Entscheidung gefallen: Dembélé vor Vertragsverlängerung beim FC Barcelona

StartNewsEntscheidung gefallen: Dembélé vor Vertragsverlängerung beim FC Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Dembélé vor Vertragsverlängerung beim FC Barcelona

- Advertisement -

Das Vertragsverlängerungs-Hickhack hat offenbar endlich ein Ende. Ousmane Dembélé steht kurz vor einer Vertragsverlängerung beim FC Barcelona. Wie unter anderem die spanische Zeitung SPORT berichtet, hat Dembélé dem Verein sogar bereits mitgeteilt, dass er Barças Angebot annehmen und seinen im Sommer auslaufenden Vertrag verlängern wird.

Dembélé wird demnach sein neues Arbeitspapier bereits in der kommenden Woche unterzeichnen und hierbei seine Unterschrift unter einen neuen Fünfjahresvertrag setzen – laut SPORT sogar zu geringeren Konditionen. Zuvor waren viele zähe Verhandlungen vorangegangen, besonders Dembélés Berater Moussa Sissoko soll mit dem Angebot Barças unzufrieden gewesen sein.

SPORT: Dembélé unterschreibt Fünfjahresvertrag beim FC Barcelona

Katalanische Medien gehen nun sogar so weit und schreiben, dass Sissoko es am liebsten gehabt hätte, wenn Dembélé den katalanischen Klub im Sommer ablösefrei verlässt. Doch der französische Flügelspieler möchte bei Barça bleiben und hat sich entgegen des Rates seines Agenten für einen Verbleib bei der Blaugrana entschieden. Der FC Barcelona hat das Tauziehen um die Unterschrift des 24-Jährigen damit gewonnen. Angeblich soll dem Franzosen ein lukratives Angebot von Newcastle United vorgelegen haben.

Barça-Coach Xavi hat mehrfach betont, dass der Franzose in seinem Projekt eine Schlüsselrolle einnehmen würde. “Ich hatte ein persönliches Gespräch mit ihm, in dem ich ihm klar gemacht habe, wie wichtig er für mich ist, nicht nur für diese Saison, sondern auch für die Zukunft”, so Xavi: “Es liegt an ihm. Ich hoffe, dass er seinen Vertrag verlängert, denn er ist ein Spieler, der in den kommenden Jahren viel bewegen kann”, erklärte Xavi zuletzt auf einer PK Ende November.

Offenbar konnte Xavi den zögernden Flügelspieler überzeugen. Auch Präsident Joan Laporta machte klar, dass Barça alles unternehmen werde, um Dembélés Arbeitspapier zu verlängern. “Er ist für uns sehr wichtig. Er kann ein Referenzspieler sein, wenn wir ihn halten können.” Sportchef Mateu Alemany hatte vor dem Gastspiel beim FC Sevilla (1:1) erklärt, der Klub hoffe, dass das Thema vor Jahreswechsel endgültig geklärt sei.

Nun sieht alles danach aus, als würde der Franzose tatsächlich bei Barça bleiben. Im Sommer 2017 hatte Barcelona den dribbelstarken Offensivakteur für 105 Millionen Euro Sockelablöse plus Bonuszahlungen von Borussia Dortmund verpflichtet, aufgrund von zahlreichen Verletzungen kam Dembélé aber bislang nur auf 125 Einsätze für die Blaugrana, in denen er 30 Tore erzielte.

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

59 Kommentare

  1. Anderes Thema… eigentlich sind wir uns ja alle einig, dass Roberto uns lieber verlassen sollte. Habe allerdings gerade gelesen, dass er nach Vertragsverlängerung nur noch 3 Mio Jahresgehalt bekommen soll. Diese Summe scheint mir doch sehr angemessen und sollte sich das bewahrheiten, würde ich ihn als flexiblen Backup auch eigentlich gerne im Verein halten.

    • Sind aber 3 netto. Also so wenig auch nicht. Aber finde bei der Summe kann man ihn noch halten. Würde vielleicht mal gucken, was so bei Puig und Mingueza geht. Das sind tendenziell so 2 Spieler, die aktuell vielleicht noch ne zweistellige Summe bringen könnten, die am Ende in 2-3 Jahren dann ablösefrei oder so gehen, weil sie es doch nie geschafft haben. Ähnlich wie bei Munir, rafinha etc. Die haben wir alle zu lange gehalten.

  2. Laporta hat Haaland angeblich als den neuen “Ronaldinho” für das neue Projekt auserkoren. Damit ist das ernsthafte Interesse ihn ins Camp Nou zu lotsen dann bestätigt.
    Hoffentlich wird man Cou, Umtiti und Roberto im Winter bei anderen Vereinen unterbringen können. Alleine die 3 haben zusammen ein Gehalt von ca. 50 Millionen.

    • Ja, Laporta ist ja auch der Chef(Nostalgiker), der glaubt einen “Ronaldinho-Nachfolger” zu auserkoren… Lol… Lang lebe der “neue” Kaiser. nglaublich diese Person, schlimmer als alles andere. Dicken Hals reissen, mit der Scheisse am buchstäblichen, und immer wieder für unrealistische , populistische Äusserungen zu haben. Wer glaubte Bartomeu sei der Zapfen an der Flasche, der kann sich in aller Ruhe den Unsinn von Laporta geben. Ich sage jetzt, obwohl ich es wieder bereuen werde, es geht nicht schlimmer als das “Board-Laporta”. Aber ich weiss: Es wird noch schlimmer kommen, FC Hollywood… Lol…

  3. Was Haaland angeht schätze ich unsere Chancen als sehr hoch ein. An Geld mangelt es scheinbar nicht wie man am Torres Deal sehen konnte und auch er selbst soll angeblich Spanien als sein größtes Ziel auserkoren haben. Alle sagen es ist finanziell nicht machbar, aber Laporta weiß es wohl besser als wir und wenn er ihn will dann wird er schon wissen dass es Mittel und Wege gibt um ihn zu finanzieren. Wir Laien haben da nicht so große Einblicke. Ich sage dass wir Haaland holen wenn wir uns für die CL qualifizieren. Ich verstehe nicht wieso man Barca so klein hält. Hier sagte jemand dass es attraktivere Adressen gibt. Und jetzt? Ronaldo ist 2009 auch zu Real gewechselt als die noch sehr schwach waren. Haaland schätze ich ähnlich ehrgeizig ein, dass er ambitioniert genug ist um als Heilsbringer zu einem großen Club mit einer riesigen Historie zu wechseln um sich dort unsterblich zu machen indem er beim Neuaufbau helfen wird wie einst Ronaldinho bei Barca oder Ronaldo bei Real Madrid. Darüber hinaus hat er bei Barca und Real die größten Chancen um eine große Legende zu werden der auch den Ballon Do’r gewinnen kann. Wer sich bei den prestigeträchtigsten Club durchsetzen kann, dessen Namen wird man niemals vergessen. Bei kleineren Clubs wie City, PSG oder wo auch immer wäre sein Name letztendlich nicht so groß. Dann spielt sein möglicher Widersacher Mbappe beim großen Erzrivalen. Die beste Gelegenheit für eine Messi vs Ronaldo 2.0 Ära, welches Haaland noch weiter aufsteigen lassen kann. Das wird Raiola wissen. Und wenn Haaland Spanien bevorzugt wie es heute vermeldet wurde, dann wird es nicht Real Madrid denn Benzema wird noch eine Weile bleiben und Haaland würde niemals die zweite Geige hinter Mbappe spielen. Barca vs Real, Haaland vs Mbappe, beide als die Topstars ihrer Mannschaft, das will die Welt sehen und das dürfte auch im Interesse von Raiola und Haaland sein. Wenn Barca den Klassenerhalt schafft dann holen sie Haaland, merkt euch meine Worte. Er wird nirgendwo anders gehen. Haaland ist nicht abgeneigt, Raiola nicht und Laporta ist verrückt nach dem zweiten Urknall Transfers nach Ronaldinho.

    Ich glaube an die CL und ich glaube an Haaland mit der Nummer 9. Ob es unbedingt sein muss will ich nicht mal beurteilen, aber ich denke er wird im Sommer ein Barcaspieler. Fast alles spricht dafür.

    • Ich schätze unsere Chancen sogar höher ein als die von Real. Zum Einen wegen Benzema, zum Anderen wegen Mbappé. Leute kommen immer mit den Vergleichen, dass ja Zidane, Figo und R9 auch gemeinsam spielen konnten, aber das ist ein schlechter Vergleich, denn Haaland will die Nr.1 im Klub und auf der Welt sein. Er will auch der Höchstverdiener sein. Er will das Rampenlicht nur für sich. All das kriegt er bei Real nicht, weil da ein gewisser Mbappé sein wird. Nicht nur das, auch seine Wunschnummer 9 und eine Stammrolle wird er da nicht so einfach kriegen, weil eben noch ein Benzema da ist. Raiola sagte zwar, dass Haaland mit Mbappé zusammenspielen kann, aber das sieht Haaland definitiv anders, da bin ich mir absolut sicher! Selbst wenn Real die Chance nutzen will und Benzema opfert, bin ich mir relativ sicher, dass Haaland aufgrund von Mbappé nicht dahin wechseln will. Allein schon weil er eine Rivalität mit Mbappé wohl bevorzugen würde, als eine Kuschel-Zusammenarbeit. So schätze ich Haaland zumindest ein.

      Ich bin bezüglich Real also eher beruhigt. Was die Mächte aus der Premier League angeht, so hoffe ich, dass das schlechte Wetter dort Haaland letztlich davon abhält ;D

    • Wer mich kennt, weiß, dass ich eh immer optimistisch bin, aber ich halte unser Chancen tatsächlich auch nicht für so gering. Heute kam ja noch das Gerücht dazu, dass Haaland Spanien England vorzieht und in LaLiga spielen möchte. Wenn dem so ist, kommen nur noch wir oder die Blancos in Frage. Das Geld ist glaube ich auch vorhanden, bestimmt benutzen wir einen Teil des Espai Barca Kredits für die Ablösesumme + Handgelder. Das Gehalt wird durch Verkäufe und Steigerung des Umsatzes (also auch Anhebung des Salary Caps der Folgesaison) frei. Wie du schon richtig gesagt hast, will sich Haaland sicherlich nicht die Topstar Rolle, welche ihm zusteht, mit Mbappe teilen. Eine neue Rivalität ala Messi – Ronaldo halte ich für realistischer.

  4. Sevilla gilt bei Martial zwar als Favorit, allerdings bereitet ihnen sein enormes Gehalt ein Problem. Wie dann erst uns? Auf sowas können wir verzichten. Ich fände ein Cavani mit niedrigem Gehalt gut, aber mit Torres sind wir auch bestens besetzt, zumal wir noch Depay und Braithwaite haben. Wir sollten für den Sommer sparen, wenn wir bei Haaland/Vlahovic/De Ligt einen Anlauf starten wollen.

    • Ich finde wir sollten jetzt die Füße stillhalten. Torres wird (auch) für die 9 eingeplant sein. Das sollte normal reichen, um Platz 4 zu holen, wenn die Verletzten zurückkehren. Im Sommer greifen wir dann an. Nicht nur die großen Namen, die wir uns überlegen sollten. Auch die kleineren Namen wie Mazraoui müssen erstmal finalisiert werden. Gaya wird ja auch wieder gehandelt. Nie eine schlechte Option, auch wenn’s schade für Balde ist. Aber denke nach Torres sollte bis Sommer erstmal Schluss sein. Vielleicht kriegen wir noch 2-3 Spieler verkauft. Coutinho wäre ein Traum. Bei Umtiti und neto mach ich mir eigentlich keine Illusionen mehr :(

      • Angeblich soll ja Arsenal stark um Coutinho buhlen. Und auch Arteta hat sein Einverständnis gegeben. Hoffen wir, dass der Deal zustande kommt und wenigstens Coutinho den Verein verlässt.

        Was Umtiti und Neto betrifft hast du leider recht. Hoffentlich stimmen sie dafür einer kräftigen Gehaltskürzung zu, wobei ich auch das ausschliesse, da ja das Gehalt der Grund ist, warum sie nicht wechseln wollen.

        Ach und mit Roberto soll übrigens verlängert werden. Einen jungen Dest verkaufen und dafür Roberto behalten, ist doch toll!

        • Katalanische Privilegien halt. Man kann fast schon von Rassismus sprechen. Immer wenn ich sowas lese dann hoffe ich mir dass der Club mal richtig zerfällt, damit sie es lernen. Kann es immer wieder betonen, zum Glück ist kein Talent von uns Katalane, sonst würden sie irgendwann genauso bevorteilt werden. Diese politische Seite vom Verein geht mir dermaßen auf die Nerven. Alba raus, Gaya rein, Pique raus, de Ligt rein, Busquets raus, de Jong rein, Roberto raus, für diesen Lappen braucht man kein Ersatz. Und schon ist die Hierarchie gebrochen und man hat eine jüngere und weitaus dynamischere Mannschaft. Ist es denn so schwer? Aber nein, Katalonien hier, Katalonien dort, Leistungsprinzip ist irrelevant. Xavi enttäuscht sehr wenn er aufgrund deren Herkunft mit diesen Geldgeiern verlängern will. Was juckt mich Identifikation wenn die Leistung Müll ist? Du kannst keinen Dest verkaufen aber mit Roberto verlängern, das würde kein Club auf dieser gottverdammten Erde machen. Aber im katalanischen Irrenhaus schon. Die 4 Clown Kapitäne, Coutinho und Umtiti sind die größten Kakerlaken im Verein.

          • Mir gefällt das natürlich erstmal auch nicht. Im Endeffekt sind wir halt doch nur Außenstehende und kein Teil der Kabine. Keiner kann einschätzen, wie wichtig Sergi außerhalb des Platzes ist. Romero hat zudem von 3 Millionen gesprochen. Gehe davon aus, dass es 3 netto sind, das wären dann 5,5 brutto. Ist immernoch nicht so viel. Finde ihn als RV besser als Mingueza und als ZM besser als Puig aktuell. Zu humanen Bedingungen kann man mit ihm verlängern. Denke Dest wird unabhängig von Roberto bewertet werden. Wenn er’s schafft gut, wenn nicht, wird Mazraoui und nicht Sergi unser startender RV.

    • Von den teuren Transfers würd ich höchstens nur de Ligt holen. Vlahovic kannst du vergessen, der ist überbewertet, was wollt ihr mit solchen Spielern? Dembele wird verlängern und Torres kommt. Barca braucht keinen Luxus Angreifer mehr. Julian Alvarez reicht völlig aus wenn es sein muss. Das Geld sollte man lieber nutzen um einen IV, Gaya, Mazraoui, einen Torwart und vielleicht noch einen erfahrenen Mittelfeldspieler wie Fabian Ruiz oder Kessie zu holen. Wenn de Ligt nicht machbar ist dann gibt es Christensen und Rüdiger. Haaland ist total unnötig. Dann kannst du die Abwehr nicht verstärken.

      • @knedbull

        Ich stimme dir bezüglich der Bevorzugung der Katalanen zu, aber ich glaube bei Roberto liegt es eher daran, dass er so vielseitig einsetzbar ist. Ich habe eigentlich im Prinzip nichts dagegen wenn er bleibt, da er nun mal sehr vielseitig einsetzbar ist und er uns auf diese Weise automatisch auf fast jeder Position in der Breite verstärkt. Aber dann muss sein Gehalt drastisch reduziert werden! Es ist wirklich beschämend, wie viel er da verdient…sowas darf nicht sein! Wenn sein Gehalt auf ungefähr 4 Mio reduziert wird, geht die Sache in Ordnung.

  5. Neue News: Martial will United offenbar bereits im Winter verlassen. Das soll er seinem Trainer bereits so mitgeteilt haben. United scheint diesem Wunsch nachgehen zu wollen, jedoch wäre bisher keine Offerte für ihn eingetroffen. Wenn sie Martial ziehen lassen, werden sie Cavani definitiv behalten, da bin ich mir sicher. In den letzten Tagen habe ich vermehrt gelesen, dass Sevilla der Favorit sein soll und zwar für eine bloße Leihe. Barca sollte sich da erkundigen, ob man ihn bis zum Sommer ausleihen dürfte, und zwar ohne Kaufpflicht. Das wäre für alle drei Seiten das Beste, denn Barca hätte somit den gewünschten 9er, Martial könnte Einsätze kriegen und sich für die kommende WM empfehlen und United könnte ihn für eine gute Summe verkaufen, weil er bei Barca zu Einsatz-Chancen kommen würde. Und wenn es sein muss, zahlt Barca halt eine kleine Summe für die Ausleihung.

    Was würdet ihr davon halten? Ich finde, wir sollten nach Torres einen weiteren Stürmer verpflichten. Zumal wir nicht wissen, wie die Dinge um Dembele und Fati stehen bezüglich ihrer Verletzungsanfälligkeit. Martial ist ein 9er, der auch auf den Flügeln spielen kann, während Torres eher ein Flügelspieler ist, der auch als 9er spielen kann. Das würde uns vorne eine unfassbare Flexibilität verleihen und Xavi könnte auf jede erdenklichen Weise spielen lassen.

    LF: Fati/Depay
    ST: Torres/Martial/Braithwaite
    RF: Dembele/Abde

  6. Diesen Weg von Arsenal gilt es für uns einzuschlagen. Die haben genauso viele Talente wie wir, die haben genauso einen unerfahrenen Trainer wie wir. Die haben bis vor kurzem schlecht gespielt, Arteta stand immer kurz vor dem Aus, die Fans forderten seine Entlassung, aber der Vorstand hat Geduld gezeigt und schaut euch nun an wie Arsenal spielt. Die führen gerade mit 0:4 auswärts und Arteta wird nun gefeiert. Diesen Geduld braucht es auch bei uns. Dann wird das was werden. Ich bin für das Jahr 2022 guter Dinge ! Fati, Pedri, Dest und Braithwaite kehren zurück und Torres kommt hinzu. Wir haben kurz vor der Weihnachtspause gesehen, dass wir so langsam ins Rollen kommen. Jetzt kommen dann noch weitere Verstärkungen hinzu. VISCA BARCAAA !

  7. Off topic: City gerade mit 4:0 gegen Leicester bereits in der ersten Halbzeit. Davor ein 4:0 gegen Newcastle und davor ein 7:0 gegen Leeds. Was City da spielt und wie sie ihren Gegner dominieren und ihnen nicht den Hauch einer Chance lassen, habe ich so nur in Barças goldene Ära gesehen. Die haben nicht mal einen richtigen 9er, um den wir so stark betteln. Wenn Guardiola da in der entscheidenden Phase der CL nicht wieder anfängt, unnötig am System zu experimentieren, dürften sie die CL im Normalfall ziemlich sicher holen. Da kommen keine Bayern, Liverpool oder PSG ran.

    Die werden bald einen Haaland/Kane/Vlahovic kriegen…wie werden sie wohl erst dann anfangen zu spielen…

  8. Ungeachtet dessen, ob man sich Haaland leisten kann, glaubt ihr wirklich er hat Lust sich diesen Wechsel zu uns anzutun?

    Haaland will den nächsten Schritt machen und um Titel spielen, das ist bei Barca momentan nicht der Fall. Wir müssen sogar um die CL-Quali kämpfen. Glaube sogar, dass ein weiteres Jahr in Dortmund realistischer ist als ein Wechsel zu Barca. Halte sogar einen doppelschlag von Real mit Mbappe und Haaland realistischer als ein Haaland Wechsel zu uns.

    Das einzige was für Barca spricht ist die wunderschöne Stadt, das gute Wetter und der Name FC Barcelona. Alle anderen Argumente, vor allem sportlich findet man wo anders.

    Woher kommt das Gerücht um Vlahovic eigentlich? Finde der passt einfach nach Italien oder Chelsea und unter 100 Mio geht da nichts. Der passt mMn absolut null zu Barca. Guter Torjäger aber ein Stock.

    Und fröhliche Weihnachten allen zusammen. Genießt die Tage mit euren liebsten.

    • Immer wieder muss ich diesen Müll lesen wie “glaubt ihr dieser oder jener Spieler hat Bock sich uns an zu tun” was genau meinst du mit “an tun” ? Wir sind gerade in einer Phase, wo wir uns neu finden. Das erfordert nun mal Zeit. Wir haben eine junge, talentierte Truppe. Wir sind also weiterhin spannend für jeden Spieler.

      Nein, der Name und die schöne Stadt sind nicht das Einzige was für uns spricht. Haaland wäre zu dem der grosse Anführer bei uns, das Rampenlicht würde allein ihm gehören. Er wäre sozusagen die Nr.1! Bei Real hätte er das nicht. Da müsste er sich die Rolle mit Mbappé teilen. Ausserdem weiss die ganze Welt, dass Real Mbappé mehr begehrt als Haaland. Für Real ist Haaland nur ein Zusatz, während Mbappé der grosse Traum von ihnen ist. Deswegen ist es absurd zu sagen, ein Transfer zu Real wäre realistischer, denn das Einzige was für Real spricht, ist dass sie sich seine enorme Summe leisten könnten.

      • Was soll daran bitte “Müll” sein?! Du beantwortest die Frage doch selbst, Barca befindet sich in der findungsphase und wird Zeit brauchen um Haaland, das zu geben was er sucht.

        Der Typ will um die CL Spielen und zwar jetzt und nicht in 5 Jahren. Daher die berechtigte Frage ob der sich diese Phase mit Umbruch, finanzieller Not und sportlichem Abstieg antun möchte? Verstehe deine Reaktion nicht, die frage ist doch wohl berechtigt.

        • Er hätte bessere Optionen da bin ich bei dir. Aber wir sprechen über nen absoluten Unterschiedsspieler, der 22 ist. Ich glaub nicht, dass es mit einem Haaland 5 Jahre dauern würde. 2022-2023 wären wir noch absoluter Underdog aber schon für jeden Gegner eklig mit Haaland, Fati, dembele/Torres etc. Im März/April 2024 also in der heissen Phase nach 2 Jahren hätten wir ne Mannschaft aus:
          Ter Stegen (31), LV X, Araujo (25), IV X, Mazraoui (27) oder Dest (23), Frenkie (26), Gavi (19), Pedri (21)/Nico (22), Haaland (24), Fati (21), Dembele (26)/Torres (24). Das is ne super Mannschaft mit bis dahin guter altersstruktur. Zur aktuellen müssten außer Haaland nur Busi und Alba ersetzt werden.
          2023/2024 fällt zudem PSG wohl weg, Pep hat City verlassen, CR7 und Messi sind vielleicht in Rente und Bayern wird Lewa (35) Neuer (38) und Müller (34) langsam verlieren. Auch Salah, Mane oder auch ein Benzema sind jenseits der 30. Das wären wie gesagt 1 1/2 Jahre nach Haalands Wechsel und der wäre dann 24. Er würde da nicht viel wegwerfen und wäre das Gesicht eines spannenden Projekts. Also wie gesagt ich glaub auch, dass er sowohl vom sportlichen Erfolg aber auch vom Spielstil eher andere bevorzugt. Aber den Umbruch sehe ich als geringstes Problem, da wir mit Haaland in 2 Jahren ziemlich weit oben wären. Nicht erst in 5.

          • @sebone

            Arsenal fährt übrigens gerade eine ähnliche Schiene wie Barça. Die haben auch junge Talente gepaart mit einem vielversprechenden, jungen Trainer. Die könnten also bald auch wieder oben dabei sein.

            Bezüglich PSG hoffe ich ebenfalls, dass die in ein paar Jahren von der Bildfläche verschwinden! Dann haben sie keinen Neymar, keinen Messi, Ramos, Di Maria und Mbappé mehr. Verratti allein im Mittelfeld reicht auch nicht. Bei Liverpool gehe ich auch mit, denn ohne Salah und Mane, sieht das schon wieder etwas nüchterner aus, gerade weil Liverpool jetzt auch kein starkes Mittelfeld hat. Und eventuell verlieren sie auch noch Klopp. City hat zwar starke Spieler, aber würde mich interessieren, wie sie unter einem anderen Trainer spielen würden. Wahrscheinlich nicht annähernd so gut wie jetzt.

            Bei Bayern und Real ist es schwierig. Die Bayern werden Müller wahrscheinlich durch diesen starken Wirtz ersetzen. Lewa und Neuer zu ersetzen wird für sie wohl ein Ding der Unmöglichkeit, aber bisher haben sie da immer eine Lösung gefunden. Vielleicht explodiert dieser Moukoko bis dahin und sie verpflichten ihn als den Lewa-Nachfolger. Ansonsten sind sie ja weiterhin sehr jung und stark besetzt. Davies, Sane, Coman, Gnabry, Kimmich, Goretzka, Upamecano und Pavard als Beispiele.

            Real wird bald Benzema verlieren, aber die kriegen ja Mbappé. Das wird also kaum ein Verlust für sie darstellen, weil Mbappé sie trotzdem auf ein höheres Niveau heben wird. Sie hätten also weiterhin Vinicius und Mbappé vorn. Im Mittelfeld müssen sie Kroos und Modric ersetzen. Hier könnten sie definitiv Probleme kriegen, weil sie immer noch keine Nachfolger einbauen und weiterhin auf die Senioren Modric und Kroos setzen. Ansonsten sieht es auch dort gut aus mit Carvajal, Mendy, Miliato und Courtois.

            PSG verschwindet endlich, Liverpool und City fahren ein Paar Gänge runter und Barça ist, gemeinsam mit Arsenal, wieder oben dabei.

            Das wäre schön :)

      • Und woher wisse SIE all diese Geschichten über Haaland? Und das Haaland die “Nr.1” werden soll?

        Der einzige der solches zum Maul raus lies war Raiola und er hats gleich noch mit anderen Forderungen verknüpft. Und was man von Raiola zu denken hat weiss man.

        Und wenn der FC Barcelona tatsächlich so dumm sein wird, diesen Spieler zu verpflichten, dann weiss man dass dieser Klub schlicht einfach nicht lernfähig ist.

  9. Ich muss sebone zustimmen: Starke Talente wie De Ligt und Kounde wird es die nächsten Jahre häufiger geben. Vielleicht zaubern wir da sogar was aus La Masia heraus. Oder Garcia macht einen großen Schritt. Aber Haaland und Mbappé sind nach Messi und CR7 die nächsten beiden Ausnahmetalente. Da kommen auch Vinicius, Fati, Sancho oder wie sie heissen nicht ran. Deswegen sollte man da definitiv versuchen Haaland zu verpflichten. So könnte man gleichzeitig Real Madrid Paroli bieten, die sich bald mit Mbappé verstärken werden. Ich vermisse ohnehin diese ewigen, hitzigen Diskussionen mit den Madrilenen, ob nun Messi besser ist oder CR7 ;) Es wären auch vertauschte Rollen dieses Mal, da wir mit Haaland nun den CR7 kriegen würden und Real den Messi.
    Dass wir dann von Haaland abhängig werden, glaube ich nicht. Sicherlich werden wir insofern abhängig sein, dass uns diese Gier und Kaltschnäuzigkeit von Haaland vor dem Tor fehlen wird, wenn er mal ausfällt, aber an eine Abhängigkeit wie bei Messi, da glaube ich nicht dran, zumal Haaland eine reine Tormaschine ist, der nur als Mittelstürmer funktioniert.

    Was Alvarez angeht: Was würde eigentlich dagegen sprechen, ihn einfach zu verpflichten und zwar ungeachtet dessen, ob wir nun Haaland oder Vlahovic verpflichten? Er wäre günstig und würde sicherlich nicht viel Gehalt einnehmen. Außerdem würde das uns in der Breite stärken. Ich finde also, Alvarez sollten wir so oder so holen, ohne an Haaland zu denken.

  10. Erstmal frohe Weihnachten an alle. Ich wünsche euch eine besinnliche Zeit.

    Nun zum eigentlichen Thema.

    Ich persönlich habe nicht ein Spiel vom Vlavovic oder Alvarez gesehen. Dafür ist die italienische Liga für mich zu uninteressant und die argentinische ebenfalls. Haaland hab ich natürlich oft gesehen und glaube das so ein Spieler immer und überall seine Tore machen würde. Er bringt halt alles mit aber vor allem hat eine brutale Mentalität und Einstellung.

    Abgesehen davon aber fehlt mir die Fantasie für ein Haaland Transfer. Ablöse, Agent, Vater und ein Monster-Gehalt. Das wäre zu viel. Was wir oft vergessen, es ist nicht nur das Gehalt, die Spieler verdienen viel an Boni und Prämien. Als Fussballfan bin ich eindeutig für Haaland aber als besorgter Barcafan wäre es wirtschaftlich das Beste wenn Haaland Fernbleiben würde.

    Vlavovic könnte genau so die berühmte Büchse der Pandora sein. Ich würde ihn nicht holen. Nicht für 70 Millionen. Es gab in letzter Zeit so viele Talente die in Italien ein oder zwei starke Saisons hatten und dann aber leistungstechnisch ins Mittelmaß verschwanden. Aber wie gesagt, ich habe kein Spiel von ihm gesehen…

    Bleibt Alvarez, man ließt nur positives. Dazu jung und kostengünstig. Kann auch als winger spielen und argentinier sind eigentlich sehr erfolgreich in Spanien. Wir spekulieren nur hier und der Verein sollten den Spieler so lange scouten bis sie seine Blutgruppe kennt aber ich würde für Alvarez gehen. Klar ist er das größte Risiko aber finanziell wäre er möglich ohne finanzielle Gefahr.

    Für den Winter hoffe ich auf Cavani, er kann uns, wenn er fit bleibt fur die restliche und nächste Saison helfen. Cavani hat überall seine Leistung gebracht, solche Spieler sind immer für Tore gut, auch im hohem Alter.

    • Gut geschrieben. Finde auch dass haaland schwer zu bezahlen ist aber es ist möglich dass der verein all in geht aber das finanzielle Risiko wäre mir zu groß. Noch dazu hat Tebas das thema barca und haaland aufgrund der Gehaltsgrenze eh schon öffentlich ausgeschlossen.

      Am meisten stimme ich dir bei Vlahovic zu, der ist ein rießen Risiko, sportlich wie vorallem finanziell. Man stelle sich vor der wird zu einem Piatek denn die italienische Liga ist schlicht und ergreifend anders als andere Ligen(nicht schlecht aber stielmäßig komplett anders)

      De Ligt wäre sportlich gut aber finanziell nicht machbar da juve 1. nicht weit unter 100 mio gehn wird und sein gehalt astronomisch sein würde, kounde auch einfach zu teuer der geht für 80 mio irgendwohin

      Alvarez finanziell nicht so großes risiko, würd mich also freuen aber ob wir ihn genug spielzeit anbieten können sei dahingestellt denn der will sicher stammspieler sein

      Aber unser größtes prob ist und bleibt die defensive, ein spieler welcher max 25 mio ablöse und max 10 mio bruttogehalt will wäre wohl die beste option

      Abschließend noch weil ich das schon öfters gehört habe: ja barca hat geld und reserven aber wir müssen aus der bergangenheit lernen und es machen wie bayern…talente etwickeln und nie mehr als 70 mio ablöse zahlen
      Um das noch zu zeigen…barca hat 1,35 mio bruttoschulden bzw nenne das lieber Verbindlichkeiten aber einen Goodwill(Firmenwert) von 4,8 mrd also barca ist weit weg vom pleite gehen man muss nur endlich eine stabile finanzielle Struktur aufbaun dann wird das Ganze Konstrukt „Fc Barcelona“ wieder zu der Goldgrube die sie einmal war

  11. Ich lese auf dieser Seite immer wieder User, die mit genialen Vorschlägen kommen, wie hier Beispiel diesen talentierten und günstigen Alvarez zu holen, und das Geld lieber in ein De Ligt oder Kounde zu investieren. Leider verwerfen diese User solche Vorschläge prompt wieder und kommen dann wieder mit dieser Standard Forderung, alles stehen und liegen zu lassen und mit aller Macht und Kraft zu versuchen diesen Haaland zu holen.

    Leute, Haaland ist nicht die Welt. Klar würde er uns vermutlich auf ein neues Level bringen, klar hätten wir dann einen Weltklasse Goalgetter für die nächsten 10 Jahre. Aber es gibt auch andere Wege, erfolgreich zu sein. Haaland würde Barcas Finanzen weiter auf fressen, weil er im Gesamtpaket sau teuer ist. Da sind nicht nur die 75 Mio allein für Dortmund, sondern auch das heftige Gehalt das Haaland fordert. Wenn er bei uns für 5 Jahre unterschreibt, überlegt mal wie viel Geld das dann allein für Haaland wäre…da kommen aber wie gesagt noch die 75 Mio an Ablöse hinzu, die wir allein nur Dortmund zahlen müssen und als wäre das nicht genug, kommt noch die Provision für Raiola hinzu. Nur weil er gut mit Laporta befreundet ist, wird er ganz bestimmt nicht darauf verzichten oder diese stark reduzieren. Dann will wahrscheinlich auch noch der Papa etwas Geld sehen, aus welchen Gründen auch immer die Eltern da mitkassieren. Das ist zu teuer. Lasst uns doch lieber vernünftigere Lösungen anstreben, die dem Verein auch gut tun werden.

    Bei Haaland kommt für mich noch hinzu, dass wir dann wahrscheinlich wieder in dieser Situation wären, wo wir von einem einzigen Spieler abhängig sind. Dieses Mal nicht von Messi, sondern eben von Haaland. Fati, Dembele und Torres werden da wieder nichts auf die Reihe kriegen, sobald Haaland mal ausfällt. Das war auch bei Messi der Fall, obwohl wir da noch stärkere Spieler hatten mit Neymar und Suarez, dass bei uns auf einmal nichts mehr ging, wenn Messi mal ausfiel. So eine Situation will ich einfach nicht mehr! Ich will dass wir als kollektiv agieren und immer in der Lage sind, gut zu spielen und zu gewinnen, egal ob jetzt ein Fati ausfällt oder ein Dembele. Und nicht wieder ständig diesen Haaland suchen und hoffen, dass er die Bälle irgendwie reinhaut.

    Eine super geniale Alternative wurde bereits genannt. Nämlich das Geld lieber versuchen in ein starken Verteidiger zu investieren, den wir so dringend brauchen. Pique wird bald aufhören und ist vor allem gegen die grossen nicht mehr tragbar. Garcia wird in dieser kurzen Zeit keinen großen Sprung machen, wenn er diesen überhaupt je machen wird. Wir brauchen also einen starken Verteidiger. Am besten ein De Ligt und dieser würde wahrscheinlich auch um die 70-90 Mio kosten, wäre im Gesamtspaket aber deutlich günstiger als Haaland. Und was die 9er Position betrifft, holen wir einfach diesen stark aufspielenden Alvarez, dessen Vertrag bald ausläuft. Selbst wenn er floppt, wäre das keine Katastrophe, da man eben keine grosse Summe für ihn hinblättern müsste. Aber ich denke nicht, dass er floppen würde. Ich finde sogar, dass er super ins System von Xavi passen würde. Dann noch sehr jung.

    Aber das Schlimme ist, dass der Vorstand um Laporta leider genauso denkt wie die meisten User hier. Nämlich alles stehen und liegen lassen und um jeden Preis diesen Haaland holen. Und somit werden die besseren Optionen ausser Acht gelassen, wie die, mit dem Geld lieber einen De Ligt und Alvarez zu holen, statt nur einen Haaland, der uns finanziell weiter in den Ruin treiben würde.

    • Wenn uns Haaland finanziell in den Ruin treibt, soll Laporta ihn nicht holen. Ganz einfach. Aber das lass ich als User erst mal andere bewerten. Zuletzt las man, dass Laporta daran arbeitet, die Mittel zu sammeln und dass auch Sponsoren Interesse hätten. Am Ende glaub ich wie du, dass er zu teuer ist. Aber ich geh davon aus, dass man ihn in diesem Fall auch gar nicht holen kann!

      Wenn man aber das Geld hätte, kann man bei Haaland eben argumentieren, dass man den Stürmer der nächsten 10 Jahre hätte und zusammen mit Fati, dembele, Torres, abde etc. eine der 3-4 besten Offensiven der Welt für die nächsten 10 Jahre hätte. Einen Weltklasse IV kann man dann in den kommenden Jahren immernoch holen oder vielleicht gar selbst entwickeln. Man sieht zum Beispiel ja auch die letzten Jahre, was für Kracher da jedes Jahr, teilweise sogar ablösefrei auf den Markt kommen. So ist halt die Denkweise. Haaland gibts nur ein Mal. Nen guten Stürmer ja, nen Haaland eher nein in den nächsten Jahren. Nen IV wie De Ligt wird es einige geben. Vielleicht sogar für ne geringe Ablöse. Vielleicht sogar De Ligt selbst im Jahr 2023, wenn der noch ne Saison bleiben sollte. Auch nicht ausgeschlossen. Haaland ist weg und wechselt normal auch nicht mehr zu Barca.
      Haaland ist zudem keiner wie Messi. Als neuner braucht er das Team. Das Team würde sich nicht abhängig von ihm machen. Haaland wäre der perfekte Spieler. Trotzdem muss Haaland natürlich im Bereich des finanziell machbaren sein. Wenn das nicht so ist, bin ich der erste, der gegen Haaland ist. Aber aktuell liest man ja, dass Laporta da Wege sucht.

  12. Ich sehe Torres langfristig auf dem RF, da ich davon ausgehe, dass Dembélé leider weiterhin mit vielen Verletzungen zu kämpfen haben wird. Ist Dembélé aber fit, wie stand jetzt, dann bevorzuge auch ich ganz klar das Trio Fati-Torres-Dembélé. Bei einer möglichen Dembélé oder Fati Verletzung, liest sich auch Fati-Depay-Torres bzw. Dembélé-Depay-Torres absolut nicht schlecht! Depay ist zwar kein 9er, aber er kann in dieser Rolle dennoch viel stärker spielen, wenn er Partner wie Fati, Dembélé und Torres hat. Aber ich würde Depay auch im Sommer verkaufen. Besonders wenn er gute Leistungen bringt, können uns da gute 45 Mio + mögliche Boni winken.

    Was aber ein ganz klares MUSS ist: Ein 9er im kommenden Sommer! Keine Übergangslösung oder was auch immer, sondern ein 9er, mit dem wir gut die nächsten mindestens 5 Jahre planen können! Haaland, Vlahovic und wie sie alle heißen. Wenn wir Coutinho und Umtiti loswerden, für Dest, Depay, Trinçao und Puig eine Summe einnehmen, könnte ein Haaland klappen.
    Ein anderer Name, der kaum genannt wird, ist dieser Alvarez, dessen Vertrag im Dezember 2022 ausläuft. Wäre vielleicht auch eine Option für den Sommer.

      • Könnte mich zum Beispiel auch super anfreunden mit einem top IV (De Ligt, Kounde etc.) und Alvarez. Dann wären eigentlich alle Lücken geschlossen. Alvarez ist kein Haaland und wahrscheinlich auch kein Vlahovic. Er bringt aber auch viel mit und wäre günstig. Wenn’s komplett schief ginge hätte man immernoch ne gute Offensive und die defensiven Probleme behoben.

        • In erster Linie müssen wir es bei Haaland versuchen. Klappt das nicht, dann Vlahovic, klappt das auch nicht, sollten wir den sehr günstigen Alvarez holen und die grosse Summe in einen Weltklasse-Verteidiger investieren. Mit De Ligt und Kounde hast du die beiden grössten Namen bereits genannt. De Ligt wäre wirklich ein Traum, ich will den so sehr bei Barça haben. Da wäre sicherlich was zu machen, wenn wir bei Haaland und Vlahovic leer ausgehen. Für die 9er Position holen wir dann einfach Alvarez, der kaum mehr als 10 Mio kosten würde.

          Alvarez + De Ligt/Kounde wäre echt genial, aber ich könnte tatsächlich darauf verzichten, wenn wir dafür Haaland kriegen könnten, denn dieser würde uns auf ein ganz anderes Level heben.

        • Alvarez wäre in unser System sogst viel besser als Vlahovic. Barca wäre auf dem Kopf gefallen wenn sie lieber Vlahovic für 70 Millionen holen statt ein Schnäppchen wie Alvarez der spielerisch Lichtjahre weiter ist. Ihr seid immer zu sehr fixiert auf teure Spieler die heftig im Hype stehen und glaubt sie wären die besten Lösungen.

          • Ist halt die Frage, ob er die Qualität für nen Verein wie Barca hat. Vom Preis her unschlagbar und prinzipiell auch einer, der ins System passen könnte. Aber Alvarez hat eine richtige Saison bisher gespielt. Da haben die anderen einfach mehr gezeigt in deutlich schwierigeren Ligen. Zudem meine ich, dass uns ein 9er, der ne gewisse Größe und Physis mitbringt, auch mal gut stehen würde. Finde Vlahovics Technik auch nicht so schlecht. Aber wahrscheinlich wäre ein top IV und Alvarez wirklich besser als Vlahovic.

            • Sebone

              Eto und Suarez waren auch keine riesigen Kopfballungeheuer und mit denen haben wir wahrlich keine schlechten Erfahrungen gemacht. Warum bist du dann so scharf darauf dass wir so jemanden mal holen? Es wäre echt mal gut so einen zu holen aber wenn die Technik und das Passspiel nicht gut genug sind dann sollte man es sich 2 mal überlegen bevor man so jemanden holen will. Selbst eine Maschine wie Haaland könnte bei uns leiden, da er einfach nichts anderes kann außer Tore schießen. Limitierte Spieler sollten wir eigentlich nicht holen, auch wenn Haaland einen Torriecher wie kein Zweiter hat. Ich denke Xavi bevorzugt andere Spielertypen für sein System. Ein Kane wäre optimal, der ja auch groß und kopfballstark ist, leider für sein Alter zu teuer. Ich sage nicht dass Haaland scheitern würde, nein gerade weil er so ein Monster vor dem Tor ist könnte würde ich es ihm sogar zutrauen sich bei Barca durchzusetzen, aber es gibt einen weiteren Grund weshalb ich bei ihm eben keine Ausnahme machen würde, nämlich selbst wenn er einschlägt dann werden wir irgendwann das selbe Problem wie Messi haben. Er wird dann als der Star der Mannschaft angesehen, steht wohl über alle und so wie wir Raiola kennen würde er Barca jedes Jahr die Pistole auf die Brust setzen damit sein Klient eine Gehaltserhöhung bekommt. Ich möchte so einen weiteren Fall vermeiden. Lieber steht die Mannschaft im Vordergrund und es werden gesunde Gehälter bezahlt. Einen weiteren Gott brauche ich also bei uns nicht der am ende 100 Mio im Jahr verdient weil Barca sich von ihm abhängig gemacht hat.

              Lieber Alvarez, einen neuen Torwart, Gaya, De Ligt, Mazraoui und kp noch einen Mittelfeldspieler wie Kessie, Zakaria oder Soler statt alles in Haaland rein. Mit dem was Haaland kostet kannst du fast die ganze Mannschaft erneuern.

              Alvarez ist kein Haaland, hat aber Vorteile wegen dem System. Aus ihn kann schnell ein zweiter Lautaro oder Aguero werden was uns völlig genügen würde. Billig kaufen und selbst entwickeln statt immer die großen Namen hinterherzulaufen.

              • knedbull

                Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man so scharf auf diesen mindestens 1.90 grossen Stürmer sind, die kopfballstark sind. Wie du schon sagst waren Eto und Suarez auch keine Kopfballungeheuer. Was Mittelstürmer bei Barca seit Jahren ausmachen sind welche, die technisch eine Augenweide sind und wissen wie die Bälle ins Tor zu hauen sind. Ein Alvarez ist gerade mal 1.70 gross. Das ist für Barca die perfekte grösse. Er hat technisch was drauf, er weiss wie man Tore schiesst und er ist vor allem wegen seiner kleinen Grösse extrem beweglich, was gerade in einem eng besetztem Strafraum ein grosser Vorteil sein kann.

      • Natürlich immer rotieren, denke das sollte angesichts der Verletzungshistorie von fati klar sein. Gehts aber gegen real oder Atlético und alle sind fit, würde ich mit Ansu, Ferran, Ous spielen. Ferran auf der 9. Depay wird noch wichtig sein dieses Jahr aber würde den wohl im Sommer verkaufen. Die anderen passen eher ins System Xavi. Wenn wir Depay und Dest im Sommer abgeben und dafür Mazraoui ablösefrei holen ist vielleicht ein 9er der Kategorie Haaland, Vlahovic etc. drin.

  13. Sauber Dembele,
    jetzt weg mit Depay Braithwaite L.De Jong und Coutinho, ich will gar nicht über Ablöse sprechen die sollen einfach nur weg.
    Außenstürmer:
    Dembele Fati Torres Abde.

    Im Sommer muss ein WK Stürmer her. Haaland wäre ein Traum aber wohl unrealistisch vill Lukaku? Ich glaube der wird nicht bei Chelsea bleiben.

    Umtiti muss weg mir wären alle Mittel recht. Lenglet und Mingueza sollte man loswerden können. Dann muss aber auch ein WK Abwehrmann kommen nur so einer hilft uns wirklich weiter, muss doch einfach drin sein wenn Umtiti Lenglet und Mingueza gehen. Neben Araujo Mister X und als Ersatz sind dann Piqué und García da.
    LV: ich finde das kann so bleiben mit Alaba /Balde aber Balde muss mehr spielen.
    RV: schade um Dest aber na gut

    Mittelfeld eigentlich brauchen wir da niemanden oder?
    Busquets De.Jong Nico Gavi Pedri die reichen doch.
    Ach ja Roberto bitte verabschieden aber leider wird es so nicht kommen und stattdessen wird Dest verkauft und Roberto und Mingueza bleiben

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE