Koeman: „Habe immer an Coutinho geglaubt“ – „Haben mit Fati einen Plan“

StartLa LigaKoeman: "Habe immer an Coutinho geglaubt" - "Haben mit Fati einen Plan"
- Anzeige -
- Anzeige -

Auf der Pressekonferenz nach der Partie des FC Barcelona gegen den FC Valencia sprach Trainer Ronald Koeman über Ansu Fati, Philippe Coutinho sowie den Umstand, dass das Camp Nou nicht ausverkauft war.

Ronald Koeman…

…über den 3:1-Sieg gegen Valencia: „Es war wichtig, diese wichtige Woche gut zu beginnen, und das erste Spiel ist immer ein Meilenstein. Wir müssen die Einstellung [der Spieler] hervorheben, trotz des Beginns des Spiels. Wir haben [auf den frühen Rückstand] reagiert.“

…über die Mannschaft: „Ich bleibe ruhig. Es ist eine mentale Sache, die wir überwunden haben. Wir haben den Ausgleich erzielt. Das Spiel mit dem Ball war gut, mit Tiefe. Wir haben den Sieg verdient.“

Rückstand gedreht: Barça dank Ansu Fati, Memphis und Coutinho wieder erfolgreich

…über Ansu Fati: „Das mit Ansu [dass er nur eine Stunde spielen wird] war eine ausgemachte Sache. Es war sein erstes Spiel von Beginn an. Wir hatten mit den Ärzten vereinbart, dass er eine Stunde lang spielen würde. Wir wollen nicht, dass er in einer so wichtigen Woche überlastet wird.“

„Wir haben einen Plan. Er hat zum ersten Mal von Beginn an gespielt. Nach und nach kann er körperlich besser werden und wichtig sein, wie er bereits gezeigt hat. Es ist wichtig, ihn zu haben. Es sind Spieler wie er oder Kun, die uns fehlten.“

…über Sergiño Dests Spiel auf dem Flügel: „Vor allem ist es wichtig, mit Ansu auf dem anderen Flügel jemanden zu haben, der auch tief geht und schnell ist. Ich weiß, dass Sergiño in der Ajax-Jugend ein Flügelspieler war, es ist also nicht ungewöhnlich für ihn. Er hatte ein großartiges Spiel.“

…über Ansu Fati und Memphis Depay: „Sie ergänzen sich. Sie haben beide gezeigt, dass sie eine gute Verbindung miteinander haben. Die Mannschaft war konzentriert, und dann haben wir gut gespielt.“

…über Philippe Coutinho: „Er war gut. Er war schnell und wir konnten mit ihm mit einem Mann mehr das Mittelfeld kontrollieren. Vom ersten Tag an habe ich immer an Coutinho geglaubt. Nach und nach wird er seine Qualität zurückgewinnen, denn körperlich geht es ihm jeden Tag besser.“

Barça jubelt gegen Valencia: Wer war euer Man of the Match?

…auf die Frage, ob er nach dem Sieg erst einmal beruhigt schlafen kann: „Ich habe zwei Tage Ruhe und Frieden vor mir, und ich werde das Beste daraus machen. Es gibt schöne Dinge in diesem Job, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen dem Gefühl, das man hat, wenn man gewinnt und wenn man verliert… Spiele zu gewinnen ist wichtig. Sie geben jedem Vertrauen.“

…auf die Bemerkung, dass das Camp Nou nicht ausverkauft war: „Ich weiß nicht, warum. Sie müssen die Haltung derjenigen hervorheben, die gekommen sind. Ich hoffe, dass am Mittwoch [gegen Kiew in der Champions League] mehr kommen werden. Diejenigen, die gekommen sind, waren phänomenal. Sie haben uns geholfen, wieder zurückzukommen. Wir müssen das Publikum mit unserer Einstellung für uns gewinnen.“

Stimmen | Coutinho beflügelt Tor: “Ich habe sehr gelitten und noch mehr Lust”

…über den Elfmeter: „Ich habe es nach dem Spiel gesehen. Man kann es anzweifeln, aber der Schiedsrichter hat gepfiffen und der VAR hat nicht reagiert, also ist es ein Elfmeter.“

…auf die Bemerkung, dass der erste Schuss Valencias direkt zum Gegentor führte: „Es gibt Gegentore, gegen die man nichts machen kann. Es ist ein Abpraller nach einer Ecke, bei der wir in einer besseren Position hätten sein können, aber wir müssen den Schuss [von Gaya] hervorheben. Es war ein großartiges Tor.“

 


Bastian Quednau
Redakteur und Autor bei Barçawelt sowie bei Film-Rezensionen.de
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE