PK | Xavi: „Wenn es ein Versagen ist, dient es zum Lernen“

StartCopa del ReyPK | Xavi: "Wenn es ein Versagen ist, dient es zum Lernen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Xavi scheidet mit dem FC Barcelona bereits im Achtelfinale der Copa del Rey aus. In dem 2:3 gegen Athletic sieht der Trainer aber kein Versagen. Einen Einfluss  des Wirbels um Ousmane Dembélé weist er ebenfalls zurück. Barça habe die K.o.-Runde über die Intensität verloren. 

In der Champions League in der Gruppenphase ausgeschieden, bei der Supercopa de España im Halbfinale gescheitert – und nun in der Copa del Rey im Achtelfinale k.o. gegangen: Für den FC Barcelona hat sich der schwarze Lauf in den Pokal-Wettbewerben am Donnerstagabend mit einem 2:3 nach Verlängerung gegen Athletic fortgesetzt.

Trainer Xavi kommentierte das Aus in der Copa im Anschluss ernüchtert. Seine Aussagen bei der Pressekonferenz.

Xavi…

…über das Scheitern in der Copa del Rey: „Athletic hat uns mit seiner Intensität geschlagen – in den Duellen, bei den zweiten Bällen. Das San Mamés verlangt das Maximum von dir, das habe ich schon nach der Auslosung gesagt. Es ist ein sehr harter Gegner. Wir taten uns schwer, haben es aber versucht. Athletic hat schnell gekontert und uns über die Intensität besiegt. Sie waren physisch in einer exzellenten Verfassung und haben gut gearbeitet. Uns fiel es schwer, doch am Ende haben wir durch Pedri nochmals getroffen und das Momentum schien auf unserer Seite zu sein. Es ist ein schwerer Tag. Ich kenne keine andere Lösung als die Arbeit. Uns bleiben noch die Liga und die Europa League. Es sind zwei harte Schläge, zwei verlorene Titel (mit der Supercopa letzte Woche; d. Red.), aber wir müssen weitermachen. Etwas anderes bleibt uns nicht übrig.“

Bitteres Copa-Aus: Barça unterliegt in Bilbao nach Verlängerung – Ansu Fati verletzt

…über das Aus im Achtelfinale als mögliches Versagen: „Wir haben eine sehr intensive Partie gespielt. Das Wort ‚Versagen‘ gefällt mir nicht, denn wir haben es versucht. Wenn es ein Versagen ist, dann dient es dazu, um zu lernen. Wir werden aus Fehlern lernen und es von Neuem versuchen. Uns bleiben noch zwei Kriege: die Europa League und die Liga. Wir müssen bis zum Ende kämpfen.“

…über die verletzungsbedingte Auswechslung von Ansu Fati: „Wir werden morgen sehen, wie es bei Ansu aussieht, die Diagnose erfahren. Er war sehr betroffen. Wir werden auch sehen, wie es den Spielern geht, die Beschwerden haben: Jordi (Alba), Gerard (Piqué), auch Pedri.“

Stimmen | Torres nach Barças Pokal-Aus desillusioniert: “Eine schwierige Woche”

…über den Handelfmeter für Athletic in der Verlängerung: „Ich weiß es nicht, ich werde das nicht bewerten. Ich habe oft gesagt, dass ich die Arbeit des Schiedsrichters nicht bewerte. Ich bewerte meine Arbeit, die der Mannschaft.“

…über den Wirbel um Ousmane Dembélé: „Ich glaube nicht, dass das einen Einfluss hatte. Er ist ein wichtiger Fußballer für uns, aber es ist eine Entscheidung des Klubs, keine einseitige. Wir sind geeint.“

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

68 Kommentare

  1. Da waren einige echt gute Kommentare (oder Teile davon) von völlig unterschiedlichen Usern zu lesen.
    Sebone, MesqueunClub und Alvaro beleben mit ihren Beiträgen diese Seite, wenngleich sie häufig nicht einer Meinung sind und sich auch das ein oder andere Mal schärfer angehen, bzw ein wenig sticheln wie es MesqueunClub so treffend formuliert hat.

    Ich gehöre auch eher zu den Kritikern, habe ich schon immer, wer meine Beiträge verfolgt weiß das.
    Allerdings glaube ich auch, dass ich niemals völlig fremd der Realität war, wie ein gewisser Barca_TIKI_TAKA, der meint, daß gestrige Spiel sei okay gewesen und der Schiri hätte den (meiner Meinung) glasklaren Handelfer niemals pfeifen dürfen und der VAR würde missbraucht werden.
    Bei solchen Kommentaren denke ich mir, ob dieser User überhaupt Fußball schaut.
    Genau solche Strafstöße werden Woche für Woche in allen Ligen gepfiffen!
    Da fehlt mir einfach die Objektivität, zumal ich noch keinen einzigen Satz zu Pedris Überbelastung gelesen haben.
    Zufällig war Barc_TIKI_TAKA einer jener User, die Koeman vorgeworfen haben Pedri zu verheizen.
    Man sieht also, dass hier die Xavi-Fanbrille nicht abgelegt wird.

    Ich wünsche mir einfach ein bisschen Objektivität!
    Es ist nicht alles komplett schlecht, jedoch sind wir von einer deutlichen Steigerung weit weit entfernt.
    Zudem wirkt Xavi genauso überfordert wie Koeman in vielen Situationen.
    Ein klarer Plan, speziell offensiv ist auch noch nicht zu erkennen.
    Das Kadermanagement ist gleich fraglich wie jenes von Koeman, immerhin hat sich bestätigt dass Puig eine Graupe ist!

    Ich könnte noch einige Punkte aufzählen, entscheide mich jedoch dagegen.
    Summa summarum sind wir unter Xavi gleich weit weg von einem Topteam wie wir es unter Koeman waren.
    Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen wohin der Weg geht.
    Es warten schwere Spiele in Liga und EL und so ehrlich bin ich, fliegt Xavi aus der EL und verpasst die CL, dann muss man sich im Sommer dringend zusammensetzen und mal klar Schiff machen!

    PS: Fati soll einen Aufbruch seiner letzten Muskelverletzung erlitten haben und bis zu 2 Monate draußen sein.
    Bin gespannt wie sich das auf Dembele auswirkt….so oder so, der Verein kann sich nur blamieren!

  2. Natürlich misst ein Alvaro mit zweierlei Maß. Allerdings ist er immerhin nicht so ein Realitätsverweigerer wie Barca TikiTaka. Ich finde auch, er erkennt einige Dinge, die andere hier nicht sehen. Zum Beispiel das mit Dembele. Der ist meines Erachtens nämlich wirklich unser bester Mann, auch wenn alle hier betonen, dass er ja 4 Jahre nix gezeigt hat. Ist alles korrekt, aber der Fußball unter Xavi läuft nunmal anders. Genau diesen Spieler werden wir brauchen.
    Trotzdem ist natürlich vieles, was unter Xavi gerade passiert unbefriedigend. Da haben die Kritiker völlig Recht, auch wenns vielleicht etwas sachlicher formuliert werden könnte.

    Summa summarum ist Xavi für mich das Spiegelbild unserer jungen Spieler. Viel Talent, innovativ und für den modernen Fußball geeignet (sehe ein deutlich moderneres System als das alte, auch wenns nicht immer umgesetzt wird), aber eben noch sehr grün hinter den Ohren. Weder hat er die Cojones, Alba und Busi, vor allem Alba rauszunehmen, noch scheint er einen Plan zu haben, wie er diese jungen und taktisch noch nicht reifen Spieler am besten formt. Dazu ist er in games, in denen sein Plan nicht aufgeht schnell überfordert. Aber all das wird mit der Reife kommen.

    Kleiner Tipp noch: schaut auch nicht nur die Spiele. Schaut auch das Training an. Habe leider kein Barca TV und kann es deshalb selbst nicht eindeutig belastbar sagen, habe aber den Eindruck, dass die Trainingseinheiten nicht nur intensiver, sondern auch kreativer sind. Dass es mindestens 1 Jahr dauern wird, bis wir ansatzweise wieder da sind, war klar. Dass die Kritiker bei Xavi ungeduldig werden auch. Wir müssen Platz 4 holen und 3-4 Transfers tätigen. Dann sieht man uns ab Sommer wieder als Nummer 2 in Spanien und ab 2023 oder 2024 wieder in den top 4-6 in Europa.

    • Alvaro ist objektiver als Barcatikitaka das stimmt schon aber er sieht diese aktuelle Diskussion/Problematik mehr als persönliche Fehde und dadurch versucht er sich Dinge zusammen zu reimen die wirklich abenteuerlich sind. Das ist wirklich nicht böse gemeint aber ich hoffe dass du etwas die Augen öffnest weil Aussagen wie:

      – Dest hat einen niedrigen IQ aufgrund der Art und Weise wie er Xavi begrüßt

      – Wir spielen besser weil wir mehr foulen und uns nichts gefallen lassen wollen

      – Wir spielen intensiver weil Vinicius einen Krampf bekommen hat

      Sind wirklich einfach so an den Haaren herbeigezogen um irgendwelche Argumente auf seiner Seite zu haben. Gerade dieses extreme abdriften verhärtet die Fronten und beide „Parteien“ driften dann zu sehr auf eine extreme Seite ab.

      Daher würde ich einfach allen raten (auch mir selber natürlich) versuchen kühlen und klaren Kopf zu bewahren und vorallem mal bisschen lockerer miteinander umzugehen. Bisschen Stichen macht halt bock das muss man zugeben aber es sollte schon sportlich bleiben ohne ständig diesen giftigen „ton“.

      Ich glaube auch wie du sebone das Xavi in seinem Kopf einen Plan hat aber dieser sich nicht umsetzen lässt und auch nicht wirklich zu uns passt. Daher muss er einfach nochmal seine Sache überdenken und ich glaube wirklich, dass er komplett scheitern wird wenn er so weiter macht.

    • Also mesqueunclub,

      ihr seid echt nervige User.
      Aber ich kann dir kurz und knapp ganz genau sagen was los war.

      Bilbao war einfach besser! Das müssen wir so akzeptieren.
      Xavi hat gestern Sachen gemacht, die ich jetzt nicht gemacht hätte aber er hatte halt auch viel Pech.

      Pique musste spielen, da Garcia fehlt. Lenglet ist leider nicht zu gebrauchen und Umtiti verletzt. Genauso ist Mingeuza keine wirkliche Option. Busquets ist immer noch unser bester Mittelfeldspieler, da kann Xavi auch Frenkie hinsetzen, der junge ist leider so ziemlich lost und die größte Enttäuschung. Dem kann man leider nicht mehr retten. Der muss unbedingt verkauft werden im Sommer. Solange sein MW noch hoch ist, können wir uns da viel günstigere und stärkere Spieler holen, die Busquets und Pedri und Gavi viel besser kompensieren können.

      Alba ist lost und da warte ich schon seit 3 Jahren dass der endlich mal weg ist. Ich hasse ihn auch langsam wie die Pest. Aber dass er so langsam gewurden ist hätte ich nicht gedacht. Xavi muss da auf Balde setzen. Anders geht es nicht. Ich kann verstehen dass mit Gavi, PEdri, Araujo, Fati Ez Abde und auch Torres wirklich junge und sehr unerfahrene Spieler auf dem Platz stehen aber wir können nicht 4 alte Spieler in der defensive haben, die enorme Geschwindigkeitsprobleme mit sich bringen. Hoffe einfach nur noch dass der Alba sich verletzt und Xavi auf Balde setzen muss. Aber muss man auch klar sagen, wenn der Junge so gut wäre, dann würde man das im Training sehen. Aber eig muss Xavi das wissen, dass es viele Spieler gibt die im Training schlecht sind und in den Spielen gut und einige beim Training richtig stark sind und im Spiel schlecht. Denken wir nur an andre Gomes, der im Training bärenstark gewesen sein soll aber im Spiel nichts hinbekommen hat.

      Xavi muss Balde jetzt einfach einsetzen. Alba ist nicht mehr tragbar.

      Aber wie gesagt, diese Saison wird es einfach schwer für uns. Mit Ousamen fällt jetzt genau der wichtigste Spieler weg in der Offensive. Ich sage euch mit Ousmane hätten wir gewonnen. Weil man hat einfach gemerkt, dass uns vorne eine Anspielstation gefehlt hat. Jutgla, Ez Abde alles schön und gut aber das ist und das muss man auch einfach mal so sagen untere La Liga Durchschnitt. Die kommen bei ihren ersten Einsätzen mit viel Energie und Motivation rein und nach 6-7 Spielen merkt man dann ganz schnell dass das einfach nichts wird. Deshalb auch hier beide verkaufen im Sommer und Kohle einsacken.

      Wie oft Gavi spielt gefällt mir auch gar nicht. Er ist langsam überspielt und ich bin heilfroh dass er erstmal aussetzen muss am Sonntag. Xavi muss, auch wenn es keine wirklich andere Wahl gibt ihn rausnehmen. Puig, wo ich oft ein Fan war, muss ich einfach zu gestehen, dass ich hier falsch lag. Der Bruder ist zwar am Ball geniel aber der ist nochmal die Hälfte von Xavi oder Iniesta. Wie soll der gegen ein Raul Garcia im Mittelfeld irgendwas holen?

      Pedri ist eine Augenweide und einfach das beste Talent was wir haben. Ich bin richtig stolz auf den Jungen.
      Memphis, Fati, Luuk und Dembele haben gefehlt und dann mit einem wiedergenesen Fati auf der Bank zu hoffen, dass wir hier irgendwie offensive Power ausstrahlen können, ist schon sehr naiv.

      Es liegt nicht an Xavi, es liegt auch nicht zum größten Teil am Team. Wir haben so viele Baustellen plus die ganzen verletzten, dass es einfach schwer ist diese Arbeit von Xavi zu loben. Aber ich sehe deutlich eine Veränderung gegenüber Koeman und wer das nicht sieht ist blind und betreibt hier nur Politik. Allein gestern das 1:1 von Torres. Wunderschön wie wir dort den Linken Raum überfüllt haben und mit ganz einfach dreiecksbeziehungen den Ball einfach schnörkolos gepasst haben und dann kommt ein Busqets wo jeder andere 6er die seite verlagern würde aber nein er bleibt dort spielt gavi im 16er an und der Rest ist Torres Individuelle Klasse. Und am Ende des Tages müssen wir einfach anerkennen dass uns diese individuelle Klasse einfach fehlt.

      Und du mein Freund willst ja unbedingt immer irgendwelche Zahlen und sonst was sehen, die ich dir ja schon gezeigt habe und ich da kiene Lust habe mich zu wiederholen aber gehen wir von davon aus du hast Recht und Xavis Barca spielt wirklich nicht besser als Koemans Barca.

      Dann will ich dir aber nur eins sagen warum Xavis Leistung dennoch besser ist. RK hatte Messi, Griezmann, Moriba, Pjanic und einen Trincao zur Verfügung! Eig muss man keinen von den erwähnen außer ein MESSI! und das muss man einfach mal anerkennen. Er hatte Messi und Xavi nicht und nach deiner Meinung sind beide MAnnschaften gleichzusetzen. Dann muss man akzeptieren dass jemand ein Messi hat aber genauso schlecht ist wie eine Mannschaft ohne Messi !

      Ich hoffe das wird euch mal klar !

      • Ich will eigentlich nur auf eine Sache eingehen und du bist nicht der einzige, den ich damit ansprechen will:
        Du (und auch andere, die zuvor kommentierten) wünschen Dembele also eine Verletzung. Das ist das widerliche, was man in einem Fußball Forum nur lesen kann. Ich hoffe auch, dass er die WM verpasst (durch nichtnominierung) aber bei Leuten, die einem Spieler physischen Schmerz wünschen, ging entweder in ihrem moralischen Kompass oder in ihrer Kindheit etwas gewaltig schief. Ich hoffe die Redaktion tut hier mal was, ich kann mich nämlich an einen User erinnern, der dafür gesperrt wurde.

            • Das war vielleicht dumm gesagt und ich nehme das zurück. Aber Alba kann momentan nur durch eine Verletzung gestoppt werden. Weil er immer spielt und das schon seit Jahren. Er braucht selber die Pausen und Balde muss einfach jetzt ran und ich sehe es irgendwie nicht dass er spielen wird, wenn Alba verletzungsfrei ist. Es ist aber für uns besser, wenn Alba verletzt ist, damit wir auch mal gezwungen sind andere einzusetzen. Gleiche galt für Araujo. Viele hätten nie gedacht dass er so gut ist aber er jetzt ist er der wichtigste. Wenn sich letzte Saison nicht so viele verletzt hätten, wäre Araujo auch nie so rausgekommen unter Koeman.

              Daher ist es eher übertrieben gesagt und ich wünsche Alba natürlich keine ernsthafte Verletzung. Aber ich glaube ihm würde 4 Wochen Auszeit mal ganz gut tun…

              Sorry dann dafür

      • Alvaro

        Leider nur ein weiterer Müll Beitrag. Sorry dass ich das so sagen muss. Und nein uns wurde überhaupt nichts klar. Da sind wieder nur lauter Wiederholungen und Ausreden zu finden. Fakt ist unter Koeman hättest du anders bewertet also kann man dich so langsam nicht mehr ernst nehmen. Aber die Fassade bröckelt immer stärker. Dein Xavi kriegt nichts auf die Reihe da kannst du 500 mal Koeman brüllen, am ende wirst auch du unbelehrbarer Mensch zugeben müssen dass du falsch lagst. Unter Koeman war der Trainer schuld und der Kader gut, unter Xavi war Koeman schuld, der Rasen war grün, der Kader ist zu schwach, es gibt zu viele verletzte, wir haben zu viele Baustellen, der Ball war zu rund, die Spieler sind zu unerfahren, aber hey, Vinicius hatte einen Krampf darum
        sind wir viel viel besser. Damit haben wir unser Ziel erreicht, indem Vinicius einen Krampf hatte. Hauptsache man darf nur Koeman negativ bewerten, aber das Genie Xavi soll man noch nicht bewerten weil der arme Vogel so viele Probleme hat, die Koeman auch hatte aber er heißt ja nicht Xavi also lieber Ausreden suchen und die Meinung ändern lol.

        Ach und wie war das noch mal mit „wenn du niedrige Erwartungen hast dann geh zum HSV, wir sind immer noch Barca und ich glaube an 3 Titel!!“

        Jetzt ist dein vorlautes Maul kleiner was? Siehst du, wer nicht hören will muss fühlen. Der Aufprall tut manchmal weh, aber so ist das Leben. Irgendwann platzt dein Geduldsfaden, dann wirst du Xavi ebenso verteufeln wie die meisten.

        Und der Absatz mit Busquets ist das lächerlichste was man hier lesen kann. Er ist „gut“ weil er immer spielen darf ohne jemals auf die Bank gesetzt zu werden, er ist solide weil man den beschissenen langsamen Fußball spielt der zu ihm passt. De Jong kann eben nur richtigen Fußball spielen darum kann man nur hoffen dass er diesen toxischen Trümmerhaufenclub verlässt. Woanders würde er Busquets auffressen. Busi war auch in der Nationalmannschaft gesetzt weil Enrique genauso ekelhaft spielen lässt. Jeder dachte er wäre besser als Rodri aber bei City sieht man wie krass Rodri wirklich ist wenn richtiger Fußball gespielt wird. Busquets ist der grösste Anti-Moderner-Fußballer auf der Welt und Gift für die jetzige Zeit. Das Tempo bleibt mit ihm immer langsam und dafür wurde ein hochbegabter Spieler wie de Jong zerstört. Dann gibt es solche wie dich die De Jong verkaufen wollen und Busquets als gut darstellen. Was soll de Jong in diesem
        katalanischen Dreckssystem zeigen? Was soll er zeigen wenn er sich nem System unterwerfen muss was tot ist? Was zur verfickten Hölle soll er bitte machen wenn er nach nem schlechten Spiel von ganz Katalonien verteufelt wird während jeder Busquets sogar nach schlechten Spielen lobt? Erbärmliche Fanbase. Leute wie du haben Busquets so lange als Stammspieler verdient bis man Dauergast in der EL wird.

      • @alvaro

        Ich hab nix gegen dich digga nur würde ich mir wünschen dass du aufhörst mit irgendwelchen Fantasien. Dinge die du an Koeman beanstanden würdest, tust du bei Xavi nicht. Das ist doppelmoralisch.

        Barcatikitaka hätte jetzt zb auf Koeman eingeschlagen weil sich Pedri & Fati verletzt haben und weil Puig nicht gespielt hat aber das einzige was er zum Spiel sagt, indem wir wirklich gnadenlos überrannt worden sind, wir haben ganz Okey gespielt und beschwert sich über den Schiedsrichter.

        Du hast vor kurzem noch gesagt dass der Kader gut ist und jetzt seitdem Xavi da ist, ist er plötzlich nicht mehr gut genug?

        Ich will jetzt gar nicht auf alles eingehen weil das wieder endlos wird und nein ich brauche nicht für alles zahlen, denn vieles kann man auch gar nicht mit zahlen messen aber wenn du Aussagen tätigst das wir uns da und da und da und da verbessert haben dann will ich auch einen Beleg dafür. Wie du vor paar Tagen bemerkt hast, war vieles davon nur Illusion und ich habe dir Gegenargumente bzw die wahren Zahlen geliefert.

        Wir wünschen uns doch alle dass Xavi erfolgreich wird aber alles immer auf andere zu schieben das wird uns nicht weiterbringen, sondern tiefer ins verderben stürzen.

        Xavi fordert Zeit aber gibt keinem Zeit. Er schreibt sofort Dest, Frenkie, Coutinho, Memphis, Umtiti, Luuk ab nur weils auf Anhieb nicht passt. Und zu all denen meinte er noch wie wichtig wie sind. Dann kommen Aussagen wie sie verstehen das Barca positionsspiel nicht aber er ist doch Trainer und genau dafür da, dass den Leuten beizubringen.

  3. Xavi spricht vom lernen aber er muss dann auch wirklich daraus lernen. Er muss alles nochmal neu überdenken und von vorne beginnen.

    – Sein Kadermanagement
    – Seine Kaderplanung
    – Sein Spielansatz/Spielweise

    Alles nochmal überdenken und sich an seine Worte vorher erinnern, das heißt:

    – Leistungsprinzip
    – Offensiv und mutig
    – mit Konzept und Plan

    Barca ist mit Xavi genau so planlos und von der Intensität überfordert wie unter Koeman etc. In einigen Bereichen sind wir deutlich schlechter geworden. Mittlerweile muss ich sogar sagen, dass Koeman wenigstens noch viele Talente hochgezogen hat und Xavi die Arbeit erleichtert.

    Das beste ist selbst der Dazn-Kommentator meinte gestern so nach dem Motto: Wie spielt dieses Barca überhaupt Fußball die bilden nicht mal ein Dreieck oder so.

    Viele meinten wir Haben so ein tolles Positionsspiel, bewegen uns besser, man sieht einen Plan. Aber spätestens wenn wir gepresst werden, sieht man ganz genau dass alles nur eine Illusion ist.

    – Xavi ist nun aus der CL geflogen, wo er das Spiel gegen die Bayern total vercoacht hat

    – Die Supercopa gegen ein total lust loses Real Madrid verloren

    – Copa del Rey aus gegen Bilbao

    Kann man alles vergessen wenn man daraus lernt und es bald Besserung gibt. Er sagt selber wir müssen daraus lernen. Dann bitte lerne auch daraus. Wenn ich aber nach so einem Spiel in deinem Interview höre, dass ein Jordi Alba unantastbar ist dann fällt es mir schwer zu glauben, dass du lernst.

    Ich hoffe sehr dass dieser Punkt kommt wo Xavi das alles mit einem klaren Kopf sieht, weil ich mir sicher bin dass er taktisch eigentlich ein Genie ist.

    • Mesqueunclub

      Sehr stark vor allem der Satz:„ Koeman hat wenigstens noch Talente hochgezogen.“ Das dürften Versager und Loser wie Barca Tiki Taka überhaupt nicht schmecken. Eigentlich sehen nicht viele ein gutes Positionsspiel. Der einzige der was mit voller Überzeugung behauptet ist wie immer dieses Kind Barca Tiki Taka. Alvaro ändert eh immer seine Meinung. Der wird sich entweder gar nicht melden oder einen kleinlauten Mist erzählen und ausblenden dass er selbst 3 Titel erwartet. Von ihm kommt dann wieder dieser Unsinn wie dieser Weg wird steinig und schwer und Xavi braucht Zeit weil Koeman alles kaputt gemacht hat.

        • Xavi wird es auch eher schaffen,weil er für dieselben Sachen,für die Koeman verteufelt wurde ,Zucker in den Hintern geblasen bekommt.
          Für das Spiel gestern hätten die nicht nur Koemans Auto attackiert,sondern sein Haus angezündet.
          Bei Xavi wird das dicke Buch der tausend Ausreden ausgepackt
          u das Team,dass unter Koeman noch eine Toptruppe war ist jetzt ein Müllhaufen
          und die fehlenden Spieler,die dieselben sind wie unter Koeman u nie als ausrede erlaubt waren,sind jetzt Hauptursache.
          Der einzige Unterschied ist der,dass Koeman auf Holländer und Xavi auf Spanier setzt.

          Andererseits ist es gut dass Xavi nicht so kritisiert wird,da der Trainer in Ruhe arbeiten muss u der Umbruch seine Zeit braucht.
          Und wenn man sich diese Zeit nicht nimmt ,kommt man aus dem Umbruch nie raus.

    • War es aber nicht Koeman der im Camp Not gemauert hat und trotzdem 3:0 unter ging? War es nicht Koeman der auch 3:0 in Lissabon untergegangen ist? Da fällt es mir schwer den Rauswurf der CL komplett Xavi anzukreiden. Xavi erstes Spiel in der CL als Barca Coach war das Rückspiel gegen Lissabon im Camp Nou möchte ich meinen, welches dann Unentschieden ausging. Xavi konnte einfach den Mist von Koeman nicht wieder gut machen. So kann man es auch darstellen.
      Genau wie das Thema Supercopa. Du sagst Barca ist gegen ein total lustloses Real rausgeflogen, ich sage eher, Barca war die bessere Mannschaft, Real ist da einfach abgezockter insgesamt und konnten sich deshalb durchsetzten. Das hat man übrigens im gestrigen Spiel gegen Elche gesehen, da war nichts von glanz oder gutem Fußball zu sehen, am Ende sind sie einfach abgezockter und erfahrener. Eine eingespielte Truppe nunmal.

      • Den Mist von Koeman? Nein, es ist der Mist von Xavi. Koeman hat letztes Jahr einen Titel gewonnen und viele Talente hochgezogen. Siehst du das meine ich mit dem Nationalismus. Xavi wird anders bewertet da er aus La Masia ist während Koeman nur ein irrelevanter Holländer. Dann schiebt man eben die Schuld auf die Bösen. Koeman hat mehr geleistet als Xavi. Xavi hatte die Möglichkeit die CL zu überstehen, in der Copa weiterzukommen und die Supercopa zu gewinnen und er hat versagt. Koeman trifft absolut keine Schuld. Das wollen ihm nur die Fanboys ankreiden da sie nicht wahrhaben können dass der erhoffte Heilsbringer Xavi ebenfalls ne Gurke ist. Sie können nicht wahrhaben dass der Verein am ende ist, somit wird alles künstlich am Leben gehalten und man beschuldigt lieber Koeman. So armselig.

        • Guck mal mein lieber du glaubst ja an eine Verschwörung, dass es hier immer nur um Katalanen geht. Du weißt schon dass der Verein von einem Schweizer gegründet wurde? Du weißt schon dass die ganze Fußball DNA von einem Holländer implmentiert wurde, der bis heute noch die größte Legende des Vereins ist. Du weißt schon, dass der größte Fußballer aller Zeiten kein Katalane war und man ihn in Barcelona alles gegeben hat.

          Wenn einer für Offenheit gegen Diskriminerung und Rassimus steht, dann ist das dieser Fußball Club Barcelona !

          Klar gibt es hier und da mal ein sanftere Behandlung mit den Katalanen aber das ist in jedem Verein so. Bei Bayern werden die deutschen auch nie kritisiert denn da es ist ein Bernat oder ein RObbery, die man oft kritisiert hat, die Brasilianer aber nie die deutschen und bei uns ist das auf gar kein Fall so. Xavi wurde kritisiert und mit Rakitic ersetzt. Ter Stegen wird in Barcelona größer angesehen als Victor Valdes!

          Dani Alves, Etoó, Ronaldinho waren große Stars.

          Also bitte labber kein müll immer mit den Katalanen. Alba wird kritisiert genau so Pique und auch Busi ! Du nervst. Barcelona ist katalonien und Katalonien ist Barca ! Das wird immer so sein. Also nerv nicht immer mit deiner Politik Scheiße

      • Danke für den tollen Kommentar.
        Hier wird immer alles schlecht geschrieben und das ist wirklich traurig mit anzusehen. Barça hatte unter Xavi gute spiele und weniger gute Spiele, gestern wahr ein weniger gutes. Deswegen alles in Fragen zu stellen ist aber falsch. Wir wahren gestern unterlegen und können uns nicht beschweren das wir ausgeschieden sind. Natürlich wahr es kein gutes Spiel aber wir hatten zumindest Kampfgeist und das erwarte ich wen es spielerisch nicht so gut läuft.

        Was man jedoch kritisieren muss ist der Umgang mit Fati, Pedri und auch Gavi da sie mehr Pausen brauchen oder zu schnell eingesetzt werden. Das hab ich auch bei Koeman kritisiert und mach es natürlich auch bei Xavi im Gegensatz zu einen gewissen User der nur Xavi dafür Kritisiert und damals Koeman verdeitigte mit den Worten das sowas ja normal ist. Der Ton hier ist aber echt schon erschreckend..

  4. Die Probleme stehen offen wie ein Scheunentor. Man kann mit Tiki-Taka Fussball weiterhin erfolgreich sein. Der Beweis ist Spanien. Zwar haben sie bisher keine Titel gewinnen können, aber sie entwickeln sich in eine gute Richtung. Allein wie sie Italien dominiert haben. Wir müssen einfach Busquets, Pique, Alba und Alves ersetzen. Mit De Jong, Pedri, Fati, Ferran, Gavi, Nico, Araujo, Garcia und Depay haben wir grundsätzlich gutes Material. Die vier genannten ersetzen, einen stabilen Innenverteidiger verpflichten und ein starker 9er, der vorne die Buden macht. Im Sommer haben wir da gute und interessante Optionen.

    Das Ziel muss Platz 4 sein, alles andere ist uninteressant. Der Schlüssel hierzu wird jetzt nun doch Dembélé sein, da Fati wieder wochenlang ausfällt. Ich hoffe wirklich, dass er im nächsten Spiel dabei sein kann, sonst sieht unsere Offensive wieder schwach aus.

    Ich vertraue Xavi weiterhin. Er konnte bisher kaum ein einziges Spiel mit seiner absoluten top11 spielen. Er macht bisher Fehler, ja. Aber bin trotzdem guter Dinge, dass wir unter ihm wieder nach oben kommen werden. Derzeit passt halt vieles nicht.

    • Hallo Mercer

      Das sehe ich anders. Spanien ist weit gekommen, hat im Endeffekt aber trotzdem nichts gewonnen und ich bin mir ziemlich sicher dass sie auch in Zukunft keinen Titel holen werden. Auch die Leistungen bei der EM kann man kritisch hinterfragen. Da war die Gruppenphase, das Spiel gegen die Schweizer und das Spiel gegen Kroatien nicht wirklich gut. Du musst auch bedenken dass Vereinsfußball nicht vergleichbar mit Nationalmannschaften sind. Im Vereinsfußball ist das Niveau deutlich höher. Da überlebst du nicht mit reines Tiki Taka. Nenn mir einen CL Sieger der letzten 5 Jahren die Wert auf reinen Ballbesitzfußball legten. Es gibt keine. Wir können dem Ballbesitzfußball treu bleiben, aber reines Tiki Taka hilft uns nicht. Das muss vertikaler und gefährlicher werden. Ajax hat gezeigt wie es geht. Den Fußball von Ajax kannst du nicht mit dem Fußball von Spanien vergleichen, dazwischen liegen Welten.

      Und dein letzter Absatz ist vollgespickt mit Ausreden. So denken Versager, Gewinner machen trotzdem das beste draus wie zb Liverpool gegen uns im Rückspiel. Nörgeln tut man irgendwie nur bei Barca. Viel zu viel bla bla bla.

      • Das sind keine Ausreden, sondern Tatsachen! Seit Xavi übernommen hat, sind non stop wichtige Stammspieler verletzt. Wie hat denn ein Klopp letzte Saison abgeschnitten, als ihm zahlreiche Spieler, darunter Van Djik nicht zur Verfügung standen? Und wie schaut es aktuell bei Tuchel aus? Chelsea hat enorm an Form verloren, seit sie mit Verletzungen und den Corona-Fällen auf zahlreiche Spieler verzichten mussten.

        Ich schiebe hier nicht alles auf die Verletzungen, denn nochmal, ich sehe absolut ein, dass Xavi Fehler macht, teilweise sogar absolut amateurhafte, aber es ist einfach lächerlich jetzt schon die „Xavi Out“ Fahne rauszuholen.

  5. Sehe auch gerade dass De Jong schon wieder kritisiert wird und mit nem Abgang in Verbindung gebracht wird. Wenn von Ausländern gesprochen wird dann weiß man es stimmt. Ich sag doch, hochgradig toxisch. Über Alba redet aber keiner. Egal soll De Jong gehen, ich bin überzeugt dass er woanders wo es kein veraltetes Spielsystem gibt der Spieler wird der alles zerreißen wird während Barca weiter sinkt.

  6. Ach Forca Barca es ist immer wieder schön wie du dir selbst widersprichst. Du sagst erst mal dass wir niemals Powerplay bei uns sehen werden, erwähnst aber gleichzeitig dass unser Auftritt gegen Real um Welten besser war. Weißt du wann Barca stark spielte? Als man sich von diesem behinderten Ballbesitzfußball löste und direkt und schnell spielte. Da hatte man phasenweise sogar weniger Ballbesitz. Dann sprichst du von Intensität. Weißt du wieso Barca diese Intensität nicht 90 Minuten mitgehen kann? Weil kein wert auf die Physis gelegt wird, Tiki Taka basiert nämlich vermehrt auf Technik. Kampf, Physis und Laufbereitschaft gibt es höchstens nur wenn man gefordert wird und die Zeichen auf alles oder nichts stehen, da spielt man wiederum den besten Fußball. Das Training und der Tiki Taka Fußball sind auf die 4 lahmen und langsamen Kapitäne zugeschnitten und das seit Jahren. Xavi hat nichts geändert weil er ist bald seit 3 Monaten da und Barca spielt genauso wie unter Koeman. Nicht mal unter Koeman hatte man in irgendeinem nach 60 Minuten 1:12 Torschüsse. Xavi versucht klar sie Pep Ära zu kopieren aber merkt nicht dass der Fußball tot ist und zweitens Barca ein klares Hierarchieproblem hat. Bedeutet also dass die alten Kakalanen alles bestimmen und unantastbar sind. Und du kannst bellen so oft du willst, Xavi wird nie eine Ära bei uns prägen weil er der zweite Pep Guardiola werden möchte, aber nicht gecheckt hat dass man nicht mehr die Spieler hat, der Fußball sich weiterentwickelt hat und Xavi nicht mal an Peps kleinen Fingernagel rankommt. Pep und Ten Hag lassen auch ballbesitzorientiert spielen, aber da siehst du eine klare Handschrift, bei uns weißt du gar nicht was die da eigentlich fabrizieren. Barca die Physis und Powerplay in ihr Spiel miteinbeziehen, sie müssen die alten Säcke loswerden und zusehen dass sie 11 dynamische Spieler auf dem Platz haben die bereit sind in den Krieg zu ziehen. Wer Powerplay und Physis ablehnt ist an Idiotie kaum zu überbieten. KEINE Mannschaft verzichtet auf Physis, hör endlich mit diesem Unsinn auf als wäre Barca so besonders und würde sich von dem Rest abheben, indem sie etwas eigenes und außergewöhnliches kreieren können was so keine Mannschaft spielt. Das war einmal, das ist vorbei, verstehst du das? Xavi ist jetzt seit 3 Monaten hier und an der Intensität und Physis hat sich nichts geändert. Das zeigt mir dass er verzweifelt versucht Tiki Taka Fußball spielen zu lassen. Und ich lache mich immer schrott wenn behauptet wird dass Powerplay nichts mit unserer Philosophie zutun hätte. Schau dir mal an wie Barca unter Cruyff spielte, das hatte nichts mit Tiki Taka zutun. Aber seit Pep denkt hier jeder an diesen Katalanischen feuchten Müll Traum obwohl diese Ära einmalig war. Dieses Barca von damals hätte heute keine Chance. Die Bayern welches Barca mit 8:2 wegfegten hätten auch Peps Barca zertrümmert, das kannst du mir glauben mein lieber Barca Jünger. Du bist für mich kein Fan, sondern ein Jünger der sich alles schönredet und keine andere Meinungen akzeptiert und gleich persönlich wird bloß weil er nicht wahrhaben kann dass sich sein ach so tolles Barca in der Abwärtsspirale befindet. Das ist aber die harte Realität weil kein Spast lernen will. Seit 2017 will es niemand begreifen. Andauernd versucht man das selbe mit den gleichen „Leitwölfe“. Fan sein bedeutet übrigens nicht für jede Scheiße hinter Barca zu stehen und so zutun als ob alles toll wäre. Das tun dämliche Fanboys und das hat nichts mit Objektivität und Loyalität zutun. Man kann auch loyal sein aber trotzdem selbstkritisch. Ich bin niemand der hier auf krampf irgendwelche Verbesserungen erfinden will. Das ist nicht mein Ding. Und ich stütze mich auch nicht auf die leeren Kampfansagen nach dem Motto: „Ja ihr werdet bald sehen wenn Barca eine Ära prägen wird“. Barca ist so weit weg von einer Ära wie die Erde von der Sonne.

    Und noch eine letzte Sache: Ich kann diesen Umbruch BULLSHIT nicht mehr lesen. Mit Alba, Pique und Busquets wird es niemals ein gescheiter Umbruch werden. Und laber mich jetzt nicht voll dass wir nicht nur auf Kinder setzen können. Barca hat es verpasst diese Gurken zu ersetzen, sie haben es verpasst mit der Zeit mitzugehen. Sie werden diese Spieler auch 2022 nicht ersetzen weil sie nicht über ihren katalanischen Heuchler Schatten springen können. Und was redest du von Erwartungen? Was erwarte ich denn? Von Titel habe ich im Gegensatz zu dir nie gesprochen. Ich erwarte nichts großes aber ich muss immer lachen wenn Leute wie du ankommen dass Barca sich extrem verbessert hat und bald groß rauskommen wird, aber dann zur Vernunft mahnen wollen wenn man es nicht mal schafft mit Bilbao oder Granada mitzuhalten. Dann ist man plötzlich nicht mehr gut? Wo ist dann die Verbesserung? Barca MUSS, MUSS, MUSS in der Lage sein mit ein müdes Bilbao mitzuhalten, ohne wenn und aber. Das ist nicht zu viel verlangt, pseudo Umbruch hin oder her. Wir sind durchschnittlich, aber wir müssen trotzdem in der Lage sein Granada zu dominieren. Die Wahrheit ist aber dass wir selbst gegen Lineares straucheln und das hat nichts im entferntesten mit nem Umbruch zutun. Das ist mir viel zu einfach, denn die selben Mistkerle hätten Koeman dafür beleidigt aber unter Xavi ist man im Umbruch. Wenn Barca es nicht hinbekommt die kleinen zu dominieren, wenn Barca es in 3 Monaten nicht schafft die Intensität 90 Minuten zu halten, wenn Barca nach 3 Monaten immer noch ein psychologisches Problem hat und wenn man bei Barca bis heute keine klare Handschrift sieht, dann lieber Forca Barca, dann muss man sich ernsthaft fragen ob dieser Weg den wir gerade gehen vielleicht doch nicht der richtige ist????? Diese Mannschaft braucht keine „Zeit“ um Granada zu dominieren, was labert ihr eigentlich? Sie brauchen nur die richtigen Veränderungen, die unter Xavi nicht gegeben sind. Ich habe diese Ausreden sowas von satt. Hier redet man von Zeit, Umbruch, kein Geld, angeblich soooo junge Mannschaft wenn man Teams wie Osasuna und Granada, die 50 mal schwächer als wir sind nicht dominieren können. Nein, wir sind einfach auf dem FALSCHEN Weg, das ist das Problem. Und dann immer diese Quervergleiche mit Arsenal. Junge, Arsenal hat so lange gebraucht weil sie nicht mal ansatzweise so stark besetzt sind wie wir. Das kann man doch nicht vergleichen. Übrigens spielt Arsenal stärker als wir und sind immer noch weitaus schwächer besetzt. Ich sag dir ehrlich hier werden die Meinungen so oft geändert. Gegen Real verliert man 2:3 dann bellt hier jeder dass Barca zurück sei, aber nach dem gestrigen Spiel braucht Barca plötzlich Zeit und ist im Umbruch? Sorry aber sowas kann man nicht ernst nehmen.

    Xavi wird hier nichts reißen. Man sieht was seine Pläne sind und sowas ist einfach nicht umsetzbar, so leid es mir tut aber spätestens 2023 ist er Geschichte, genauso wie die restlichen Kakalanen. Hier muss was ohne diese stolzen politischen Menschen aufgebaut werden. Mit Menschen die sich lieber auf dem Platz zerreißen, Barca lieben und sich aufs sportliche konzentrieren statt mit diejenigen die bei Twitter gegen den Erzrivalen sticheln und irgendwas von Visca Catalunya faseln. Aber ich sage es dir jetzt damit du nicht enttäuscht wirst, es wird unter Xavi niemals besser, auch in 5 Jahren nicht. sein Vorstellung von Fußball ist die falsche und nicht mehr zeitgemäß. Es ist mir auch egal wenn Barca nur noch pures Mittelmaß bleiben wird, mich stören nur die einfachen vermeidlichen Fehler bei diesem toxischen Verein. Sowas passiert nur bei uns in diesem Ausmaß und das alles wegen Politik und Nationalität. Das ist das ekelhafte. Dieser Verein kann doch niemals „Mes que un Club“ verkörpern wenn Ausländer gemobbt werden. Das ist hochgradig toxisch bis zum geht nicht mehr und das macht mich traurig, da es damals nicht so war in den Zeiten als ich Fan geworden bin.

    Xavi muss weg, Ten Hag muss kommen und er wird diesen toxischen Politik Verein komplett umkrempeln. Der wird dafür sorgen dass man sich wieder auf die wahren Werte und den Fußball konzentriert.

    • Hey Knuddel, vielleicht kann man ja doch vernünftig mit diskutieren ohne das du dich jedesmal mit deinen blöden Beleidigungen lächerlich machst.
      Schau, ich schreibe ungelogen sehr sehr sehr selten hier rein, falls es dir mal aufgefallen ist. Ich lese viel lieber weil hier teilweiser wirklich sehr gute Kommentare verfasst werden die einem eine andere Perspektive auf die Dinge aufweist.
      Zu aller erst, ich habe hier nie einen einzigen Titel für dieses Jahr gefordert, für mich war klar dass nach dem Abgang von Leo alles anders werden wird. Das Ding ist ich gehe bei einigen Dingen sogar mit dir mit, jedoch verstehe ich nicht wieso du der Meinung bist dass Barca mit ihrem ballbesitzfußball nicht mithalten kann. Wenn ich an Ballbesitzfußball denke geht es mir nicht um einfach nur den Ball haben, es geht darum mit Hilfe des Balles das ganze Spiel zu dominieren und den Gegner zu nerven. Dazu gehört aber auch, dass die Spieler, die ohne Ball unterwegs sind immer in Bewegung sind und freie Räume suchen und sich so positionieren das jeder immer anspielbar ist. Und natürlich gehört physis zum heutigen Fußball dazu, auch das habe ich nie bestritten. Vor allem im Mittelfeld, wo der größte Teil des Spiels stattfindet. Das eine schließt doch das andere aber nicht aus. Und wieso sollte Barca nicht weiter ihre eigene Schiene fahren und ihren Style beibehalten, nur in gewisser Weise angepasst? Wieso schließt sich ballbesitzfußball für dich komplett aus wenn City es beispielsweise hervorragend vormacht?
      Einen Trainer nach 3 ,Monaten zum Teufel zu jagen ist einfach nicht fair. Findest du Xavi hat genug Zeit gehabt, ehrlich? Die startelf stand nicht einmal komplett geschlossen auf dem Platz geschweige denn konnte sich richtig einspielen. Ich sage auch Alba muss ersetzt werden, genauso wie Piqué. Busquets nur noch dosiert. Aber nicht weil es Katalanen sind, sondern weil sie einfach nicht mehr die Leistung zeigen die benötigt wird. Ja da gebe ich dir recht, jedoch wie gesagt, nicht weil sie Katalanen sind. Xavi hat seine Vorstellung und ich denke nicht das er versucht das Barca von 2009 zu formen. Du tust ja so als würdest du in seinem Kopf sitzen und wüsstest sein Vorhaben genau. Er macht Fehler, er wird noch viele Fehler machen. Das ist auch in Ordnung, ich erwarte in den nächsten 2 Jahre eher eine Entwicklung des gesamten Teams als Titel. So gut wie jeder große Club hat diese Zeit durchgemacht die Barca gerade durchmacht, vielleicht nur nicht so heftig (siehe Finanzen).
      Fan sein bedeutet sicher nicht immer mit allem einverstanden zu sein aber deshalb muss man nicht beleidigend oder gar rassistisch gegenüber dem Verein werden den man ja angeblich liebt, ich sag’s immer wieder, der Ton spielt die Musik, wie wird was gesagt. Das musst du noch lernen Knuddel. In Barcelona würdest du keine 2 Minuten mit deine Aussagen überleben, also beruhige dich mal. Sei kritisch von mir aus, aber lerne dich vernünftig auszudrücken dann nervt dich hier auch keiner.
      Am Ende werden wir ja sehen wohin die Reise geht, geht die Welt unter so wie du es vorauszusagen versuchst oder vielleicht doch nicht? Ich für meinen Teil lasse dem Trainer die Zeit die erbracht, mindest bis 2023, danach kann man wirklich bewerten. Erst wenn der Trainer seine Wunschspielern zur Verfügung hat, auf alle Spieler zurückgreifen kann (also keien verletzten) und sein Ding runterspielt über einen gewissen Zeitraum, kann ich beurteilen. Jetzt noch nicht.

      Forca Barca

      • Forca Barca du hast mich glaube missverstanden. Ich will nicht Alba oder Busquets loswerden weil sie Katalanen sind. Warum sollte ich das wollen? Barca ist doch ein katalanischer Verein und es ist nichts verkehrtes wenn Spieler sich mit dem Verein zu 100% identifizieren, auch heimatlich. Ich verwende den Begriff „Katalanen“ bewusst weil diese Spieler nur privilegiert werden weil Barca ihr Heimatverein ist. Für mich zählt nur der Leistungsprinzip. Wenn zb ein Amerikaner stärker ist als ein Katalane und sich nicht so stark mit dem Verein identifiziert, dann muss er trotzdem spielen. So einfach ist das. Ich fordere Gleichberechtigung. Dass ich mich so stark negativ äußere hat nichts mit Rassismus zutun, sondern ich bin es einfach leid. Barca handelt eher pro rassistisch indem immer die ausländischen Spieler kritisiert oder aussortiert werden. Man sagt Busquets spielt gut, ist doch klar wenn er immer spielen darf, irgendwann stimmt die Leistung dann. Dass Busquets die Hälfte davon schlecht ist wird ignoriert. Aber dann schau dir Dest an. Der wird nach einem Spiel fast rausgeschmissen. Wie soll der so jemals sein Können unter Beweis stellen? Wenn der solche Vorteile wie Busquets hätte dann würde er auch irgendwann mal zünden, so aber macht man eher sein Selbstvertrauen kaputt und dann redet man davon dass er keine Qualität hätte. Oder de Jong wird jetzt auch wieder mit nem Abgang in Verbindung gebracht, Depay war der Heilsbringer er kam um Barca zu helfen und dann wollte man ihn gegen Morata tauschen und das nach nur ein paar Monaten. Ist das nicht schäbig wie mit diesen Spielern umgegangen wird? Das hat doch nichts mit Mes que un Club zutun. Ich sehe da kein Respekt, sondern toxische Menschen die Nicht-Katalanen und Spanier abwertend behandeln. Und ich sage dir ehrlich, Katalonien ist mir an sich Schnuppe; aber irgendwie will ich nicht mehr dass ein Katalane sich durchsetzt, denn wir wüssten ganz genau wie das enden wird. Dann bekommt er eine Extrawurst nach der anderen und darf einen Rentenvertrag unterschreiben und sein Abgang selbst bestimmen. Auf sowas habe ich keine Lust. Es nervt wenn das sportliche in den Hintergrund rückt. Ich sage dir ehrlich du wirst jetzt wieder lamentieren aber Real Madrid sollte in gewisser Hinsicht ein Vorbild sein. Siehst du dass dort nach Sympathien bewertet wird? Ein Marcelo der 500 mal stärker als dieser komische Alba war, wurde nach einer schwachen Saison durch Mendy ersetzt. Real handelt wie ein großer Verein, dem Perez und die Trainer jucken nur das sportliche. Nur bei uns ist es anders. Wir benehmen uns nicht wie ein großer Verein.

        Ich sagte auch nicht dass Xavi jetzt raus soll. Ich sage zwar OUT aber meinte damit er soll im Sommer gehen. Auch bin ich offen dafür dass sich was verbessert, aber das sehe ich hier nicht mal 1%. Wie kann sich das in Zukunft noch ändern? Es würde eh wieder so enden dass man irgendwelche Galacticos holt und dann geht das Theater wieder von vorne los. Soll Xavi bis 2023 bleiben, aber sei dir im klaren, wenn er scheitert dann haben wir wieder wichtige Jahre verschwendet. Ich bin der Meinung dass Barca schnell handeln sollte.

        Und beim Thema Ballbesitz hab ich ja auch nie erwähnt dass man sich von diesem Spielstil komplett entfernen sollte. Man sollte es verfeinern, andere wichtige Komponente implementieren. Ich sag dir ganz ehrlich Xavis Arbeit lässt mich nicht positiv auf eine Zukunft blicken, absolut nicht da brauche ich mir auch nichts vorzumachen.

        • Hey Knedull,

          Ich habe schon verstanden was du eigentlich meintest mit den Katalanen aber die aggressiven Aussagen, wie du das immer sagst wirkt rassistisch. Aber nach deiner Logik müsste ja dann auch immer Garcia den vortritt vor Araujo bekommen. Das passiert ja aber auch nicht. Das Leistungsprinzip fehlt mir auch teilweise sage ich ganz ehrlich. Alba ist eine Katastrophe, ich kann den überhaupt nicht leider, liegt aber eher daran, dass er sehr unsympathisch wirkt. Immer am meckern, immer am diskutieren. Hier kritisiere ich Xavi dafür, dass er Balde nicht langsam heranführt und ihn ab und an einsetzt. Alba sollte am aller ehesten aussortiert werden.
          Busquets beispielsweise würde ich noch nicht aussortieren, ich würde mir wünschen, dass er mit de Jong um die 6er Position konkurriert. Auch hier darf man Xavi kritisieren (auf vernünftige Art und Weise). Busquets ist nicht der schnellste, war er noch nie, aber er hat nach wie vor Qualitäten die ihn am Leben halten und auch berechtigen zu Spielen, nur nicht immer und in jedem Spiel die volle länge.
          Dest tut mir persönlich auch leid, finde den Umgang nicht gut. Barca ist wirklich gut blöd wenn sie ihn verkaufen sollten. Ich gehe eher davon aus dass es nicht passieren wird aber wer weiß das schon. Alvez sollte nicht jedes Spiel spielen dürfen. Man muss aber auch ehrlich sagen, dass Dest schon in der letzten Saison einige Schwächen aufgezeigt hat, diese kann er aber auch nur verbessern wenn mehr Spielzeit erhält. Auch hier darf man Xavi gerne kritisieren.
          Zum Thema Depay: Dass er für Morata ausgetauscht werden sollte halte ich für eine Übertreibung der Medien. Ich meine, wir können es doch nie zu 100% wissen denn wir können immer nur das bewerten worüber medial berichtet wird. Vom Verein gab es diesbezüglich nie eine Aussage. Ich will den Verein jetzt nicht unbedingt in Schutz nehmen aber nur weil etwas von den Gazetten so verkauft wird heißt es ja nicht, dass es auch immer der Wahrheit entspricht.

          Real Madrid mag vielleicht nach dem Leistungsprinzip gehen, war es aber auch nicht Perez der kranke Sachen über seine eigenen Spieler und Trainer getätigt hat? Das ist nicht viel besser.

          Aber mich würde viel eher interessieren was du persönlich an Xavi’s Stelle anders machen würdest? Kritisieren ist das eine aber man sollte ja auch Lösungen zur Hand haben. Wie würdest du aufstellen, wie würdest du spielen lassen? Was wäre deine Taktik?

    • Pique ersetzen gibt für mich keinen Sinn er gibt Barca mit seiner Erfahrung und immernoch vorhandenen Qualität sehr viel und von den 3 Katalanen ist er noch am meisten am modernen Fussball angepasst Busquets kann gegen gute Gegner nicht abliefern und Alba hat zuwenig Disziplin. Ausserdem hat man bei Busi einen De Jong und bei einem Linksverteidiger muss man nicht viel Geld ausgeben
      Ps Ich mag deine Kommentare meistens

  7. Hola zusammen,

    Ja das gestern war ein Spiel zum vergessen. Man weiß nicht wo man anfangen soll. Bilbao hat uns wirklich überrannt, was für eine Intensität wow.
    Xavi hat sich gestern verzockt und konnte auch während des Spiels nicht auf Bilbao reagieren. Er trägt ganz klar die Hauptschuld denn taktisch war das ja mal nichts. Ich frage mich ernsthaft ob Xavis Plan war bilbao unser Spiel aufzuzwingen oder was genau? Ich würde es verstehen wenn das der Plan war jedoch war nichts davon zu sehen. Wenn man sich die Spieler angeschaut hat konnte man gut erkennen, das wir größtenteils standfußball gespielt haben. Keiner hat sich zwischen den Linien wirklich bewegt und den Ball gefordert, somit ging vertikal auch kaum was, stattdessen immer wieder quer oder rückwärts Pässe. Oder den Angriff abbrechen weil keiner richtig mit nach vorne sprintet. Hier muss man doch auch fairerweise die Frage stellen: Was machen die Spieler denn da?
    Der Auftritt gegen real war um weiten besser als das von gestern, bedeutet für mich auch, da geht noch viel viel mehr und da hätte gestern viel mehr gehen können. Aber die Spieler kamen wirklich gar nicht mit der Intensität klar.
    So und kommen wir nun kurz zu unseren Lieblings Usern, die heulsusen.
    Wisst ihr, ihr schreit hier immer rum wie mieserabel und wie schlecht doch alles ist. Das ihr hier nicht sein müsst und euch diesen Mist geben müsst wisst ihr bereits. Keiner zwingt euch dazu, wirklich niemand. Und ich schwöre und verspreche euch, ich werde niemals eure Meinung teilen, nie nie nie weil so Art Menschen wie ihr es seit sind die schlimmsten. Ihr seid nur Fans in guten Zeiten, kein Fan beleidigt seinen Herzensclub aufs übelste wie einige von euch. Wie geht das? Seid ihr auch bei euren Freunden und der Familie so? Wenn die nicht so funktionieren wie ihr das möchtest beleidigt ihr sie dann auch und beschimpft sie andauernd? Denkt doch mal nach was ihr von euch gibt Leute. Sachlich zu kritisieren ist das eine, aber wirklich immer um die Ecke zu kommen um zu beleidigen oder nur negativität zu streuen ist ne andere Geschichte. Der eine wünscht sich sogar von Herzen das Barca komplett abstürzt. Was ist los mit dir junge, wie alt seid ihr eigentlich. Mein Gott, richtige Rambos an der Tastatur. Und auch immer diese Aussagen „ich habe es schon vor 5 Jahren gesagt, ich habe es als erster gesagt“ und jetzt? Was bist du jetzt, Wahrsager? Kann ich auch nen Termin bei dir buchen damit du mir meinen Kaffeesatz auslesen kannst?
    Chillt mal Leute ernsthaft jetzt. Egal was passiert, man kann wirklich kritisieren ohne Probleme aber achtet mal ein bisschen auf eure Aussagen. Wie ,an was sagt ist meistens Schlüssel. Ich stehe voll und ganz hinter dem Team, dem Verein. Auch wenn ich viele selbst noch schlecht finde sehe ich aber auch in anderen Bereichen Veränderungen und Verbesserungen. Das Spiel gestern unterstreicht meine Aussage nicht wirklich, das Spiel gegen real aber schon. Als Fan sollte man nicht darauf warten bis der Gegner trifft um sofort hier reinzuschreiben was für ein luschen Verein barca doch ist. Entweder ist man ein Kind oder ein Troll, ein Fan definitiv nicht.

    Ein letztes Wort noch. Barca befindet sich im Umbruch, hat eine verdammt junge Mannschaft, andauernd Verletzte, keine Kohle, keine echten erfahrenen Führungsspieler und einen Trainer der noch jung ist und eine Menge lernen muss. Wie kann da meine Kritik so scharf sein wie die eurer, wobei es ja bei euch größtenteils keine Kritik mehr ist sondern eher purer Hass. Ich habe die Erwartungen schon lange runtergeschraubt, deshalb kann ich auch von Verbesserung schreiben. Einige erwarten, dass Barca hier mit den Top Mannschaften mithält und bewertet dementsprechend das Team so, aber das ist doch total falsch. Wir sind sowas von Durchschnitt. Wir werden wieder Top werden, das brauch alles seine Zeit. Und jeder der sich erhofft englischen powerplay bei Barca zu sehen der ist wirklich falsch hier. Das wird nie passiere und darüber bin ich auch froh. Barca bleibt sich treu und in paar Jahren werden die Pessimisten wahrscheinlich den Schönrednern zustimmen oder auch nicht, weil es zu peinlich wäre dies zuzugeben.

    Forca Barca

  8. Uff.. Das Spiel konnte ich nur schwer verdauen… Meiner Meinung nach eins der bzw. das schlechteste Spiel von uns unter Xavi. Nicht wegen der Niederlage, sondern weil wir einfach super schlecht gespielt haben. Ich habe gehofft, dass wir das Momentum aus dem letzten Spiel mitnehmen und selbstbewusst und intensiv agieren. War wohl nichts… Es fällt uns unglaublich schwer das gegnerische Pressing zu überwinden. Ob Bayern oder Athletic…. Die Abläufe, die Bewegung, die Passsicherheit.. Katastrophal gestern. Zweite Bälle gewinnen wir auch so gut wie nie. Bilbao hat uns völlig überrant. Das sind allerdings alles Dinge, die nicht von heute auf morgen funktionieren. Damit meine ich die allgemeinen Automatismen und Bewegungsabläufe. Die Robustheit haben die Jungen auch nocht nicht. Die alten Hasen dafür sind langsam und bekommen bei schnellen Außenspielern gewaltig Probleme. Viele hier schreien direkt auf: „Alba, Busi, etc. raus!“ Haben wir denn Alternativen? Glaubt ihr wirklich, dass Balde besser verteidigt hätte? Natürlich brauchen wir dort eine Verstärkung und z.B. Gaya wäre eine super Alternative. Davon gibts aber nur wenige und, ob Gaya zu uns wechseln will ist mehr als fraglich. Was Busi angeht… Im Aufbau mega stark, aber wirklich langsam in der Defensive. Xavi sollte mal Frenkie eine Chance auf der 6 geben, genauso wie Dest. Allerdings finde ich es so einfach, von außen iwelche Tipps zu geben. DAs Trainerteam sieht die Jungs jeden Tag im Training und kann da besser einschätzen, wer bereit ist zu spielen und wer nicht. Nichtdestotrotz hat Xavi gestern einige Fehler gemacht (meine Meinung)… Ansu´s Verletzung kommt nicht von ungefähr, Pedri auch viiiel zu lange auf dem Platz gelassen, auch wenn er bei uns einer der Besten war. Defensiv absolut keine Ordnung bzw. Absicherung. Naja viel Positives gibts leider nicht. Ter Stegen mega stark. Und hey, wir haben in den letzten zwei Spielen 4 Tore geschossen. Wann gabs denn sowas zuletzt?? Und das gegen zwei starke Mannschaften. Ferran hat schon seine Klasse und ich traue ihm zu, dass er uns noch öfter glücklich machen wird. Und noch eine positive Sache. In den letzten zwei Spielen sind wir in der zweiten Halbzeit deutlich besser als früher, dafür in der ersten Halbzeit naja.. Die Last Minute Tore sind auf jeden Fall gut für die Moral! Achja, knedulli, überspringe bitte diesen Kommentar und verschon uns mit deinen dämlichen, teilweise rassistischen und beleidigenden Kommentaren.

  9. es geht los mit der kritik an xavi und sein job bei barca… so viel lob und begeisterung am anfang… alles nur heisse luft?
    ich war ja auch gegen die entlassung von coeman. ich schrieb eigentlich immer das gleiche hier. ein trainerwechsel bringt barca kein meter nach vorne weiter. ich sprach vom umbruch und 2. 3 jahre ohne titel. alles normal im fussball weil man bei barca den umbruch ohne messi nicht wirklich rechtzeitig wollte…
    gegen real in saudi arabien hat barca guten fussball gezeigt. nur das quäntchen glück hat gefehlt.
    in san mamés zu gewinnen ist für viele nicht einfach. schon gar nicht im pokal. siehe bilbao und die copa del rey historia…
    xavi kann ja auch nicht zaubern. der umbruch braucht zeit. seid geduldig und holt euch eine dauerkarte bei real ;)

  10. Hallo Freunde:
    ich weiß nicht, ob man jetzt sagen kann, dass es dem Lernprozess dienlich war. Was sollen unsere Spieler noch lernen? Da stehen 5 erfahrene Jungs auf dem Platz. Die haben alles gesehen. Die 4 ü30 Spieler sind einfach nicht mehr auf der Höhe. Da muss man nix lernen.
    Die Jungen hingegen sind noch nicht auf der Höhe körperlich.
    Der einzige, der daraus vielleicht lernen kann, ist unser Trainer. Gavi, Pedri und Busi war von Anfang an zum scheitern verurteilt. Alves macht als bald 39-jähriger 4 spiele hintereinander! 2 davon über 120 Minuten!
    Xavi hat klar seine Lieblinge. Wer das System nicht versteht ist direkt auf dem Abstellgleis. Da muss er sich hinterfragen.

    Ansonsten juckt mich das Spiel nur bedingt. Klar sind wieder einige Millionen, die fehlen. Das ärgert mich. Aber dieses Jahr kann’s nur ein Ziel geben. Platz 4 und mit ner langen Vorbereitung (keine EM/WM) und nem verbesserten Kader Xavis Ideen umsetzen. Ich glaube an Xavi. Ich glaube aber nicht mehr an Alba und Busi. Und auch nicht an Alves. Wenn wir sie brauchen, um Platz 4 zu erreichen ok. Aber in KO spielen gegen physisch starke Mannschaften sind sie immer lost. Dann kann man auch gleich Dest spielen lassen. Das Resultat ist dasselbe.
    Wir müssen leider im Sommer ordentlich in den Kader investieren. Wir können uns nicht noch so eine Saison erlauben. Ich rede jetzt nicht von Haaland. Solange wir keine Argumente (auch in medizinischer Hinsicht) liefern, halt ich mich bei ihm mal mehr zurück. Wir brauchen jetzt einen sportlichen Aufwärtstrend.
    Da kommt Ansus Verletzung zur Unzeit. Das ist viel schlimmer als das Spiel gestern. Aus einem dreizack Haaland, Ansu, Ous oder ohne Haaland Ferran-Ansu-Ous, wurde jetzt nur noch Ferran. Mit Ansu und Ous kann man nicht mehr planen. Heißt: wir brauchen 2 hochkarätige Offensivspieler für nächste Saison oder müssen jedenfalls Depay noch ein Jahr halten, was ich eigentlich nicht bevorzuge. Schwierige Situation. Zu allem Überfluss will Gaya auch noch verlängern. Wer soll dann unser neuer LV werden? Nen Alba wird einer wie Tagliafico nicht verdrängen. Kommt mir bitte auch nicht mit einem wie Rafa Guerreiro. Der ist Alba 2.0 nur in verletzungsanfällig. Offensiv hui, defensiv pfui und viel zu langsam. Ich hoffe wir kriegen es bis 2023 hin, ne stabile Mannschaft unter nem guten Trainer zu formen. Aktuell sind wir kein CL Kaliber und werden die von Álvaro angekündigten 3 Titel nicht holen. Wir werden nicht mal um sie mitspielen. Nen Sieg gegen Neapel empfände ich als Sensation.
    Visca!

    • Wie kannst du an Xavi glauben wenn dieser Vogel wiederum an seine besten Freunde glaubt und beschissen und ängstlich spielen lässt? Xavi ist ein extrem überbewerteter Trainer der es nicht schaffen wird. Du wirst sehen, alle Kapitäne bleiben sogar 2023 Stammspieler und man arbeitet für eine zweite Spanisch Katalanische Nationalmannschaft. Die dreckige katalanische Mentalität hat uns das Genick endgültig gebrochen. Hätte es schon vorher, aber ein Argentinier hat den Absturz dieser Loser verhindert. Das ist jetzt nicht mehr zu vermeiden.

      • Ich möchte noch einem Punkt hinzufügen hinsichtlich Belastungssteuerung.
        Kann mir bitte jemand erklären warum zur Hölle der gerade genesene Pedri nahezu über die komplette Zeit ranmuss?
        Warum muss er erst verletzungsbedingt ausgewechselt werden?

        Genau wegen Pedri haben einige der Heuchler hier Koeman in die Hölle verteufelt!!
        Wo ist der Aufschrei jetzt??
        Für was hat man Puig? Ist der Knilch wirklich so schlecht, dass er nichtmal für die letzten 15 Minuten randarf um Pedri zu schonen?
        Ich habe immer gesagt, dass Puig kein Barcamaterial ist aber dass er so miserabel ist, damit habe ich nicht gerechnet! Für was schleppt man den Typen überhaupt mit….

        Gemäß den ersten Gerüchten soll es bei Pedri nicht allzu schlimm sein, nichtsdestotrotz geht man so nicht mit jungen Spielern um!
        Genau das habt ihr an Koeman so kritisiert, wo ist der Aufschrei jetzt??

  11. Schon während seiner Zeit als Spieler war Xavi keiner der die Leistung der eigenen Mannschaft objektiv einordnen konnte.

    Da sah man gerne sich selbst als dominierende Mannschaft nur weil man mehr Ballbesitz aufweisen konnte. Dafür aber ein in Sachen Chancen klar unterlegen war.

    Dass er diese Subjektivität als Trainer nicht ablegen kann, ist sehr schade.

    Gestern hatte er offentsichtlich zu viele Fehler gemacht. Uns bleibt zu hoffen, dass sich das verbessert.

    Nichtsdestotrotz scheinen wir einen Trainer zu haben, der ein bisschen fern ab der Realität zu dein scheint und einen Präsidenten, der dies definitiv ist und von Kalibern wie Haaland träumt. Das wird noch eine lange Reise…

  12. Der Kommentar sollte eigentlich keine Antwort sein…

    Habe fleißig Kommentare mitgelesen, jetzt seit längerem mal wieder ein Kommentar von mir.
    Zunächst ein paar Worte an Barca TIKI TAKA: Wach auf, Junge. Mehr als 5 User haben dir am einem Tag gesagt, dass du unfähig bist, Xavi objektiv zu bewerten. Kannst du dir nicht eingestehen, dass da was dran sein muss?
    Zu Xavi: Viele haben erwartet, dass er der Heilsbringer ist, und selbst wenn man die Sache etwas realistischer anging, hat man sich doch zumindest eine leichte spielerische Verbesserung erhofft. Die sehe ich aktuell leider nicht, bzw. nur phasenweise und selbst das nicht in jedem Spiel. Unterm Strich ist das zu wenig und keine Verbesserung gegenüber Koeman. Zur Verteidigung muss ich allerdings auch sagen, dass Xavi halt immer noch den gleichen Kader wie sein Vorgänger zur Verfügung hat. Dazu die unfassbare Anzahl an Verletzungen. Ich hoffe die Anstellung von Ricard Pruna wird sich langfristig (in 1-2 Jahren) bemerkbar machen. Bei Fati hab ich das Gefühl, er wird eine Karriere wie Robben hinlegen. Weltklasse Spieler, top professionell, aber eben 50% der Zeit verletzt. Zu Dembele muss ich eigentlich auch nichts mehr sagen, so schnell wie möglich weg mit dem. Gegen die Variante mit der Tribüne hab ich keinerlei moralische Bedenken und ich würde mich freuen, wenn er für die WM ignoriert wird.

    Das Spiel habe ich gestern erst ab der 23. Minute gesehen (offenbar hab ich unseren aller schlimmsten Part also verpasst). Was danach kam, war leider auch wenig berauschend, aber wir wissen, wie unangenehm Bilbao sein kann. Ich würde behaupten, die spielen mit Sevilla zusammen das beste Pressing der Liga und die Spiele haben traditionell eine brutale Intensität. Dass wir mit 2 Leichtgewichten im Mittelfeld und 2 Jugendspielern im Sturm beginnen, verbessert unsere Chancen dann halt eher weniger. Was Xavi an Dani Alves (bzw. gegen Dest) hat, weiß auch nur er selbst, wobei ich Alves gestern gar nicht mal so schlecht fand. Als Alba Fan muss ich auch gestehen, dass er gestern unterirdisch gespielt hat, vermutlich sogar am schlechtesten von allen. Er wurde sogar regelmäßig in Laufduellen stehen gelassen (die Williams Brüder sind auch abartig schnell unterwegs). Dennoch muss man sich auch die Frage stellen, was sind die Alternativen? Hätte es ein Balde wirklich besser gemacht? Wenn wir Gaya für 15-20 Mio bekommen könnten, wäre das ein Traum, habe aber zuletzt gelesen, dass er gegenüber einer Verlängerung bei Valencia nicht abgeneigt ist. Von den 3 Oldies war Pique der beste, wobei er beim 2-1 mehr als unglücklich aussah. Busquets sollte man nur noch gegen kleine Liga Gegner einsetzen, wenn wir viel Ballbesitz zu erwarten haben. Was gestern leider ein bisschen ungerging ist die souveräne bis gute Leistung von Ter Stegen. Das war das dritte gute Spiel in kürzester Zeit und ich finde das hat eine Erwähnung verdient.

    Besonders (negativ) aufgefallen ist mir die schlechte Raumaufteilung, wodurch wir jeden zweiten Ball verloren haben. 3 Mann im Strafraum, keiner im Rückraum… wenn dann die Flanke kommt und rausgeköpft wird, muss der nächste Bilbao Spieler nur noch aufdrehen und der Konter rollt. Laut Sofascore hatte Bilbao selbst auch eine Flankengenauigkeit von 30%! Ein unfassbar guter Wert und das, obwohl wir mit Pique und Araujo 2 Türme in der Innenverteidigung hatten. Bei uns kam übrigens 1/18 Flanken an. Es wird ein titelloses Jahr und das einzige Ziel heißt jetzt Platz 4 holen.

  13. Ich kann die Enttäuschung nachvollziehen, aber wenn andere Clubs Jahre für einen Umbruch benötigen, wie soll das Xavi in wenigen Monaten schaffen?
    Wir haben auch Jahre gebraucht um endlich am Boden zu sein, also werden wir nicht in Wochen da rauskommen.
    Vertrauen und Geduld ist jetzt gefragt. Die Alten sind natürlich nicht die Zukunft des Clubs. Ist aber überall so

    • Es ist klar, dass ein Umbruch dauert und dass man Geduld haben muss, sowohl mit Xavi als auch mit gewissen Spielern
      Viele Usern hier, mich eingeschlossen sind besorgt über die Art und Weise wie die Rückschläge zustande kommen.
      Ich habe es bereits häufig erwähnt und werde nicht müde es weiter zu erwähnen:
      Man verliert mit einer guten Leistung gegen Madrid, die Presse und bestimmte User hier loben die Mannschaft in den Himmel, sprechen von einem Wendepunkt und meinen ein altes, längst vergessenes Barca gesehen zu haben.
      Zack, eine Woche später verliert man gegen ein starkes Bilbao, OBWOHL man deutlich mehr Zeit für Vorbereitungen und Analysen hatte!
      Zudem verliert man mit einer Leistung die mich sprachlos im negativen Sinne zurücklässt!

      Was haben Xavi und die Truppe in dieser Woche getrieben??
      Man weiß seit Jahren wie unangenehm Bilbao spielt und findet kein Mittel dagegen???
      Xavi verheizt Pedri, der gerade wieder genesen war über 100 Minuten, ich frage mich was ein Puig, der ungerechtfertigt die Nummer 6 trägt überhaupt im Kader verloren hat wenn er nicht mal für 15 Minuten zum Einsatz kommt!
      Warum gibt Xavi nicht mal Balde und Dest eine Chance wenn er sieht wie überfordert Alves und Alba mit den schnellen Außen sind??
      Was sollte der Scheiß mit Nico auf dem rechten Flügel??
      Wie will man ohne Flanken, Zufallsprodukten und individueller Klasse Tore schießen??
      Ich habe kaum einstudierte Spielzüge gesehen bisher! Und mittlerweile ist Xavi lange genug im Amt um zumindest das ein oder andere einzustudieren!

      Und zur Krönung gibt es immer noch User die meinen eine Steigerung gesehen zu haben!
      Das sind in der Regel genau diese User, die Koeman für die von mir angeführten Punkte unter der Gürtellinie kritisierten!

      Manchmal fehlen mir einfach die Worte!
      Klar ist nicht alles schlecht, aber eine Steigerung sieht für mich anders aus!
      Oder wir sind mittlerweile so tief unten, dass uns eine schonungslose Niederlage und ein Pokalaus Grund zur Hoffnung gibt….
      Das hoffe ich nicht…

  14. Ich hoffe wirklich, dass Xavi im Sommer endgültig umdenkt und die Alten absägt. Es kann auch nicht sein Ernst sein, dauernd auf Dani Alves zu setzen. Mit Alba, Busquets und Co. wird man weiter nix gewinnen.
    Im Moment macht Xavi eher die Befürchtungen war, dass er einfach nur den alten Barca-Fußball beleben will und nicht mit der Zeit geht.
    Ich hoffe, das ändert sich im Sommer.

      • Tja wer weiß das schon. Vielleicht schien es ihm nicht opportun diese Spieler sofort öfters auf die Bank zu setzen inmitten der Saison. Wobei seine Aussagen zu Busquets schon nichts Gutes verheißen lassen.
        Ja, man wird eben auch nicht müde an Trainer wie Tuchel und Flick zu denken, die in einer Saisonhälfte ihr Team auf ein komplett anderes Level hievten. Aber da waren die Voraussetzungen der Spieler, gerade physisch, vielleicht auch besser. Bei Barca muss sich echt viel tun. Aber der Trainer trägt Verantwortung und seine Entscheidungen wirken zuletzt nicht sehr gut.

  15. Mir scheint, dass Xavi noch nicht einmal weiß, dass er und das Team versagt haben!
    Diese Aussage finde ich äußerst bedenklich!

    Man hat es über 120 Minuten nicht geschafft, mehr als 3 klare Torchancen herauszuspielen, hat sich in der Verteidigung amateurhaft angestellt und konnte gegen das intensiven Pressing und kompakte Verteidigen der Basken keine spielerischen Lösungen finden.
    Zudem wurde man von Bilbao künstlich am Leben gehalten.

    Xavi kommt nicht vom Fleck, die Mannschaft macht einen Schritt vorwärts und eineinhalb Schritte zurück hat man das Gefühl.
    Für mich ist das ein klares Versagen, früher oder später wird es auch der letzte einsehen müssen.
    Und Xavi täte gut daran, sein System, sein Training, seine Analysefähigkeit und sein Kadermanagement zu hinterfragen!
    Auch der ein oder andere Spieler sollte anfangen seine (Nicht)Leistung zu reflektieren.

    • Habe fleißig Kommentare mitgelesen, jetzt seit längerem mal wieder ein Kommentar von mir.
      Zunächst ein paar Worte an Barca TIKI TAKA: Wach auf, Junge. Mehr als 5 User haben dir am einem Tag gesagt, dass du unfähig bist, Xavi objektiv zu bewerten. Kannst du dir nicht eingestehen, dass da was dran sein muss?
      Zu Xavi: Viele haben erwartet, dass er der Heilsbringer ist, und selbst wenn man die Sache etwas realistischer anging, hat man sich doch zumindest eine leichte spielerische Verbesserung erhofft. Die sehe ich aktuell leider nicht, bzw. nur phasenweise und selbst das nicht in jedem Spiel. Unterm Strich ist das zu wenig und keine Verbesserung gegenüber Koeman. Zur Verteidigung muss ich allerdings auch sagen, dass Xavi halt immer noch den gleichen Kader wie sein Vorgänger zur Verfügung hat. Dazu die unfassbare Anzahl an Verletzungen. Ich hoffe die Anstellung von Ricard Pruna wird sich langfristig (in 1-2 Jahren) bemerkbar machen. Bei Fati hab ich das Gefühl, er wird eine Karriere wie Robben hinlegen. Weltklasse Spieler, top professionell, aber eben 50% der Zeit verletzt. Zu Dembele muss ich eigentlich auch nichts mehr sagen, so schnell wie möglich weg mit dem. Gegen die Variante mit der Tribüne hab ich keinerlei moralische Bedenken und ich würde mich freuen, wenn er für die WM ignoriert wird.

      Das Spiel habe ich gestern erst ab der 23. Minute gesehen (offenbar hab ich unseren aller schlimmsten Part also verpasst). Was danach kam, war leider auch wenig berauschend, aber wir wissen, wie unangenehm Bilbao sein kann. Ich würde behaupten, die spielen mit Sevilla zusammen das beste Pressing der Liga und die Spiele haben traditionell eine brutale Intensität. Dass wir mit 2 Leichtgewichten im Mittelfeld und 2 Jugendspielern im Sturm beginnen, verbessert unsere Chancen dann halt eher weniger. Was Xavi an Dani Alves (bzw. gegen Dest) hat, weiß auch nur er selbst, wobei ich Alves gestern gar nicht mal so schlecht fand. Als Alba Fan muss ich auch gestehen, dass er gestern unterirdisch gespielt hat, vermutlich sogar am schlechtesten von allen. Er wurde sogar regelmäßig in Laufduellen stehen gelassen (die Williams Brüder sind auch abartig schnell unterwegs). Dennoch muss man sich auch die Frage stellen, was sind die Alternativen? Hätte es ein Balde wirklich besser gemacht? Wenn wir Gaya für 15-20 Mio bekommen könnten, wäre das ein Traum, habe aber zuletzt gelesen, dass er gegenüber einer Verlängerung bei Valencia nicht abgeneigt ist. Von den 3 Oldies war Pique der beste, wobei er beim 2-1 mehr als unglücklich aussah. Busquets sollte man nur noch gegen kleine Liga Gegner einsetzen, wenn wir viel Ballbesitz zu erwarten haben. Was gestern leider ein bisschen ungerging ist die souveräne bis gute Leistung von Ter Stegen. Das war das dritte gute Spiel in kürzester Zeit und ich finde das hat eine Erwähnung verdient.

      Besonders (negativ) aufgefallen ist mir die schlechte Raumaufteilung, wodurch wir jeden zweiten Ball verloren haben. 3 Mann im Strafraum, keiner im Rückraum… wenn dann die Flanke kommt und rausgeköpft wird, muss der nächste Bilbao Spieler nur noch aufdrehen und der Konter rollt. Laut Sofascore hatte Bilbao selbst auch eine Flankengenauigkeit von 30%! Ein unfassbar guter Wert und das, obwohl wir mit Pique und Araujo 2 Türme in der Innenverteidigung hatten. Bei uns kam übrigens 1/18 Flanken an. Es wird ein titelloses Jahr und das einzige Ziel heißt jetzt Platz 4 holen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -