Stimmen | „Kritische Situation“: Barça-Stars versagen erneut – Trainerwechsel „nicht die Lösung“

StartChampions LeagueStimmen | "Kritische Situation": Barça-Stars versagen erneut – Trainerwechsel "nicht die Lösung"
- Anzeige -
- Anzeige -

Als wäre der Klassenunterschied gegen Bayern München nicht schon herbe genug gewesen, erlebt der FC Barcelona in der Champions League auch auswärts gegen Benfica ein 0:3-Debakel. Die Katalanen sind in Gruppe E Letzter, befinden sich in der Königsklasse damit in einer kritischen Situation. Die Stimmen zum Spiel.

Busquets über Koeman: „Wir alle haben aber unsere Verantwortungen“

Sergio Busquets über die deftige Pleite: „Es ist schwer. Spiele entscheiden sich in den Strafräumen, wo wir nicht schlagkräftig genug waren – sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung. Wir haben sehr früh das erste Gegentor kassiert, aber die Mannschaft war dennoch gut. Wir hatten ziemlich viele Chancen, haben sie aber nicht verwandelt. Wenn das passiert, dann nutzt der Gegner das normalerweise.“

…über die angeblich null direkten Schüsse auf das Tor: „Ich weiß nicht, ob es so war, aber wir hatten Torversuche, wir sind oft vor das Tor gekommen.“

…über ein mögliches Ausscheiden aus der Königsklasse zum Ende Gruppenphase: „Es sind erst zwei Spieltage um, aber wir haben null Punkte. Es ist kompliziert. Wir haben jetzt zwei Spiele gegen Dynamo Kiew, die wir beide gewinnen müssen. Momentan sind wir in der Gruppe Letzter, doch wir müssen positiv bleiben und uns steigern. Es sind noch viele Spieltage zu absolvieren.“

…über eine mögliche Entlassung von Ronald Koeman: „Das ist in der Welt des Fußballs das Einfachste. Wir alle haben aber unsere Verantwortungen, vor allem wir, die spielen. Wir sind in einer kritischen Situation.“

Umfrage | Sollte der FC Barcelona Ronald Koeman entlassen?

De Jong: „Es verbleiben noch Spiele“

Frenkie de Jong über den gebrauchten Abend in Lissabon: „Es ist schwer. Sie haben das erste Tor sehr früh erzielt, das ist dann immer schwer. Eigentlich sind wir zu Beginn der Partie immer konzentriert, aber so etwas kann immer passieren. Es war Pech dabei, aber das darf uns nicht passieren. In der ersten Halbzeit haben wir aber nicht schlecht gespielt, wir haben Chancen herausgespielt und für Gefahr gesorgt. Wir müssen dann auch treffen. In der zweiten Halbzeit nach dem zweiten Tor war dann alles etwas offener.“

über einen möglichen Vorrunden-K.o.: „Wir starten gerade sehr, sehr schlecht, aber es verbleiben noch Spiele und wenn wir sie gewinnen, haben wir Chancen. Wenn du Chancen hast, musst du kämpfen. Ich vertraue noch darauf, dass wir die Gruppe überstehen.“

…über einen möglichen Trainer-Wechsel: „Ich kann dazu nichts sagen und denke nicht, dass es die Lösung wäre.“

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist

20 Kommentare

  1. koeman: wir haben bis zum 2:0 gut gespielt. der unterschied ist nur dass benfica getroffen hat. wir hatten 4 großchancen.

    frenkie: das problem wird nicht gelöst indem man den trainer wechselt

    judas trainer, judas spieler. all OUT

    ich schwöre auf gott dieser koeman macht mich todes aggressiv und dann noch diese provokanten aussagen als wäre es normal und nicht seine schuld. junge der macht das mit absicht der will die abfindung barca ist ihm egal. hochverräter!

    • ne der will nicht dumm da stehen, wenn jetzt ein neuer Trainer uns ins Achtel- Viertel oder mit glück ins Halbfinale führen würde. Das wäre sein Aus als Trainer für sehr lange Zeit und es würde Barca das Geld bringen, um seinen Rauswurf zu zahlen. Darum versaut er uns schon jetzt die CL, dann haben wir die 19 Mille nicht, um ihn los zu werden und keiner seiner Nachfolger könnte sich noch in der CL beweisen. Für seine finanzielle und kompetenztechnische (gibts das wort überhaupt? LOL) Zukunft eigentlich ein cleverer Schachzug. Dass er bei Barca am Ende ist, ist ihm auf jeden Fall klar und da gehts ihm nur noch um Schadensbegrenzung für ihn selbst und seine Karriere.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE