ebenso vorhanden. Pro Xavi!

        • Genau so ist es. Xavi ist die beste Option. Ne Garantie gibts nicht. Wir haben eine Mannschaft, die aktuell nicht sehr geeignet ist, gegen große Gegner. Aber sie ist fußballerisch so gut, dass wir eigentlich alle kleinen dominieren müssten. Und das kann Xavi bringen, indem er der Mannschaft wieder ne klare fußballerische Identität gibt. Pressingmaschinen, Tempodribbler, physische Raketen wird er aus den Jungs auch nicht zaubern können. Muss er aber auch nicht. Erstmal kleine Schritte, den Zusammenhalt stärken und dann im Winter bzw. kommenden Sommer auch personell Xavis wünschen entsprechend nachbessern. Das ist alles, was wir fordern und ich denke, Xavi kann das umsetzen.

          • @sebone

            Naja er muss ja aus den Spielern auch keine Tempodribbler oder physische Raketen zaubern. Die haben wir doch. Auf den Flügeln gibt es z.B Fati und Dembele, Tempodribbler. Mit Nico hat man auch eine physische Rakete. De Jong ist jetzt auch kein Würstchen. Wenn er die richtigen Spieler aufstellt dann ist auch ein heftiges Pressing möglich. Mit Fati, Depay, Dembele, Pedri, De Jong und Nico sollte doch ein sehr gutes Pressing möglich sein. Diese Spieler sind doch jung und voller Energie. Kann mir schon vorstellen dass er aus den von mir genannten Spielern Pressingmaschinen machen kann. Mit etwas Arbeit und Zeit sollte es doch möglich sein. Ob die Qualität (oder die Reife) der Spieler aber ausreichen wird um große Titel zu gewinnen ist eine andere Frage. Wenn es nicht klappt dann muss er wie du schon sagtest neue Spieler holen. Aber Pressing ist möglich, Tempodribbler haben wir und physische Raketen ebenso.

      • Wenn man deine Punkte (die übrigens sehr gut sind) und meinen Punkt zusammenfasst, ergibt das für mich persönlich ein klares JA, warum man Xavi definitiv jetzt schon eine Chance geben sollte (vorausgesetzt er möchte). Ich kann aber auch alle verstehen, die Ten Haag bevorzugen würden, nur ist dies zumindest bis zum nächsten Sommer ein fast aussichtsloses Unterfangen. Wie aber schon mehrfach von anderen Usern erwähnt, muss sofort eine Lösung her und die kann also jetzt nur Xavi sein. Wenn dieser dann aus erwähnten Gründen eine neue erfolgreiche Ära einleiten kann, hat man alles richtig gemacht, ansonsten kann man sich dann immer noch um Ten Haag bemühen. Ich persönlich erachte die Chancen, dass Xavi einschlägt, als gut bis sehr gut. Falls weder Xavi noch Ten Haag kommen wollen oder Laporta keinen von beiden möchte, würde ich das geringste Übel wählen (keine Ahnung wer das wäre). Fakt ist, Koeman muss weg und das sofort!

  10. Wenn er schon mit einer 3er Kette spielen lässt, muss er Lenglet spielen lassen. Mit seinem linken Fuss und ordentlicher Spieleröffnung, ist er ideal für so eine Formation. So oder so muss Lenglet von der Rangordnung her wieder vor Garcia stehen.

    Was mir bei Koeman am meisten fehlt, sind die wirkungsvollen Halbzeitsprachen. Ich kann mich wirklich an kein Spiel erinnern, wo wir stärker aus der Kabine gekommen sind. Selbst gegen Levante letztens, liessen wir nach in der zweiten Halbzeit. Das zeigt doch deutlich, dass Koeman die Spieler nicht erreicht. Da ist kaum eine Reaktion zu erkennen und nach dem Spiel heisst es ständig «in der ersten Hälfte haben wir es gut gemacht». Wir haben uns gestern in Hälfte eins gute Chancen erarbeitet, Benfica dominiert und kamen immer gefährlich vors Tor, aber in Hälfte zwei war da nichts mehr zu erkennen. Koeman ist einfach nicht mehr tragbar und muss weg! Ich verstehe auch nicht, weshalb man das Atlético Spiel abwarten will, wo er sowieso nicht an der Seitenlinie stehen wird…

  11. Wir stehen am Scheideweg. Nur ein absoluter Weltklassetrainer kann unseren Verein retten. Das muss Laporta wissen. Wenn er denkt, ich hol einen, der besser als Koeman ist, kann ers direkt lassen. Das wird nicht reichen. Es muss einer mit ner klaren Idee kommen, der diese rohen Talente so schnell wie möglich entwickeln kann. Aktuell ist nur Xavi verfügbar, der das potenziell könnte. Ich denke daher müssen wir Xavi holen. Ich würde alle Transfers auf Eis legen, um Ten Hag zu kriegen. Aber selbst das wird nicht reichen. Daher sollte es Xavi machen.

    • Ich bin zuversichtlich bei Xavi. Wir verlangen von ihm ja nicht, dass er dafür sorgt, dass wir einen 350 Grad Drehung machen und wir auf einmal alles weghauen. Der Kader ist nicht stark genug. Aber definitiv nicht so schlecht, dass wir uns ständig so vorführen lassen! Und genau das soll Xavi ändern. Dass wir den Möglichkeiten entsprechend liefern und zumindest wieder ansehnlich spielen.

    • Xavi hat nur den Namen. So wie Pirlo auch ein schillernder Name im Weltfußball ist und bei Juve nichts gerissen hat. Der Name Xavi alleine reicht mir nicht. Er hat sich bei keinem europäischen Topclub je bewiesen und das muss man schonungslos offen aussprechen – ja selbst wenn die Person Xavi heißt.

      Meiner Ansicht nach wäre Ten Haag einer der uns am meisten weiterhelfen würde. Er lässt einen modernen Fußball spielen und würde die Spieler auch wieder körperlich robuster machen. Schade dass ich den Namen Ten Haag garnicht mehr als mögliche Kandidaten lese.. Er wäre für mich jedenfalls der absolute Wunschtrainer. Kein Xavi, kein Martinez und auch kein Conte.

      • Ich stimme dem zu!
        Xavi ist mir einfach zu unsicher, speziell mit dem Kader den er zur Verfügung hätte!
        Er mag zwar eine klare Philosophie verfolgen, was jedoch wenn er diese mit den „Kindern“ und „Altstars“ nicht so umsetzten kann??
        Was wenn zwar die Auftritte stimmen aber die Ergebnisse über längeren Zeitraum nicht??
        Er würde innerhalb kürzester Zeit verbrannt werden!

        ten Hag weiß hingegen wie man mit einer ganz jungen Mannschaft ohne absoluten Topstar auf höchstem Niveau spielt!
        Er hat die Erfahrung in der CL und Europa League sowie in einer europäischen Liga, wenngleich nicht auf allerhöchstem Niveau!
        Ich würde mit von Seiten des Boards wünschen, dass endlich eine langfristige Toplösunf gefunden wird!
        ten Hag wäre eine solche!

        • @Mercer_007

          Da geb ich dir Recht. Es muss wirklich baldigst gehandelt werden. Wir haben erst 2 Spiele in der CL hinter uns und haben es nicht mehr in der eigenen Hand das AF zu erreichen. Das ist in Wirklichkeit eine Katastrophe.

          Ich denke Ten Haag wird nicht als Kandidat gehandelt weil er anscheinend wirklich kein Spanisch kann und das wäre wichtig um den Spielern die Details vermitteln zu können. Ich habe bei Xavi einfach nur die Sorge, dass er von gestern lebt. Der Fußball hat sich entwickelt und ein de Jong und Pedri sind körperlich drauf wie ein alter Opa. Das kann es nicht sein! Die Mannschaft muss generell mehr Athletik und Muskeln aufbauen! Das ist heute zwingend erforderlich sonst bist du weg vom Fenster. Fast alle Teams sind körperlich und physisch auf einem Top Niveau. Ich will einen Trainer der das Tiki Taka kurz mal vergisst und die Spieler mal in der Kraftkammer schwitzen lässt. Garcia ist als IV einfach viel zu dünn und schmächtig – das muss man leider so offen aussprechen. Wie konnte der eigentlich in der PL überleben?!

      • Ten Hagg ist gut aber du verstehst nicht das wir einen neuen Anführer brauchen. Wir haben das Aushängeschild verloren.
        Simeone meinte mal es muss im Verein immer eine Person geben, die das Gesicht des Vereins ist. Egal ob Spieler, trainer oder Präsident.
        Bei Bayern z.B. war es jahrelang Hoeneß, bei uns Messi und bei Atletico ist z.B. Simeone.

        Bei erfolgreichen Klubs gibt es immer ein Gesicht!
        Schau dir die letzten CL Sieger ein.

        Chelsea- Tuchel
        Bayern-Flick
        Real- CR7
        Barca- Messi
        Liverpool-Klopp

        Wir haben unseren Aushängeschild verloren und es kann nicht sein dass wir denken Ansu kann uns tragen! Er ist gerade mal 18 Jahre alt was erwarten wir von dem? Nicht nur dass er mit seinem Comeback kämpfen muss sondern das er gerade mal so jung ist.

        Laporta war nie unser Gesicht und wird es auch nicht!

        Daher Ten Hagg schön und gut aber er wird diesen Verein nicht tragen können!

        Da wir keinen verfügbaren Spieler haben der diesen Verein trägt und auch keinen Präsidenten müssen wir uns jetzt einen Trainer holen.

        Klopp ist nicht verfügbar und kann kein Spanisch,
        Tuchel ist auch erstmal weg
        Pep nicht verfügbar
        Conte nicht verfügbar
        Martinez kann das nicht
        Pirlo auch nicht
        Heißt es bleibt nur Xavi der das kann.

          • Genau!
            Was hatte Pep vorzuweisen?
            Was hatte Flick vorzuweisen?
            Selbst Nagelsmann hatte für Bayern nichts wirkliches vorzuweisen. Da hat Niko Kovac ja mit Frankfurt mehr erreicht. Der hatte wenigstens ein Titel.

            Es geht nicht immer um Verdienste. Sondern zu uns passt halt nur ein Trainer mit unserer DNA.
            Wann waaren wir erfolgreich?
            Cruyff, Pep und Luis Enrique alle die Barca DNA geimpft hatten.

            Rikaard war auch Holländer und kannte die die Barca DNA. Er hatte mehr Glück als Verstand aber bei Koeman wusste man auch bei seinen anderen Station er verfolgt unsere DNA nicht.

            • Ganz ehrlich..ich kann diese Aussage „Barca DNA“ nicht mehr hören….ja machen wir ruhig weiter, Barca DNA, Barca Spielstil, Barca 4-3-3. Leute lebt ihr auch wie das Board in der Vergangenheit? Hört mit diesem Blödsinn au, mit Barcas DNA Fußball ist es zu Ende. Auch wenn Xavi oder XY das perfektionieren sollte, an den heutigen Fußballstil kommt das in keinester Weise ran. Man sieht es eindeutig bei Pep. Diese Spielstil mit der falschen neun, 99% Ballbesitz und trotzdem hat er international nur die goldene Ananas bekommen. Bitte erweitert euren Horizont und geht mit der Zeit aber versucht nicht hier die Vergangenheit zu modernisieren. Das funktioniert nicht.
              Der Fußball ist schneller, intensiver und vom Umschaltspiel viel schneller geworden. Aber das ist nur meine Bescheidene Meinung. Warten wir so 5 Jahre ab wie es dann aussieht, aber wahrscheinlich werde ich wieder Recht haben (wie vor 5 Jahren als ich den mittleren Untergang Barcas prophezeit habe).
              Visca

              • Wow.

                Die Philosphie eines Vereins hat nichts mit einer Systemaufstellung zutun.
                Unsere Barca DNA definiert sich doch nicht durch 433 oder 80% Ballbesitz. Ballbesitz zu haben nur aufgrund des Ballbesitzes macht kein Sinn und erwartet auch niemand.
                Niemand will eine Falsche 9. Das sind so typische Aussagen eines deutschen Fußball Fan der soviel Ahnung von Taktik hat wie Lothar Mattähus. Nicht böse gemeint!

                Wir dürfen unsere Philosophie niemals verraten. Wir dürfen nicht weg von der. Unser Erfolg beruht nun mal auf Demut, La Masia und dominanter Fußball.
                Warum denken alle bei Pep und Barca an Tiki Taka? Keiner von Barcelona hat jemals diesen Begriff benutzt. Das ist ein Begriff den die Medien erfunden haben.
                Pep achtet viel mehr auf Positionsspiel, auf Gegenpressing.
                Wie stark war unser Gegenpressing z.B. in der Zeit? Haben wir den Ball verloren, hatten wir ihn innerhalb von 5 Sekunden wieder. Die meisten Tore entstanden aus unserem Gegenpressing.
                Wieso seht ihr das nicht?

                Es geht nicht um in die Vergangenheit aber seit Valverde sind wir nicht mehr das Barca und das liegt nicht daran das wir keine modernen Spieler hatten. Die hatten wir! Wir hatten Vidal, Rakitic, Paulinho, Semedo, Andre Gomes, Yerry Mina usw. Alles diese physischen Spieler geparrt mit Technik und Grundschnelligkeit.

                Es ging aber darum das wir unsere DNA verloren haben. Enrique hat ja auch nicht klassischen Pep-Fußball spielen lassen. Wir waren viel direkter unterwegs. MSN hatten zig Konter Tore gemacht.

                Die DNA ist viel größer als nur so kleine Nuancen wie ein Speilsystem 433 oder 4231 oder ob man jetzt mal bisschen direkter spielt. Man muss solche Sachen eh immer anpassen. Aber das Fundament ist gleich.

                Wenn du meinst das Peps Fußball der gleiche ist, kannst du das denken, aber dann hast du kein Auge für den Fußball. Den Peps Fußball hat sich über die Jahre sehr entwickelt aber er ist sich immer seinen Prinzipien treu geblieben und wir nicht daher hat Pep seit Jahren Erfolg und wir nicht mehr. Ich würde mit Kusshand unsere mit City´s Situation wechseln. Sie verlieren im CL-Finale und gewinnen jedes Pokal, Liga usw und wir kriegen Klatschen nach Klatschen und werden von Benfica Lisabon, bei aller Liebe, vorgeführt.

                Also was redest du überhaupt irgendein Fußball sei gescheitert, wenn genau unser Verein gescheitert ist.

                Gestern hat hier noch ein anderer User mächtig gegen Pep geschossen und sich über City lustig gemacht und prompt haben wir 3:0 bekommen.

                Vielleicht sollten wir mal bei uns anfangen und das geht erst wenn wir unsere DNA wieder finden, ob wir dann mehr pyhsische Spieler oder mal Konterspielen oder Umschaltmomente mehr nutzen, ist doch völlig anderes Thema!

                • Der User Andyos ist auch so ein weiterer ahnungsloser Erfolgsfan der sich vom Erfolg anderer Vereine blenden lässt. Barca soll sich also nicht treu bleiben und ihre DNA verraten weil andere Vereine mit dem Umschaltspiel erfolgreicher sind? Hätten die anderen Vereine dann Barca kopieren soll weil es damals das Non Plus Ultra war? Die Barca DNA ist ganz sicher nicht zu ende. Kein Spielstil ist tot. Wie kann man nur so ein Rotz von sich geben? Andere Vereine überrollen uns gerade weil wir nicht unseren Prinzipien treu geblieben sind. Und Pep als Beispiel zu nehmen ist ja mal sowas von schwach. Der ist in 4 Jahren 3x Englischer Meister geworden also was für überaltert? Pep hat einfache Fehler gemacht wie auf keinen 6er oder 9er zu setzen aber das hat doch nichts mit dem Spielstil zutun. 4-3-3 und falsche 9 erwartet keiner. Pep sagte selbst Formationen sind nur Zahlen. Entscheidend ist es was auf dem Platz gespielt wird. Du kannst mit 5-3-2 besseren Fußball spielen als mit nem 4-3-3. Genauso hat Ballbesitz auch nicht immer etwas zu bedeuten. Wir haben auch jetzt immer Ballbesitz aber das ist doch keine Barca DNA. Andyos lerne mal was Barca ist und schau nicht auf die anderen Vereine. Dass Pep die CL nicht gewonnen hat muss nicht zwingend am Spielstil liegen checkst du das nicht? Mentalität, Glück, Tagesform, die kleinsten Entscheidungen spielen eine Rolle aber es wird immer über den Spielstil gejammert und das von den eigenen Barca Fans. Schämt euch mal. Natürlich kann man den Spielstil modernisieren das zeigt doch Ten Hag. Niemand behauptet auch dass ein Umschaltspiel verkehrt ist, aber die Grundprinzipien sollten gleich bleiben. Jeder Verein hat seine eigene Philosophie und Barca wird sicher nicht andere Vereine kopieren. Warum auch? Ist ja nicht so dass sie wegen ihrem angeblich veralteten Spielstil untergegangen sind. Die sind gerade deshalb untergegangen weil sie nicht ihrer Linie treu geblieben sind. Also Plan B und C schön und gut, keiner sagt Barca muss 99% Ballbesitz haben, den Ball ins Tor tragen und mit falscher 9 Spielen ohne Plan B. Wir wissen dass es nicht genauso ist wie früher, aber Barca wird ganz sicher kein Catenaccio oder Umschaltspiel Verein weil es den anderen Vereinen besser liegt. Barca ist eben kein Chelsea oder Bayern. Total Foetbal bleibt das was Barca am besten kann weil sie es im Blut haben. Übrigens ist Total Foetbal nicht gleich Tiki Taka. Cruyff hat zum Beispiel nie Tiki Taka spielen lassen. Lerne erst mal was der Barca Spielstil ist. Man merkt du guckst erst seit 2009 Barca. Keiner behauptet wir sollten genauso spielen wie 2011. Wie kannst du dich Barca Fan nennen und die eigene DNA beleidigen? Alvaro egal lass den der hat keine Ahnung. Wer denkt ein Spielstil stirbt aus ist echt dumm. Und in 10 Jahren stirbt der schnelle Spielstil von jetzt aus weil es wieder langsamer wird weil MODERNER?

                • das Gegenpressing von 2012 kannst du in der heutigen Zeit nicht einfordern, weil Gegenpressing schön und gut, aber daraus sollte sich dann auch ne gute Spielsituation entwickeln. Fürs Gegenpressing haben wir nicht das nötige Spielermaterial. Die Teams haben sich zu sehr auf das Gegenpressing eingestellt. Der Fußball ist zurzeit alles andere als Gegenpressing, das ist nicht mehr modern. und die Spieler welche du oben erwähnst die hatten Technik und Grundschnelligkeit, außer Semedo hatte das keiner, sorry aber ist so.
                  und natürlich hat sich Pep in seinem Stil geändert, er hatte es müssen. Außerdem darfst du nicht vergessen, dass City damals als einziges Team angefangen hat groß einzukaufen, über Jahre hinweg. Als dann die anderen nachzogen, war es für City schwerer die Pokale zu holen. Aber grundsätzlich bin ich der Meinung, ja Pep ist ein Guter, aber er ist jetzt kein Heilsbringer, er hatte damals mit Barca einfach nur Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein wo er seine Idee vom neuen Spielstil gut einpflegen konnte. Aber international wird er auch in den kommenden Jahren nicht viel erreichen, weil er sich einfach vercoacht in den wichtigen Spielen.

                  Und selbstverständlich sind wir an unserer Missere selbst Schuld. Das leugne ich ja nicht, ich bin ja einer der ersten gewesen, die das öffentlich angesprochen haben. Wir haben uns auf den vergangenen Erfolgen und auf Messi ausgeruht. Das Rad ist zum Stehen geblieben, jetzt bekommen wir die Rechnung präsentiert.
                  Wundern tut es mich nicht. Jammern tu ich auch nicht wie vereinzelte hier, weil ich mich schon darauf eingestellt habe, dass die Chance groß ist, so wie Milan zu enden. It is what it is…

                  • zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort.
                    Pep hatte ein so schweres Barca zu übernehmen, das weißt du leider halt nicht weil du die situation wohl nicht kanntest.

                    Vielleicht kennst du ja die Story mit Mourinho. Er stand kurz davor mit Laporta sich einigen und hatte eine PowerPoint Präsi vorbereitet wie er die Mannschaft wieder auf Erfolgskurs bringen will, weißt du was da war Deco und Ronaldinho zu behalten und wieder in form zu bringen.

                    Wenn das passiert wäre hätten wir niemals diesen Iniesta oder diesen Messi gesehen.
                    Pep war es der erstmal kam und alle ausgemistet hat. Spieler hochgezogen hat. Mutig war, eine ganze Fußballepoche revolutioniert hatte.
                    Wie kann man sowas klein sprechen. Man Pep ist noch so jung und hat schon 2 CL Titel? Weißt du wer die meisten CL-Titel in der Geschichte hatte? Ancelotti mit 4 ? Pep hat jetzt schon die Hälfte obwohl Ancelotti seit 30 Jahren im Trainergeschäft ist oder so.

                    Ferguson hatte nur einen.
                    Ihr und eure Erfolge. CL ist nicht nur taktik welches System. Manchmal brauch man GLück, machmal liegt es an der Tagesform. Es hängt an sovielen kleinigkeit ab. Das kann man als Trainer doch nicht alles kontrollieren. Egal Leute wie du verstehen es niccht

              • Der Typ hat mit diesem Spielstiel einen Punkteschnitt von über 2.4 und liegt
                damit weit vor Ferguson (Trainer mit den meisten Titeln )Mourinho und knapp 1/3 höher als Klopp,der in Liverpool einen ähnlichen Schnitt wie Ferguson u Mourinho vorweisen.
                Und dann kommst du armer Bauer daher u meinst er hat nichts gerissen?
                Nur weil ihm ein ganz spezifischer Erfolg fehlt dem du hinterherhechelst.

                Tip : Nur Meinungslose gehen mit der Mode.
                Es spielt keine Rolle was modern ist,sondern was Punkte bringt,
                ob das eine defensive Ausrichtung isoder man spielen lässt wie Bielsa oder Pep ist irrelevant.

  12. laporta stellt sich immer mehr als absolute fehlbesetzung heraus. der typ kam ohne plan und das einzige was er gemacht hat war messi zu verlieren und mit barca in die europa league abzustürzen. er ist daran schuld weil er ohne ein projekt kam. dann noch die vertragsgespräche mit roberto oder die gerüchte um martinez und jetzt pirlo. ein schlag ins gesicht für xavi und jedem cruyffista. mit font wäre das alles nicht passiert. er war vorbereitet. er wollte koeman sofort entlassen und xavi einstellen. alles wäre in die wege geleitet worden. jetzt wo alles zu spät ist will der planlose laporta handeln und dann denkt er allen ernstes über pirlo und martinez nach. barca wird so richtig fallen. fati pedri wie sie alle heißen werden früher oder später gehen. barcas schicksal mit den 97 mio für gehälter ist eh so gut wie besiegelt weil laporta keine lösung finden wird wie immer. barca wird unter laporta ein zweites milan und er wird dann in koeman manier die schuld an bartomeu geben bevor er aus dem verein gekickt wird. barca wird lange in der bedeutungslosigkeit verschwinden. das problem sind auch die nutzlosen schwergewichte von den man sich nicht trennen will. künftig ruft die cl gruppenphase oder europa league. das sollte ab jetzt barcas anspruch sein. laporta ist ein verräter und hat es verdient seine reputation kaputt zu machen. laporta war nie gut er ist sogar der ursprung unseres problems gewesen. jetzt bekommt dieser egozentrische politiker das was er verdient nachdem er auf rambo machte und uns allen beweisen wollte dass er barca erneut „helfen“ kann. da war die verlockung wohl zu groß noch mal der heilsbringer zu sein was er aber nie war. wer hoch springt fällt tief laporta. jetzt bekommst du was du verdienst und die dreckigen spieler ebenso. hab kein mitleid mit barca. es ist doch verdient. font war 100x besser als dieser professor nostalgie.

      • Ein Manaj war der beste Torjäger bei Barca B.
        Was redest du ?

        Er hat die meisten Dinger gemacht und hat in der Vorbereitung überzeugt.
        Ich weine ihm nicht hinterher. Aber ich wette mein Arsch drauf das er besser ist als Luuk de Jong.
        Lieber lass ich jemanden spielen der nur 500k kostet statt 2 mio für die gleiche Leistung wenn nicht sogar besser !

        Regt mich einfach nur auf wenn ein Trainer über den Kader schimpft aber alle weg schickt die er jetzt so unebdingt braucht

        • @Alvaro

          @Alvaro

          Dass er als Mittelstürmer mit seinen 24 (!) Jahren bei der zweiten Mannschaft der beste Torjäger wird, ist das MINDESTE! Er hat aber dennoch keine Bäume ausgerissen. Es war von ihm nie die Rede bis zur Vorbereitung. Und weshalb er mit 24 noch in der zweiten Mannschaft kickt, sollte dir auch zu denken geben!

          Besser als Luuk de Jong wäre er schon, aber mit Braithwaite haben wir bereits so einen. Luuk sticht halt in Sachen Robustheit und Kopfballstärke heraus. Letzteres kann er derzeit leider nicht zeigen, weil er keine vernünftigen Flanken kriegt. Sowieso schadet uns Luuk zumindest finanziell kein bisschen, da er nur per Leihe geholt wurde.

          • Luuk verballert schon 5 Großchancen. Manaj ist genauso roboust. Was bringt mir die Kopfballstärke wenn er jede 100% versemmelt.

            Rey wäre auf Jeden fall ein Upgrade. Wenn du MB sprichst, der ist verletzt. Trotzdem haben wir noch 3 Spieler die unnötig abgegeben wurden obwohl wir sie jetzt noch brauchen und der Trainer sich dann über fehlende Speed oder 1gegen beschwert

          • Manaj ist leider nicht mal besser als Luuk. Bei aller berechtigten Kritik bitte fair bleiben. Luuk ist immernoch holländischer Nationalspieler. Manaj ist Ersatzspieler bei La Spezia einer der schwächsten Mannschaften in der Serie A. Auch Konrad kriegt kaum Einsätze bei Marseille. Wir sind so schwach, weil die Mannschaft a) verunsichert ist und b) weil Koeman sie nicht mehr erreicht und jedes Spiel ne neue wilde Taktik wählt. Das ist ne faire und richtige Kritik. Aber damit, dass Manaj und Konrad (und selbst Collado) (so krass) fehlen, muss man meines Erachtens kommen. Das sind mittelmäßige spieler (jedenfalls Manaj), die nie Barca Niveau hatten und haben werden.

  13. Natürlich hat er keine Rückendeckung. Schreuder wird das gegen Atlético machen. Hoffen wir auf nen glücklichen Punkt. Und dann in der Länderspielpause handeln. Das gestern war wieder mal zu viel. Er Kette, Roberto, Pedri nach der Verletzung, Garcia statt Mingueza (der als RIV kranke Spiele gemacht hat) und wie immer die fehlende Reaktion in der 2. Halbzeit nach ner eigentlich ordentlichen ersten. Jetzt reichts. Ein De Jong müsste eigentlich schon zu den 2-3 besten MF der Welt gehören. Der entwickelt sich grade 0. Mit der Elf kannst du Bayern ärgern und zweiter in der Gruppe werden sowie in Spanien eigentlich jeden schlagen. Aktuell können wir kaum jemanden schlagen und die CL Schlappen haben sich auf ein 0:3 gegen Benfica ausgedehnt.

    • nein wir können mit dieser elf gar nichts. hör doch auf zu fantasieren. was ist an barcas elf besonders? ein anderer trainer holt mehr raus aber reichen tut es trotzdem nur für levante und so. schau nicht immer auf die namen oder auf das potenzial. diese spieler sind keine kämpfer. es sind warmduscher die ihren glied einziehen wenn es hart auf hart kommt. diese mannschaft darf sich niemals mit 0:3 abschießen lassen. selbst ohne trainer nicht. die müssen irgendwie dagegen halten und kämpfen aber gar nichts kam. koeman ist eine lachnummer aber diese mannschaft genauso. die mannschaft muss fast komplett ausgetauscht werden. die spieler sind leer. wer sind denn alles gut außer araujo? fati und pedri sind gut aber jung. aber wer ist sonst alles weltklasse? de jong ist solide nicht mehr und nicht weniger ihr werdet den immer so hoch aber wenn es um die wurst geht spielt er als erstes verstecke. da hat er sich viel von den captains abgeschaut. barca hat keine guten spieler weder fußballerisch noch mental das muss doch endlich mal begriffen werden. es gibt vllt 2-3 ausnahmen der rest ist über dem zenit ausgelaugt oder überbewertet. wie oft muss barca sich noch demütigen lassen damit man es begreift? dies spieler können barca nicht führen der einzige der das konnte war messi.

      • Natürlich können wir mit dieser 11 keinen Titel gewinnen. Aber ein neuer Trainer kann erstens eine andere 11 aufstellen, da die Verletzten zurückkommen und zweitens mit einer klaren Philosophie vielleicht auch den ein oder anderen Spieler wieder hinkriegen. Ein coutinho, sicherlich in jedem Fall ein Flop, kann trotzdem 100% unter nem neuen Trainer mehr zeigen. Ansu fati wird stabiler. Jordi Alba kommt zurück. Da ist genug Qualität da, um attraktiven und erfolgreichen Fußball, natürlich trotzdem titellos, zu spielen.

        • Coutinho ist vorbei. Der wird nie wieder mehr was. Aber ich gebe dir Recht. Depay, Agüero, Ansu, dembele, Pedri, De Jong, Araujo, Alba, Dest sind alles keine schlechten Spieler.

          Wer sagt das der Kader schlecht ist, hat Tomaten auf den augen. Es muss halt nur einen neuen Anführer geben. Es kann nicht sein dass Ansu Barca tragen muss. geht nicht. Es muss jetzt ein Trainer kommen, der dem Fc Barcelona gewachsen ist. Der von seinem Namen her schon diesen Verein tragen kann.

          Das kann nur Pep, Xavi, Conte oder Klopp sein.

          Klopp kann kein Spanisch, Xavi ist noch zu früh, kennt aber den Druck in Barcelona. Pep ist nicht verfügbar und Conte will zu viel und scheint nicht auch nicht im Interesse des Klubs zu sein.

          Also muss es Xavi machen !
          Martinez und Pirlo sind keine Trainer, die diesen Klub tragen können. Martinez schon gar nicht und kann Pirlo überhaupt Spanisch?

          Ich glaube nicht und bei Juve hat er auch nichts gerissen.

          • Ja, dass Cou kein Star mehr wird ist klar. Aber er ist ein spieler, der getrost in der Liga eingesetzt werden kann und da dann seine 6 Tore 7 Vorlagen geben kann.

            Wichtig wird sein, dass die Mannschaft einen Anführer hat. Memphis ist dafür nicht gut genug. Er ist ne Nummer 2, eher sogar Nummer 3 (offensiv). Eigentlich müsste Frenkie den nächsten Schritt machen. Araujo geht ihn ja grade, aber aus der IV kann er nicht genug Einfluss auf das Spiel nehmen. Busi ist was das angeht done. Der kann glänzen, wenn es läuft, kann aber nicht mehr die schlechte Situation umkehren. Wäre auch etwas viel erwartet. Von den Spielern kann es also eigentlich nur De Jong sein. Daher muss der Trainer zu 80% Anführer sein. Der einzige, der in Betracht kommt, ist Xavi. Hoffe er macht es einfach.

  14. Leute ob Koeman jetzt gefeuert wird oder in der kommenden Länderspielpause ist doch nicht so wichtig. Er wird gegen Atletico sowieso nicht an der Seitenlinie stehen und es wäre grob fahrlässig und kaum möglich 3 Tage vor dem Atletico Spiel einen neuen Trainer zu holen. Gegen Atletico wird Schreuder an der Seitenlinie stehen und danach wird man Koeman in der Länderspielpause feuern und die Zeit nutzen um einen neuen Trainer zu holen. Aber Koeman wird eh kein Spiel mehr leiten von daher ist er ja schon weg und man muss sich eigentlich nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen. Ob er jetzt oder in der Länderspielpause gefeuert wird spielt keine Rolle. Ein neuer Trainer gibt es sowieso nicht vor dem Atletico Spiel. Man muss sich ja noch erst mal einigen wer kommen soll. Dafür wird man die Pause nutzen. Koeman ist schon weg, darüber braucht man sich keine Sorgen zu machen.

    Natürlich muss Xavi jetzt kommen. Martinez oder gar Pirlo wäre ein Bartomeu Move. Ich verstehe nicht was Laporta für ein Problem mit Xavi hat? Liegt es vielleicht daran weil er pro Font war? Leg dein Ego in dieser schlimmen Zeit endlich mal bei Seite und hol ihn einfach. Martinez und Pirlo sind die nächsten Reinfälle. Will Laporta uns ruinieren? Bei mir hat jedenfalls nicht nur Koeman sondern auch Laporta an Ansehen verloren.

    • Laporta will das Xavi unbedingt eine andere Station bevor er Trainer der ersten MAnnschaft wird.
      Sei es Barca B oder auch Girona. Es wurde ein Gespräch aufgenommen, wo er sagt er sollte zu Girona gehen und auch erstmal leiden/überleben bevor er Trainer der ersten wird.

      Ich bin eigentlich auch der Meinung das täte Xavi gut. Aber würde ihn auch nehmen. Da aber ein Conte zur Verfügung steht, würde ich Conte holen und Xavi als Co-Trainer holen!
      Das wäre meine perfekte Wunsch Vorstellung. Wird aber glaube ich sehr schwer das beiden schmackhaft zu machen.

      • @Alvaro

        Ja ich kann das verstehen aber du kannst nicht sagen dass Xavi noch nicht weit genug ist aber dann über Pirlo und Martinez nachdenken. Das geht einfach nicht. An Xavis Stelle würde ich mir echt blöd vorkommen. Mehr Verhöhnung geht nicht. Habe diesen Laporta allmählich satt. Bei Conte stimme ich dir zu aber Martinez und Pirlo über Xavi? Es tut weh Xavi in der Europa League sehen zu müssen aber mit Martinez und Pirlo wird nichts besser.

        • Ja ganz klar.
          Xavi vor Pirlo und Martinez.
          Auf jeden Fall.

          Ich hab es auch damals gesagt, Font wäre rein fachlich die viel bessere Entscheidung gewesen und ich hätte Xavi die ganze Vorbereitung gegeben. Aber man wollte Koeman unbedingt die zweite Chance geben.

          Ich glaube man merkt wirklich schnell ob eine Mannschaft für einen Trainer ins Feuer geht und ob es passt oder kritisch wird.

          Wir haben meines Erachtens einen guten Kader. Es liegt nicht am Spielermaterial. wer mir sagt dass man mit dem Kader nciht Benfica schlagen kann, der ist von allen Sinnen.
          Auch kann man Titel gewinnen mit diesem Kader.
          Das sich vieles verändert, gut aber muss Veränderung immer negativ sein ? Nein!

          Die Mannschaft ist kein Team und das sieht man! Koeman tut alles dafür dieses Team noch schlechter zu machen.

          Depay Depay Depay jetzt hat er sein Depay und der kriegt nichts hin.

        • Schade das Conte eine Auszeit nimmt, der wäre denke ich jetzt der richtige um das Feuer wieder zu entfachen, wenn dann Nico oder Demir wieder bei B spielen, kein Problem, sollen sie dort noch etwas wachsen. Mental muss dringend was passieren, schon die Körpersprache von Benfica plus unsere Aufstellung und einstellung, das konnte nicht gut für uns enden.

      • Phhuu Conte als Chef und Xavi als Co wäre irgendwie schon heftig!
        Allerdings bin ich überzeugt, dass Xavi von Conte enorm profitieren könnte, da Conte taktisch äußerst versiert ist!
        Xavi könnte dafür sorgen, dass Conte auch die jungen Spieler berücksichtigt und nicht gänzlich von der BarcaDNA abweicht!
        Dafür müssten die beiden allerdings nahezu gleichberechtigt sein, sprich eine Art System mit 2 Cheftrainern bei denen Conte das allerletzte Wort hätte!

        Ob sich Xavi und Conte darauf einlassen würde wage ich zu bezweifeln, zumal Conte ein äußerst schwieriger Zeitgenosse ist!

  15. Ich bin ja nie so schnell für einen Trainerwechsel, aber so langsam … Dass er gestern wieder mit diesem System gespielt hat, dass er Piquet gegen Gavi tauscht und de Jong praktisch aus dem Spiel nimmt, das Mittelfeld auflöst und Pedri alleine lässt, dass er so lange mit anderen Änderungen wartet, dass er in einem solchen Spiel wieder Garcia aufstellt, dass er immer wider Luuk aufstellt (wenn man keinen hat, könnte man ja zu zehnt spielen, würde man keinen Unterschied merken) sind schon Fehler, die er zu verantworten hat. Der kann wohl wirklich KEIN Spiel von der Bank aus drehen. Nun ist man aber in dieser verzwickten Lage kein Geld zu haben. Und wo sind die superpassenden Trainer, die hierher wollen? Kann Xavi das (schon)? Oder würde man ihn jetzt nur sinnlos verbrennen? Und sonst? Wer denn?

  16. „Vom Klub? Ich weiß es nicht. Ich kann zu meiner Zukunft nichts sagen, denn ich weiß nicht, wie der Klub diesbezüglich denkt.“

    Für 18Mill, kann RK den Druck wohl noch eine Weile aushalten und nicht selbst die Reißleine ziehen. Von daher der Klub wartet und wartet, das RK kostengünstiger geht, genauso wie RK, der auf sein Geld wartet, von weit entfernt höre ich ein teuflisches Lachen …. wenn das uns jetzt in die EL bringt, kommt doch kein vernünftiger Spieler mehr zu uns.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE